Montag, 17. Dezember 2018

2. Herren - Schoeps-Sieben schockt den Tabellenführer

2. Herren - 1. Kreisklasse - TV Neheim 1884 vs. SG Iserlohn-Sümmern II - 29:26 (15:15)

Unsere 2. Herren-Mannschaft und Tabellenführer - diese Konstellation war in der Vergangenheit schon häufiger eine Erfolgsgeschichte für die Leuchtenstädter. So auch mal wieder am vergangenen dritten Adventswochenende. Zu Gast in der Sporthalle am Berliner Platz war die bis dahin nur einmal unterlegene zweite Mannschaft der SG Iserlohn-Sümmern. Und die Schoeps-Sieben machte ihrem Ruf als Favoritenschreck mal wieder alle Ehre und gewann das letzte Spiel des Jahres 2018 mit 29:26 (15:15).

Unsere „Zwote“ hatte sich von Anfang an viel vorgenommen, schloss in der ersten Halbzeit aber teilweise zu hektisch ab und rannte lange Zeit einem leichten Rückstand hinterher. Drei Minuten vor der Pause stand es 12:15, ehe Kreisläufer Alex Zvercikov und Routinier Sven Schulte doch noch zum verdienten 15:15-Pausenstand ausgleichen konnten. Spätestens jetzt war unsere Reserve voll da.

Dieses Mal wurde auch endlich mal nicht der Beginn der zweiten Halbzeit verpennt und die Schoeps-Sieben bot dem Tabellenführer weiterhin erfolgreich die Stirn. So blieb es bei einem ausgeglichenen Spiel. Ein 4:0-Lauf sorgte nach 42 Minuten erstmals für eine komfortable Führung (22:18), die im weiteren Spielverlauf nicht mehr aus der Hand gegeben werden sollte. Die Abwehr stand sehr sicher und auch Keeper Patrick Liebig hielt was zu halten war. Am Ende hieß es hochverdient 29:26, wobei auch die offene Manndeckung der Gäste in den letzten zwei Minuten keine Gefahr mehr darstellen sollte.

Trainer David Schoeps war nach der faustdicken Überraschung mehr als zufrieden: „Wir haben uns heute von Anfang an als Einheit präsentiert. Trotz der relativ schwachen Wurfausbeute und den vielen einfachen Ballverlusten in den ersten 25 Minuten haben wir nie den Glauben an uns verloren. Die Jungs können alle sehr stolz auf diese Leistung sein. Die bisher knappen Ergebnisse der SG und auch von uns zeigen, dass in dieser Liga alles möglich ist.“

TVN: Patrick Liebig, Holger Grau; Alex Zvercikov (7), Johannes Kneer (6), Patrick Schröer (5), Manuel Melchert (4), Joshua Tölle (4), Sven Schulte (2), Justin Koch (1), Bastian Hammerschmidt, Felix Kleinschmidt, Frank Sawatzki, Konstantin Pape, Christian Offen.

Unter der Woche zog der Gegner vom Vorwochenende HVE Villigst-Ergste 3 seine Mannschaft zurück. Die beiden Pluspunkte aus dieser Partie werden somit nicht mehr gewertet.

Freitag, 14. Dezember 2018

(1.Herren) Für Neheim zählt nur ein Sieg

TV Neheim 1884 gg. HSG ECD Hagen
Samstag, 19:30 Uhr, SpH Berliner Platz


"Es zählen nur zwei Punkte, egal wie", so die klare Anweisung von TVN-Trainer Ludger Klinkemeier vor dem letzten Spiel vor der Winterpause. Nach einem vielversprechenden Saisonstart ließen die Neheimer ordentlich Federn und fielen vom dritten auf den elften Tabellenplatz. Die Blau-Weißen holten aus den letzten sieben Spielen nur zwei Punkte, verloren dabei auch gegen Teams aus den unteren Tabellenregionen und befinden sich nun selbst mitten im Abstiegskampf.
Gegen den Tabellenletzten HSG ECD Hagen muss nun ein Sieg her, um sich etwas Luft zu verschaffen.

Die Hagener, welche seit dieser Saison als Spielgemeinschaft auftreten, mussten vor der Saison einen personellen Aderlass hinnehmen und Top-Torjäger Lukas Wetzel ziehen lassen. Zwar sammelten sie bislang nur fünf Punkte ein, zeigten in den vergangenen Wochen allerdings einen Aufwärtstrend und haben ihren gesamten Kader zur Verfügung.
Auch beim TV Neheim lichtet sich die Verletzungsmisere: Nach der Rückkehr von Sören Frohne in der letzten Woche, ist auch Hannes Koch wieder im Kader. Lediglich Keeper Stephan Baukmann muss weiterhin ersetzt werden.

Wer die Neheimer Herren bei ihren letzten Spielen vor Weihnachten noch einmal unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen. Ab 17:30 Uhr findet das Spiel der zweiten Mannschaft statt, im Anschluss geht es dann für die Erste in ihr "Vier-Punkte-Spiel". 

Donnerstag, 13. Dezember 2018

2. Herren - Ligaprimus zu Gast in Neheim

2. Herren - 1. Kreisklasse - TV Neheim 1884 vs. Iserlohn-Sümmern II
Anwurf: Samstag, 15. Dezember, 17:30 Uhr, Sporthalle Berliner Platz

Am kommenden Samstag, 15. Dezember, steht für unsere „Zwote“ das letzte Spiel in diesem Jahr auf dem Plan. Die Gäste der SG Iserlohn-Sümmern 2 rangieren momentan mit 16:2 Punkten an der Tabellenspitze, wobei sie erst ein Spiel deutlich gewinnen konnten und die Punkte am vorigen Spieltag kampflos erhalten haben.

„Wir wollen natürlich die Euphorie aus dem unerwarteten Sieg in Villigst-Ergste mitnehmen“, so Trainer David Schoeps. „Die Halle wird bestimmt voll werden und mit unseren Fans im Rücken ist zu Hause einiges möglich. Leider fallen wieder ein paar Spieler aus. Der Kader ist aber zum Glück groß und gut genug um dies aufzufangen.“

Freitag, 7. Dezember 2018

2. Herren - TVN reist dezimiert nach Schwerte

2. Herren - 1. Kreisklasse - HVE Villigst-Ergste III vs. TV Neheim 1884
Anwurf: Sonntag, 9. Dezember, 16:15 Uhr, Sporthalle Gänsewinkel

Für unsere zweite Herren-Mannschaft steht am zweiten Adventswochenende ein Auswärtsspiel auf dem Spielplan. Am als Spieltag überaus beliebten und immer wieder gerngenommenen Sonntag (9. Dezember) reist unsere „Zwote“ ohne Trainer David Schoeps zum aktuellen Tabellenachten HVE Villigst-Ergste 3. Derzeit stehen den Leuchtenstädtern nur neun Feldspieler zur Verfügung. Neben den verletzten Dominik Reuther (Knie) und Andreas Gersch (Muskelfaserriss) fallen Javier Fernandez, Felix Kleinschmidt, Manuel Melchert und Lukas Jasinsky aus. Ein dickes Fragezeichen steht noch hinter Joshua Tölle. Trainer David Schoeps, der krank ist, wird durch die Routiniers Sven Schulte und Bastian Hammerschmidt vertreten.

(Damen) TV Neheim siegt gegen Warstein und überwintert an der Tabellenspitze

(Damen) Kreisliga -- VfS 59 Warstein vs. TV Neheim 1884 -- 10:25 (7:14)


Kantersieg in Warstein sichert Tabellenführung


Mit einem deutlichen 25:10 Auswärtserfolg beim VfS Warstein sichern sich die Damen die Tabellenführung in der Kreisliga Gruppe Ost und überwintern damit an der Spitze. In der Vorbereitung auf das Spiel hatten die beiden Trainer Bastian und Martin Hammerschmidt immer wieder auf die Wichtigkeit der Partie hingewiesen und betont, dass man mit einem Auswärtserfolg beim VfS eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde sichern könnte. Und die Damen des TVN lieferten eine starke Antwort. Zu Beginn jedoch, kam die Tormaschine der Leuchtenstädterinnen noch so gar nicht ans laufen. Zwar war man drückend feldüberlegen, doch machten Fangfehler und wenig platzierte Abschlüsse im Angriff das Leben schwer. Nach 5 Minuten beim Stand von 1:1 erfolgte daher die Auszeit des TVN. Und die zeigte Wirkung! Über 10:4 konnte man sich bir zur Halbzeit schon vorentscheidend auf 14:7 absetzen. Insbesondere die Defensive, vor einer gut aufgelegten Torhüterin Janina Cöppicus, gab den Gastgeberinnen wenig Chancen zum Torabschluss.
Immer wieder konnte der TVN so über Gegenstöße und eine hervorragend ausgespielte 1. und 2. Welle zum Torerfolg kommen. Insbesondere, dass wieder einmal auf allen Positionen eine absolute Torgefahr bestand, machte das Neheimer Spiel auch im Positionsangriff stark und nur ein wenig Wurfglück verhinderte ein noch deutlicheres Ergebnis.
,,Wir können mit der Leistung der Mädels einfach nur hochzufrieden sein. Viel besser, kann man so eine Partie nicht bestreiten. Insbesondere die mannschaftliche Geschlossenheit zeichnet uns absolut aus. Egal wie man wechselte, die Mädels haben eine durch die Bank starke Leistung gezeigt. Natürlich wissen wir einen Sieg gegen den Tabellenvorletzten auch einzurordnen, aber wir sahen in solchen Partien auch schon deutlich schlechter aus. Von daher ein großes Kompliment an die Mannschaft!" so die Trainer.
Nach dem deutlichen Sieg rangieren die Leuchtenstädterinnen nun nach der Hinrunde der Saison auf Platz 1 der Tabelle. Mit zwei Punkten Vorsprung vor dem TSV Bigge-Olsberg, und dem TV Arnsberg III, sowie 3 Punkten Vorsprung vor TV Arnsberg II.
,,Es ist eine schöne Momentaufnahme. Aber wir müssen weiterhin hart uns arbeiten. Die wenigen Spiele in der Liga erlauben keine großen Schwächephasen. Und mit Arnsberg III, Ruhrtal II und Olsberg folgen im neuen Jahr direkt drei Knallerspiele in Folge. Wir wollen auf jeden Fall versuchen, dass Beste aus der guten Ausgangslage zu machen. Am Ende wäre natürlich ein 1. oder 2. Platz toll um sich für die Playoffs zu qualifizieren". so die Trainer

Am kommenden Wochenende stünde eigentlich noch die Partie gegen TV Arnsberg II an, jedoch wird dieses Spiel auf Wunsch der Arnsberger auf das Jahr 2019 verschoben. Somit steht für die Damen eine Pause bis Ende Januar an.
Alle Infos erhaltet ihr natürlich weiterhin hier bei uns!

Für den TVN:
Cöppicus, Millentrup, Becker (3), Moeschke (2), Volz (5), Helnerus (1), Jasinsky (2), Müller (6/4), Giacosa, Förster (1), Lutter (3), Schüler (1), Kemper (1)

Montag, 3. Dezember 2018

2. Herren - Schoeps-Sieben kassiert die nächste Niederlage

2. Herren - 1. Kreisklasse - TV Neheim 1884 vs. BC Eslohe - 23:29 (7:15)

Am vergangenen Samstag gab es für unsere Zwote in der 1. Kreisklasse eine verdiente 23:29 (7:15) Niederlage gegen den Tabellenzweiten BC Eslohe. Die Gäste zeigten von Anfang an, dass die aktuelle Platzierung keine Momentaufnahme ist und unterstrichen ihre Aufstiegsambitionen. Auch aus dem kurzfristigen Ausfall von Spielertrainer Thomas Ludemann (Verletzung vor dem Anpfiff) konnte unsere zweite Mannschaft nicht profitieren.

„Wir haben heute nur bis zur 6. oder 7. Minute das Spiel offen halten können“, resümierte Trainer David Schoeps nach dem Spiel und fügte an: „Die anderen Mannschaften in der Liga haben ihre Hausaufgaben ganz offensichtlich besser gemacht als wir. Im Angriff agieren wir derzeit mehr als harmlos, das ist unsere große Baustelle.“

TVN: Patrick Liebig; Patrick Schröer (5), Hanni Kneer (5), Joshua Tölle (4/1), Alex Zvercikov (4), Markus Rohe (2), Manuel Melchert (1), Tobias von Thielmann (1), Konstantin Pape (1), Sven Schulte, Christopher Cöppicus, Frank Sawatzki.

Durch die Niederlage rutscht unsere 2. Herren-Mannschaft auf den letzten Tabellenplatz. Am nächsten Sonntag geht es bereits weiter. Um 16:15 Uhr steht ein schweres Auswärtsspiel beim HVE Villigst-Ergste 3 auf dem Plan.