Mittwoch, 31. Dezember 2014

Guten Rutsch ins neue Jahr!

Hallo Handballfreunde!
Zum Jahresabschluss wünschen wir euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Und nicht vergessen: Am kommenden Sonntag steigt mit der Partie unserer 1.Herrenmannschaft im Kreispokal gegen die SG Ruhrtal direkt der erste Höhepunkt des neuen Jahres.

Dienstag, 30. Dezember 2014

Knaller zum Jahresanfang

Hallo Handballfreunde!
Kurz vor dem Jahreswechsel wollen wir schon einmal auf das erste Spiel im Jahr 2015 hinweisen. Am kommenden Sonntag empfängt unsere 1.Herrenmannschaft die SG Ruhrtal in der 3.Runde des diesjährigen Kreispokals. Anwurf ist um 16:00Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz

Montag, 15. Dezember 2014

(1. Herren) Deutliche Niederlage in Beckum

(1. Herren) Bezirksliga - TV Beckum - TV Neheim 1884 -- 28:19 (15:9)

Eine Woche nach dem Derbysieg musste die erste Herrenmannschaft des TV Neheim eine deutliche Niederlage beim Tabellennachbarn TV Beckum einstecken. Neheim erwischte keinen guten Start und lag schnell mit 3:7 zurück "Unser Angriffsspiel war einfach unterirdisch schlecht. Die Chancenverwertung war eine Katastrophe und in der Abwehr waren wir viel zu unkonzentriert, sodass die Gastgeber immer wieder zu einfachen Toren kamen und am Ende auch in der Höhe völlig verdient gewonnen haben", berichtete TVN-Coach Ludger Klinkemeier. Bis zur Halbzeit zogen die Hausherren gar auf sechs Tore davon.

Nach dem Wechsel schien Neheim zunächst das Spiel drehen zu können. Die Leuchtenstädter kamen auf ein Tor heran (16:15 für Beckum). Doch in der Folgezeit schlichen sich immer wieder Unkonzentriertheiten in das Neheimer Spiel. "Die Jungs haben leider nicht die nötige Einstellung und Willenskraft aufgebracht um Beckum gefährlich zu werden. Wir haben viel zu ungenau geworfen und Beckum so zu zahlreichen Tempogegenstößen und einfachen Toren eingeladen", so Klinkemeier. So hieß es am Ende 19:28 aus Neheimer Sicht.

Die erste Herrenmannschaft freut sich nun erst einmal darauf, in der Weihnachtspause neue Kräfte sammeln zu können. Außerdem bedankt sich das Team von Trainer Ludger Klinkemeier für die Unterstützung der Neheimer Fans im Jahr 2014, wünscht ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Dieses beginnt für die Neheimer am Sonntag, 4. Januar, mit dem Kreispokal-Heimspiel gegen die SG Ruhrtal. Anwurf wird um 16 Uhr sein.

TVN: Simon Scalogna, Nick Grosse; Felix Pater (1), Moritz Pater (6/3), Hannes Koch (6/2), Steffen Hackmann (3), Matthias Hemeke, Marco Scalogna (1), Aldo Caruso, Max Spitthoff, Karl Rösler (2).

(2. Herren) Mit deutlicher Niederlage in die Weihnachtspause

(2. Herren) - 1. Kreisklasse - VfL Platte Heide - TV Neheim 1884 -- 34:20 (19:8)

Die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim 1884 hat sich mit einer Niederlage in die Weihnachtspause verabschiedet. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer VfL Platte Heide und das Schiedsrichtergespann hieß es nach 60 rustikalen Minuten völlig verdient 20:34 aus Neheimer Sicht.

Es war das erwartet schwere Spiel gegen das beste Team der Liga. Neheim erwischte einen katastrophalen Start und so stand es bereits nach wenigen Minuten 11:3 für die Hausherren. "Damit war das Spiel im Prinzip schon früh entschieden", zog Spielertrainer Sven Schulte Bilanz. Die Leuchtenstädter kamen mit der überhart bis unfair agierende Abwehr zu keiner Zeit klar. Vor allem die Neheimer Kreisläufer mussten dabei gehörig einstecken. Das Schiedsrichtergespann, das in kritischen Situationen grundsätzlich für die Hausherren entschied, ließ Platte Heide gewähren. Wobei die Niederlage definitiv nicht an der Schiedsrichterleistung festzumachen ist. Dafür war das unsympathischste Team der Liga einfach zu überlegen. Allerdings hätte das Gespann entschiedener gegen die ständigen Provokationen, Beleidigungen und Foulspiele der Hausherren vorgehen müssen.

Nachdem das Spiel bereits zur Halbzeit endgültig entschieden war, nahm sich die Sieben von Sven Schulte für die zweite Hälfte zumindest Schadensbegrenzung vor. Und dies gelang den Neheimern durchaus. Vor allem Jugendspieler Johannes Mause wusste im zweiten Durchgang zu überzeugen und erzielte vier Tore. "Wir haben dem stark besetzten Rückraum des VfL einfach zu viel Platz gelassen. So kamen die Gastgeber zu zahlreichen Toren", so Schulte. Der TVN konnte letztlich den Ausfall einiger Leistungsträger nicht kompensieren. "Wir müssen unsere Punkte gegen andere Mannschaften holen. Jetzt können wir in der Weihnachtspause regenerieren und freuen uns, dass wir 2015 wieder einige unserer Langzeitverletzten mit an Bord haben", sagte Sven Schulte.

Ein ausrücklicher Dank des Spielertrainers galt den mitgereisten Fans des TV Neheim: "Sie haben uns über die gesamte Spielzeit unterstützt, obwohl wir hoch zurück lagen. Eine derartige Unterstützung ist in dieser Liga sicherlich einzigartig. Mit diesen Fans im Rücken, tut die Niederlage definitiv etwas weniger weh."

Die zweite Herrenmannschaft wünscht allen Fans, Spielern, Trainern und Freunden des TV Neheim ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

TVN : Stephan Baukmann, Holger Weck, Lukas Jasinsky, Johannes Mause (4), Bastian Hammerschmidt, Matthias Werner, Sven Schulte (6/4), David Schoeps ( 2 ), Jakob Pfrommer (2), Manuel Melchert, Andreas Gersch (1), Patrick Schröer (5), Alex Zvercikov und Johannes Kneer.

(weibliche D-Jugend) Sieg im Spitzenspiel für weibliche D-Jugend

Weibliche D-Jugend des TVN siegt im Spitzenspiel 

(weibliche D-Jugend) HVE Villigst-Ergste vs. TV Neheim 1884 -- 10:17 (6:7)

Beim bis dato ungeschlagenen Tabellenführer HVE Villigst-Ergste konnte die weibliche D-Jugend des TVN einen 17:10 Auswärtssieg feiern. Dabei lief es in der ersten Halbzeit gar nicht gut für die jungen Leuchtenstädterinnen. Doch ein drei Tore Rückstand konnte bis zur Halbzeit zu einer 7:6 Führung umgemünzt werden. Im zweiten Spielabschnitt stand dann die Abwehr des TVN sehr stark und Torfrau Anna Kemper zeigte eine klasse Leistung. Nur noch ein Feldtor ließen die Mädels aus Neheim zu und erkämpften sich bis zum Abpiff den 17:10 Endstsand.

,,Die ganze Mannschaft hat super gekämpft und eine tolle Leistung gezeigt. Anna hatte im Tor einen super Tag und vorne hat sich die Mannschaft die Tore hart erarbeitet. Wir sind wirklich stolz auf die Truppe" so das Trainergespann

Damit steht der TV Neheim weiter auf Platz 3 der Tabelle, mit nur drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer HVE. 

Für den TVN:
Kemper, Mause, T. Kis, M. Kis, Keller, Rünker, Schwan, Müller

(Damen) Deutliche Niederlage im Spitzenspiel

Hohe Niederlage in Bösperde

(Damen) Bezirksliga -- DJK SG Bösperde vs. TV Neheim 1884 -- 31:20 (13:9)
Kein durchkommen für Linda Kaiser - Kreisläuferin des TVN

Beim Tabellenführer DJK SG Bösperde setzte es für die Damenmannschaft des TV Neheim eine deutliche 31:20 (13:9) Niederlage. Dabei hatte das Spiel aus Sicht des TVN, der kurzfristig krankheitsbeding auf Linksaußen Katrin Scholand, sowie die beiden Mittelspielerinnen Jennifer Becker und Friederike Kneer verzichten musste, sehr gut begonnen. Durch gute Kombinationen ging man mit 3:1 in Führung, jedoch blieben die Gastgeberinnen dran und konnten bis zur 10. Minute auf 4:4 ausgleichen. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Handballspiel. Erst ab Minute 20 setzten sich die Damen der DJK erstmals auf 6 Tore ab. Doch die Neheimerinnen versuchten noch einmal alles und konnten bis zur Pause auf 13:9 verkürzen.
In der Halbzeit hatte sich die Mannschaft dann vorgenommen noch einmal mit neuem Elan und voller Energie ins Spiel zu gehen. Doch die exzellent aufgelegte Bösperder Torhüterin und technische Fehler und Fehlpässe im Spielaufbau machten dies zunichte. Anstatt das Spiel ausgeglichener zu gestalten, ging man nun mit 16:9 in Rückstand. Diesen konnte die Mannschaft des TVN bis zum Ende der Partie nicht mehr aufholen.

,,Wir haben heute einfach einen gebrauchten Tag erwischt. Es ist bei uns nicht viel zusammengelaufen und die Torhüterin von Bösperde hat uns echt den Zahn gezogen. Wir haben auch viel mit den Schiedsrichterentscheidungen gehadert und am Ende des Spiels den Faden dann vollkommen verloren. Aber das ist kein Beinbruch. Wir stehen immer noch auf Platz 4 der Tabelle, weit entfernt von den Abstiegsrängen und haben eine insgesamt sehr gute Hinrunde gespielt. Darauf müssen wir im neuen Jahr aufbauen und wieder neu angreifen. Das Spiel in Bösperde müssen wir möglichst schnell aus den Köpfen kriegen." so das Trainergespann. 

Damit verabschiedet sich die Damenmannschaft des TVN in die Weihnachtspause. Nach der Hinrunde stehen die Leuchtenstädterinnen mit 14:8 Punkten auf Platz 4 der Tabelle. Einen Punkt hinter Lokalrivalen SG Ruhrtal und mit fünf Punkten Vorsprung auf die unteren Regionen der Tabelle. 

Für den TVN: 
Eisenbarh, Millentrup, Handtke, Linn, Mause (8/2), S.Müller, Krause, M.Müller (4/1), Reuther (3), Lutz, Hilmerich (4), Landsknecht, Kaiser (1)

(männliche A-Jugend) Knappe Niederlage beim Tabellenführer

Großer Kampf leider nicht belohnt 

(männliche A-Jugend) Letmather TV vs. TV Neheim 1884 -- 30:27 (17:13)

Die männliche A-Jugend des TV Neheim konnte leider beim Tabellenführer Letmather TV nicht punkten und musste sich nach spannenden 60 Minuten mit 30:27 geschlagen geben. 
Beim bisher ungeschlagenen LTV musste das Team von Trainer Sven Herrmann gleich auf drei Akteure verzichten. So fielen Nehmen Kneer auch Richter und Alberter aus. Doch zeigten die Nachwuchshandballer des TVN von Beginn an eine starke Leistung. In der Abwehr stand man sehr stark und ließ nur wenig Möglichkeiten zu und konnte sogar zeitweise in Führung gehen. Erst zu Beginn des ersten Spielabschnitts geriet man unglücklich mit 4 Toren in Rückstand was zum Halbzeitergebnis von 17:13 führte. Doch den Wiederanpfiff in Halbzeit 2 verpasste die männliche A-Jugend komplett und der LTV konnte auf 8 Tore Vorsprung wegziehen. Doch die Neheimer Handballer gaben sich nicht auf und zeigten eine tolle kämpferische Leistung. Am Ende konnte man sogar wieder bis auf drei Tore verkürzen. 

„Die Ausfälle vor Spielbeginn machten mir ein wenig Kopfzerbrechen, die Jungs haben aber super gekämpft und sich gegenseitig vollkommen unterstützt.
Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft. Auch den Schiedsrichter muss ich ausdrücklich loben! Das war eine klasse Leistung des Unparteiischen" so Trainer Hermann

Für die männliche A-Jugend bleibt der Trost, dass man den bisher ungeschlagenen Tabellenführer lange Zeit richtig geärgert hat. Eine Leistung, auf die man sicher in den nächsten Partien aufbauen kann.

(männliche E-Jugend) Kantersieg in Sundern

E-Jugend gewinnt überlegen gegen Schlusslicht Sundern 

(männliche E-Jugend) HV Sundern vs. TV Neheim 1884 -- 7:29 (4:13) 

Gegen Schlusslicht Sundern ließ die Mannschaft des TVN von Beginn an nichts anbrennen. Erst beim Stand von 9:0 aus sicht des TV Neheim musste man den ersten Gegentreffer hinnehmen. Immer wieder konnte der TVN seine körperliche Überlegenheit ausspielen und kam zu leichten Treffern. Mit einer 13:4 Führung gingen die Leuchtenstädter in die Halbzeitpause und hatten sich für die zweite Hälfte noch einiges vorgenommen. Im zweiten Spielabschnitt wurde das Spiel sogar noch besser. Immer wieder wurde der freie Mitspieler gesucht und gefunden. Nach dem 19:7 aus Sicht des TVN ließen die Neheimer keinen Gegentreffer mehr zu. So konnte die männliche E-Jugend völlig verdient einen 29:7 Sieg einfahren und geht jetzt als Tabellendritter in die Weihnachtspause.

Für den TVN: 
Kaan Akbulut, Jonathan Balint, Hendric Cloer (7), Eric Einspanier (6), Silas Eickel (9), Tom Pieper (3), Falk Moeschke (4), Hagen Schulte, Gurgen Nazaryan

(gemischte E-Jugend) Deutliche Niederlage gegen Warstein

Gemischte E-Jugend chancenlos gegen Warstein 

(gem. E-Jugend) TV Neheim 1884 vs. VfS 59 Warstein -- 2:34 (0:16)

Die kleinsten Handballer des TV Neheim konnten im Heimspiel gegen den VfS 59 Warstein nicht an die guten Leistungen der letzten drei Spiele anknüpfen und kamen mit 2:34 gehörig unter die Räder. Bereits zur Pause beim Stand von 0:16 war das Spiel bereits entschieden. Die jungen Warsteiner reagierten einfach schneller, liefen mehr und waren beim Torwurf deutlich zielsicherer. Bis zur nächsten Partie im neuen Jahr ist also viel zu tun.

Wenig erfolgreiches Wochenende für die Neheimer Handballer

Wenige Punkte für den TVN

Während die meisten Mannschaften des TVN am vergangenen Wochenende sieglos blieben konnten nur zwei Jugendmannschaften mit Punktgewinnen aufwarten.

Hier die Ergebnisse im Überblick

(Damen) Bezirksliga -- DJK SG Bösperde vs. TV Neheim 1884 -- 31:20 (13:9)

(1.Herren) Bezirksliga -- TV Beckum vs. TV Neheim 1884 -- 28:19 (15:9)

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- VfL Platte Heide vs. TV Neheim 1884 -- 34:20 (19:8)

(männliche A-Jugend) Letmather TV vs. TV Neheim 1884 -- 30:27 (17:13)

(männliche C-Jugend) SG Iserlohn-Sümmern vs. TV Neheim 1884 -- 37:16 (12:10)

(weibliche D-Jugend) HSG Schwerte-Westhofen vs. TV Neheim 1884 -- 10:17 (6:7)

(männliche E-Jugend) HV Sundern vs. TV Neheim 1884 -- 7:29 (4:13)

(gemischte E-Jugend) TV Neheim 1884 vs. VfS 59 Warstein -- 2:34 (0:16)

Freitag, 12. Dezember 2014

(2.Herren) Schwierige Aufgabe beim Tabellenführer

Neheims Zweite muss zum Aufstiegsfavoriten Platte Heide

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- VfL Platte Heide vs. TV Neheim 1884 

Die zweite Herrenmannschaft geht am kommenden Samstag beim Tabellenführer und erklärten Aufsteigsaspiranten VfL Platte Heide nur als klarer Außenseiter in die Partie. Während die Hausherren aus dem Mendener Westen noch ungeschlagen mit 16:0 Punkten auf dem Spitzenplatz der 1.Kreisklasse thronen, steht die zweite Mannschaft des TVN momentan mit 8:8 Punkten nur auf dem achten Tabellenplatz
.
Weiterhin muss Spielertrainer Sven Schulte in der Partie auf eine ganze Reihe von Langzeitverletzten verzichten. Darüber hinaus ist auch der Einsatz von Robert Blum fraglich. Die Vorzeichen stehen also alles andere als günstig für die Männer aus der Leuchtenstadt

,,Natürlich gehen wir als Außenseiter in die Partie, keine Frage. Doch wir wollen uns nicht abschlachten lassen sondern so gut es geht gegen halten. Wir haben in der Saison schon oft genug bewiesen das wir als Team zusammen halten und kämpfen können. Mit einer guten kämpferischen Leistung können wir Platte Heide auf jeden Fall ärgern." 

Anwurf ist für die Reserve des TVN am Samstag um 18:30Uhr in der Bonifatius-Sporthalle in Menden-Platte Heide. 

(Damen) Erneut Spitzenspiel beim Tabellenführer

Zweites Spitzenspiel in Folge für Neheimer Damen

(Damen) Bezirksliga -- DJK SG Bösperde vs. TV Neheim 1884

Nach dem Derbysieg gegen die SG Ruhrtal am vergangenen Wochenende steht für die Damenmannschaft des TV Neheim erneut ein Spitzenspiel auf dem Spielplan. Zum Abschluss der Hinrunde gastieren die Leuchtenstädterinnen beim Spitzenreiter DJK SG Bösperde. Die DJK setzte sich am letzten Spieltag mit einem 29:22 Auswärtssieg deutlich bei der SG Attendorn-Ennest durch und kletterte dadurch zum ersten Mal in der Saison auf den ersten Tabellenplatz. Für die Damen des TVN heißt es also eine ähnlich gute Leistung wie in der vergangenen Partie gegen Ruhrtal abzuliefern, um in Bösperde die Chance zu haben Punkte zu entführen.

,,Bösperde ist im 1vs1 sehr stark einzuschätzen. Wir müssen von der 1. Sekunde an hellwach sein und die Zweikämpfe entschlossen annehmen. Wenn wir mit der gleichen Spannung und dem gleichen Willen wie beim Spiel gegen Ruhrtal in die Partie gehen ist es auf jeden Fall möglich Bösperde zu knacken." so das Trainergespann Hammerschmidt. 

Die Trainer der Damenmannschaft hoffen vorallem auch darauf, dass mehrere derzeit angeschlagene Spielerinnen bis zur Partie am Sonntag wieder fit werden können. Die Mannnschaft und die Betreuer würden sich natürlich über jeden Zuschauer freuen der die Fahrt mit nach Bösperde auf sich nimmt um die Mädels zu unterstützen. Anwurf ist am kommenden Sonntag um 17:00Uhr in der Sporthalle der Hauptschule in Bösperde.

Dienstag, 9. Dezember 2014

(weibliche B-Jugend) Niederlage beim Tabellenzweiten

Keine Punkte bei Villigst-Ergste

(weibliche B-Jugend) HVE Villigst-Ergste vs. TV Neheim 1884 -- 19:13 (5:8)

Eine unglückliche Niederlage musste die weibliche B-Jugend des TVN bei der Handballvereinigung aus Villigst-Ergste hinnehmen. Dabei hatten die Mädels aus der Leuchtenstadt zunächst den besseren Start erwischt und gingen von Beginn der Partie an in Führung. Insbesondere Lea Wagner und Jenna Jung zeigten im ersten Spielabschnitt eine klasse Leistung. Jedoch wurden zu viele Chancen liegen gelassen und insbesondere die Latte und der Pfosten retteten die HVE vor einem höheren Rückstand.
Nach der Halbzeitpause jedoch stellte die weibliche B-Jugend des TVN den Spielbetrieb komplett ein. Immer wieder wurden die Gastgeber zu einfachen Toren eingeladen und so musste am Ende der eigentlich verdiente Sieg abgegeben werden.

,,Wir haben uns in der zweiten Halbzeit wirklich nicht gut angestellt. Da haben wir komplett aufgehört zu spielen. Das müssen wir deutlich besser machen. Die erste Halbzeit war in Ordnung. Nur das wir dann so einbrechen ist schwer zu erklären" so Trainer Baukmann. 


(weibliche D-Jugend) Auch die D-Jugend sichert sich den Derbysieg

Auch die weibliche D-Jugend sichert sich den Derbysieg

(weibliche D-Jugend) TV Neheim 1884 vs. TV Arnsberg II -- 29:5 (15:1)

Während die Seniorenmannschaften des TVN am Wochenende alle "kleine" Derbys zu bestehen hatten stand für die weibliche D-Jugend die Mutter aller Derbys an, das Spiel gegen den TV Arnsberg. Und dabei ließen die Mädels des TV Neheim dem Tabellenletzten aus Arnsberg keine Chance. Aus einer unglaublichen soliden Abwehr heraus konnten bereits in den Anfangsminuten die Weichen auf Sieg gestellt werden. So unterstreicht der Halbzeitstand von 15:1 noch einmal deutlich die Neheimer Defensivstärke. In der zweiten Halbzeit gingen die Mädels des Trainergespanns Anna Lena und Johannes Mause etwas zu fahrlässig mit ihren Chancen um. Trotzdem siegte die Mannschaft des TVN klar und deutlich mit 29:5.

Für den TVN:
Anna Kemper, Shona Schwan, Lisa Müller, Christina Mause, Tijana Kis, Michelle Kis, Amy Rünker, Coco Keller

(1. Herren) Souveräner Derbysieg gegen Wickede

(1. Herren) - Bezirksliga - TV Neheim 1884 vs. TV Wickede 28:23 (11:8)

Zum Ausklang eines sehr erfolgreichen Handballsamstags gewann unsere erste Herrenmannschaft im Bezirksliga-Derby gegen den TV Wickede. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten sich die Hausherren ab dem Spielstand von 6:6 auf drei Tore absetzen. Diesen Vorsprung gaben sie bis zur Pause nicht mehr ab und somit ging es mit einer 11:8-Führung in die Kabine.

"Die Mannschaft hat eine ihrer besten Saisonleistungen gezeigt. Sie hatten zwar kleine Unkonzentriertheiten dabei, aber kämpferisch bin ich mit der Leistung voll und ganz zufrieden", sagte der glücklicher TVN-Coach Ludger Klinkemeier nach dem spannenden und hochklassigen Bezirksligaspiel. Einen Sonderlob verteilte Klinkemeier an Torwart Simon Scalogna: "Er war ein bärenstarker Rückhalt."

Nach dem Wechsel zog die Klinkemeier-Sieben schnell auf sechs Tore davon und schaffte so eine frühe Vorentscheidung. Wickede, das nur zu Beginn mit den Neheimern ebenbürtig war, konnte in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel entgegensetzen. Zwar kamen die Gäste Mitte des zweiten Durchgangs auf 22:20 heran, doch in Gefahr geriet der Neheimer Sieg auch in dieser Phase nicht mehr.

"Jetzt gilt es, die gezeigte Leistung im nächsten Spiel in Beckum zu bestätigen und mit einem positiven Punktekonto in die Weihnachtspause zu gehen", so Klinkemeier weiter, der sich auch noch an die Fans des TV Neheim wandte: "Ich muss mich für die Unterstützung im Derby bedanken. Die Stimmung in der Halle war mal wieder fantastisch."

TVN: Simon Scalogna, Nick Grosse; Dennis Martins (2), Felix Pater (7/2), Moritz Pater (6), Hannes Koch (5), Steffen Hackmann, Aldo Caruso (1), Egzon Bitiqi, Max Spitthoff (2), Karl Rösler (2), Sören Frohne (3), Andreas Funke.

Montag, 8. Dezember 2014

(2. Herren) Auch Schulte-Sieben gelingt Derby-Sieg

(2. Herren) - 1. Kreisklasse - TV Neheim 1884 vs. BC Eslohe 32:31 (18:16)

Das Wochenende der Senioren-Teams des TV Neheim stand ganz im Zeichen der Derbys. Unsere zweite Mannschaft empfing in der 1. Kreisklasse unsere Freunde vom BC Eslohe. Der bis dato sieglose Tabellenletzte trat alles andere als ein solcher auf. Zwar setzten sich die Hausherren am Ende mit 32:31 durch, doch Eslohe zeigte eine starke Leistung und es war ein hartes Stück Arbeit, bevor der Sieg für die Schulte-Sieben feststand.

"Man könnte meinen, dass man bei 32 geworfenen Toren mit der Angriffsleistung zufrieden ist. Aber ehrlich gesagt bin ich das nicht", sagte Spielertrainer Sven Schulte. Immer wieder wurden die Angriffe viel zu schnell und überhastet abgeschlossen, sodass sich die Leuchtenstädter immer wieder selber in Bedrängnis brachte. Auch ein zwischenzeitlicher Drei-Tore-Vorsprung konnte nicht verwaltet werden. Durch unnötige Fehler in der Offensive kam Eslohe wieder heran. Zwar zeigten die Neheimer gute Ansätze, doch mit mehr Geduld ist noch einiges an Steigerungspotenzial vorhanden.

Am Ende konnte Neheim froh sein, dass es noch für den knappen Sieg reichte. Zumal die Neheimer die letzten zehn Sekunden in Unterzahl spielen mussten. Dirk Müller hatte seinen Gegenspieler mit einem taktischen Foul zu Fall gebracht und völlig zu recht die rote Karte kassiert. Eslohe konnte aus dieser Überzahl jedoch nichts Zählbares mehr herausholen. Eins ist nach den 60 Minuten in der Sporthalle Berliner Platz jedoch sicher: Mit einer solchen Mannschaft und einer ähnlich starken Leistung darf Eslohe nicht absteigen und wird bald auch den ersten Saisonsieg einfahren.

"Am kommenden Wochenende wartet mit Platte Heide trotzdem ein ganz anderes Kaliber. Da müssen wir uns mächtig steigern, wenn wir was zählbares mitnehmen möchten", so Schulte.

TVN: Holger Weck, Stephan Baukmann; Dominik Reuther, Lukas Jasinsky (1), Dirk Müller (2), Bastian Hammerschmidt (3/1), Robert Blum (1), Sven Schulte (9), David Schoeps (2), Jakob Pfrommer (4), Manuel Melchert (2), Andreas Gersch (1), Alex Zvercikov (3), Johannes Kneer (4).

(Damen) Derbysieg gegen Ruhrtal

Damen sichern sich Derbysieg mit überragender Mannschaftsleistung 

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. SG Ruhrtal -- 23:16 (11:9)
Hatten allen Grund zu feiern -- die Damen des TVN

Mit einer klasse Mannschaftsleistung sichert sich die Damenmannschaft des TV Neheim im Spitzenspiel der Bezirksliga den Derbysieg gegen die SG Ruhrtal. Von Beginn an zeigten die Neheimerinnen, dass die die Partie unter allen Umständen für sich entscheiden wollten. In der Abwehr wurden die Zweikämpfe angenommen und stark verschoben, so dass dem starken Ruhrtaler Rückraum kaum Möglichkeiten geboten wurden. So entwickelte sich ein enges und ausgeglichenes Spiel in dem sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Zu Halbzeit gingen die Damen des TVN mit einer 11:9 Führung in die Kabine. In der Halbzeitbesprechung hatte man sich vorgenommen mehr über die 1. und 2.Welle zu spielen und so zu einfachen Torerfolgen zu kommen. Und dies gelang der Mannschaft von Bastian und Martin Hammerschmidt mehr als gut. Innerhalb von nur wenigen Minuten gelang es der Mannschaft des TVN über 15:10 auf 17:11 wegzuziehen. Dem Ruhrtaler Angriff fiel gegen die solide Neheimer Deckung nun immer weniger ein, was den Damen aus der Leuchtenstadt immer wieder die Chance zu Gegenstößen und einfachen Toren gab. So sprang in der 50.Minute eine 22:12 Führung für den TVN zu Buche. Diesen Vorsprung konnte die Mannschaft nun sicher bis zur Schlusssirene verwalten und einen in der Höhe vollkommen verdienten 23:16 Heimerfolg einfahren.

Volles Haus in der Sporthalle am Berliner Platz
,,Die gesamte Mannschaft hat eine sensationelle Leistung gebracht. In der Deckung haben wir klasse gearbeitet und einfach kaum Möglichkeiten für die SG Rurhtal zugelassen. Wenn man die Siebenmeter abzieht hat Ruhrtal nur 11 Feldtore erzielt. Das ist natürlich ein Verdienst unserer Defensive und unserer Torfrau. Aber auch in der Offensive haben wir eine tolle Leistung gezeigt. Wir sind einfach nur stolz auf die gezeigte Leistung und die Mannschaft, die für diesen Erfolg hart gearbeitet hat. Natürlich bedanken wir uns aber auch bei der Kulisse! So eine hohe Zuschauerzahl und so eine Unterstützung ist gerade im Damenhandball nicht alltäglich und gibt es wahrscheinlich im Umkreis auch nicht bei sovielen Vereinen." so das Trainergespann Hammerschmidt

Mit dem Sieg gegen die SG Ruhrtal sichern die Damen des TVN ihren vierten Tabellenplatz und bleiben damit in Schlagdistanz zu Tabellenführer Bösperde. So kommt es bereits nächste Woche zum erneuten Spitzenspiel der Damen Bezirksliga. Denn die Mannschaft des TV Neheim muss eben auswärts bei der DJK SG Bösperde ran. Ein Vorbericht folgt natürlich wie gewohnt im Laufe der Woche.

Für den TVN: 
Eisenbarth, Millentrup, Handtke, Scholand (1), Mause (5), Reuther (1), Kneer (1), Becker,  M.Müller (4), Krause, Hilmerich (8), Landsknecht, Krautwurst, Kaiser (1)

(männliche E-Jugend) Unnötige Niederlage gegen Wickede

Männliche E-Jugend unterliegt dem TVW

(männliche E-Jugend) TV Neheim 1884 vs. TV Wickede -- 22:23 (9:10) 

Eine sehr ärgerliche Niederlage gegen den TV Wickede musste die E-Jugend des TV Neheim einstecken. Nach nervösem Beginn stabilisierte sich das Spiel der jungen Leuchtenstädter und immer wieder konnten sich schöne Torchancen herausgespielt werden. In der Abwehr konnte jedoch kein Mittel gegen den Spielgestalter des TV Wickede gefunden werden. Immer wieder kam er zum erfolgreichen Torabschluss. So mussten die Neheimer mit einem 9:10 Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit kam man zunächst besser ins Spiel und konnte eine 13:11 Führung heraus werfen. Wickede konterte aber postwendend und drehte das Ergebnis wieder. Diesem 1-Tore Rückstand liefen die Neheimer lange hinterher. Fünf Minuten vor Schluss konnte endlich wieder eine Führung herausgespielt werden. Lieder hielt die Führung nicht lange und das Spiel drehte sich wieder zu Gunsten der Gäste. Am Ende stand die E-Jugend so mit leeren Händen da.

,,Wir haben heute eigentlich nur gegen einen Spieler verloren. Er war durch meine Mannschaft einfach nicht in den Griff zu bekommen und konnte schalten und walten. Am Ende waren es aber die vergebenen Chancen  im Angriff die uns um den Lohn gebracht haben" so Trainer Sven Schulte nach dem Spiel. 

Für den TVN:
Tom Pieper, Linda Runte, Falk Moeschke (7), David Hill, Linus Sauermann, Hagen Schulte, Jannik Schumacher (4), Eric Einspanier (4), Silas Eickel (4), Hendric Cloer (3)

(gemischte E-Jugend) Auswärtssieg in Bösperde-Halingen

Starke erste Halbzeit sichert Auswärtserfolg

(gemischte E-Jugend) JSG Bösperde-Halingen vs. TV Neheim 1884 -- 6:10 (2:9) 

In einer relativ einseitigen ersten Halbzeit zeigte sich unser Handballnachwuchs spielfreudig und angriffslustig. So konnte man mit einer 9:2 Führung in die Pause gehen. Im zweiten Durchgang verlor man jedoch komplett den Faden und so konnte die JSG Tor um Tor aufholen. Letztendlich reichte es doch noch zum hochverdienten Sieg!

Für den TVN: 
Lara Schmidt (3), Julien Hermann (6), Sophie Kemper (1), Jonas Meges, Charlotte Kaufhold, Vincent Wüllner, Görkem Daylan, Pia Visser, Maja Bach

Sonntag, 7. Dezember 2014

Derbysiege sind schön!

Derbysiege sind schön!!

Die 1.Herrenmannschaft entschied das Bezirksligaderby gegen den TV Wickede in einem hart umkämpften Spiel mit 28:23 (11:8) für sich!

Auch die 2.Herrenmannschaft konnte das HSK-Derby der 1.Kreisklasse für sich entscheiden und setzte sich einem Herzschlagfinale mit 32:31 (18:16) gegen den BC Eslohe durch.

Die 3.Herrenmannschaft konnte einen ungefährdeten Kantersieg gegen die Reserve des TSV Bigge-Olsberg einfahren und gewann mit 32:16 (15:9).

Die männliche E-Jugend des TVN unterlag leider in ihrem Derby gegen den TV Wickede mit 22:23 (9:10)

Freitag, 5. Dezember 2014

(2.Herren) Große Personalsorgen vor HSK-Derby

Neheims Zweite muss gegen Schlusslicht Eslohe punkten

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- TV Neheim 1884 vs. BC Eslohe 

Personell stark angeschlagen -- Neheims Reserve muss trotzdem punkten
Das Verletzungspech hält bei der zweiten Herrenmannschaft des TVN weiter an. Nach den Ausfällen von Achim Dymek (Aufbautraining nach Daumenbruch) und Ludger Klinkemeier (Sehenabriss im Wurfarm) fällt nun auch Mittelmann Joshua Tölle mit einem Kreuzbandriss bis zum Ende der Saison aus. Weiterhin muss der TVN auf Patrick Schroer (Daumenquetschung) und Tobias Hellmann (Rückenprobleme) verzichten. Auch Linkshänder Jonas Bintig ist nach seiner Blinddarm-OP noch nicht wieder ins Training eingestiegen. 
Dabei geht es gegen das Schlusslicht BC Eslohe um einiges für die Schulte-Sieben. Nach der knappen Niederlage gegen den HTV Sundwig-Westig am letzten Spieltag muss der TVN unbedingt punkten um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren.

Der Aufsteiger aus Eslohe, steht derzeit mit nur einem Punkt am Ende der Tabelle der 1.Kreisklasse. Jedoch zeigte die Mannschaft aus dem Hochsauerland schon einige gute Leistungen und darf auf keinen Fall unterschätzt werden.


,,Das Spiel ist für uns sehr wichtig. Mit einem Sieg halten wir weiter Anschluss an das Tabellenmittelfeld. Mit einer Niederlage würden wir in die unteren Ränge der Tabelle abrutschen. Unsere Verletzungssorgen machen uns natürlich zu schaffen. Die Jungs die am Samstag auf der Platte stehen müssen einfach 100% Einsatz bringen dann ist auf jeden Fall ein Sieg drin" so Spielertrainer Schulte 

Als Verstärkung stößt kurzfristig noch Rückraumspieler Dirk Müller zum Team, der sein Debut im Trikot der 2.Herrenmannschaft geben wird.
Anwurf ist am morgigen Samstag um 17:00Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz. Die zweite Mannschaft hofft auf eine volle Halle und die gewohnt gute Stimmung der heimischen Zuschauer um die beiden Punkte in der Leuchtenstadt zu behalten.

Donnerstag, 4. Dezember 2014

(Damen) Ganz besonderes Spiel

Derby und Spitzenspiel in der Damen Bezirksliga

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. SG Ruhrtal

Wenn am Sonntagnachmittag um 17Uhr der Anpfiff in der Sporthalle am Berliner Platz ertönt, dann beginnt nicht nur das Derby der beiden Nachbarvereine TV Neheim und SG Ruhrtal, sondern es findet ebenfalls das Spitzenspiel der Damen Bezirksliga statt. Die Gastgeber aus der Leuchtenstadt rangieren derzeit mit 12:6 Punkten auf Rang 4 Tabelle, nur drei Punkte hinter den bisher noch ungeschlagenen Gästen aus Ruhrtal.
Die Damen des TV Neheim sind in den letzten drei Spielen ungeschlagen geblieben und kommen mit viel Rückenwind in die Partie. Nichtsdestotrotz gehen die Spielerinnen der Trainer Martin und Bastian Hammerschmidt als Außenseiter in die Partie

,,Die SG Ruhrtal hat sich mit mehreren Spielerinnen aus Arnsberg gut verstärkt und spielt eine starke Saison. Besonders im Rückraum sind sie brandgefährlich und wir müssen unbedingt gegen halten. Positiv für uns wird sicher die Kulisse in der Sporthalle am Berliner Platz sein. Die Zuschauer haben schon mehrfach in der Saison bewiesen was für ein grandioser Rückhalt für das Team sind und werden uns auch am Sonntag wieder lautstark unterstützen. Es wird sicher eine ganz besondere Atmosphäre sein." so das Trainerteam. 

Mit einem Sieg könnten die Damen des TVN bis auf einen Punkt an Tabellenführer SG Ruhrtal aufschließen und wären wieder an der Tabellenspitze angekommen. Natürlich hofft die Mannschaft und das komplette Betreuerteam auf einen wahren Hexenkessel am Berliner Platz! Anwurf ist am Sonntag um 17:00Uhr. Guter Handball und Spannung pur sind also geboten! Die Handballabteilung des TVN freut sich auf eure Unterstützung!
Weitere Informationen zum Derby erhaltet ihr in den nächsten Tagen auf unserer Facebookseite und im Handballblog des TVN!

Mittwoch, 3. Dezember 2014

(Herren) Die nächste Runde im Bezirksliga-Derby

Neheim trifft auf den Lokalrivalen TV Wickede
Felix Pater lässt die Wickeder hinter sich

Es ist der 11. Januar 2014, knapp Viertel nach Acht: Ein 38:34 flackert über die Anzeigetafel der Sporthalle Gerken-Hauptschule in Wickede. Ein Jubelkreis aus schwarz gekleideten, verschwitzten Spielern tanzt unter den Standing Ovations der Zuschauer. Der TV Wickede hat soeben den Tabellenführer aus dem Sauerland eine schmerzhafte Niederlage im Aufstiegsrennen beigebracht.
Noch kurz zuvor duellieren sich die beiden Kontrahenten bis um jeden Ball - Kampf, Leidenschaft, und eine enorme Intensität prägen das Spiel genauso wie das hohe Tempo.
Doch nicht nur auf dem Spielfeld herrscht ein enormes Treiben: Während zahlreiche Neheimer Fans den Weg auf sich genommen haben und mit Trommeln, Pauken und Parolen in den ersten Minuten ordentlich anheizen, sehen sich auch die Unterstützer der Heimmannschaft in der Pflicht. Beide Lager schaukeln sich gegenseitig auf, eine hitzige - ja, wenn nicht sogar eine provokative - Atmosphäre entsteht.
Nur eine Woche später verlieren die Wickeder peinlich bei der Reserve der DJK SG Bösperde, worauf sich in Neheim eine gewisse Schadenfreude breit macht.
Es ist wohl der Beginn der jüngsten Rivalität dieser beider Teams...

Keine 4 Monate später treffen die Mannschaften wieder aufeinander. Während Neheim an diesem letzten Spieltag schon als Aufsteiger feststeht, hofft Wickede noch auf Umwegen in die Bezirksliga zu kommen. Nach dem hitzigen Hinspiel ist auch dieses Spiel gut besucht. Obwohl die Fans aus dem Soester Raum durch eine Choreo aus Bierrosetten auf sich aufmerksam machen, haben am Ende die Leuchtenstädter das Lachen auf ihrer Seite: Neheim zeigt den Gästen klar die Grenzen auf, führt zur Halbzeit schon mit 16 zu 9 und schickt den TV Wickede mit einer 27:16-Niederlage nach Hause.
Die Sauerländer können so vollends ihre Aufstiegsfeier genießen, die Wickeder können sich erst nach einigem Warten über ihren Bezirksligaaufstieg freuen

Da sich wohl irgendeine lustige Losfee dachte, dass es witzig wäre, wenn die Lokalrivalen nicht nur zwei, sondern sogar drei Mal gegenüberstehen würden, begann diese Saison schon mit einem Duell zum Saisonauftakt. Auch hier konnte sich der TV Neheim deutlich durchsetzen und gewann gegen eine dezimierte Wickeder Auswahl im Kreispokal mit 31 zu 24.
Am Samstag um 19:00 Uhr geht es dann in der Sporthalle am Berliner Platz weiter in diesem "Derby", welches eigentlich gar keines ist. Denn liegen zwischen den beiden Orten nur knapp 15 Kilometer Autofahrt, so zählt Wickede zum Soester Kreis, Neheim jedoch zum Hochsauerland.
Nichtsdestotrotz kann man auf ein umgekämpftes Prestigeduell hoffen, bei dem die Gäste noch eher als so etwas wie ein Favorit gelten dürften. So tankten die Mannen rund um Trainer Björn Sude beim 40:24-Erfolg gegen Beckum enormes Selbstvertrauen und stehen derzeit zwei Punkte vor den Neheimern, die mit 3 Toren beim derzeitigen Tabellenzweiten Lünen verloren und vorallem stark mit ihrer Wurfausbeute haderten. Es ist also alles angerichtet für die nächste Runde in diesem Aufeinandertreffen, bei der man sich über jeden Zuschauer freuen würde - egal, ob man es nun mit den Wickedern oder den Neheimern hält.

Montag, 1. Dezember 2014

(1.Herren) Niederlage in Lünen

Großer Kampf wird nicht belohnt 

(1.Herren) Bezirksliga -- Lüner SV vs. TV Neheim 1884 -- 31:28 (17:15)

Eine 31:28 Niederlage musste die 1.Herrenmannschaft des TV Neheim bei ihrem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Lüner SV hinnehmen. Zu Beginn der Partie kamen die Gastgeber direkt besser ins Spiel und konnten sich schnell auf 7-Tore absetzen. Doch die Mannschaft des TVN hielt dagegen und konnte das Spiel wieder offener gestalten. Ein kurzzeitig erreichter Ausgleich konnte bis zur Halbzeit leider nicht gehalten werden. So ging man mit einem 15:17 Rückstand in die Kabine. Doch auch im zweiten Spielabschnitt verschlief das Team des TVN die erste Viertelstunde und der Lüner SV ging erneut mit sieben Toren in Führung. Und auch dieses Mal fingen sich die Leuchtenstädter wieder und konnten den hohen Rückstand erneut egalisieren. Nach einer roten Karte gegen Moritz Pater und einer Verletzung von Steffen Hackmann in der 52. Spielminute fehlte den Männern des TVN am Ende etwas die Kraft. So musste man sich am Ende knapp mit 28:31 geschlagen geben.

,,Wir haben in beiden Halbzeiten die jeweils erste Viertelstunde komplett verschlafen. Dazu kommen noch 16 klare Torchancen die wir nicht genutzt haben und 5 verworfene Siebenmeter. Wenn man gegen so einen starken Gegner seine Chancen nicht nutzt dann verliert man das Spiel" so Trainer Klinkemeier.

Am kommenden Samstag will die Mannschaft des TV Neheim im Derby gegen den TV Wickede wieder punkten. Anwurf ist um 19:00Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.

Für den TVN:
S. Scalogna, Grosse; M. Pater, F. Pater (6), Koch (6), Hackmann (3), M. Hemeke (5), Caruso, Bitiqi, Spitthoff (3), Rösler (3), Frohne (2).

(weibliche D-Jugend) Kantersieg in Menden

Deutlicher Auswärtserfolg für weibliche D-Jugend

(weibliche D-Jugend) JSG Menden Sauerland vs. TV Neheim 1884 -- 5:20 (3:9)

Den zweiten deutlichen Sieg in Folge konnte die weibliche D-Jugend des TV Neheim bei ihrem Auswärtsspiel bei der JSG Menden Sauerland einfahren. Von Beginn an stand die Defensive der jungen Leuchtenstädterinnen sehr solide und ließ nur wenige Torchancen zu. Jedoch ließ die Chancenauswertung in der Offensive noch etwas zu wünschen übrig. So stand es zur Halbzeit 3:9 aus Sicht des TVN. Im zweiten Spielabschnitt gelang es den TVN-Mädels dann immer wieder durch Tempogegenstöße zu einfachen Torerfolgen zu kommen und sich deutlicher abzusetzen. Am Ende stand ein ingesamt ungefährdeter 20:9 Sieg für die Mannschaft aus Neheim zu Buche.

Für den TVN: 
Anna Kemper, Christina Mause, Tijana Kis, Michelle Kis, Amy Rünker, Shona Holthoff, Coco Keller

(gemischte E-Jugend) Zweiter Sieg in Folge für die jüngsten Handballer

gemischte E-Jugend schlägt Tabellennachbarn aus Menden

(gemischte E-Jugend) JSG Menden Sauerland vs. TV Neheim 1884 -- 7:10 (3:5) 

Mit einem verdienten Auswärtserfolg gegen die JSG Menden Sauerland konnte sich die jüngste Neheimer Handballmannschaft auf den 5. Tabellenplatz verbessern. In der ersten Hälfte konnte über eine gute Abwehrarbeit und eine konzentrierte Chancenverwertung eine 5:2 Führung herausgespielt werden. Jedoch kamen die kleinen Leuchtenstädter zu Beginn des zweiten Spielabschnitts nicht so richtig in Tritt und der Gegner aus Menden konnte das Spiel drehen und mit 6:5 in Führung gehen. Jedoch wurde der Spielstand durch einen Zwischensprint wieder zurecht gerückt. So gewann am Ende die Mannschaft des TVN hochverdient mit 10:7.

Für den TVN: 
Görkem Daylan, Julien Herrmann (7), Charlotte Kaufhold, Sophie Kemper (1), Klara Komorowski, Jonas Meges, Larissa Nott, Lara Schmidt (2), Hagen Schulte, Pia Visser

(weibliche B-Jugend) Niederlage gegen Bösperde-Halingen

Keine Punkte bei Heimspiel

(weibliche B-Jugend) TV Neheim 1884 vs. JSG Bösperde-Halingen -- 7:19 (3:7)

Keinen Erfolg hatte die weibliche B-Jugend bei ihrem Heimspiel gegen die JSG Bösperde-Halingen. Durch den Ausfall gleich mehrerer Leistungsträgerinnen personell angeschlagen konnten die Neheimerinnen das Spiel nur bis zum 1:2 ausgeglichen gestalten. Viele Unkonzentriertheiten und Fehlpässe im Angriff führten schon schnell zu einem 1:7 Rückstand. Erst kurz vor der Pause agierten die Mädels des TVN besser und konnten noch auf 3:7 verkürzen. Im zweiten Spielabschnitt hatten die Neheimerinnen dann die Möglichkeit noch einmal heranzukommen, ließen jedoch beim Stand von 4:10 gleich vier Großchancen ungenutzt. So konnten sich die Gäste aus Bösperde-Halingen letztendlich ungefährdet mit 7:19 durchsetzen.

Für den TVN: 
Kemper, C.Mause, Moeschke, Hegenhoff, Jung, Babilon, A.Mause, Wagner, Hunecke, Woelfl

(männliche E-Jugend) Knappe Niederlage in Sundwig

Keine Punkte beim Tabellenführer

(männliche E-Jugend) HTV Sundwig-Westig II vs. TV Neheim 1884

Beim ungeschlagenen Tabellenführer HTV Sundwig-Westig musste die männliche E-Jugend des TV Neheim eine knappe Niederlage hinnehmen. Nach einem holprigen Start und einem 0:2 Rückstand kämpfte sich der TVN zurück in die Partie und kam besser ins Spiel. Immer wieder konnten Lücken in der Abwehr des Gegners gefunden werden und so gingen die kleinen Leuchtenstädter mit 10:10 in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt begann man zunächst sehr gut und konnte sogar mit 12:11 in Führung gehen. Doch schlichen sich jetzt immer wieder Unkonzentriertheiten im Abschluss ein und Sundwig konnte sich etwas absetzen. Diesen Rückstand konnten die jungen Neheimer nicht wieder aufholen. Dennoch waren sowohl die Trainer als auch die mitgereisten Neheimer Zuschauer zufrieden mit der Leistung ihres Teams

Für den TVN:
Jonathan Balint, Hendric Cloer (1), Eric Einspanier (6), Silas Eickel (3), Tom Pieper, Linda Runte, Falk Moeschke (4), Hagen Schulte, Ayla Yikilmazphelivan


(Damen) Starke Leistung in Sümmern

Damen des TVN siegen souverän

(Damen) Bezirksliga -- DJK TuSpa Sümmern vs. TV Neheim 1884 -- 25:32 (11:17)

Mit einer starken Mannschaftsleistung setzten sich die Bezirksligadamen des TVN am vergangenen Sonntag gegen die DJK Sümmern durch. In den ersten Minuten entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie, in der sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Doch die hart arbeitende Neheimer Defensive sollte für ihre Mühen belohnt werden. Mit gleich mehrren Gegenstoßtoren in Folge setzten sich die Leuchtenstädterinnen auf 12:7 ab. Auch das Offensivspiel funktionierte nun deutlich besser und insbesondere Anna Mause und Michelle Müller kamen zu vielen tollen Aktionen. Mit einem deutlichen 17:11 aus Sicht des TVN ging man in die Pause. Doch die Gastgeberinnen der DJK Sümmern hatten sich noch nicht aufgegeben. Besonders in den ersten 10 Minuten des zweiten Spielabschnitts versuchten die Gastgeberinnen noch einmal den Neheimer Vorsprung anzugreifen. Doch die Neheimer Abwehr erkämpfte sich ein ums andere mal wichtige Bälle und konnte einfache Tore durch Tempogegenstöße erzielen. Nach einem Zwischenspurt von 21:17 auf 25:17 konnten die Damen des TVN das Spiel verwalten und die Punkte sicher mit nach Neheim nehmen. Erfreulich aus Neheimer Sicht: B-Jugendspielerin Rebecca Moeschke und Neuzugang Denise Linn kamen zu ihren ersten Einsätzen in der Bezirksliga.

,,Wir haben mannschaftlich sehr sehr stark gespielt. Insbesondere unser Rückraum hatte eine starke Wurfquote. Wir haben uns allerdings auch viele Möglichkeiten als Mannschaft erkämpft und insbesondere die vielen Gegenstöße haben einen großen Anteil am Erfolg." so das Trainergespann nach der Partie. 

Am nächsten Wochenende wartet nun das mit Spannung erwartete Derby gegen die SG Ruhrtal. Anwurf ist am Sonntag um 17:00Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz

Für den TVN: 
Eisenbarth, Millentrup, Handtke, Scholand (1), Mause (9), Reuther (2), Kneer (6), Müller (10/2), Hilmerich (3), Landsknecht, Kaiser (1), Krautwurst, Linn, Moeschke

Ergebnisse des Wochenendes

Ergebnisse des Wochenendes


(Damen) Bezirksliga -- DJK Sümmern vs. TV Neheim 1884 -- 25:32 (11:17) 

(1.Herren) Bezirksliga -- Lüner SV vs. TV Neheim 1884 -- 31:28 (17:15)

(weibliche B-Jugend) TV Neheim 1884 vs. JSG Bösperde-Halingen -- 7:19 (3:7)

(männliche E-Jugend) HTV Sundwig-Westig II vs. TV Neheim 1884 -- 17:14 (10:10)


(weibliche D-Jugend) JSG Menden-Sauerland vs. TV Neheim 1884 -- 5:20 (3:5)  

(gemischte E-Jugend) JSG Menden-Sauerland vs. TV Neheim 1884 -- 7:10 (3:5) 
  

Donnerstag, 27. November 2014

(Damen) Auswärts in Sümmern

Neheims Damen mit schwieriger Aufgabe

(Damen) Bezirksliga -- DJK TuSpa Sümmern vs. TV Neheim 1884 

Am neunten Spieltag der laufenden Bezirksligasaison geht es für die Damenmannschaft des TV Neheim zum Auswärtsspiel bei der DJK TuSpa Sümmern. Mit momentan 10:6 punkten rangiert die Mannschaft von Martin und Bastian Hammerschmidt auf dem derzeit vierten Tabellenplatz. Sümmern hingegen steht nach der Niederlage am letzten Spieltag beim TVE Netphen mit 8:8 Punkten auf Rang sieben der Tabelle.
In der vergangenen Saison waren die Sümmeraner so etwas wie der Angstgegner der Leuchtenstädterinnen. So gingen beide Partien, sowohl zuhause als auch in Sümmern, verloren. Ohnehin trifft man mit der DJK TuSpa Sümmern auf eine der heimstärksten Mannschaften der Liga, die zudem über einen starken Rückraum verfügen.

,,Wir müssen von der ersten bis zur letzten Minute hochkonzentriert sein. Wir haben sicher alle Möglichkeiten um die beiden Punkte in Sümmern einzufahren. Wir müssen nur unser Potential voll abrufen und uns 100% reinhängen."  

Leider muss der TVN bei der Partie gegen Sümmern gleich auf mehrere Spielerinnen verzichten. So stehen Jennifer Becker, Sophie Krause und Susanne Müller nicht zur Verfügung. 

Die Partien des kommenden Wochenendes

Hallo Handballfreunde!

Nach der spielfreien letzten Woche stehen am kommenden Wochenende wieder jede Menge Partien mit Neheimer Beteiligung an. Hier die Übersicht über die Partien:

Samstag -- 29.11.14

13:15Uhr
(männliche E-Jugend) HTV Sundwig-Westig II vs. TV Neheim 1884

15:00Uhr
(weibliche B-Jugend) TV Neheim 1884 vs. JSG Bösperde-Halingen

19:00Uhr
(1.Herren) Bezirksliga -- Lüner SV vs. TV Neheim 1884

Sonntag -- 30.11.14

10:30Uhr
(gemischte E-Jugend) JSG Menden Sauerland vs. TV Neheim 1884

12:00Uhr
(weibliche D-Jugend) JSG Menden Sauerland vs. TV Neheim 1884

18:00Uhr
(Damen) Bezirksliga -- DJK TuSpa Sümmern vs. TV Neheim 1884

Mittwoch, 19. November 2014

(weibliche D-Jugend) Kantersieg gegen Sundwig-Westig

 Neheims weibliche D-Jugend lässt Gästen keine Chance

(weibliche D-Jugend) TV Neheim 1884 vs. HTV Sundwig-Westig II -- 40:12 (21:4)

Am vergangenen Samstag setzte sich die weibliche D-Jugend des TV Neheim mit einem Kantersieg gegen die Reserve des HTV Sundwig-Westig durch. In einem sehr einseitigen Spiel stellte die Mannschaft von Anna Lena und Johannes Mause sehr früh die Zeichen auf Sieg. Aus einer guten Abwehr heraus kamen die jungen Leuchtenstädterinnen immer wieder zu kontern und schnellen Gegenstößen. Zur Halbzeit stand es daher völlig verdient 21:4 für den TVN. Auch im zweiten Spielabschnitt setzten die Neheimerinnen ihr konzentriertes und schnelles Spiel fort und kamen immer wieder durch Gegenstöße zum Torerfolg. So stand es zum Spielende 40:12 für den TV Neheim. 

,,Die Mädels haben sich super konzentriert und es immer wieder geschafft über die erste und zweite Welle zu Torerfolgen zu kommen. Klasse ist auch, dass alle Spielerinnen getroffen haben" so das Trainergespann. 

Erst am 30.11. geht es für die weibliche D-Jugend weiter. Dann tritt die Mannschaft auswärts bei der JSG Menden-Sauerland an. 

Für den TVN: 
Anna Kemper, Christina Mause, Tijana Kis, Michelle Kis, Amy Rünker, Lisa Müller, Coco Keller, Shona Schwan

Dienstag, 18. November 2014

(Damen) Hart erkämpfter Auswärtssieg

TV Neheim mit Punktgewinn in letzter Sekunde

(Damen) Bezirksliga -- SG Attendorn-Ennest vs. TV Neheim 1884 -- 24:25 (13:12) 

Einen last-minute Sieg fuhren die Damen des TV Neheim beim Auswärtsspiel in Attendorn-Ennest ein. Nach gutem Beginn und einer 3:1 Führung aus Sicht des TVN kamen die Hausherrinnen aus dem Kreis Olpe besser ins Spiel und konnten die Partie ausgeglichen gestalten. Besonders in der Defensive standen die Damen des TV Neheim nicht kompakt genug und erlaubten so der SG Attendorn-Ennest mit einem Tor Führung in die Pause zu gehen.
In der zweiten Halbzeit gelang es den Damen aus der Leuchtenstadt dann mit 15:14 in Führung zu gehen. Doch den Gastgeberinnen gelang es, das Spiel wieder an sich zu reißen. Über 16:18 / 18:20 und 19:22 liefen die Neheimerinnen immer einem Rückstand hinterher. Beim 21:24 Rückstand aus Sicht des TVN erfolgte dann eine Umstellung in der Abwehr. Mit nur noch 6 Minuten auf der Uhr riskierten die Damen nun mehr Offensive in der Deckung und wurden dafür belohnt. Während Attendorn-Ennest gleich mehrere Ballverluste zu verzeichnen hatte und im Angriff mehrere Großchancen liegen ließ, blieben die Neheimerinnen konzentriert und holten Tor um Tor auf. Beim Stand von 24:24 kam es dann noch einmal zu einem Ballgewinn für den TVN. Doch beim Gegenstoß wurde Friederike Kneer angegangen und das Schiedsrichtergespann entschied auf Siebenmeter für Neheim. Nach Ablauf der Uhr verwandelte Michelle Müller den Strafwurf souverän und bescherte dem TV Neheim damit wichtige Punkte.

,,Wir sind stolz auf die gesamte Mannschaft. Die Mädels haben immer an sich geglaubt und alle haben Verantwortung übernommen. Das waren wirklich verrückte letzte sechs Minuten heute. Die Punkte waren immens wichtig um uns weiter in der Tabelle nach vorne zu arbeiten. Jetzt haben wir eine Woche spielfrei und müssen uns beim Training gut vorbereiten auf die kommenden Partien." so das Trainergespann nach dem Spiel .

Mit dem Sieg gegen die SG Attendorn-Ennest schiebt sich die Damenmannschaft des TVN auf Rang 4 der Tabelle, punktgleich mit dem Tabellendritten TuS Ferndorn.

Für den TVN: 
Millentrup, Eisenbarth, Handtke (3), Scholand (1), Mause (5), Krause (1), Becker (1), Kneer (1), M.Müller (8/4), S.Müller (1), Landsknecht, Hilmerich (4), Moeschke

Montag, 17. November 2014

(1. Herren) Souveräner Sieg gegen "Jahn" Dellwig

(1. Herren) - Bezirksliga - TV Neheim 1884 vs. TuS "Jahn" Dellwig 32:24 (17:13)

Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg sind die Bezirksliga-Handballer des TV Neheim am vergangenen Wochenende auf die Erfolgsstraße zurückgekehrt. Beim 32:24-Sieg gegen den TuS "Jahn" Dellwig, der von unserem ehemaligen Trainer Thomas Faltin betreut wird, waren die Punkte nie ernsthaft in Gefahr.

Zwar lag Neheim zu Beginn mit zwei Toren zurück, die bessere Mannschaft waren die Gäste in der Phase jedoch nicht. Zwei Zwischenspurts von 4:6 auf 7:6 und anschließend auf 12:7 sorgten für klare Verhältnisse in der Sporthalle Berliner Platz. Bereits zur Halbzeit war bei einem Vier-Tore-Vorsprung eine kleine Vorentscheidung gefallen.

Nach dem Wechsel verwaltete Neheim die Führung und zog mit zunehmender Spielzeit immer weiter davon, sodass es am Ende mit 32:24 recht deutlich ausging. Durch den doppelten Punktgewinn herrscht in Neheim jetzt die "Sieben". Denn der TV Neheim liegt nach sieben Spielen mit 7:7 Punkten auf Rang sieben. Nach dem kommenden, spielfreien Wochenende geht es für die Sieben von Ludger Klinkemeier am 29. November zum aktuellen Drittplatzierten Lüner SV.

TVN: Simon Scalogna, Nick Grosse; Dennis Martins (1), Moritz Pater (6), Felix Pater (2), Hannes Koch (12/5), Steffen Hackmann (5), Matthias Hemeke (2), Marco Scalogna, Sören Frohne, Aldo Caruso (2), Egzon Bitiqi (1), Max Spitthoff, Karl Rösler (1).

(2. Herren) Chancenverwertung bricht Neheim das Genick

(2. Herren) - 1. Kreisklasse - TV Neheim 1884 vs. HTV Sundwig/Westig III 22:23 (11:14)

Die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim konnte seinen Sieg aus dem Olsberg-Spiel (30:27) nicht vergolden und unterlag am vergangenen Wochenende in der heimischen Sporthalle Berliner Platz gegen eine routinierte dritte Mannschaft des HTV Sundwig/Westig mit 22:23.

Neheim erwischte einen guten Start und ging zunächst in Führung. Doch schon beim Stand von 3:1 für die Hausherren zeichneten sich Schwächen im Abschluss ab, sodass sich die Mannschaft von Spielertrainer Sven Schulte nicht absetzen konnte. Die Routiniers aus Hemer spielten geduldig ihren Stiefel herunter und nutzten ihre Gelegenheiten eiskalt. So zogen die Gäste zwischenzeitlich auf 8:12 davon. Die für ihren Kampfgeist und die Moral bekannte TVN-Reserve kämpfte sich zwar auf ein Tor heran, geriet durch erneute Abschlussschwächen jedoch bis zur Halbzeit wieder mit drei Toren in Rückstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde es immer düsterer für die Hausherren, als Sundwig/Westig wieder auf fünf Tore davon zog. "Das war letztlich entscheidend", analysierte Spielertrainer Sven Schulte nach dem Spiel. "In der Phase waren wir im Angriff einfach zu schwach." Zwar stemmte sich die Reserve mit fortlaufender Spielzeit noch einmal gegen die Niederlage. Am Ende waren 24 Fehlversuche jedoch zu viel, um noch für einen Punktgewinn in Frage zu kommen. "Wir haben das Tempspiel komplett vergessen, obwohl wir uns das gegen einen ohne Auswechselspieler angereisten Gegner fest vorgenommen hatten. Wir sind alle sehr enttäuscht", so Schulte.

Die Mannschaft von Sven Schulte hat nun zwei Wochen spielfrei, ehe am Nikolaustag, 6. Dezember, der BC Eslohe in der Sporthalle Berliner Platz gastiert. Gegen den bis dato sieglosen Aufsteiger muss dann dringend wieder ein Sieg her.

TVN: Holger Weck; Lukas Jasinsky, Bastian Hammerschmidt (3), Robert Blum, Sven Schulte (6/2), David Schoeps (3), Florian Hellmann (6), Manuel Melchert, Andreas Gersch, Patrick Schröer (2), Alex Zvercikov (2), Hanni Kneer.

Sonntag, 16. November 2014

Hier die Ergebnisse vom Sonntag den 16.11.14

Ergebnisse Sonntag -- 16.11.14


Auch die Ergebnisse des heutigen Spieltages möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten!

(Damen) Bezirksliga -- SG Attendorn-Ennest vs. TV Neheim 1884 -- 24:25 (13:12)

(gemischte E-Jugend) TV Neheim 1884 vs. HTV Sundwig-Westig II -- 19:2 (11:0)

Die ausführlichen Spielberichte folgen in Kürze! Gratulation an beide Mannschaften!

Hier die Ergebnisse vom Samstag den 15.11.14

Hier die Ergebnisse vom vergangenen Samstag im Überblick

(1.Herren) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. TuS Jahn Dellwig -- 32:24 (17:13)

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- TV Neheim 1884 vs. HTV Sundwig-Westig III -- 22:23 (11:14)

(3.Herren) 2.Kreisklasse -- HV Sundern II vs. TV Neheim 1884 -- 32:25 (17:14)

(männliche C-Jugend) TV Neheim 1884 vs. HSG Schwerte-Westhofen -- 22:22 (7:11)

(weibliche D-Jugend) TV Neheim 1884 vs. HTV Sundwig-Westig II -- 40:12 (21:4)

Samstag, 15. November 2014

(3.Herren) Anschluss nach oben halten

Neheim III will weiter oben mitspielen

(3.Herren) 2.Kreisklasse -- HV Sundern II vs. TV Neheim 1884

Nach der deutlichen Niederlage im Heimspiel am vergangenen Wochenende im Derby gegen den TV Arnsberg
will sich die dritte Mannschaft des TVN gegen den HV Sundern besser präsentieren.
Jedoch wird dies gegen gewohnt heimstarke Sunderaner nicht einfach werden, zumal Spielertrainer Markus Rohe weiterhin auf mehrere Spieler verzichten muss. 
Momentan rangiert der TVN III auf Rang 3 Tabelle und könnte sich mit einem Punkerfolg gegen Sundern auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben. Die Reserve des HV Sundern steht derzeit mit nur 3 Punkten auf dem sechsten Rang. 

Anwurf ist am Samstag um 19.00 Uhr in der Sporthalle Schulzentrum in Sundern

Freitag, 14. November 2014

(1. Herren) Richtungweisendes Heimspiel

(1. Herren) Bezirksliga - TV Neheim 1884 vs. TuS "Jahn" Dellwig

5:7 Punkte hat die erste Herrenmannschaft des TV Neheim nach sechs Spielen in der Bezirksliga auf dem Konto und belegt damit den neunten Platz. Am morgigen Samstag, 15. November, ist es daher ganz wichtig gegen den aktuell fünftplatzierten TuS "Jahn" Dellwig doppelt zu Punkten. "Wir sollten vor den schweren Spielen der kommenden Wochen endlich wieder Punkte in der heimischen Halle einfahren", fordert TVN-Coach Ludger Klinkemeier vor dem Duell mit den Fröndenbergern.

Hinter den Einsätzen von Matthias und Achim Hemeke steht noch ein Fragezeichen. Alle anderen Akteure sollten am Samstag zur Verfügung stehen. "Ich hoffe, dass sich die Mannschaft auf ihre Stärken besinnt und wie im Pokalspiel (32:28 gegen Landesligist HSG Hohenlimburg/ Anm. d. Red.) kämpft", so Klinkemeier.

Anwurf ist am morgigen Samstag, 15. November, um 18.30 Uhr in der Sporthalle Berliner Platz.

Die Partien im Überblick

Hallo Handballfreunde!

Mit etwas Verspätung folgt jetzt die Übersicht über die Partien der Neheimer Mannschaften am kommenden Wochenende:

Samstag -- 15.11.14

14:00Uhr (weibliche D-Jugend)
TV Neheim 1884 vs. HTV Sundwig-Westig II

15:15Uhr (männliche C-Jugend)
TV Neheim 1884 vs. HSG Schwerte-Westhofen

16:45Uhr (2.Herren) -- 1.Kreisklasse
TV Neheim 1884 vs. HTV Sundwig-Westig III

18:30Uhr (1.Herren) -- Bezirksliga
TV Neheim 1884 vs. TuS Jahn Dellwig

19:00Uhr (3.Herren) -- 2.Kreisklasse
HV Sundern II vs. TV Neheim 1884

Sonntag -- 16.11.14

14:00Uhr (Damen) -- Bezirksliga
SG Attendorn/Ennest vs. TV Neheim 1884

14:00Uhr (gemischte E-Jugend)
TV Neheim 1884 vs. HTV Sundwig-Westig II

Wir wünschen allen Neheimer Mannschaften wie immer viel Erfolg!

(2.Herren) Neheim will trotz vieler Ausfälle punkten

Personalsorgen vor Partie gegen Sundwig-Westig

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- TV Neheim 1884 vs. HTV Sundwig-Westig III 

Am kommenden Samstag empfängt die zweite Herrenmannschaft des TVN die dritte Mannschaft des HTV Sundwig-Westig. Mit einem Sieg kann die Neheimer Reserve den Anschluss an das obere Tabellendrittel halten. Die Vorzeichen sehen jedoch alles andere als gut aus. Neben dem langzeitverletzten Achim Dymek (gebrochener Daumen), dessen erster Einsatz erst im Jahr 2015 geplant ist, fehlen am Samstag Dominik Reuther (privat), Joshua Tölle (Knieverletzung), Stephan Baukmann (Studium) und Tobias Hellmann (Rückenverletzung). Besonders schwer wiegt noch zusätzlich der Ausfall von Ludger Klinkemeier, der sich am verganenen Wochenende bei der Partie gegen den TSV Bigge-Olsberg die Bizepssehne gerissen hat und wohl für den Rest der Saison fehlen wird.
Die Mannschaft von Spielertrainer Sven Schulte will aber aus der Not eine Tugend machen und dem Gegner aus Hemer alles entgegensetzen, damit die weiße Weste bei Heimspielen auch weiterhin bestehen bleibt. Im Moment ist die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim nämlich seit dem 15.02.14 zuhause ohne Niederlage.
Anwurf ist am Samstag um 16:45Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz

(Damen) Auswärts gegen Attendorn-Ennest

Damen vor schwieriger Partie gegen Attendorn-Ennest 

(Damen) Bezirksliga -- SG Attendorn-Ennest vs. TV Neheim 1884 

Eine schwierige Partie erwartet die Damenmannschaft des TV Neheim beim Auswärtsspiel gegen Aufsteiger Attendorn-Ennest. Denn in der bisherigen Saison gestalteten sich die Spieler der Mannschaft aus dem Kreis Olpe regelmäßig als Wundertüte. So konnte die SG zum Beispiel die Partie gegen den VfS Warstein deutlich für sich entscheiden, unterlag jedoch dem TVE Netphen II ebenso deutlich.
Momentan haben die auf Rang  5 platzierten Neheimerinnen einen Punkt Vorsprung auf die SG Attendorn-Ennest. Damit man diesen Vorsprung ausbauen kann und sich weiter im oberen Tabellenmittelfeld festsetzen kann müssen am kommenden Sonntag zwei Punkte her.

,,Es wird sicher keine einfache Partie gegen Attendorn. Wir müssen unser Spiel aufziehen und gut in der Deckung stehen. Mit schnellen Gegenstößen und einer guten zweiten Welle haben wir alle Optionen zwei Punkte aus dem Kreis Olpe zu entführen. Wichtig ist, dass wir zu 100% fokussiert und konzentriert sind." 

Verzichten muss die Mannschaft des TVN definitiv auf Kreisläuferin Linda Kaiser.
Anwurf ist am kommenden Sonntag um 14:00Uhr in der Rundturnhalle in Attendorn.

Dienstag, 11. November 2014

(2.Herren) Hart erkämpfter Sieg in Olsberg

Neheims Zweite etabliert sich im Mittelfeld

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- TSV Bigge-Olsberg vs. TV Neheim -- 27:30 (10:9)

Wichtige Punkte konnte die 2.Herrenmannschaft des TV Neheim am vergangenen Wochenende in Olsberg erringen. In einer hart umkämpften Partie setzten sich die Leuchtenstädter mit 30:27 durch.

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partiem, bei der keine der beiden Mannschaften sich deutlich absetzen konnte. Besonders in der Abwehr standen beide Teams solide und ließen wenige Torchancen zu. In der Offensive funktionierte beim TVN insbesondere das Spiel über den Kreis sehr ordentlich, was zu mehreren Torerfolgen und Siebenmetern führte. Zur Halbzeit konnte sich jedoch keine der beiden Mannschaften deutlich absetzen und man ging mit einem 10:9 in die Pause.
Im zweiten Spielabschnitt zeigten die Gastgeber aus Olsberg deutlich mehr Dynamik und Zug zum Tor. Immer wieder konnten Lücken in der Neheimer Defensive genutzt werden und kurz nach dem Seitenwechsel sahen sich die Männer des TVN beim Standt von 11:15 mit einem 4 Tore Rückstand konfrontiert. Doch wieder einmal zeigte sich, dass die Mannschaft einen tollen Charakter hat. In der Defensive stand man nun deutlich besser und es wurde gemeinsam mit unglaublichen Aufwand gekämpft. Auch in der Offensive kamen die Neheimer nun zu mehr klaren Torchancen und konnten diese auch nutzen.

Zur 50.Minute ging der TV Neheim erstmals wieder in Führung und konnte diese mit einer großen känmpferischen Leistung aller Spieler bis zum Ende halten.

,,Nach einem guten Beginn haben wir in der zweiten Halbzeit ein wenig den Faden verloren. Aber die Jungs haben toll gekämpft. Das ist das was uns auszeichnet und wovon wir leben." so Sven Schulte nach der Partie.

Am kommenden Samstag tritt die zweite Herrenmannschaft bei ihrem Heimspiel gegen die dritte Mannschaft des HTV Sundwig-Westig an. Mit einem Sieg könnte man wieder Anschluss an das obere Tabellendrittel halten. Ein ausführlicher Vorbericht folgt im Laufe der Woche.

Für den TVN: 
Baukmann, Weck, Jasinsky (1), Hammerschmidt (7), Blum (5), Schulte (4), Schoeps (3), Melchert, Gersch (4), Schroer (3), Zvercikov, Klinkemeier (3)

(männliche E-Jugend) Erste Saisonniederlage im Derby

Neheims E-Jugend unterliegt zum ersten Mal in der laufenden Saison

(männliche E-Jugend) TV Arnsberg vs. TV Neheim 1884 -- 18:11 (6:4)

Gegen den Tabellenführer aus Arnsberg musste die E-Jugend des TV Neheim am vergangenen Wochenende ihre erste Niederlage hinnehmen. Zu Beginn konnte die Mannschaft von Sven Schulte und Heike Pieper noch an einer Überraschung schnuppern, ging man doch mit 3:1 in Führung. Doch zum Ende der ersten Halbzeit ging den Neheimern ein wenig die Puste aus und man musste mit einem zwei Tore Rückstand in die Halbzeitpause gehen.
Den Start des zweiten Spielabschnitts verschliefen die kleinen Leuchtenstädter leider völlig und gestatteten es den Arnsbergern die Führung auf 12:4 auszubauen. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Erst gegen Ende der Partie fingen sich die Neheimer wieder und hielten besser dagegen. Letztendlich war aber nicht mehr drin als Ergebniskosmetik. So wurde dem TVN deutlich seine Grenzen aufgezeigt und man verlor auch in der Höhe verdient mit 11:18.

,,Ich bin eigentlich gar nicht so unzufrieden. Wir haben heute gegen einen sehr guten Gegner verloren, der uns definitiv einige Schritte voraus ist. Positiv herausstellen möchte ich, dass wir trotz hohem Rückstand schon früh in der 2.Halbzeit nicht aufgesteckt haben und weiter alles versucht haben." so Trainer Sven Schulte 

Im nächsten Spiel folgt am 29.11. das nächste Highlight. Die E-Jugend ist dann zu Gast beim ebenfalls verlustpunktfreien Tabellenzweiten HTV Sundwig-Westig.

Für den TVN:
Kaan Akbulut, Jonathan Balint, Hendric Cloer (2), Eric Einspanier (3), Silas Eickel (1), Falk Moeschke (3), Tom Pieper, Linda Runte, Carlotta Scheffer, Hagen Schulte, Jannik Schumacher (2), Ayla Yikilmazphelivan

Freitag, 7. November 2014

(2.Herren) Auswärts in Bigge-Olsberg

Zweite Mannschaft unter Zugzwang

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- TSV Bigge-Olsberg vs. TV Neheim 1884

Eine schwierige Partie erwartet die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim am kommenden Samstagabend beim Auswärtsspiel in Olsberg. Der TVN, der momentan auf Tabellenplatz 7 rangiert trifft dabei auf den neuntplatzierten TSV Bigge-Olsberg. Beide Teams trennen momentan nur ein Punkt. Um Anschluss an das obere Tabellendrittel zu halten und sich von den Abstiegsrängen fern zu halten braucht der TV Neheim dringend die zwei Punkte. Doch auch bei der zweiten Mannschaft sind Ausfälle zu verbuchen. So fehlen der immer noch verletzte Achim Dymek, Joshua Tölle, Jonas Bintig und Tobias Hellmann. In der letzten Saison gab es gegen den TSV Bigge-Olsberg im Hinspiel eine 16:19 Niederlage und im Rückspiel ein 19:19 Unentschieden. Damit gehört der TSV sicher nicht zu den Lieblingsgegnern der Schulte-Sieben.

,,Wir müssen einfach eine konzentrierte Leistung abliefern. Dann haben wir alle Chancen in Olsberg zu punkten". so Spielertrainer Sven Schulte 

Anwurf ist am Samstag um 18:00Uhr in der Ballsporthalle Olsberg.

(Damen) Neheims Damen wollen wieder punkten

Neheim kämpft vor Partie mit Drolshagen II gleich mit mehreren Ausfällen

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. TuS Drolshagen II 

Am kommenden Samstag empfängt die Damenmannschaft des TV Neheim den Tabellenvorletzten TuS Drolshagen II. Nach der Niederlage gegen Halden-Herbeck müssen die Neheimerinnen unbedingt punkten um nicht in die unteren Gefilde der Tabelle abzurutschen. Doch vor der richtungsweisenden Partie plagen die Hammerschmidt-Sieben Personalsorgen. So fallen Sarah Handtke und Stefanie Krautwurst definitiv aus. Auch der Einsatz von Friederike Kneer und Jennifer Becker ist bislang fraglich.

,,Das wir bei dem wichtigen Spiel nicht den kompletten Kader zur Verfügung haben ist natürlich mehr als bitter. Aber noch hoffen wir, das Friederike und Jenny es schaffen. Wir müssen einfach alles in die Waagschale werfen um die beiden Punkte in Neheim zu behalten. Denn mit einer Niederlage würden wir ins untere Tabellendrittel rutschen. Und da gehören wir definitiv nicht hin. Die Partie wird sicher ein Kraftakt aber die Mädels sind bereit!" so das Trainergespann vor der Partie. 

Natürlich hoffen die Leuchtenstädterinnen auch auf die gewohnt gute Atmosphäre in der Sporthalle am Berliner Platz. Anwurf ist am Samstag um 18:30Uhr.

Donnerstag, 6. November 2014

(3.Herren) Spitzenspiel in der 2.Kreisklasse

Dritte Mannschaft heiß aufs Spitzenspiel

(3.Herren) TV Neheim 1884 vs. TV Arnsberg III

Am Samstag empfängt der TVN als Tabellenzweiter das erstplatzierte Team aus Arnsberg. Beide Mannschaften haben bisher nur eine Niederlage auf Ihrem Konto.
In den beiden Spielen der vergangenen Saison musste unsere Dritte Mannschaft deutliche Niederlagen gegen den TVA hinnehmen. Unsere Jungs werden versuchen das Spiel am Samstag deutlich offener zu gestaltet, nicht zuletzt da bei einem möglichen erfolgt über den TVA die Tabellenführung winkt.  
Allerdings muss die Mannschaft gegenüber den letzten beiden siegreichen Spielen deutlich umgebaut werden. Mit David Lutter, Marco Plaumann, Michael Leifeld, Markus Kern und Carsten Stobbe stehen am Samstag gleich fünf Leistungsträger nicht zur Verfügung.
Anwurf ist um 16.45 Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.

Mittwoch, 5. November 2014

(weibliche B-Jugend) Erster Saisonsieg

Neheims weibliche B-Jugend besiegt VfS 59 Warstein

(weibliche B-Jugend) VfS 59 Warstein vs. TV Neheim 1884 -- 15:16 (6:8)

Den ersten Saisonsieg konnten die Mädels des TVN beim Tabellenschlusslicht VfS Warstein feiern.
Zu Beginn fand der TVN zunächst besser ins Spiel und konnte sich relativ schnell auf 6:2 absetzen. Jedoch ließen die Leuchtenstädterinnen im weiteren Verlauf der Partie zuviele Chancen liegen und gaben so dem VfS die Chance wieder auszugleichen. Zur Halbzeit stand demnach nur eine knappe 16:15 Führung aus Sicht des TVN zu Buche.
Im zweiten Spielabschnitt zeigten die Warsteinerinnen eine deutlich besser Leistung. Viele einfache Fehler und liegengelassene Chancen brachten den VfS, fünf Minuten vor Abpfiff, sogar mit drei Toren in Führung. Doch mit einer couragierten und geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es den Mädels die Partie noch zu drehen und das Spiel mit 16:15 zu gewinnen.

Am Samstag geht es für die weibliche B-Jugend des TVN nun gegen den Tabellenvierten TG Voerde. Anwurf ist um 15:15Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.

Torschützen des TVN:
Lea Wagner (6), Leonie Scholand (3), Antonia Mause (3), Hanna Figgen (4)

Dienstag, 4. November 2014

(männliche C-Jugend) Kein Erfolg gegen Bösperde-Halingen

männliche C-Jugend unterliegt Bösperde-Halingen

(männliche C-Jugend) TV Neheim 1884 vs. JSG Bösperde-Halingen -- 10:24 (4:12) 

Auch im vierten Spiel der laufenden Saison konnte die männliche C-Jugencd nicht punkten. Gegen die drittplatzierte JSG Bösperde-Halingen gab es eine 10:24 Niederlage vor heimischen Publikum. Von Anfang waren die Gäste aus der Mendener Vorstadt die tonangebende Mannschaft. Viele Unkonzentriertheiten seitens des TVN und Pech im Abschluss ermöglichten der JSG schon früh im Spiel eine hohe Führung. Mit zu wenig Bewegung in der Offensive und großen Lücken in der Abwehr ermöglichten die Jungs des TVN ein ums andere Mal einfachte Tore für die Gäste.
Zur Halbzeit stand dementsprechend ein 4:12 aus Sicht des TVN zu Buche.
Auch im zweiten Spielabschnitt blied die JSG ihrer Favoritenrolle gerecht und ließ wenig Chancen des TVN zu. Gegen Ende der Partie konnte man den Jungs aus der Leuchtenstadt anmerken, dass aufgrund des hohen Rückstands die Luft vollkommen raus war. So konnte die JSG Bösperde-Halingen letztendlich einen ungefährdeten 10:24 Erfolg einfahren.

,,Wir waren zu unkonzentriert und haben uns am Ende kampflos aufgegeben. Das können die Jungs viel besser. Im Moment finden sie noch nicht den Weg das auch im Spiel umzusetzen. Daran müssen wir weiterhin intensiv arbeiten." so das Trainergespann Lutter / Kneer nach der Partie.

Am Sonntag müssen die Jungs der männlichen C-Jugend um 14:45Uhr zum Gastspiel beim Tabellenletzten SSV Meschede. 

Montag, 3. November 2014

(1. Herren) Pokalerfolg mit Wermutstropfen

(1. Herren) - 2. Runde Kreispokal -- TV Neheim 1884 vs. HSG Hohenlimburg 32:28 (21:11)

Die erste Herrenmannschaft des TV Neheim hat in der zweiten Runde des Kreispokals eine kleine Sensation geschafft. Die Klinkemeier-Sieben schlug Landesligist HSG Hohenlimburg mit 32:28. Allerdings reiste die HSG auch nur mit Akteuren aus der zweiten und dritten Mannschaft an.

Neheim kam von Beginn an gut ins Spiel. Bis zum 6:6 hielten die Gäste noch mit. Dann setzten sich die Hausherren jedoch mit fünf Toren in Folge auf 11:6 ab. Bis zur Halbzeit zog die Klinkemeier-Sieben dann sogar auf zehn Tore davon. "Es war eine gute kämpferische Mannschaftsleistung. Vor allem die konzentrierte Deckungsleistung hat die deutliche Pausenführung ermöglicht", zeigte sich TVN-Coach Ludger Klinkemeier hochzufrieden mit der Leistung in Halbzeit eins. "Endlich waren auch wieder unsere Stärken, die schnellen Gegenstöße und das gute Kombinationsspiel zu sehen."

Nach dem Wechsel erlaubten sich die Hausherren einige Unkonzentriertheiten. Dadurch kamen die Gäste Tor um Tor näher heran. Der Sieg der Leuchtenstädter geriet jedoch zu keiner Zeit mehr ernsthaft in Gefahr. So zog der Bezirksliga-Aufsteiger in die dritte Runde des Kreispokals ein und trifft in dieser nun in heimischer Halle auf den Kreisligisten SG Ruhrtal.

Einziger Wermutstropfen war die Fußverletzung von Kreisläufer Steffen Hackmann, die die ohnehin schon angespannte Personalsituation der Neheimer weiter verschärft. So bleibt nur zu hoffen, dass bis zum nächsten Bezirksliga-Spiel am 15. November gegen TuS "Jahn" Dellwig einige der verletzten und angeschlagenen Spieler wieder zur Verfügung stehen.

TVN: Simon Scalogna, Nick Grosse; Felix Pater (1), Moritz Pater (2), Hannes Koch (10), Steffen Hackmann (2), Marco Scalogna (2), Joshua Tölle, Christopher Brill (3), Aldo Caruso (4), Egzon Bitiqi (2), Dirk Müller (1), Sören Frohne (4).

(Damen) Neheims Damen zeigen gutes Spiel gegen Oberligist

Pokalaus gegen Menden-Lendringsen

(Damen) Kreispokal 2.Runde -- TV Neheim 1884 vs. HSG Menden-Lendringsen -- 21:32 (11:13)

Es war eine Partie der ungleichen Verhältnisse beim Pokalspiel des TV Neheim gegen die HSG Menden-Lendringsen. Denn während der TVN in der Bezirksliga auf Punktejagd geht, spielt die HSG mit ihrer 1.Mannschaft in der Oberliga und mit der 2.Mannschaft immer noch in der Verbandsliga. Entsprechend gering schätzte man vor Anwurf der Partie die Chancen der blau-weißen ein. Doch alle die dachten, dass es eine deutliche Angelegenheit für die Gäste aus Menden werden würde, die irrten sich gewaltig. Denn in der ersten Halbzeit machten die Damen aus der Leuchtenstadt es der HSG mehr als schwer in die nächste Runde einzuziehen. Nach einer 6:3 Führung für den TVN hatten die Neheimerinnen sogar mehrfach die Chance auf vier Tore wegzuziehen, doch der Pfosten und die gut aufgelegte Torhüterin aus Menden verhinderten dies. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, bei der die Damen des TVN einen vier Tore Rückstand bis zur Halbzeit fast wieder aufholen konnte. Besonders die Defensive stand sehr gut und eine starke Stefanie Millentrup im Tor entschärfte viele gute Möglichkeiten für die HSG. Zur Halbzeit stand es folglich nur 11:13 für die Gäste aus Menden.

Doch im zweiten Spielabschnitt konnte der TVN zunächst nicht an die gute Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. Gleich sechs mal in Folge konnte Menden in Folge Tore erzielen und setzte sich auf 11:19 ab. Erst im weiteren Verlauf  gestaltete sich die Partie wieder ausgeglichen und die Neheimerinnen gaben sich bis zum Schluss nicht auf und zeigten durch die Bank eine starke Leistung.

,,Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung unserer Mannschaft" so das Trainergespann nach der Partie. ,,Wir haben uns sehr gut verkauft und haben Menden dazu gezwungen alles einzusetzen um im Pokal weiterzukommen. Doch viel wichtiger wird sein die gute Leistung am kommenden Wochenende in der Liga zu zeigen. Da erwartet uns mit Drolshagen eine richtige Wundertüte." 

Am Samstag tritt die Mannschaft des TVN dann um 18:30Uhr gegen den Vorletzten Drolshagen II an und muss mit einem Sieg versuchen Anschluss an das obere Tabellendrittel zu halten.

Für den TVN: 
Millentrup, Eisenbarth, Scholand (1), Handtke, Mause (8/1), Krause (1), Becker, Kneer, Müller (7/4), Hilmerich, Landsknecht (1), Krautwurst (2), Kaiser (1), Moeschke

(männliche E-Jugend) Siegesserie hält an

Neheims E-Jugend siegt auch gegen Warstein

(männliche E-Jugend) VfS 59 Warstein vs. TV Neheim 1884 -- 17:23 (7:12) 

Die E-Jugend des TV Neheim bewahrt auch im dritten Spiel der laufenden Saison ihre weiße Weste und besiegt den VfS 59 Warstein mit 23:17. Damit halten die jungen Leuchtenstädter weiterhin Anschluss an die Tabellenspitze. Nach einer souveränen ersten Halbzeit und einer deutlichen 12:7 Führung aus Sicht des TVN, verschliefen die Neheimer den Beginn des zweiten Spielabschnitts. Daraus resultierend verkürzten die Gastgeber aus Warstein auf 11:12. Erst nach einem Zwischensprint auf 18:14 konnte sich die Mannschaft von Sven Schulte und Heike Pieper deutlich genug absetzen, um den dritten Sieg in Folge einzufahren. So gewann der TVN am Ende hochverdient mit 23:17.
Am kommenden Wochenende trifft der drittplatzierte TV Neheim dann im Derby auf den Tabellenführer TV Arnsberg. Anwurf ist am 09.11. um 11:30Uhr in der Arnsberger Rundturnhalle

Für den TVN:
Tom Pieper, Silas Eickel (7), David Hill, Kaan Akbulut, Linus Sauermann, Hagen Schulte, Hendric Cloer (4), Ayla Yikilmazphelivan, Linda Runte, Eric Einspanier (6), Falk Moeschke (6)

Freitag, 31. Oktober 2014

(1. Herren) Nur Remis gegen das Schlusslicht

(1. Herren) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. TuS Eintracht Overberge 24:24 (12:13)

Die ersten Herrenmannschaft des TV Neheim 1884 kam im Heimspiel gegen das Liga-Schlusslicht TuS Eintracht Overberge nicht über ein 24:24-Unentschieden hinaus. Die Klinkemeier-Sieben fand zwar zunächst gut ins Spiel, konnte sich aber nicht absetzen, sodass die Gäste Mitte der ersten Hälfte, auch aufgrund eines desaströsen Abwehrverhaltens, kurzzeitig sogar mit 8:6 in Führung gehen konnten. Neheim drehte das Ergebnis zwar zu seinen Gunsten, doch nach drei Toren in Folge gingen die Gäste mit einer 13:12-Führung in die Halbzeit. In der Kabine wurde Trainer Ludger Klinkemeier entsprechend laut.

Nach dem Wechsel änderte sich jedoch wenig am Spiel der Hausherren. Die Angriffe wurden viel zu schnell abgeschlossen und dabei häufig unnötig verworfen. Das Schlusslicht aus Overberge hatte kurz vor Schluss sogar noch die Chance den Siegtreffer zu erzielen. Doch der Wurf landete am Alluminium, sodass Neheim einen glücklichen Punkt in der Sporthalle Berliner Platz behalten konnte.


TVN: Simon Scalogna, Nick Grosse; Felix Pater (2), Moritz Pater (1), Hannes Koch (10), Steffen Hackmann (3), Matthias Hemeke (4), Marco Scalogna (1), Aldo Caruso, Egzon Bitiqi, Dirk Müller, Max Spitthoff, Karl Rösler (1), Sören Frohne (2).

(1.Herren) Landesligist Hohenlimburg gastiert im Pokal

Neheims Herren erwarten die HSG Hohenlimburg

(1.Herren) Kreispokal -- 2.Runde -- TV Neheim 1884 vs. HSG Hohenlimburg


Eine schwierige Partie erwartet die 1.Herrenmannschaft des TV Neheim beim kommenden Kreispokalspiel gegen den Tabellenführer der Landesliga HSG Hohenlimburg. Personell immer noch geschwächt geht der TVN als krasser Außenseiter in die Partie. Vor allem weitere Verletzungen sollen möglichst vermieden werden, da in den kommenden Wochen wichtige Spiele in der Bezirksliga anstehen. Doch kampflos abschenken will die Klinkemeier-Sieben die Partie auf keinen Fall.
Anwurf ist am Samstagabend um 18:30Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.


(Damen) David gegen Goliath am Berliner Platz

Damen empfangen Menden-Lendringsen

(Damen) Kreispokal -- 2.Runde -- TV Neheim 1884 vs. HSG Menden-Lendringsen

Ein ungleiches Duell erwartet die Zuschauer am kommenden Sonntag in der Sporthalle am Berliner Platz beim Kreispokalspiel unserer Damenmannschaft gegen die HSG Menden-Lendringsen. Gegen den zweitplatzierten der Oberliga haben die Leuchtenstädterinnen dabei nur minimale Außenseiterchancen. In der vergangenen Saison, bei der die Neheimer Damen erstmals seit Jahrzehnten bis ins Halbfinale des Kreispokals vorstoßen konnten, war auch gegen die HSG Menden-Lendringsen Schluss. Mit einer deutlichen Niederlage mussten die Mädels des TVN damals den Kreispokal als viertbeste Mannschaft abschließen. Im Viertelfinale hatte man den Verbandsligisten TV Schwitten II geschlagen und damit eine faustdicke Überraschung erzielt.

,,Natürlich sind wir mehr als der krasse Außenseiter. Alles andere zu behaupten wäre ja Unsinn. Doch auch das Spiel muss erstmal gespielt werden. Es ist auch möglich, dass Menden seine zweite Damenmannschaft nach Neheim schickt. Auch wenn die immer noch zwei Klassen über uns spielen. Wenn wir die Gäste solange es geht ärgern können dann haben wir schon viel erreicht." so das Trainergespann Martin und Bastian Hammerschmidt

Anwurf ist am kommenden Sonntag um 16Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz. Die Damenmannschaft und die Betreuer freuen sich darauf, dass die Halle wieder 100% hinter ihnen stehen wird.

Mittwoch, 29. Oktober 2014

(gemischte E-Jugend) Keine Punkte in Iserlohn

Gemischte E-Jugend unterliegt der SG Iserlohn-Sümmern

(gemischte E-Jugend) TV Neheim 1884 vs. SG Iserlohn-Sümmern -- 11:16 (6:6)

Beim Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SG Iserlohn-Sümmern II musste sich die gemischte E-Jugend des TV Neheim mit 11:15 geschlagen geben. Die junge Mannschaft des TVN, die ersatzweise von Tanja Meges und David Schoeps gecoacht wurde, konnte leider nur bis zur Halbzeitpause dem guten Spiel der Gastgeber trotzen und hatte im zweiten Spielabschnitt viel Pech beim Torabschluss. Zudem verhinderte der gut aufgelegte Torhüter der SG Iserlohn-Sümmern zahlreiche Torchancen.
Das nächste Spiel hat unsere gemischte E-Jugend am 08.11. auswärts beim Tabellenführer HSG Hohenlimburg

(männliche A-Jugend) Siegesserie hält auch gegen Meschede an

Neheims A-Jugend mit fünftem Sieg in Folge 

(männliche A-Jugend) TV Neheim 1884 vs. SSV Meschede -- 21:15 (11:10)

Den fünften Sieg im fünftem Spiel feierte die männliche A-Jugend des TV Neheim. Auch gegen den SSV Meschede gab sich die Mannschaft von Trainer Sven Herrmann keine Blöße und siegte mit 21:16. Durch gleich mehrere Ausfälle personell arg gebeutelt, begannen die Neheimer zunächst nicht ganz so sicher. Ausgelassene Großchancen und einige technische Fehler hielten die Gäste aus Meschede in der ersten Hälfte im Spiel. Zur Halbzeitpause stand es daher nur 11:10 für den TVN. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Leuchtenstädter dann ihr gewohntes Spiel aufziehen. Aus einer starken Defensive heraus wurden die Gäste aus Meschede nahezu überrant und viele Tore konnten durch Tempogegenstöße erzielt werden. Am Ende stand dann ein in der zweiten Halbzeit relativ ungefährdeter 21:15 Sieg zu Buche.

,,Wir haben uns sehr gut geschlagen. Auch wenn heute wieder viele wichtige Spieler fehlten. Die Jungs haben klasse gekämpft und eine gute Leistung gezeigt. Auch die Atmosphäre in der Halle war toll. Das hat uns in der kritischen Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit echt geholfen" so Trainer Hermann.

Am kommenden Wochenende geht es dann für die Jungs der männlichen A-Jugend zum Derby gegen den TV Arnsberg. Anwurf ist am Sonntag um 13:00Uhr in der Rundturnhalle in Arnsberg. Die männliche A-Jugend hofft dabei auf reichtlich Unterstützung! 

Dienstag, 28. Oktober 2014

(Damen) Keine Punkte in Halden-Herbeck

Damen unterliegen gegen TuRa Halden-Herbeck II

(Damen) Bezirksliga -- SG TuRa Halden-Herbeck II vs. TV Neheim 1884 -- 28:25 (10:11)

Gegen die zuvor in der Saison sieglos gebliebende TuRa Halden-Herbeck gab es am vergangenen Wochenende eine Niederlage für die Damenmannschaft des TV Neheim. Durch die kurzfristigen Ausfälle von Jennifer Becker und Friederike Kneer ohne gelernte Spielmacherin im Kader reiste die Mannschaft des TVN in die Hagener Vorstadt.
Zu Beginn kamen die Neheimerinnen gut in die Partie und konnten mit 2:1 in Fühung gehen. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich die Damen der SG TuRa als Gegner auf Augenhöhe auszeichneten. Jedoch lag der TVN bis zur Pause immer mit einem oder zwei Toren in Führung.
In der Halbzeitpause nahmen sich die Spielerinnen des TV Neheim dann vor, noch besser in der Abwehr zu stehen und aus einer guten Deckung heraus den Sieg einzufahren. Doch Halden-Herbeck drehte im zweiten Spielabschnitt spielerisch immer mehr auf und konnte nahezu in jedem Angriff eine Spielerin frei zum Schuss bringen. Von einer zwischenzeitlichen 13:11 Führung für den TVN zogen die Haldenerinnen auf 13:14 davon. Die Leuchtenstädterinnen liefen von da an konstant einem zwei Tore Rückstand hinterher und auch eine Umstellung in der Abwehr konnte daran bis zum Ende nichts mehr ändern. Kurz vor Schluss wurde dann noch offensiv gedeckte, doch die Mannschaft der SG TuRa konnte nicht mehr eingeholt werden.

,,Wir haben in der zweiten Halbzeit in der Deckung nicht gut genug gestanden und die Gegner zu Toren eingeladen." so Bastian Hammerschmidt nach dem Spiel. ,,Das können wir viel besser. Jedoch Respekt an die Heimmannschaft die eine tolle Leistung gezeigt hat und definitiv nicht auf den letzten Tabellenplatz gehört. Hätten sie diesen Kader bereits die ganze Saison über gehabt wären sie da sicherlich nicht. Wir müssen jetzt nach vorne schauen und uns auf die nächsten Spiele noch besser vorbereiten."

Am kommenden Sonntag treten die Damen des TVN in der 2. Runde des Kreispokals zuhause gegen den Oberligisten HSG Menden-Lendringsen an. Anwurf ist um 16:00Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.

Für den TVN:
Eisenbarth, Millentrup, Scholand, Handtke, Mause, Moeschke, Reuther, Müller, Krause, Lutz, Hilmerich, Landsknecht, Kaiser, Krautwurst

Donnerstag, 23. Oktober 2014

(männl. A) Von Verletzungsflüchen & Wundertüten

TV Neheim gg SSV Meschede

Fällt weiterhin aus: Tom Figgen
Am Sonntag steht auch für die männliche A-Jugend der Handballabteilung das erste Spiel nach der Herbstpause an.
Um 16:00 empfangen die Leuchtenstädter in der heimischen SpH am Berliner Platz die Wundertüte aus Meschede. Hat man selber schon 4 Siege aus den ersten 4 Spielen eingefahren, so hat der Gast noch kein einziges Saisonspiel (!) bestritten. Aber auch ohne die Unwissenheit über den Gegner geht der Tabellenzweite nicht unbedingt als Favorit in das Duell: Ähnlich, wie in der ersten Herrenmannschaft, sind auch die Mannen um Trainer Sven Hermann vom Verletzungspech gebeutelt.
Neben Tom Figgen(Aufbautraining) laboriert auch Johannes Mause weiterhin an seiner Fußverletzung, der Einsatz von Mike Schulte ist fraglich

(Damen) Auswärts beim Schlusslicht

Neheims Damenmannschaft spielt in Halden-Herbeck

(Damen) Bezirksliga -- SG Tura Halden-Herbeck II vs. TV Neheim 1884

Eine unangenehme Aufgabe erwartet die Damenmannschaft des TV Neheim am kommenden Wochenende beim Auswärtsspiel in Halden-Herbeck. Denn obwohl die Reserve der SG Tura mit nur 1:9 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz der Bezirksliga rangiert, ist die Mannschaft aus der Hagener Vorstadt alles andere als ein Lieblingsgegner für die Leuchtenstädterinnen. In der vergangenen Saiso
n setzte man sich nur mit Mühe und Not mit 15:14 in Halden und 21:19 beim Rückspiel in Neheim durch. Auch die momentane Tabellensituation der Gastgeber aus Halden-Herbeck darf für den TVN kein Ruhekissen sein.

,,Wir dürfen Halden-Herbeck auf gar keinen Fall unterschätzen. Sie sind körperlich sehr stark und insbesondere bei Heimspielen können sie meist auf die ein oder andere erfahrene Spielerin zurückgreifen. Sie werden sicher versuchen uns den Schneid abzukaufen. Darauf müssen wir vorbereitet sein. Auch die frühe Anwurfzeit ist sicher nicht so ideal. Aber da müssen wir durch. Wenn wir unsere Fähigkeiten ausspielen können, sind wir auf jeden Fall in der Lage zu punkten." so Bastian Hammerschmidt.

Mit einem Sieg beim Tabellenletzten könnte sich der TVN weiter im oberen Tabellendrittel festsetzen.
Anwurf ist am Sonntag um 11:30Uhr in der Sporthalle Hagen-Helfe.