Montag, 14. Mai 2012

(Herren) Abstieg!

Neheim. Nach der Niederlage gegen den TV Beckum muss die 1. Herrenmannschaft des TV Neheim, nach 7 Jahren Bezirksliga, den Gang in die Kreisliga antreten. 34:30 lautete der Endstand beim letzten Saisonspiel in Beckum und schloss damit die von Verletzungen und Ausfällen geplagte Saison ab. Auch die 2. Herrenmannschaft des TV Neheim verlor ihr letztes Saisonspiel beim TV Arnsberg II 33:30 und muss ebenfalls den Abstieg antreten. Zur neuen Saison wollen sich die Herrenmannschaften dann mit einem breiteren Kader und dem Ziel direkter Wiederaufstieg zurückmelden.

Sonntag, 13. Mai 2012

(Damen) Toller Sieg zum Saisonabschluss --- TV Neheim 1884 vs. HSG Menden-Lendringsen 3 --- 30:20 (17:8)

Neheim. Bei ihrem letzten Saisonspiel in der Handball Kreisliga verabschiedeten sich die Damen
des TVN mit einem ungefährdeten 30:20 Sieg gegen die HSG Menden-Lendringsen 3.
Besonders in der 1. Halbzeit zeigten die Hammerschmidt Sieben ihren zahlreichen Zuschauern ein sehr gutes Spiel.
„Schön zu sehen wie sich unsere junge Mannschaft in ihrer ersten Saison im Damenberiech kontinuierlich weiter entwickelt hat,“
so das Trainerduo Martin und Bastian Hammerschmidt nach dem Spiel.

Steffi Millentrup, Gorana Kis, Ann-Sophie Roggel, Mause 9, Elli Mosca, Friederike Kneer 1, Jenny Becker 2, Michelle Müller 4,
Sarah Handtke 1 (1), Sarah de Jong, Lena Reuther 11 (1), Annika Lutz 2

Donnerstag, 10. Mai 2012

(Damen) Letztes Saisonspiel gegen Menden

Neheim. Zum letzten Saisonspiel empfängt die Damenmannschaft des TV Neheim den Tabellennachbarn aus Menden-Lendringsen. Die Damen möchten sich mit einem guten letzten Spiel aus der Kreisligasaison verabschieden und schon einen Grundstein für die kommende Spielzeit legen. Anwurf ist um 14:45Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz

(2,Herren) Derby um Klassenerhalt

Neheim. Am kommenden Samstag muss die 2. Herrenmannschaft zum schwierigen Lokalderby zur zweiten Mannschaft des TV Arnsberg. Die Mannschaft von Spielertrainer Schulte braucht dringend einen Sieg um sich den Klassenerhalt zu sichern, während die Hausherren aus Arnsberg einen Sieg zum Aufstieg benötigen. Spannung und Kampf sind also vorprogrammiert. Anwurf ist um 16:00Uhr in der Rundturnhalle.

Samstag, 5. Mai 2012

(Damen) Derbysieg im Spitzenspiel --- TV Arnsberg III vs. TV Neheim 1884 - - - 21:25 (12:15)


Neheim. Mit einer starken Mannschaftsleistung gelang den Damen des TV Neheim am Samstagnachmittag der Derbysieg gegen den Lokalrivalen aus Arnsberg.Die Gastgeber begannen stark und gingen zu Beginn in Führung. Doch durch einen starken Lauf von 7:4 auf 7:10 fanden die Damen des Trainergespanns Hammerschmidt ins Spiel und erkämpften sich viele gute Möglichkeiten. Immer wieder wurden Arnsberger Fehler gnadenlos durch das Neheimer Tempospiel bestraft und zur Halbzeit führten die Gäste mit drei Toren. Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nichts an der Dominanz der Damen aus der Leuchtenstadt und so kamen die Gastgeber nie mehr als auf drei Tore an Neheim heran. ,,Ein mehr als hochverdienter Sieg für unsere Mädels! Sie haben 60 Minuten nicht locker gelassen und sich die Punkte wirklich hart erarbeitet." so das Trainergespann.

Für den TVN:
Stefanie Millentrup, Gorana Kis, Ann-Sophie Roggel, Anna Mause 9, Dunja Landsknecht, Friederike Kneer 1, Jennifer Becker 1, Michelle Müller 7, Lena Reuther 6 (1), Sarah De Jong, Eleonora Mosca, Viktoria Neumann, Annika Lutz 1

Donnerstag, 3. Mai 2012

(Damen) Damenmannschaft freut sich auf packendes Derby

Neheim. Ein spannendes Spiel erwartet die Damenmannschaft des TV Neheim am kommenden Samstag beim Lokalrivalen aus Arnsberg. Während das Hinspiel in Neheim unglücklich 19:18 verloren ging möchten die Damen aus der Leuchtenstadt nun die Revanche. Dabei muss das Trainergespann Martin und Bastian Hammerschmidt weiterhin verletzungsbedingt auf eine große Zahl an Spielerinnen verzichten. Dafür wird Rechtsaußen Annika Lutz, Neuzugang vom TSV Bigge-Olsberg, ihr erstes Spiel für den TVN machen. Anwurf ist am Samstag um 15:30Uhr in der Rundturnhalle in Arnsberg.

(m-A-Jugend) Neheim kämpft sich eine Runde weiter

Zweiter Tag zur Qualifikation zur Bezirksliga

Der zweite Tag, in der "Ruhrtal-Arena", versprach einige spannende Duelle auf Augenhöhe.
Gestartet wurde der Tag mit dem Spiel SG Ruhrtal gg TV Arnsberg. Ausgangslage war klar:
Ruhrtal muss jedes Spiel gewinnen, um noch eine minimale Chance zu haben.
Und das Spiel hatte Pfeffer, da wurde jede Chilischote blass. Nickeligkeiten prägten das
Spiel, das dann darin gipfelte, das ein Arnsberger mit 4!! lockeren Zähnen und Rot vom Platz
musste, zusätzlich der Torwächter mit Disqualifikation mit Bericht, da er seine Wortwahl nicht
im Griff hatte und auch 2 Ruhrtaler mussten den Platz verlassen. Das Spiel endete dann 9:9,
und das half Ruhrtal gar nicht, zeigte aber Arnsberg war schlagbar.
Das erste Spiel der Neheimer war gegen die, bis dato, punktlose Zweitvertretung der HSG
Menden-Lendringsen, und sofort startete man mit einem guten Angriff und liess erkennen,
wer hier gewinnen wollte. Doch erstens dauerte ein Spiel 25 Minuten und da man ja so
gut gespielt hatte, konnte ja nix mehr schiefgehen. Denkste, eine Reihe von gut vorgetragenen
Angriffen endete am Fuss des Torwächters oder gar am Pfosten, so das der 3 Tore Vorsprung zusammen-
schmolz. Schlimmer noch, die HSG 2 ging in Front. 10:9 für die HSG 2 und in der letzten Sekunde bekam
Neheim noch einen Strafwurf zugesprochen, doch dieser klatschte an den Pfosten.
Die nächste Überraschung auf dem Turnier, allerdings nicht die Letzte.
Nach einer Kabinenansprache, ging man nun gegen den bisher unbesiegten TV Arnsberg auf das Feld.
Und der TV-Neheim-Express legte los wie die Feuerwehr, kaum einer konnte glauben, das an der Anzeige
eine 3 Tore Führung für Neheim runterflimmerte. Sollte da doch etwas gehen?? Arnsberg kämpfte um jeden
Zentimeter und Neheim biss sich mit einer knappen Führung fest, ein verworfener Siebenmeter brachte
Arnsberg dann noch heran zu einem 13:13 Unentschieden. Neheim liess wieder aufhorchen.
Das dritte Spiel ging zum direkten Anwärter, um den begehrten dritten Platz, gegen den Letmather TV.
Diese Truppe hatte uns in der Saison zweimal geschlagen, ein drittes Mal sollte dies nicht geschehen.
Doch diesmal ging das Rezept nicht auf, Lemathe spielte einen 5!! Tore Vorsprung heraus. Doch Neheim
ist und bleibt Neheim! Was keiner mehr glauben wollte, geschah, Neheim kam kurz vor Schluss noch mal ran,
Letmathe zitterte und scheiterte an der erstarkten Abwehr und am mal wieder starken Nick. Als dann
auch noch ein Gegenstoss auf das Letmather Tor zuraste war, die Überraschung schon fast perfekt. Doch
da hatte der Torwächter der Letmather einen seiner weniger Glanzlichter und konnte parieren. Endstand
12:12.
Das war der vierte Platz. Kurz ging die Info herum, das dieser auch zur Teilnahme an der nächsten Runde
reichen würde. Also, alle Kräfte gegen die HSG Hohenlimburg mobilisiert, und Neheim spielte erneut eine
gute Partie und lag mit 4 Toren in Front. Kurz vor Schluss änderte die HSG auf eine offene Manndeckung.
Und wieder spielte Neheim dem Gegner in die Karten, man hielt das Tempo hoch, und ermöglichte durch
ungenaue Pässe noch den Hagenern die Möglichkeit auszugleichen, doch kurz vor der Sirene, konnte
noch das letzte Tor zum Endstand 15:14 erzielt werden. Der vierte Platz war erobert und man stand
vor den hochgehandelten Ruhrtalern.

Dank gilt allen mitgereisten Eltern und Fans, die in den Hallen eine super Stimmung verbreitet ,
mitgefiebert und die Jungs zur Höchstleistung angetrieben haben.

TV Neheim A-Jugend