Freitag, 29. November 2013

(1.Herren) Kreisliga -- Vorbericht: VfS Warstein II vs. TV Neheim 1884

Neheims 1.Herren will in der Bierstadt die Serie ausbauen

Am 9. Spieltag der Kreisliga reist die 1.Herren des TV Neheim nach Warstein. Dort wartet eine starke Warsteiner Reserve die in den letzten Spielen einige Ausrufezeichen setzen konnte. Unter anderem ein starker Sieg in Sundwig.
Trotzdem wollen die Jungs von Trainer Ludger Klinkemeyer ihre Serie weiter ausbauen und weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen.
So hofft der TV Neheim auf Unterstützung im Auswärtsspiel! Anpfiff ist um 15 Uhr in Warstein.

(Damen) Vorbericht: Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. TVE Netphen II

Neheims Damen spielen gegen Netphen

Am kommenden Samstag tritt die Damenmannschaft des TV Neheim im Ligaspiel gegen die zweite Mannschaft des TVE Netphen an. Die Gäste aus dem Siegerland stehen momentan mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis auf dem 7.Tabellenplatz zeigten jedoch in den letzten drei Partien eine deutliche Leistungssteigerung. Auch deswegen müssen die Neheimerinnen voll konzentriert in die Partie gehen um sich weiter in der Spitzengruppe der Bezirksliga festzusetzen. Zudem wollen die Damen die schwache Leistung beim Auswärtssieg in Halden-Herbeck vor zwei Wochen vergessen machen. Netphen hingegen will sich weiter aus dem unteren Tabellendrittel befreien.
Verzichten muss der TVN auf Anja Hötger. Auch der Einsatz von Linda Kaiser ist noch fraglich.
Anwurf ist am Samstag um 18:30Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.

(2.Herren) Vorbericht: 1.Kreisklasse -- TV Neheim 1884 vs. DJK TuSpa Sümmern

Zweite Herrenmannschaft mit wichtigem Spiel im Tabellenkeller

Will Samstag wieder punkten: Neheims Rückraumspieler Andreas Gersch
In einem wichtigen Spiel im Abstiegskampf trifft die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim am kommenden Samstag auf die erste Mannschaft der DJK TuSpa Sümmern.
Gegen den punktgleichen Tabellennachbar aus der Iserlohner Vorstadt erwartet das Team der 2.Herren ein absolutes Duel
l auf Augenhöhe. Mit zwei Siegen aus den letzten beiden Partien wollen die Männer von Spielertrainer Sven Schulte auf jeden Fall den positiven Trend fortsetzen und weiter im Kampf um den Abstieg punkten.

Verzichten muss der TVN definitiv auf Robert Blum, Dominik Reuther und Holger Weck.
Anwurf ist um 16:45Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz

Dienstag, 26. November 2013

(1.Herren) Kreisliga -- HVE Villigst-Ergste vs. TV Neheim 1884 -- 28:31 (14:14)

Neheims Erste setzt Siegesserie trotz schwacher Leistung fort
Gegen die abstiegsbedrohte zweite Mannschaft der HVE Villigst-Ergste mühte sich der Tabellenführer zu einem 28:31 Erfolg. Der Gastgeber aus Schwerte fiel besonders mit extrem langsamer Spielweise auf und kam so immer und immer wieder zu Torerfolgen gegen eine einschlafende Neheimer Deckung.
Der TVN versuchte dagegen das Tempo in die Höhe zu schrauben, doch die HVE drosselte bei jedem Ballgewinn das Tempo und brachten so die Neheimer immer wieder in Schwierigkeiten. Keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen und so hieß es nach vielen Führungswechseln 14:14 nach 30 Minuten.
In der Halbzeitansprache versuchte Trainer Ludger Klinkemeyer seine Jungs wachzurütteln. Doch bis zur 45. Minute das gleiche Bild, Neheim in der Abwehr zu unkonzentriert und vorne zu überhastet. Doch 10 Minuten vor Schluss ging der TVN das erste mal mit 3 Toren in Führung und sollte diese auch nicht mehr abgeben. Eine konzentrierte Abwehrleistung mit immer mehr und mehr starken Paraden vom Keeper brachte Neheim auf die Siegerstraße. So hieß es nach 60 Minuten 31:28 aus Sicht der Sauerländer.
Mit 16:0 Punkten führt der TV Neheim weiterhin die Kreisliga an. Am kommenden Samstag geht es zu einem weiteren schweren Auswärtsspiel nach Warstein. (Vorbericht folgt)
Für den TVN: Simon Scalogna, Sven Herrmann, Nick Grosse, Aldo Caruso, Egzon Bitiqi, Achim Hemeke, Matthias Hemeke, Christoper Brill, Steffen Hackmann, Karl Rösler, Moritz Pater, Paul Capristo, Marco Scalogna, Hannes Koch, Max Spitthoff und Joshua Tölle.

Sonntag, 24. November 2013

Vorbericht: Kreisliga -- HVE Villigst-Ergste II vs. TV Neheim 1884

Neheims Erste will weiter punkten

Mit 14:0 Punkten reisen die Männer der 1. Herren des TV Neheim nach Schwerte um hoffentlich ihre weiße Weste zu behalten. Die Reserve von Villigst-Ergste rangiert zwar momentan auf dem 12 Platz und hat zur Zeit 3:11 Punkte, kündigte aber an das einige Akteure der ersten Herrenmannschaft aushelfen werden. So erwartet die Klinkemeyer 7 wohl ein sehr schweres Spiel und hofft auf auf viele Fans die Zeit finden die Mannschaft in Schwerte zu unterstützen..
Anpfiff ist um 18 Uhr in der Sporthalle Gänsewinkel.

Montag, 18. November 2013

(männl. A) Derbysieg

TV Neheim gg HV Sundern 33:27(16:15)

Der Nachbar aus Sundern hat am Samstag seine Visitenkarte in Neheim abgegeben und wollte
sich mit einem Derbysieg aus dem Tabellenkeller verabschieden. Da die letzten Spiele
der Leuchtenstädter mit positiven Ergebnissen beendet wurden, war schon vor Spielbeginn
die Zuversicht auf einen Sieg bei den Hausherren hoch.
Das war erneut eine Fehleinschätzung, denn Sundern zeigte sich als gleichwertiger Gegner, sodass sich in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit keine Mannschaft wirklich absetzen konnte. Neheim begann mit den beiden B-Jugendlichen Carmo und Thorben, welche auch sofort kleine Akzente setzten und ein
guter Ersatz für die lange Liste der Verhinderten waren.
Im Angriff gelangen nur wenige Aktionen und auch Spielzüge ließ man in der Tasche stecken.
Auch Nick verfiel dem Negativtrend und konnte einige leichte Bälle nicht parieren,
da er aber schon mehrfach das Spiel für seine Mannschaft gewonnen hatte, musste nun mal das Team für ihn kämpfen. Zur Halbzeit konnte man noch durch einen Siebenmeter mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause gehen. Dort wurden die Stellschrauben noch einmal justiert und auch das Abwehrsystem wurde vom üblichen 6:0 System auf ein 4:2 System umgestellt, was Sunderns Rückraum vor allem in den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte kalt stellte. Jetzt wurde wieder Handball gespielt und Neheim spielte teilweise einen 6 Tore Vorsprung heraus. Sundern gab sich jedoch nicht auf und konnte zwischenzeitlich wieder auf bis zu 2 Tore herankommen. Hier wurde nun eine Auszeit genommen und ein Bruch kam ins Sunderaner Spiel; trotz mehrfacher Unterzahl auf Neheimer Seite und Disqualifikation für Hanni
spielte sich Neheim in einen Rausch und konnte Tor um Tor die Differenz erhöhen. Zudem hielt Nick wieder wie gewohnt und der Sieg konnte eingefahren werden.

"Man konnte heute sehen das man jedes Spiel und auch jeden Gegner immer Ernst nehmen muss, dies ist uns heute nur zeitweise gelungen, wir haben unsere Stärken nicht immer genutzt. Dies gilt es gegen die nächsten Gegner, wie Letmathe und Hohenlimburg zu forcieren. Ein grosses Lob an die B-Jugendlichen, die die Stammkräfte heute entlastet haben, und sich auch gut intergriert haben", so das Trainergspann Baum/Borkenhagen.

Nick 37Paraden, Hanni 5/1, Jojo 7, Luka 1/1, Lukas 4/1, Michael, Mike, Sören 10/2, Tobias 1, 
Tom 1, Carmo 1, Thorben 3.

(männliche E-Jugend) TV Neheim 1884 vs. HV Sundern -- 7:9 (4:3)

Unglückliche Niederlage gegen Sundern

In einem Spiel auf Augenhöhe kassierte die E-Jugend eine unnötige Niederlage gegen den HV Sundern.
Nach gutem Beginn führten die Neheimer mit 3:1, versäumten es aber sich von Gegner abzusetzen. So ging man mit einer knappen 4:3-Führung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel ausgeglichen. Neheim scheiterte immer wieder im Abschluss und versäumte es so die knappe Führung auszubauen.
Auch einfachste Chancen blieben ungenutzt, u.a. wurden 3 Strafwürfe verworfen. So kam es wie es kommen musste. Kurz vor Schluss ging Sundern erstmals in dem Spiel mit 7:8 in Führung.
Die jungen Neheimer konnten das Spiel zum Schluss aber nicht mehr drehen und kassierten noch den 7:9 - Endstand.
"Insgesamt ein sehr unglückliche Niederlage für meine Mannschaft. Das war spielerisch eine echte Steigerung gegenüber den letzten Spielen. Am Ende fehlte uns ein bisschen die Luft, das Spiel zu entscheiden. So nah waren wir in dieser Saison noch nicht an unserem ersten Saisonsieg. Wir hätten nur einen kleinen Teil unserer Groß-Chancen nutzen müssen, dann wäre das Spiel sicherlich anders ausgegangen. Die Abwehrleistung war schon viel besser als in den Spielen vorher. Die Niederlage ist daher echt bitter. Aber wir müssen so weiter machen, dann kommen die Erfolgserlebnisse ganz von selbst.", so Trainer Sven Schulte nach dem Spiel zuversichtlich.

Für den TVN: Jonathan Balint, Hendric Cloer (2), Silas Eickel (1), Eric Einspanier (4), Cankut Mertoglu, Falk Möschke, Tom Pieper, Linda Runte, Marit Sandkuhl, Hagen Schulte.

(weibliche D-Jugend) TV Neheim 1884 vs. DJK TuSpa Sümmern -- 16:9 (10:4)

Neheims weibliche D-Jugend mit souveränem Sieg

Am sechsten Spieltag konnten die D-Jugend Mädchen des TV Neheim einen weiteren Sieg erringen. Gegen die Mannschaft der DJK TuSpa Sümmern stand es am Ende 16:9 für die Hausherrinnen. Von Beginn an zeigten die Mädchen des TVN eine gute Abwehrleistung und ein schnelles Spiel nach vorne. So stand es bereits nach wenigen Minuten 5:1 für Neheim. Im zweiten Spielabschnitt wurden die Gäste aus Sümmern noch einmal stärker und den Mädels des TVN, die ohne Auswechselspieler angetreten waren, ging ein wenig die Puste aus. Am Ende stand jedoch ein souveräner Erfolg für die D-Jugend des TV Neheim zu Buche.

Für den TVN:
Anna Kemper, Lisa Müller, Janette Vorwerk, Amy Rünker, Shona Holthoff, Tijana Kis, Christina Mause

Sonntag, 17. November 2013

(männliche D-Jugend) TSV Bigge-Olsberg vs. TV Neheim 1884 -- 12:27 (5:15)

Kantersieg für männliche D-Jugend

Auch ohne Topscorer  Dustin Herman (Fingerverletzung) konnten unsere Jungs einen sicheren 27:12 Erfolg verbuchen. Bis zum 3:6 hatten sich die Jungs der D-Jugend anfänglich ziemlich schwer getan. Dann jedoch konnte sich bis zur Halbzeit auf
5:15 abgesetzt werden. In der zweiten Hälfte wurde dann viel ausprobiert, der 10 Tore Abstand konnte jedoch immer gehalten werden.. Am Ende stand es 12:25 und das Spiel hatte einen verdienten Sieger. Trotz des Erfolges waren die Schwächen in der Abwehr der Jungs nicht zu übersehen.

Für den TVN: Diar Rama , Simon Heller ,  Dominik Lutter (1), Kim Bräutigam (7) , Timo Hieronymus (2) , Tim Pereira (4), Leo Cöppicus- Röttger(6) , Nimuel Leo  (1) ,Paul Bem (4), Jacob  Keller (2).  Jannik Schumacher, Oliver Koop

(Damen) Bezirksliga -- SG Tura Halden-Herbeck II vs. TV Neheim 1884 -- 14:15 (7:6)

Neheims Damen mühen sich zum Auswärtssieg in Halden-Herbeck


Die Damenmannschaft des TV Neheim erreichte beim Tabellennachbarn aus Halden-Herbeck einen 14:15 Auswärtssieg. Dabei waren die beiden erreichten Punkte der wirkliche Höhepunkt der Partie. Beide Mannschaften spielten äußerst unsicher und Fehlwürfe sowie Fehlpässe und technische Fehler auf beiden Seiten dominierten die Partie. Nach einem zwischenzeitlichen Stand von 4:0 für Halden-Herbeck fanden die Spielerinnen des TVN ein wenig besser in die Partie und konnten bis zur Halbzeit auf 7:6 herankommen. Im zweiten Abschnitt zeigten sich beide Mannschaften nicht grundlegend besser. Weiterhin dominierten Fehlpässe und technische Fehler das Geschehen. Und so stand es in der letzten Spielminute 14:14 bei Ballbesitz für Halden-Herbeck. Durch einen abermaligen technischen Fehler der Hausherren bekam der TVN noch in der letzten Minute eine Angriffsmöglichkeit die nach einem team-timeout des Trainergespanns angesagt wurde. Doch bereits nach 20 Sekunden wurde Zeitspiel angezeigt und nach einem Freiwurf nahm sich Lena Reuther ein Herz und versenkte den Ball zum 14:15 Endstand.
,,Wir haben heute unsere eindeutig schwächste Saisonleistung gezeigt. Aber wichtig ist, dass wir die beiden Punkte haben!" so das Trainergespann nach der Partie.

In zwei Wochen wollen die Damen gegen die zweite Mannschaft des TVE Netphen weitere Punkte einfahren um sich möglichst großen Abstand auf die Abstiegsränge zu verschaffen.

Für den TVN:
Eisenbarth, Kis, Millentrup, Landsknecht, Becker (1), Scholand, M.Müller (3/1), Handtke, Krause,  S.Müller, Krautwurst (6), Reuther (4), Hötger (1), Kaiser

(1.Herren) Kreisliga -- TV Neheim 1884 - DJK SG Bösperde II 30:15 (16:12)

Neheims Erste mit Kantersieg gegen Aufsteiger aus Bösperde

Die erste Herrenmannschaft des TV Neheim ist nach der vierwöchigen Herbstpause wieder erfolgreich gestartet und verteidigte souverän ihre Tabellenführung
Weiterhin Tabellenführer in der Kreisliga - Die 1.Herrenmannschaft des TV Neheim
Gegen den Aufsteiger aus Bösperde wollte man sofort für klare Verhältnisse sorgen. Doch durch viele vergebene Chancen hielt man die Gäste aus Bösperde immer wieder im Spiel. Der TVN konnte sich so bis zur Halbzeit nicht mehr als bis auf 4 Tore absetzen. Halbzeitstand war deshalb in der Sporthalle Berliner Platz eub 16:12.
Mit einer ordentlichen Halbzeitansprache wollte Trainer Ludger Klinkemeier seine Sieben wieder in die Richtige Spur bringen. Und das mit Erfolg. Mit einer konsequenten Deckungsarbeit und viel Tempo nach Vorne spielte man den Gast an die Wand. So kassierte man nur drei Tore der gesamten zweiten Hälfte.
In der Folge merkte man, dass Neheim mit dem Tempospiel Bösperde die letzten Kräfte raubte. So hieß es nach 60 Minuten 30:15 für den TV Neheim.
Durch die Niederlage des TV Wickede und der HVE Villigst-Ergste baute die 1. Herrenmannschaft sogar ihren Vorsprung an der Tabellenspitze aus.
Die Spieler bedanken sich bei den zahlreich erschienenen Zuschauern für die tolle Unterstützung und hoffen auf weitere Unterstützung im nächsten schweren Auswärtsspiel gegen HVE 2!

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- Letmather TV III vs. TV Neheim 1884 -- 18:25 (9:11)

Mit sechs Treffern bester Werfer der blau-weißen - David Schoeps
Neheims Zweite mit wichtigem Sieg im Abstiegskampf

Die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim erreichte beim Auwärtsspiel in Letmathe wichtige Punkte im Abstiegskampf. Zu Beginn kamen die Gäste aus der Leuchtenstadt deutlich besser ins Spiel und konnten sich frühzeitig auf 0:3 absetzen und konnten über 2:7 und 6:11 die Führung konsequent halten. Erst dann legten die Hausherren einen Zwischenspurt ein und konnten bis zur Pause auf 9:11 herankommen. Im zweiten Spielabschnitt setzten die Gäste aus Neheim ihre konzentrierte Partie fort und besonders Torhüter Baukmann vereitelte mit starken Paraden viele Großchancen des LTV. So konnten sich die Neheimer wieder auf 10:14 absetzen und fuhren die Partie konsequent bis zum Enstand von 18:25 nach Hause.
,,Besonders die starke Abwehrleistung und ein heute überragender Stephan Baukmann haben uns die Punkte gesichert. Die komplette Mannschaft hat toll gespielt und wir haben verdient gewonnen." so Spielertrainer Sven Schulte nach dem Spiel.

Für den TVN:
Baukmann, Weck, Becker (4), Hammerschmidt (4/3), Blum, Melchert, Schulte (3/1), Schoeps (6), Tölle (3), Gersch (3), Dymek (2), Zvercikov

Freitag, 15. November 2013

(Damen) Bezirksliga - Vorbericht -- SG Tura Halden-Herbeck II vs. TV Neheim 1884

Damen wollen in Halden-Herbeck nachlegen

Am Samstag um 19:30Uhr treten die Bezirksligadamen des TV Neheim beim Tabellennachbarn aus Halden-Herbeck an. Gegen die Damen aus der Hagener Vorstadt erwarten die Trainer Martin und Bastian Hammerschmidt ein absolutes Duell auf Augenhöhe. ,,Halden-Herbeck hat bisher durchweg starke Leistungen in der Liga gezeigt und wir erwarten ein sehr sehr enges Spiel." Verzichten muss der TVN auf Linkshänderin Annika Lutz, welche aus familiären Gründen leider nicht am Spiel teilnehmen kann.

Anwurf ist um 19:30Uhr in der Sporthalle Hagen Helfe.

Montag, 11. November 2013

(männl. A-Jugend) Disziplinlosigkeit des Gegners spielt A-Jugend in die Karten

TV Lössel gg TV Neheim 30:32(14:13)

Das Spiel wurde nervös begonnen, da man sich bewusst war, dass die letzten Spiele gegen den TV Lössel
immer mit besonderer Intensität und Spannung bestückt waren. Und auch diesmal waren schon nach 7 Minuten bereits die 3 gelben Karten auf Neheimer und Lösseler Seite verteilt,
das Abtasten war beendet.
Lössel auf 6 Tore davon, bevor beim Stand von 3:9 nach einer knappen Viertelstunde die Notbremse per Team-Time-Out gezogen wurde. Die kurze Ansprache erinnerte an die Stärken der jungen Mannschaft und eine Aufholjagd begann. Zwar wurden noch Großchancen ausgelassen und die Abwehr musste sich weiterhin suchen, doch die aufbäumende Mannschaft ließ immer weniger zu, sodass die Iserlohner Vorstädter reagierten: Sie fingen an jede Schiedsrichterentscheidung zu kommentieren und kritisieren, selbst mehrere Strafen wegen Meckerns konnten sie nicht zum Umdenken anregen.
Hier ein großes Lob an die konsequente und auch ruhige Art des Schiedsrichters Lormann, der hier durchgriff. So war noch in der ersten Halbzeit für den ersten Spieler des Gastgebers das Spiel beendet und er durfte sich das Spielgeschehen fortan von der Tribüne aus anschauen.
Neheim holte auf und man lag zur Halbzeit nur noch mit einem Tor hinten, man hatte das Gefühl, hier könne man punkten.
Nach der Pause legte die dizipliniert spielende Sieben aus der Leuchtenstadt alles in die Waagschale und konnte das Ruder herumreissen, während sich der TV Lössel immer weiter durch Meckern oder unsportliche Gesten (mit beiden Händen auf den Boden schlagen nach einer Entscheidung) dezimierte.
Auf der Tribüne saßen so bald 2 Spieler mehr, sowie ihr eigener Trainer. Lössel besann sich kurzzeitig auf das Handballspielen und konnte Mitte der 2ten Halbzeit -auch angetrieben durch die dritte 2-Minuten-Strafe gegen Tobias- nochmal kurz ausgleichen, nachdem Neheim zwei 100%ige nicht verwandelt hatte.
Jedoch ließen ein Anziehen des Tempos und gute Abwehrarbeit den
Vorsprung erneut ansteigen und Neheim konnte 2 Punkte aus Lössel mitnehmen.

Es spielten:
Nick, Tom, Mike, Phillip, Tobias, Lukas, Christian, Simon, Johannes M., Sören und Jonas.

(männliche D-Jugend) TV Neheim 1884 vs. TV Arnsberg -- 23:32 (12:14)

Männliche D-Jugend unterliegt im Derby

Schon früh lag die Mannschaft gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Arnsberg 0.4  hinten. Erst langsam fand die Truppe des Trainergespanns Kneer/Lutter zu ihrem gewohnten  Spiel und konnten ihre ersten Tore werfen. Über 4:9 und 6:11 kamen die Neheimer zu ihrer besten Phase des gesamten Spieles. Plötzlich machten die Jungs alles das was in den Trainingseinheiten geübt worden war und so stand es verdient 12:12. Zur Halbzeit stand es 12:14. Bis zum 16.17 war das Spiel ausgeglichen. Arnsberg konnte sich jetzt aber auf 7 Tore zum 19: 26 absetzen. Die Partie war leider gelaufen. Zum Spielende  stand es  23-32.  
,,Wir haben heute wieder einmal  gelernt das man 40 Minuten hoch konzentriert arbeiten muss wenn man gegen eine gute Mannschaft mithaltenmMöchte. Nächste Woche starten wir einen neuen Versuch." so das Trainergespann nach Abpfiff.

Für den TVN: Diar Rama, Justus Nöggerath , Dominik Lutter 2,  leo Cöppicus – Röttger, Paul Bem, Timo Hieronymus 1 ,Nimuel leo 1 ,Dustin Herman 11, Tim Pereira, Jacob keller 4, Oliver Koop,Kim Bräutigam 4,

Sonntag, 10. November 2013

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. DJK SG Bösperde -- 19:14 (11:7)

Damen bleiben in der Erfolgsspur

Die Handballdamen des TV Neheim bleiben auch das vierte Spiel in Folge ungeschlagen und setzen sich gegen den Ligakonkurrenten aus Bösperde mit 19:14 durch. In einem durch und durch kampfbetonten Spiel konnte sich zu Beginn der Partie keine der Mannschaften deutlich absetzen. Besonders die Abwehrreihen auf beiden Seiten hatten einen guten Tag erwischt und ließen wenig freie Wurfmöglichkeiten zu. So entwickelte sich ein torarmes aber trotzdem spannendes Spiel zwischen den Damen des TVN und den Gästen aus Bösperde. Torfrau Jutta Eisenbarth entschärfte zusätzlich viele gute Gelegenheiten für die DJK und so stand es verdient 11:7 zur Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt zeichnete sich ein ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit. Zwei starke Abwehrreihen ließen wiederum wenig zu. Jedoch ließ Neheim zu viele freie Torchancen liegen und versäumte es sich frühzeitig um einige Tore abzusetzen. Erst kurz vor dem Ende der Partie konnte der Abstand endlich vergrößert werden.
,,Die Mädels haben sich gut eingesetzt und gut gekämpft. Allerdings haben wir viel zu viele Chancen liegen gelassen. Ohne die gute Defensivarbeit hätten wir heute wenig Chancen gehabt." so das Trainergespann nach dem Spiel.
Am nächsten Samstag treten die Damen des TVN um 19:30Uhr in Hagen gegen den Tabellennachbarn SG TuRa Halden-Herbeck an und wollen sich weiter im oberen Tabellendrittel festsetzen.

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- TV Neheim 1884 vs. HSG Hohenlimburg III -- 29:24 (13:10)

Neheims Zweite endlich mit erstem Saisonsieg

Die zweite Mannschaft hat die Durststrecke von fünf Niederlagen in Folge beendet und kam im Spiel gegen den die Gäste aus Hohenlimburg zu einem verdienten 29:24 Erfolg. Aus einer guten Deckung heraus gelangen den Neheimern von Beginn an einfache Tore, so dass man sich auf 11:3 absetzen konnte. Nach der deutlichen Führung lief jedoch bei den Hausherren nicht mehr viel zusammen während die Spieler der HSG Tor um Tor aufholen konnten. Mit dem Halbzeitpfiff stand es somit nur noch 13:10 für den TVN. In Halbzeit Zwei spielte die Neheimer Auswahl weiter konzentriert in der Deckung lies jedoch vor dem gegnerischen Tor viele Chancen liegen. Trotz allem kamen die Schützlinge von Spielertrainer Sven Schulte zu ihrem ersten Saisonsieg der laufenden Saison und wollen nun nächsten Samstag gegen den Letmather TV nachlegen um weitere wichtige Punkte im Klassenerhalt zu sammeln.

Für den TVN:
Baukmann, Weck, Dymek, Blum (2), Hammerschmidt (6/4), Hackmann (6), Gersch (1), Klinkemeier (2), Melchert (1), Schoeps (4), Schulte (2/1), Tölle (5), Zvercikov

Donnerstag, 7. November 2013

(Damen) Vorbericht - Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. DJK SG Bösperde

Damen mit Pokalsieg im Rücken gegen Bösperde

Im ersten Saisonspiel nach der Pokalsensation gegen den Verbandsligisten aus Schwitten treten die Damen des TV Neheim am Samstag um 18:30Uhr gegen die DJK SG Bösperde an. Der Tabellenachte aus Bösperde reist mit nur 2 Punkten in die Leuchtenstadt und wird daher alles daran setzen aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen. Es kann also ein packendes Spiel in der Sporthalle am Berliner Platz erwartet werden. ,,Wir dürfen Bösperde auf keinen Fall unterschätzen und müssen mit der gleichen Einstellung herangehen wie im Pokal gegen Schwitten." so das Trainergespann Hammerschmidt. ,,Wenn wir nur halbherzig agieren werden wir arge Probleme haben." Fraglich ist noch der Einsatz von Rückraumspielerin Anja Hötger. Sie kann möglicherweise aus beruflichen Gründen nicht am Spiel teilnehmen.
Die Spielerinnen des TVN hoffen natürlich wieder einmal auf eine tolle Atmosphäre in der Sporthalle am Berliner Platz und würden sich über zahlreiche Zuschauer sehr freuen.

(2.Herren) Vorbericht - 1.Kreisklasse -- TV Neheim 1884 vs. HSG Hohenlimburg III

Warten auf ersten Sieg


Hofft auf erste Punkte: Spielertrainer Sven Schulte
Die zweite Herrenmannschaft empfängt am Samstagnachmittag um 16:45Uhr die Reserve der HSG Hohenlimburg und hofft endlich den ersehnten ersten Sieg der laufenden Saison einzufahren. Nach sechs Niederlagen in Folge steht die Mannschaft von Spielertrainer Sven Schulte deutlich unter Zugzwang. Umso besser das auf einen nahezu vollzähligen Kader zurückgegriffen werden kann. Die Spieler der zweiten Herrenmannschaft würden sich natürlich über jede Unterstützung beim wichtigen Heimspiel freuen und hoffen auf zahlreiche Zuschauer in der heimischen Sporthalle am Berliner Platz.

Sonntag, 3. November 2013

Pokalsensation am Berliner Platz! -- (Damen) TV Neheim 1884 vs. TV Schwitten II -- 22:21 (12:14)

Neheims Damen im Pokal-Halbfinale

In der 2.Runde des diesjährigen Kreispokals gelang den Damen des TV Neheim ein sensationeller 22:21 Erfolg gegen den Verbandsligisten TV Schwitten II. Von Beginn an zeigten die Neheimerinnen, dass sie sich der höherklassigen Mannschaft aus Schwitten keineswegs kampflos geschlagen geben würden. Ganz im Gegenteil hielt die Truppe des Trainergespanns Hammerschmidts von Beginn an mit dem Verbandsligisten mit und ließ zur Halbzeit nur eine Führung von zwei Toren zu. In der zweiten Spielhälfte zeigte sich dann die TVN Auswahl in der Deckung noch mal um einiges sicherer und verhinderte viele TVS Angriffe durch gute Deckungsarbeit und hohe Laufbereitschaft. Im Angriff wurden zudem die Angriffe konsequent ausgespielt und die freie Mitspielerin gesucht. So konnte man sich in der 55. Minute auf 2 Tore absetzen. In einem packenden Endspurt, in dem der Gast aus Schwitten noch einmal ausgleichen konnte erzielte man kurz vor Schluss das 22:21 versäumte jedoch ebenfalls das spielentscheidende 23. Tor zu erzielen. So gab es in der Schlusssekunde noch einen Siebenmeter für Schwitten den jedoch die sehr stark aufgelegte Neheimer Torfrau Jutta Eisenbarth stark parieren konnte. So hieß es völlig überraschend 22:21 für den Bezirksligisten aus Neheim.

,,Die Mannschaft hat heute eine tolle Leistung abgerufen. Zudem hatte Jutta Eisenbarth im Tor einen glänzenden Tag. So kam dann viel zusammen und wir konnten die Sensation perfekt machen. Auch die tolle Kulisse in der Sporthalle am Berliner Platz hat natürlich ihren Teil dazu beigetragen" meinte das Trainergespann Hammerschmidt nach dem Spiel.
,,Jedoch müssen wir neben all der Euphorie das wichtige Heimspiel nächsten Samstag in der Liga gegen Bösperde nicht vergessen, denn da ist ein Sieg noch wichtiger."

Am kommenden Samstag trifft die Mannschaft des TVN in der Bezirksliga gegen die DJK SG Bösperde an und hofft auf wichtige Punkte in der laufenden Saison:

Für den TVN: Jutta Eisenbarth, Stefanie Millentrup, Sarah Handtke, Katrin Scholand, Lena Reuther, Anja Hötger, Michelle Müller, Jennifer Becker, Susanne Müller, Annika Lutz, Sophie Krause, Linda Kaiser, Stefanie Krautwurst, Katja Mansfeld