Donnerstag, 15. März 2018

(Damen) Zu hohe Niederlage in Arnsberg

Neheims Damen unterliegen TV Arnsberg deutlich


Eine 14:21 (6:11) Niederlage mussten die Damen des TV Neheim am vergangenen Wochenende beim Derby gegen den TV Arnsberg III hinnehmen. Dabei sahen die zahlreich mitgereisten Neheimer Zuschauer zu Beginn eine sehr ausgeglichene Partie. Aus einer gut agierenden Abwehr heraus ließen die Leuchtenstädterinnen kaum etwas zu und hatten nach 10 Minuten erst drei Tore (davon 1 Siebenmeter-Strafwurf) kassiert. Jedoch zeigte sich in der Offensive leider ein weniger durschlagkräftiges Bild. Die Arnsberger stellten mit einer extrem defensiv ausgerichteten Abwehr und einer stark aufgelegten Yvonne Dresselhaus im Tor die Neheimer Schützinnen immer wieder vor schwere Aufgaben. Bis zur Halbzeit änderte sich an diesem Bild nicht viel. Im Positionsangriff ging bei beiden Mannschaften aufgrund starker Defensivreihen nicht viel. Leider konnten die Damen des TVN aufgrund eines zu langsamen Umschaltspiels daraus kein Kapital schlagen.
In der Halbzeit nahm man sich vor, nun offensiver zu spielen und schneller umzuschalten. Und dies gelang auch sehr gut. Mit schnellem Umschalten und einer weiterhin guten Defensivarbeit konnte man das Ergebnis wieder enger gestalten und kam in der 40. Minute auf 12:15 heran. Im Ballbesitz hatte man sogar die Chance auf zwei Tore zu verkürzen und dem Spiel eine neue Dynamik zu geben. Doch Arnsberg wehrte diesen Versuch gleich mehrfach und setzte sich mit einem Lauf deutlich auf 13:21 ab.
,,Wir haben heute gut gesehen woran wir arbeiten müssen. Wenn wir Teams wie Arnsberg schlagen wollen, dann müssen wir an unserem Umschaltspiel arbeiten. Sobald die Damen des TVA erst einmal in der Abwehr stehen wird es natürlich verdammt schwer. Zudem hat uns die Torhüterin heute schon früh den Zahn gezogen. Wir blicken aber jetzt erst einmal auf das nächste und letzte Saisonspiel und wollen die Spielzeit mit einem positiven Ergebnis beenden, bevor wir dann bereits auf die nächste Saison schauen." so das Trainergespann Hammerschmidt.

Für den TVN:
Cöppicus, Millentrup, Becker (1), Moeschke, Volz (4), Kemper, Helnerus (1/1), Jasinsky, Müller (8/6), Giacosa, Förster, Rauch, Franz, Schüler

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen