Dienstag, 13. Oktober 2020

(Damen) Heimsieg gegen Villigst-Ergste

(Damen) Bezirksliga - TV Neheim 1884 vs HVE Villigst-Ergste II -- 31:20 (16:10)



Auch im zweiten Spiel der Bezirksliga blieben die Damen des TV Neheim ungeschlagen und besiegten die Zweitvertretung der HVE Villigst-Ergste mit 31:20. 
Gleich zu Beginn kamen die Neheimerinnen gut in die Partie und konnten mit 3:1 in Führung gehen. Jedoch brauchte es bis Mitte der ersten Halbzeit bis sich die Deckung des TVN auf die starken Rückraumspielerinnen der Gäste eingestellt hatten. Insbesondere hier stellte Stefanie Millentrup im Tor der blau-weißen immer wieder einen starken Rückhalt dar und entschärfte viele Großchancen der Gäste. Aus einer immer stabiler werdenden Deckung kam man nun immer wieder zu einfachen Toren aus Gegenstößen und bis zur Halbzeit konnten sich die Leuchtenstädterinnen bereits auf 16:10 absetzen. 
In der zweiten Halbzeit ließ man dann nichts mehr anbrennen und spielte die Partie zu einem verdienten 31:20 herunter. Insbesondere das Neheimer Tempospiel wusste hier zu gefallen.
"Wir konnten uns im Hinblick auf die erste Partie gegen Arnsberg defintiv steigern. Jedoch ist im Deckungsspiel immer noch ein bisschen Luft nach oben. Wir sind aber auf jeden Fall mächtig stolz auf das Team." so das Trainergespann Hammerschmidt.

Somit gehen die Neheimerinnen mit 4:0 Punkten in die zweiwöchige Herbstpause. 

Für den TVN:
Millentrup, Cöppicus, Lutter (3), Förster, Kemper, Lutz (10), Jasinsky (1), Becker (3/2), L. Müller, Schüler, Helnerus (2), M. Müller (8/5), Moeschke (3), Holthoff (1)

Mittwoch, 7. Oktober 2020

(Damen) Auftaktsieg in der Bezirksliga

Neheims Damen siegen im Auftaktspiel

(Damen) Bezirksliga -- TV Arnsberg II vs. TV Neheim 1884 -- 23:32 (12:16)

Im Auftaktspiel der Bezirksligasaison 2020/2021 setzten sich die Damen des TV Neheim deutlich mit 32:23 gegen den Lokalrivalen TV Arnsberg II durch und sicherten sich damit die ersten beiden Punkte. 

Von Beginn an zeigten sich die Leuchtenstädterinnen hellwach und konnten sich schnell mit 6:2 absetzen doch einige Unkonzentriertheiten brachten die Gastgeberinnen wieder ins Spiel und kurzfristig drohte das Spiel beim Stand von 12:11 für den TVA sogar zu kippen. Doch aus einer nun wieder besser funktionierenden Deckung konnte man durch schnelle Gegenstöße bis zur Halbzeit wieder auf 16:12 aus Sicht des TVN stellen.

Im zweiten Spielabschnitt setzten die Neheimer Damen ihre Spielweise fort und kamen immer wieder durch Tempospiel zu einfachen Torerfolgen. So war der Sieg mit 32:23 am Ende auch in der Höhe verdient. 

,,Wichtige Punkte zum Saisonauftakt. Jedoch haben wir sicherlich noch nicht unsere beste Leistung gezeigt. Gerade in der Deckungsarbeit ist noch viel Luft nach oben und wir haben deutlich zu viele Gegentore zugelassen. Das müssen wir in den nächsten Spielen definitiv besser machen." so Trainer Martin Hammerschmidt. 

Am kommenden Sonntag empfangen unsere Damen die Zweitvertretung der HVE Villigst-Ergste zum ersten Heimspiel der Bezirksligasaison. Aufgrund der Corona-Regelungen findet die Partie jedoch nicht wie gewohnt in der Sporthalle am Berliner Platz, sondern in der Sporthalle Große Wiese in Hüsten. Anwurf ist um 18:00Uhr. Tickets könnt ihr unter tickets.tvn-handball@web.de vorbestellen.

 Für den TVN:

Millentrup, Kottenhoff, Cöppicus, Becker (3), Moeschke (2), Lutz (7), Förster, Helnerus (2), Jasinsky (1), Müller (13/8), M. Kis, Lutter (2), Schüler (1), Kemper



Freitag, 2. Oktober 2020

(Damen) Auftakt mit schwierigem Lokalderby

 (Damen) Bezirksliga -- TV Arnsberg II vs. TV Neheim 1884, Sonntag, 04.10.20, 14:00Uhr

Neheimer Damen vor schwierigem Auftaktspiel

Am kommenden Sonntag ist die Handballpause auch für die Damen des TV Neheim beendet. Zum Saisonstart treffen die Leuchtenstädterinnen dabei auf den Lokalrivalen TV Arnsberg II. Dabei geht der TVN definitiv als Außenseiter in die Partei. Neben Anja Krane (Schlüsselbein), Anna Dickel (Bänderverletzung) fallen auch Shona Holthoff und Lisa Müller (beide krank) aus. Auch der Einsatz von Annika Lutz und Meike Helnerus ist derzeit noch fraglich. 

,,In den letzten Wochen der Vorbereitung konnten wir leider nicht wie zu Beginn auf eine hohe Beteiligung beim Training bauen. Zu sehr waren wir durch Verletzungen und Krankheit personell arg gebeutelt." so Trainer Bastian Hammerschmidt. ,,Wir hätten uns lieber intensiver auf den Saisonauftakt vorbereitet, aber wollen natürlich alles versuchen das Beste aus der Situation zu machen." 

Was den kommenden Gegner angeht, ist eine Einschätzung allerdings schwierig. "Wir wissen nicht wirklich, gegen welche Mannschaft wir auflaufen werden. Das macht es natürlich schwierieger sich darauf einzustellen. Fest steht, dass es kein einfaches Spiel werden wird." ist sich Martin Hammerschmidt sicher.

 Aufgrund der Kapazitätsbegrenzung der Arnsberger Rundturnhalle auf 60 Zuschauer stehen dem TV Neheim nur 20 Gästekarten zur Verfügung, welche auch schon bereits vergriffen sind. 

Anwurf ist am kommenden Sonntag um 14:00Uhr.