Montag, 29. April 2013

(Damen) Damenmannschaft verabschiedet Heike Liebig

Heike Liebig beendet nach schwerer Knieverletzung ihre aktive Handballkarriere



Im Vorfeld des letzten Saisonheimspiels der Damenmannschaft wurde vergangenen Samstag Kreisläuferin Heike Liebig verabschiedet.
Nach einer schweren Knieverletzung und einer darauffolgenden Operation kann Heike leider nicht mehr am aktiven Spielgeschehen teilnehmen.
Deswegen wurde sie vor Anpfiff des letzten Heimspiels der laufenden Saison von den Trainern, der Mannschaft und den Fans und Freunden der Damenmannschaft gebührend verabschiedet. In ihrer langen Karriere beim TV Neheim hat Heike viele Hochs und Tiefs der Abteilung mitgemacht und ist trotz allem dem Neheimer Handball treu geblieben. Auch nach ihrem aktiven Karriereende wird Heike der Damenmannschaft erhalten bleiben und ein Amt innerhalb der Mannschaft übernehmen.
Auch auf diesem Wege möchten die Trainer und die Spielerinnen der Damenmannschaft, sowie der Vorstand der Neheimer Handballabteilung sich bei Heike für ihr tolles Engagement in den letzten Jahrzehnten bedanken.

.

Donnerstag, 25. April 2013

Neheimer Handballer bitten zur Jahreshauptversammlung

Am Freitag den 26.4.2013 findet um 20:00Uhr die Jahreshauptversammlung der Handballabteilung des TV Neheim 1884 in der Sporthalle am Berliner Platz statt.


Neben einigen Wahlen finden auch die Berichte der einzelnen Bereiche und der jährliche Kassenbericht statt.
Der Vorstand bittet die Mitglieder um zahlreiches erscheinen.


Tagesordnung:
I. Eröffnung
a) Begrüßung durch den Abteilungsleiter
b) Wahl des Protokollführers
c) Totengedenken
d) Feststellung der Beschlussfähigkeit

II. Berichte
a) Bericht des Abteilungsleiters
b) Bericht Jugend
c) Bericht Kasse

III. Wahlen
a) Versammlungsleiter
b) Abteilungsleiter
c) stellv. Geschäftsführer
d) Kassierer
e) Beisitzer

IV. Diverses


V. Fragen - Anregungen - Kritik



Der Abteilungsvorstand

Sonntag, 21. April 2013

(2.Herren) Entscheidungsspiele 2. Kreisklasse Rückspiel -- TV Neheim 1884 vs. HSG Menden-Lendringsen V -- 25:19 (12:6)

Neheim verpasst knapp ein kleines Handballwunder


Knapp verpasst hat die zweite Herrenmannschaft ein kleines Handballwunder im Rückspiel der Entscheidungsspiele um die Meisterschaft der 2.Kreisklasse. Nach der 29:20 Hinspielniederlage in Menden standen die Zeichen nicht unbedingt gut für Männer von Spielertrainer Sven Schulte. Doch die Spieler zeigten sich von den 9 Toren Rückstand gänzlich unbeeindruckt und spielten besonders in der ersten Halbzeit einen wirklich guten und ansehnlichen Handball. Besonders die Abwehr und eine gute Torhüterleistung ließen in den ersten dreißig Minuten sehr wenig für die Gäste zu. Leider zeigten die Neheimer im Gegenzug selbst Schwächen vor dem Tor und so stand zur Halbzeit eine 12:6 Führung für die Hausherren zu Buche. Vom anfänglichen 9 Tore Rückstand waren also nur noch 3 übrig. In Hälfte zwei setzten die Männer des TVN ihre gute Leistung zunächst fort ließen jedoch auch in der Deckung mehr zu und luden die HSG zu einfachen Toren ein. Fünf Minuten vor Ende des Spiels wurde sogar eine 9 Tore Fürhung herausgespielt und wegen der höheren Zahl der Auswärtstore hätte dies sogar für den Titel gereicht. Doch im entscheidenden Moment zeigten sich die Gäste aus Menden einen Tick cleverer und konten noch einmal auf 6 Tore zum 25:19 Endstand verkürzen.
Beeindruckt zeigten sich die Spieler der 2.Herrenmannschaft wieder einmal von der tollen Stimmung und der hohen Anzahl an Zuschauern in der Sporthalle am Berliner Platz die diese Aufholjagd erst möglich gemacht haben. So verabschiedeten sich die Spieler der Zweiten unter standing-ovations der Fans und Freunde aus der Saison 2012/2013. Im nächsten Jahr geht es nun eine Liga höher auf Punktejagd! Hoffentlich vor ähnlich tollen Kulissen und mit ähnlich guten Leistungen!

Freitag, 19. April 2013

(2.Herren) - Vorbericht - Entscheidungsspiele 2. Kreisklasse Rückspiel -- TV Neheim 1884 vs. HSG Menden-Lendringsen V

Neheims Zweite vor schwierigen Rückspiel

Im Rückspiel der Entscheidungsspiele um die Kreismeisterschaft in der 2.Kreisklasse erwartet die zweite Herren des TV Neheim ein schwieriges Spiel. Nachdem das Hinspiel in Menden klar mit 29:20 verloren ging kann man nur noch auf eine Außenseiterchance hoffen. Doch auf keinen Fall wollen sich die Neheimer kampflos ergeben und auf jeden Fall alles tun um ein kleines Handballwunder möglich zu machen. ,,Wir müssen uns ganz anders präsentieren als im Hinspiel und vieles besser machen!" so Spielertrainer Sven Schulte. Dabei können die Männer der Zweiten auf einen fast vollen Kader zurückgreifen. Lediglich Max Spitthoff der nach einem rüden Foul im Hinspiel eine Gehirnerschütterung davon getragen hat wird vermutlich nicht auflaufen können.
Besondere Hoffnung setzen die Spieler natürlich auf die heimische Kulisse am Berliner Platz und hoffen auf ähnliche Stimmung wie beim unvergessenen Erfolg im Derby gegen den TV Arnsberg II.
Anwurf ist am Samstag um 18:00Uhr

Montag, 15. April 2013

(männl. A) Erstes Qualifikationsturnier geschafft!

Die Vorzeichen für das Turnier standen auf Alarm,
mit vielen Absagen und 4 Spielern aus der
B-Jugend startete man schon um 9:20 Uhr nach Hohenlimburg.
Und dann auch noch das erste Spiel um 11 Uhr.
Also ausgeschlafen ist anders...

In Hohenlimburg angekommen machte die Neheimer Sieben sich warm

und freute sich auf das erste Duell gegen die Erste Mannschaft aus
Letmathe. Kampfstark begann das Spiel und beide Mannschaften schenkten
sich nichts, alle Neheimer zogen an einem Strang und man knackte die
Letmather Jungs ein um das andere Mal, doch so ganz konnte man
die Iserlohner Vorstädter nicht am Torewerfen hindern, sodass es
nach 25 Minuten 12 zu 12 stand- doch damit war das Spiel noch nicht zuende!
Neheim hatte noch einen 7m und Spannung kam auf, da es lange dauerte bis der Anpfiff kam.
Sören verwandelte, Jubel im Neheimer Lager und hängende Köpfe bei den Gegnern.
Die ersten 2 Punkte erobert.

Nach einem Spiel Pause bestritt Neheim die nächste Partie gegen den

Gastgeber aus Hagen, der ja aus den letzten Begegnungen eine Rechnung offen hatte. 
Nun galt es. Neheim stand nun auch in der Defensive, an der sich die Hohenlimburger
die Zähne ausbissen, vorne zündeten die Spielzüge.
Hohenlimburg fiel, ob der drohenden Niederlage nicht mehr viel ein und Neheim sicherte
sich mit einem 11:8 die nächsten 2 Punkte. Plötzlich stand man auf Platz 1 in der 
Blitztabelle. 
Doch Hanni Kneer, der trotz Geburtstag und trotz Party zu Hause sich in
den Dienst der Mannschaft stellte und mitgefahren war, musste nun nach Hause, denn dort
wartete die Familie.
Luka, der angeschlagen mit gefahren war, und immer wieder als Alternative
auf dem Feld den Gegner vor unlösbare Aufgaben stellte, sprang nun ein.

Das nächste Spiel ging nun gegen den TV aus Arnsberg,. Dieser nutzte die weitere
Schwächung der Leuchtenstädter aus und konnte seine Qualifikation für das nächste
Turnier mit einem ungefährdetem 18:14 Sieg einfahren.

Das letzte Spiel ging mit einem 5:13 an die HVE, die sich damit auch für die nächste Runde
qualifizierte. In den letzten beiden Spielen wurden die Spielanteile für die B-Jugendlichen
erhöht und auch Phillip Hoffknecht trug sich in die Torschützenliste ein.
Nachdem Villigst Ergste nun auch Letmathe schlug war klar, Neheim fährt auch zum nächsten
Turnier nach Oeventrop, und dort warten mit der SG Ruhrtal, dem Letmather TV 2, Warstein, sowie erneut dem TV Arnsberg und der HVE Villigst-Ergste dicke Brocken, die aber in Vollbesetzung und mit vollem Einsatz, ebenfalls im TV Neheim einen mehr als unbequemen Gegner erwarten dürfen.

Es spielten: Nick, Sören, Jonas, Luka, Hanni, Jojo, Oleg und aus der B-Jugend
Tom, Mike und Phillip

Am Sonntag, den 21. April gilt es! Unterstützt uns in Oeventrop, dass wir

überkreislichen Jugend-Handball wieder nach Neheim holen.

Sonntag, 14. April 2013

(2.Herren) HSG Menden-Lendringsen V vs. TV Neheim 1884 -- 29:20 (17:7)

Neheims Zweite unterliegt im Hinspiel um Kreismeisterschaft

Kaum ein Durchkommen gab es für die Herren der 2.Mannschaft
Die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim unterlag im Hinspiel um die Kreismeisterschaft in der 2.Kreisklasse der HSG Menden-Lendringsen. Nach einem guten Start und einer 2:0 Führung fanden die Gastgeber besser ins Spiel und konnten mit einer äußerst harten und teilweise auch sehr unfairen Spielart den Neheimer Herren den Schneid abkaufen. Rückraumspieler Max Spitthoff fiel nach einem Schlag gegen den Kopf bereits nach 10 Minuten für das weitere Spiel aus. So stand es nach 20 Minuten 13:2 für die Hausherren. Auch in der zweiten Halbzeit setzte sich die teils unsportliche Spielweise der Gastgeber fort, gegen die die Gäste aus Neheim keine Antwort fanden. Auch die überfordert scheinenden Schiedsrichter trugen nicht zu einer Beruhigung des Spiels bei.
,,Natürlich kann man mit der harten Spielweise der Gegner und den Schiedrichterentscheidungen hadern, doch das Spiel haben wir ganz allein verloren und müssen uns beim Rückspiel in Neheim ganz anders präsentieren." so Sven Schulte nach dem Spiel.
Am nächsten Samstag findet um 18:00Uhr in der heimischen Sporthalle am Berliner Platz das Rückspiel um den Titel der 2.Kreisklasse statt. Die Herren der zweiten Mannschaft hoffen auch auf die Unterstützung der Neheimer Handballfreunde um vielleicht doch noch ein kleines Wunder zu erreichen.

Für den TVN: Stephan Baukmann, Holger Weck, Christopher Becker, Joshua Tölle, Ludger Klinkemeier, Breno Veluza, Bastian Hammerschmidt, Sven Schulte, Max Spitthoff, David Schoeps, Marco Scalogna, Robert Blum, Andreas Gersch

Donnerstag, 4. April 2013

(1.Herren) -- Vorbericht -- TV Arnsberg II vs. TV Neheim 1884

Handballfreie Zeit endet mit Derby 
Hoffen auf Revanche: Die 1.Herren des TV Neheim
Die Handballfreie Zeit endet am kommenden Samstag mit einem Derby der 1.Herrenmannschaft gegen die Reserve des TV Arnsberg.
Wenn am Samstag um 17:30 Uhr der Anpfiff ertönt kann man sich sicher sein, dass man wie schon im Hinspiel zwei Mannschaften auf Augenhöhe sehen wird. Arnsberg konnte das Hinspiel in der Halle am Berliner Platz leider mit 19:22 (11:11) für sich entscheiden. Herausragende Akteure in dem Spiel waren die Keeper Mittelstädt (TVA) und Herrmann (TVN). Zur Zeit trennen beide Mannschaften in der Tabelle nur 2 Punkte.
Man hat sich viel vorgenommen um die bittere Niederlage wieder gut zu machen. Mit hohem Tempo und konzentriertem Deckungsverhalten will man die Reserve des TVA in die Knie zwingen. Dabei kann Trainer Thomas Faltin wieder aus dem Vollen schöpfen, ganz im Gegensatz zum letzten Spiel beim HTV Sundwig-Westig II wo man gleich auf 7 Spieler verzichten musste. Für den weiterhin verletzten Keeper Julian Hoffmann steht wie schon zuletzt Simon Scalogna im Kader. Einzig auf Matthias Hemeke muss der TVN verzichten.