Montag, 25. Februar 2013

(1. Herren) TV Neheim 1884 vs. TV Lössel II -- 42:12 (24:7)

Neheims erste Herren mit Kantersieg gegen Lössel II

Gegen das Schlusslicht der Liga glänzte der TV Neheim besonders durch sein Tempospiel. "Wir wollten von Beginn an konzentriert und mit Tempo spielen. Ich denke, dass ist uns eindrucksvoll gelungen", sagte TVN Coach Thomas Faltin. Routinier Andreas Funke ersetzte den verhinderten Abwehrchef Tobias von Thielmann und erzielte sogar selbst noch einen Treffer. Nachdem man zur Halbzeit bereits mit 24:7 führte vergab man noch reihenweise leichtfertig gute Torchancen und verpasste somit einen noch höheren Sieg. Als nächstes geht es für das Team von Trainer Faltin gegen den Tabellen 2. aus Villigst-Ergste. Hier ist noch eine offene Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen welches man mit 37:31 verlor.
Für den TVN: Herrmann, Hoffmann; Bitiqi (3), F. Pater (3/3), M. Pater (3), Caruso (4), Koch (11), Hackmann (8), M. Scalogna, Funke (1), A. Hemeke (6), Spitthoff (3)

(F-Jugend) VfK Iserlohn vs. TV Neheim 1884 -- 8:9

Neheims F-Jugend mit Sieg im Freundschaftsspiel

Im Freundschaftsspiel gegen den VfK Iserlohn gelang der F-Jugend des TV Neheim ein 8:9 Erfolg. Damit haben die jüngsten Handballder des TVN schon den dritten Sieg in ihrer ersten Saison errungen. Ein herzliches Glückwunsch an die Mannschaft und die Trainer!

(D-Jugend) TV Neheim 1884 vs. SSV Meschede -- 7:22 (3:10)

Völlig unkonzentriert, willens- und kampflos ging die D-Jugend  gegen einen nicht übermächtigen Gegner aus Meschede unter. Hoffentlich können sich die Spielerinnen und Spieler bis zum nächsten Spiel wieder sammeln und dann eine bessere Leistung abrufen.

Für den TVN: Anna Kemper, Dustin herrmann 3, Timo Hieronymus 2, Diar Rama, Justus Nöggerath, Jakob Keller 1, Dominik Lutter 1, Tim Pereira, Kim Bräutigam, paul Bem

Samstag, 23. Februar 2013

(männl. A) Remis gegen Lössel


TV Neheim gg TV Lössel 35:35 (15:20)

Sonntagabend und es lief schon der erste Tatort ab 18:00 Uhr. Spannung pur
versprach das Duell der Tabellennachbarn aus der A-Jugend Kreisliga.

Panik machte sich kurzzeitig schon vor Spielbeginn breit, wo sich reihenweise Abmeldungen
beim Trainergespann häuften. Trotzdem versuchte Neheim eine spielstarke Truppe
auf das Parkett zu bekommen. So kamen doch noch der ein oder andere Spieler,
leider aber nicht der angesetzte Schiedsrichter. Folglich wurde sich auf einen Neheimer geeinigt.

Mit Verspätung wurde das Spiel angepfiffen und Lössel legte rasch los
und ließ erkennen, dass in diesem Spiel nur mit einer stabilen Abwehr gepunktet werden konnte.
Vorne wurden die Angriffe der Neheimer zunächst noch gut abgewehrt, aber mit immer
wieder gut vorgetragenen Spielzügen kamen die Hausherren dann doch immer wieder zu Torerfolgen.
Lössel erhöhte nochmal den Druck vor der Halbzeit und konnte so mit einem 5 Tore
Vorsprung in die Kabinen gehen.

In der Neheimer Kabine wurden wohl die richtigen Worte getroffen, denn Neheim wollte zeigen,
das hier der Drops noch nicht gelutscht war. Durch Disziplinlosigkeiten dezimierte sich
Lössel selbst und der 5 Tore Vorsprung fing an zu schmelzen. Man war dran, der Ausgleich fiel und die beiden Teams lieferten sich ein wahres Handball-Festival. 4 Minuten vor Schluss nahm Neheim
eine Auszeit, es stand Unentschieden. Letzte Anweisungen wurden gegeben und die letzten
vier Minuten waren an Spannung kaum zu überbieten. Neheim fand den Faden nicht, um das
Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden und musste mit einem 3 Tore Vorsprung die letzten 40 Sekunden bestreiten. Durch einen abgefangenen Ball und einer aggresiven Manndeckung konnte man die Gäste dann doch noch zu Fehlern zwingen: Mit der Schlusssirene traf Simon Voss zum
35:35 Unentschieden.

Einziger Gewinner dieses Spiels könnte der Tabellenführer aus Ruhrtal sein, dem man sich am kommenden Sonntag zum nächsten Topspiel stellt.

Kader:
Nick 28 gehalten, Jonas 3, Jojo 8, Hanni 4, Sören 8, 
Chrissi 3, Joshi 3, Fabian, Simon 3

(Damen) TV Neheim 1884 vs. TSV Bigge-Olsberg -- 0:0 (0:0)

Neheim punktet ohne Spiel

Die von großen Personalsorgen geplagten Gäste aus Bigge-Olsberg konnten am heutigen Samstag leider nicht zum Saisonspiel in der heimischen Sporthalle am Berliner Platz antreten. Da mehrere Möglichkeiten auf einen Verlegungstermin zu keiner Einigung führten gibt der TSV die Punkte nun ohne Spiel ab. "Es ist sportlich sehr schade! Wir hätten uns gern mit Bigge-Olsberg auf Augenhöhe gemessen und es waren immer sehr emotionale und knappe Spiele". so das Trainergespann Martin und Bastian Hammerschmidt

Dienstag, 19. Februar 2013

(2.Herren) HV Sundern II vs. TV Neheim 1884 -- 17:26 (6:12)

Neheim auch im Derby erfolgreich

Im kleinen Derby gegen den HV Sundern erreichte die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim einen ungefährdeten 17:26 Sieg gegen den Tabellenletzten. Aus einer gut formierten Abwehr mit einem stark aufspielenden Torhüter Holger Weck ließen die Leuchtenstädter defensiv wenig zu. Im Angriff scheiterten jedoch viele gut rausgespielte Aktionen am ebenfalls stark spielenden Sunderaner Torhüter. Der TV Neheim siegte letztendlich verdient, wenn auch aufgrund der schwachen Chancenverwertung zu niedrig.

Für den TVN:
Holger Weck, Stephan Baukmann, Breno Veluza, Max Spitthoff, Sven Schulte, David Schoeps, Andreas Gersch, Robert Blum, Bastian Hammerschmidt, Joshua Tölle

Montag, 18. Februar 2013

(Damen) Vorbericht -- TV Neheim 1884 vs. TSV Bigge-Olsberg

Neheim will wieder siegen
Nach zwei spielfreien Wochen treffen die Handballdamen des TV Neheim in der Kreisliga am kommenden Wochenende auf den TSV Bigge-Olsberg. Anwurf ist am Samstag um 16:45 Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz. Die Tabellenzweiten aus der Leuchtenstadt wollen das Spiel über Schnelligkeit und eine sichere Abwehrleistung gewinnen. „Wir dürfen uns von den Olsbergerinnen nicht aus der Ruhe bringen lassen und müssen unser Spiel durchziehen. Dann können wir wie auch im Hinspiel das Duell für uns entscheiden“, so das Trainerduo Martin und Bastian Hammerschmidt.

(D-Jugend) TV Neheim 1884 vs. DJK TuSpa Sümmern -- 21:13 (13:6)

Neheim siegt gegen Sümmern

Mit nur fünf Feldspieler trat die D-Jugend des TV Neheim gegen einen fairen Gast aus Sümmern an .Dieser spielte auch nur zu fünf Mann obwohl auf der Reservebank noch einmal eine komplette Mannschaft Platz genommen hatte.
Dafür ein sportliches DANKE. Nach einem guten Beginn lagen die Neheimer schnell mit 5:0 vorne. Die Neheimer Abwehr samt bärenstarken Keeper ( Leo Cöppicus-Röttger) hatte sich recht schnell auf das Spiel der Gäste einstellen können, und deswegen war die Halbzeitführung 12:6 in mehr als verdient. Nach dem Pausentee versuchte es Sümmern mit einer offensiveren Deckung. Durch cleveres Einlaufen und plazierte Würfe konnten die Jungs des TVN den Abstand jedoch immer konstant mit 6-7 Toren halten. Am Ende stand ein toller und verdienter Sieg zu Buche. Der gesamten Mannschaft ein dickes Lob. Bedanken möchte wir uns auch bei den zuverlässigen „ Machern“ die Woche für Woche ihre Freizeit dafür opfern bei uns Schiedsrichter, Zeitnehmer oder Kioksbesitzer zu sein.(Hermi, Alex,Sven,Aldo u.a)

Für den TVN: Leo Cöppicus-Röttger ( Tor), Dustin Herrmann 12, Tim Pereira 1, Timo Hieronymus 4, Samantha Seck, Dominik Lutter 4

Donnerstag, 14. Februar 2013

(2.Herren) Vorbericht -- HV Sundern II vs. TV Neheim 1884

Neheims zweite vor kleinem Derby gegen Sundern

Im Kampf um den Aufstieg muss die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim am kommenden Samstag zum Tabellenletzten aus Sundern. Im Hinspiel konnten die Leuchtenstädter einen deutlichen 34:20 Erfolg einfahren. Dennoch ist die Mannschaft von Spielertrainer Sven Schulte gewarnt, denn Sundern verlor die letzten beiden Spiele gegen starke Mannschaften nur äußerst knapp. Personell können die Neheimer wieder aus dem vollen schöpfen und hoffen in Sundern zwei weitere Punkte in Richtung Aufstieg einfahren zu können.

Donnerstag, 7. Februar 2013

(männl. A) Kantersieg im Derby


TV Neheim gg HV Sundern 35:11(18:4)

Sonntagspiele sind immer die Spiele, die im Normalfall,
nie so laufen, wie man es erwartet. So auch an diesem Sonntag...
Mit 7 Spielern -davon noch einige angeschlagen- reiste Sundern
an. Jene Mannschaft hatte uns im Hinspiel am Rande der Niederlage und man war
gewarnt.
Mit konzentrierter Abwehrarbeit und auch einer verbesserten Wurfausbeute
startete Neheim ins Spiel, so dass es fast 10 Minuten dauerte bis Sundern
das erste Tor warf. Gutes Kombinationsspiel und auch viele Einzelaktionen
brachten Neheim mit 18:4 in die Halbzeit.
Der beruhigende Vorsprung im Rücken verleitete in der zweiten Halbzeit
zu einem unkonzentrietem Spiel, was sich vor allem durch ungenaue Pässe und
auch Abschlüsse bemerkbar machte. Es wurden einige Abwehrsysteme getestet
und auch noch an den Auslösehandlungen geschraubt.

Das Spiel endete mit 35:11 und man konnte das Torverhältnis nach oben schrauben,
welches trotz des guten Punktekontos vor dem Spiel noch negativ war.

Es spielten: Nick im Tor, Hanni 6, Jojo 6, Jonas 6, Joshua 4, Lukas 2, Philip 1, 
Simon und Sören 10

Montag, 4. Februar 2013

(D-Jugend) TV Schwitten vs. TV Neheim 1884 -- 38:4 (16:3)

Derbe Niederlage in Schwitten 

Mit stark ersatzgeschwächter Mannschaft verlor die D-Jugend in aller Deutlichkeit beim Tabellenzweiten TV Schwitten mit 38:4. So klar wie das Ergebnis war auch die Überlegenheit des Gastgebers. Ohne 3 Leistungsträger ( Dominik Lutter -- Krank, Leo Cöppicus- Röttger und Dustin Herrmann -- privat verhindert) musste die D-Jugend ihre Auswärtsfahrt antreten.  Dafür stießen aus der E-Jugend Justus Nöggerath und Jakob Keller zur Mannschaft. In zwei Wochen kommt Sümmern zu Gast nach Neheim und die D-Jugend hofft, dass wir wieder zwei Punkte einfahren können.

Für den TVN: Anna Kemper, Paul Bem 2 , Justus Nöggerath 1, Jakob Keller, Timo Hieronymus 1, Samantha Seck , Kim Bräutigam, Tim Pereira

Sonntag, 3. Februar 2013

(2.Herren) TV Neheim 1884 vs. SSV Meschede II -- 20:18 (11:7)

Mühsamer Heimsieg gegen Meschede

Die Zweite des TV Neheim verteidigte erfolgreich die Tabellenführung der 2. Kreisklasse. Gegen einen personell arg gebeutelten Gast aus Meschede taten sich die Neheimer ungewöhlich schwer. Nichts war zu sehen vom angekündigten Tempospiel, welches sie sich eigentlich vorgenommen hatten. Auch im Positionsangriff zeigte der TVN ungewohnte Schwächen und scheiterte immer wieder am gut aufgelegten Gästetorhüter. Erst Dank einer doppelten Überzahl konnte eine 3-Tore-Führung herausgeworfen werden. Schließlich ging man mit 11:7 in den Pausentee. In der zweiten Hälfte hatten sich die Neheimer vorgenommen vieles besser zu machen. Was gelang war aber nur Stückwerk. Beim 19:14 zehn Minuten vor Schluß sah Neheim schon wie der sichere Sieger aus. Nachdem die Mescheder 2 Neheimer Spieler in Manndeckung genommen hatten, gelang dem TVN nichts mehr. Vorn wurden die besten Chanchen versiebt und hinten bekamen die Neheimer ein Tor nach dem anderen rein. Meschede konnte in der letzen Minute sogar den Anschlusstreffer zum 19:18 erzielen. Das 20:18 durch David Schoeps Sekunden vor Schluss besiegelte aber den achten Erfolg in Serie.
"Das war wieder ein typisches Sonntagspiel. Aber egal, Hauptsache gewonnen. Nach der Karnevalspause spielen wir in Sundern. Ich bin mir sicher, dass wir dort wieder anders auftreten. Wir haben aber heute gesehen, dass wir immer alle 100 % geben müssen, damit wir die Spiele gewinnen können. Ein Selbstläufer werden die letzten 3 Spiele nicht", so Spielertrainer Sven Schulte.
Für den TVN: Weck, Baukmann, Becker, Bitiqi (2), Blum (1), Gersch, Hammerschmidt, Klinkemeier (1), Reuther (2), Scalogna, Schoeps (5), Schulte (8/2), Spitthoff, Veluza (1).

(F-Jugend) TV Arnsberg vs. TV Neheim 1884 -- 1:14 (0:10)

Verdienter Auswärtssieg der F-Jugend in Arnsberg

Nach dem guten Spiel vor zwei Wochen in Schwitten steigerten sich Neheims Jüngste im Kellerduell gegen die weibliche F-Jugend des TV Arnsberg.
So konnte ein verdienter 14:1 Sieg eingefahren werden. Nach nervösem Beginn steigerten sich die Neheimer mit zunehmender Spieldauer und ließen dem TVA keine Chance. Der Torreigen begann etwas kurios durch ein Eigentor der Arnsberger. Danach war aber nur noch Neheim am Drücker. Geschickt verteidigten die Neheimer und ließen keine wirklichen Torchancen zu. Wenn sich mal ein Ball auf das Tor verirrte, konnte der sichere Torhüter Cankut Mertoglu parieren. Auch vorne zeigte der TVN, dass das gute Spiel gegen Schwitten keine Eintagsfliege war. Der Ball lief munter durch die Reihen und die Neheimer erspielten sich Chance um Chance. Die Tore fielen dann zwangsläufig und die F-Jugend des TVN ging mit einer 10:0 - Führung in die Pause. Für die Minis eine ganz neue Erfahrung.
In der zweiten Halbzeit spielten dann zunächst die Mädchen der Mannschaft. Auch sie machten ihre Sache gut und hielten zunächste ihren Kasten sauber. Nur der Drang zum gegnerischen Tor fehlte ein wenig. Nach dem 1:10 Anschlusstreffer Mitte der 2. Hälfte drehten die Neheimer wieder ein wenig auf und erzielten 4 weitere Tore zum verdienten 14:1 Erfolg.
Mit dem frenetisch jubelnden Anhang feierten die Neheimer ihre ersten Saison mit einer Welle und bedankten sich für die Unterstützung.
Wenn sich die Jungen und Mädchen so weiter entwickeln, dann sind noch in der laufenden Spielzeit weitere Erfolge möglich.
Am Dienstag steigt das Nachholspiel gegen den TV Lössel. Auch hier rechnet sich der TV Neheim Chancen auf einen erneuten Erfolg aus.
Für den TVN: Cankut Mertoglu, Silas Eickel (4), Eric Einspanier (3), Svea Daum, Anna Fischer, Jonas Greve (3), Maya Hoberg, Jassin Idriz (3), Merve Mertoglu, Tom Pieper, Marit Sandkuhl, Hagen Schulte, Ayla Yikilmazphelivan, Pia Zieger.

(Damen) TV Neheim 1884 vs, TV Westfalia Halingen 43:11 (19:5)

TV Neheim kann gegen Halingen punkten

Leichtes Spiel hatten am Wochenende die Handballdamen des TV Neheim gegen den TV Halingen. Nach zuletzt zwei bitteren Niederlagen gelang es den Neheimerinnen von Anfang an konzentriert und engagiert zur Sache zu gehen. Zahlreiche schnelle Angriffe, durch die einfache Tore erzielt wurden, verhalfen zu einem 43:11 Endstand. So konnten die Zweitplatzierten ihre Position in der Tabelle halten. „Wichtig war, dass wir als Mannschaft überzeugen konnten und sich fast das gesamte Team in die Torschützenliste eintragen konnte. Dennoch sollten wir diesen Sieg nicht allzu hoch bewerten“, freute sich die Mannschaftskapitänin Michelle Müller. Die nächsten zwei spielfreien Wochen will die Mannschaft nutzen, um sich auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten.

Für den TVN: Gorana Kis, Dunja Landsknecht (3), Heike Liebig, Anna Mause (9), Michelle Müller (10), Friederike Kneer (3), Jenny Becker (1), Sarah Handke (2), Katrin Scholand (5), Elli Mosca (4), Sophie Krause (3), Susanne Müller (1), Katja Mansfeld (2)

(3.Herren) TV Neheim 1884 vs. TV Wickede II -- 24:24 (9:11)

Neheims Dritte erkämpft sicht Punktgewinn

In einem packenden und buchstäblich bis zur letzten Minute spannenden Spiel gelang der dritten Mannschaft ein Punktgewinn gegen den TV Wickede. Nach einem unruhigen Beginn mit vielen Fehlwürfen auf beiden Seiten fand der Gast aus dem Kreis Soest zunächst besser ins Spiel. Zudem taten sich in der Defensive der Hausherren einige Schwierigkeiten auf. So führte der TV Wickede zur Halbzeit mit zwei Toren. Im zweiten Spielabschnitt fanden nun die Männer von Spielertrainer Markus Rohe besser ins Spiel und konnten mit teilweise sehr sehenswerten Kombinationen und hohem Einsatz das Spiel ausgeglichen und eng gestalten. Trotzdem sah man das Spiel nahezu verloren als die Gäste eine Minute vor Ende des Spiels in Ballbesitz waren und zudem auch noch eine Ein-Tore Führung in ihrem Rücken hatten. Doch mit der Schlusssirene verwandelte Andreas Baum mit einem Tempogegenstoss zum wichtigen 24:24.

Für den TVN: Ksiazek. Lipinski, Rohe, Kern, Lutter, Plaumann, Kampschulte, Baum, Brüne

Freitag, 1. Februar 2013

(2.Herren) - Vorbericht: TV Neheim 1884 vs. SSV Meschede II

Neheimes Zweite hofft auf Sieg gegen Meschede

Am Samstag trifft die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim auf den SSV Meschede. Nach nunmehr sieben Spielen in Folge ohne Niederlage wollen die Tabellenführer aus Neheim ihren Siegeszug fortsetzen. Die Spieler hoffen auf eine gut gefüllte Halle beim "kleinen Derby" gegen den SSV. Anwurf ist am Sonntag um 15:00Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.