Dienstag, 19. März 2013

Stefan Nase für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt

Abteilungsleiter Sven Schulte dankt dem Jubilar Stefan Nase
Die Handballabteilung des TV Neheim ehrte am vergangenen Samstag Stefan Nase, der 1973 mit dem Handball spielen angefangen hat und seit 40 Jahren bis heute aktiv am Spielbetrieb teilnimmt. Die Handballer dankten ihrem 2. Abteilungsleiter für die langjährige Zugehörigkeit und wünschen ihm alles Gute für die weiteren aktiven Jahre. Neben seiner aktiven Teilnahme am Spielbetrieb war Stefan bereits in mehreren verschiedenen Ämtern innerhalb der Handballabteilung involviert. Auch dafür möchte die Handballabteilung ihm danken! Stefan Nase wird weiterhin für die Dritte am Ball bleiben.

(Damen) HSG Menden-Lendringsen III vs. TV Neheim 1884 -- 27:20 (11:10)



Ersatzgeschwächte Damen unterliegen Menden-Lendringsen

Kein durchkommen gab es für die Damen des TV Neheim beim Spiel gegen Menden
Gleich auf fünf Spielerinnen mussten die Trainer der Damenmannschaft am vergangnen Wochenende beim Auswärtsspiel gegen die dritte Mannschaft der HSG Menden-Lendringsen verzichten. Neben Spielführerein Michelle Müller und Jennifer Becker (beide beruflich verhindert) fielen auch Susanne Müller und Heike Liebig (beide verletzt) sowie Katja Mansfeld (familiär verhindert) aus. Um diesen personellen Engpass aufzufangen kam sogar Torhüterin Gorana Kis zu einem Einsatz als Feldspielerin. Trotz der vielen Ausfälle zeigten die Gäste aus Neheim besonders in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel. Nie lies man die Gastgeberinnen davonziehen und konnte sogar zeitweilig eine zwei Tore Führung herausspielen. Zur Halbzeit stand es dann jedoch 11:10 für die HSG. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es den Neheimerinnen zunächst den Offensivexpress aus Menden zu stoppen und den Gastgeber immer in Schlagdistanz zu halten. Erst ab der 45 Minute ließen dann die Kräfte bei den TVN-Damen nach und die HSG konnte sich schlussendlich mit sieben Toren zum 27:20 Endstand absetzen.
Die Damen des TV Neheim haben trotz allem eine sehr gute Partie gezeigt und alles gegeben. Hervorzuheben ist, dass sich alle Spielerinnen mit mindestens zwei Toren in die Torschützenliste eintragen konnten und so eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigen. Am Ende fehlte einfach die Kraft den mit 14 Spielerinnen vollbesetzten Kader der HSG Paroli zu bieten.

Für den TVN:
Jutta Eisenbarth, Gorana Kis, Stefanie Millentrup, Sarah Handtke, Katrin Scholand, Anna Mause, Friederike Kneer, Dunja Landsknecht, Eleonora Mosca, Sophie Krause

(2.Herren) TV Neheim 1884 vs. TV Arnsberg III -- 24:18 (10:7)



Neheims Zweite sichert sich Gruppensieg im Derby gegen Arnsberg

Standing Ovations nach dem Derbysieg gegen Arnsberg
Vor über 150 Zuschauern siegte die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim am vergangenen Samstag in einem packenden Derby gegen die dritte Mannschaft des TV Arnsberg. Die Hausherren aus Neheim kamen zunächst besser ins Spiel und konnten schnell durch einfache Tore 3:0 in Führung gehen. Jedoch fanden nun auch die Gäste aus Arnsberg immer besser in die Partie und konnten nach 10 Minuten zum 3:3 ausgleichen. Zwei sehr gut stehende Defensivreihen ließen im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit auf beiden Seiten wenig zu, so dass es nach Ablauf der ersten 30 Minuten 10:7 für den TV Neheim stand. Im zweiten Spielabschnitt kamen zunächst die Gäste besser in die Partie. So stand es nach 40 gespielten Minuten auf einmal 13:14. Durch eine deutliche Leistungssteigerung und mit einer wirklich unglaublichen Kulisse im Rücken konnten die Neheimer das Spiel doch noch drehen und letztendlich verdient mit 24:18 für sich entscheiden.
Durch diesen Sieg sichert sich die zweite Mannschaft des TV Neheim den Gruppensieg in der Gruppe 1 der 2. Kreisklasse. Am 13. und 20.4. finden nun Hin- und Rückspiel gegen den Gruppensieger der Gruppe 2 statt um den Kreismeister auszuspielen.

Die zweite Mannschaft bedankt sich bei allen Zuschauern und Helfern die dieses Spiel zu etwas ganz besonderem gemacht haben!

Für den TVN: Stephan Baukmann, Holger Weck, Christopher Becker, Egzon Bitiqi (4), Robert Blum (2), Andreas Gersch (1), Bastian Hammerschmidt, Steffen Hackmann (6), Dominik Reuther, David Schoeps (1), Sven Schulte (4/2), Max Spitthoff (6), Joshua Tölle, Breno Veluza, Manuel Melcher (n.e.), Ludger Klinkemeier (n.e.)

Freitag, 15. März 2013

Vorbericht (1.Herren) -- HTV Sundwig-Westig II vs. TV Neheim 1884

Nach dem tollen Spiel gegen die HVE geht es nun am Sonntag für die Jungs von Trainer Thomas Faltin gegen den Tabellenachten aus Hemer. Nun heißt es den Rückenwind aus dem letzten Spiel mitzunehmen um auch in Hemer eine Top Leistung abzuliefern. Im Hinspiel konnte man die Reserve des HTV mit 29:21 schlagen. Auch wenn man auf dem Papier der klare Favorit für dieses Spiel ist, so muss man sich doch vor der Mannschaft in Acht nehmen. Im „Grohe Forum“ wird geharzt, was unseren Männern dieses Saison noch nicht gelegen hat. Trainer Faltin kann dieses Wochenende wieder auf einen nahezu kompletten Kader zurückgreifen. Für den Verletzten Julian Hoffmann wird Simon Scalogna im Aufgebot stehen.

Donnerstag, 14. März 2013

Vorbericht -- (2.Herren) TV Neheim 1884 vs. TV Arnsberg III

Neheims Zweite will den Gruppensieg

Am letzten Spieltag der 2. Kreisklasse tritt die zweite Mannschaft des TV Neheim am kommenden Samstag gegen die dritte Mannschaft des TV Arnsberg an. Der Tabellenführer aus Neheim braucht mindestens einen Punkt im Lokalderby gegen die zweitplatzierten Arnsberger um den Gruppensieg perfekt zu machen und in die Entscheidungsspiele um die Kreismeisterschaft gegen den Tabellenführer der anderen Gruppe einzuziehen.
,,Wir erwarten ein sehr schweres Spiel und müssen 100% konzentriert und fokussiert zur Sache gehen" ist sich Spielertrainer Sven Schulte der Stärke des Gegners bewusst.
Im Hinspiel konnten die Leuchtenstädter bereits mit 24:27 gewinnen und wollen dies nun wiederholen. Die Spieler hoffen natürlich auf einen tollen Rückhalt durch das eigene Publikum und eine volle Halle. Anwurf ist am Samstag um 18:30Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz

Dienstag, 12. März 2013

(gem. D-Jugend) TV Neheim 1884 vs. TSV Bigge-Olsberg -- 13:8 (6:3)

Neheims D-Jugend mit Sieg im letzten Saisonspiel

Das war ein Saisonabschluss, wie es die Trainer sich erwünscht hatten. Ein super, super Lob an die komplette Mannschaft. Eine erstklassige Deckungsarbeit  konnte vom ersten Moment an den Gegner aus Olsberg den Schneid abkaufen, indem sie sehr konzentriert und diszipliniert gearbeitet und  eine klasse Torfrau ( Anna Kemper) mehr als ´`sehr gut ``den Rest der Arbeit  erledigt hat. Mit so einer guten Deckung kann man Spiele gewinnen.!!!! Nach 11 Minuten stand es erst 1:1. Über 3:1 konnten wir bis zur Halbzeit auf 6:3 fortziehen. Dieses Ergebnis zeigt die Klasse der beiden Abwehrreihen deutlich auf. Über 9:4 konnten wir bis ans Ende des Spieles auf 13:8 davonziehen Auch die schnellen Gegenstösse kommen den Vorstellungen der Trainer immer näher.  Dieses Spiel weckt große Hoffnungen auf die nächste Saison!! Vielen lieben Dank an unsere beiden Aushilfskräfte Justus und Jakob die uns nächstes Jahr  verstärken werden und an alle Eltern und Freunde die Taxi gefahren , Kioskbetreiber und Brezelbäcker waren und uns einfach nur unterstüzt haben. Danke schön auch an Anna und Samantha die nächste Saison in der neuen weiblichen D-Jugend ihr Können sicherlich unter Beweiss stellen werden.  An ALLE:::   WEITER SO! Klasse!!

Anna Kemper ( Super: ist untertrieben, extra Lob ), Nimuel, Dominik  Lutter 1, Dustin Herrmann 7 , Kim Bräutigam 1, Tim Pereira , Leo Cöppicus-Röttger 4, Samantha Seck , Justus Nöggerath , Jakob Kelller ,

Eine Sache noch:   Ich freue mich auf eine weitere Saison mit „Frede „   DANKE!!!!

Gerd Lutter

Montag, 11. März 2013

(1.Herren) TV Neheim 1884 vs. HVE Villigst-Ergste -- 27:26 (14:12)

Neheims Junge Wilde siegen gegen Villigst-Ergste

Ein Spiel auf sehr hohem Niveau bekamen am Samstag Abend die Zuschauer in der Sporthalle am Berliner Platz zu sehen. Unsere Männer agierten von Beginn an hoch konzentriert. „Wir haben besonders die ersten 20 Minuten einen ganz fantastischen Handball gespielt", so TVN-Coach Thomas Faltin. Überragende Akteure auf Seiten des TV waren die Spieler Koch, Spielmacher Pater und Keeper Herrmann. Koch war gleichzeitig erfolgreichster Werfer mit wieder einmal 12 Toren. Keeper Herrmann war nur schwer für die Spieler der HVE zu überwinden. Besonders in den Situationen wo der HVE wieder aufschließen konnte scheiterte man oftmals freistehend vor ihm. Coach Thomas Faltin setzte beim Spiel gegen Villigst-Ergste auf die im Durchschnitt jüngste Mannschaft der Saison. Eine wirklich tolle Leistung der jungen Spieler!


Für den TVN: Herrmann; M. Pater (3), Zvercikov (1), Koch (12), Bitiqi (2), Hackmann (2), Rösler (4), Spitthoff, Becker, Hemeke (3), Caruso

(männl. C-Jugend) HSG Hohenlimburg vs. TV Neheim 1884 -- 29:40 (11:22)

Neheims C-Jugend siegt zum Saisonabschluss gegen Hohenlimburg

Am letzten Spieltag der männlichen C-Jugend ging es noch einmal heiß her. Der TV Neheim traf als zweitplatzierter auf die HSG Hohenlimburg die punktgleich auf dem dritten Tabellenplatz rangierten. .
Das Hinspiel verlor man trotz starker Aufholjagd 30:35 in eigener Halle.
Für den TV Neheim stand fest, man musste sich bei Hohenlimburg für das Hinspiel revanchieren und mindestens den zweiten Platz in der Tabelle sichern.
Ohne Jakob Eickel, David Schnettler, Merlin Kutz und Justin Koch musste man in der Rundturnhalle Hohenlimburg antreten. Doch davon ließ sich der Nachwuchs aus Neheim nicht verrückt machen.
Am Anfang des Spiels agierte der TVN hektisch und brachte durch Fehlpässe hart erkämpfte Bälle wieder zum Gegner.
Doch durch eine gute Abwehrarbeit gelang es dem TV nach 10 Minuten mit 3:6 in Front zu gehen.
Durch schnelles Umschalten lag man zwischenzeitlich dann sogar mit 4:10 in Führung. Doch der Gastgeber konnte nochmal auf 8:10 verkürzen.
Doch unbeeindruckt von dem hielt Neheim den Vorsprung bis zur 15. Minute auf 10:13.
Anschließend kassierte man eine unnötige Zweiminutenstrafe + Siebenmeter für Hohenlimburg, weil man den Gegner im Tempo-Gegenstoß stark behinderte.
Aber der Siebenmeter wurde durch den wieder einmal sehr starken Henry Harbecke im Tor pariert.
Und von da an legte der TV Neheim trotz Unterzahl ein wahres Feuerwerk los. Ein 9:1 lauf brachte die C-Jugend auf die Siegerstraße. Zur Halbzeit hieß es 11:22.
In der zweiten Halbzeit hieß es, trotz des relativ großen Vorsprung, mit Konzentration weiterzuspielen. Mit phasenweisen Patzern in der Deckung kam die HSG nochmal auf 24:32 ran. Henry Harbecke verhinderte aber mit 18 Paraden eine größere Aufholjagd der Gastgeber.
Nachdem Timeout kamen die Jungs aus der Leuchtenstadt wieder besser ins Spiel und so hieß es am Ende hoch verdient 29:40 Hohenlimburg.

Für den TVN: Henry Harbecke(18 Paraden), Thorben Frohne (5), Moritz Finke (15), Carmo Hieronymus (8), Henning Weber (9), Meriton Bitiq (2),Fabio Falcone (1), Calvin Heimann, Jonathan Balko.


Saisonfazit von dem Trainergespann Marco Scalogna/ Gesualdo Caruso:
Wenn man die ganze Saison betrachtet freut es einen als Trainer schon zu sehen, dass die Jungs sich weiterentwickeln und deutlich verbessern. Alle Mann ziehen am selben Strang und sind so eine sehr starke Einheit geworden. Sicherlich hatten wir hier und da mal einige Konzentrationsschwächen die uns wohl möglich auch die Meisterschaft gekostet haben aber letztendlich kann man sehr zufrieden sein als Spieler und auch als Trainer!
Nächstes Jahr wird ein schwieriges Jahr, wenn man mit der gleichen Mannschaft hoch in die B-Jugend geht. Aber dort heißt es dann erst einmal lernen um dann später anzugreifen.
Als Trainer ist man immer froh wenn man sowohl von den Spieler als auch von den Eltern gelobt wird und deswegen freuen wir uns auf eine weitere tolle Zusammenarbeit mit den Jungs, das ist echt eine Klasse Truppe!

Sonntag, 10. März 2013

(männl. A) Saisonfinale erfolgreich abgeschlossen


TV Neheim gg DJK SG Bösperde 37:33(15:14)

Samstag stand das letzte Spiel der Saison an und mit der DJK SG Bösperde kam der
Tabellenvorletzte in die heimische Sporthalle am Berliner Platz.
Dennoch ist dieser Gegner aber weitaus stärker einzuschätzen, als der Tabellenplatz
zeigt, gerade wenn der hochgewachsene Max Wergen dabei ist.

Eine direkte Manndeckung gegen ihn zu Spielbeginn, das war wohl für den Gast überraschend,
da sofort nach einer Minute das Team-Time-Out genutzt wurde, ließ ihn kaum zur Entfaltung kommen. Es galt nun ihn über Freiwürfe in Position zu bringen. Dieses Konzept schien auch erst aufzugehen, denn Bösperde legte immer ein Tor vor, welches von den Neheimern egalisiert wurde.
Neheim fand nur zeitweise richtig ins Spiel und konnte durch sich durch gute Aktionen
nur sporadisch in Szene setzen. Auffällig war eine sehr hohe Fehlpassquote und
eine sehr niedrige Ballfangquote, neben den Pfiffen des Schiedsrichters dominierten die Pfosten- und Lattenkracher die Hallenakustik, dennoch konnte man mit einer Führung in die Kabine gehen.

In der zweiten Halbzeit wurde die an sich sehr fair geführte Partie aus Neheimer Sicht doch etwas entspannter und der Neheim Express rollte an.Alexander Walochnik und Tom Figgen, beide aus der B-Jugend, erzielten von Außen sehr schöne Tore. Bösperde kam dann auch noch immer schlechter mit der gegen ihren Rückraum gestellten Manndeckung immer  zurecht und verlor den Anschluss an die Hausherren. Einzig die Rote Karte gegen Hanni ließ nochmal kurz Hoffnung aufkeimen, aber davon angestachelt, zielte Christian auch genauer und damit war der Bann endgültig gebrochen. Neheim spielte konzentriert die letzten Minuten weiter und so konnten Joshua und Philip mit ihrem letzten Jugendspiel einen Sieg feiern.

Es spielte folgende Mannschaft:
Im Tor spielte der Torverhinderer Nick, der dies auch im Angriff bei seinem verworfenen Siebenmeter noch unterstrich.
Kugelstosser Christian, der auf der linken Außenbahn mit 7 Toren endlich mal wieder Zähne zeigte. Rotsünder Hanni Kneer, der mit 3 Toren und dem Kaffeeplausch in der Manndeckung gefiel.
Jojo, der die Zähne zusammenbiss und trotz seines Hinkefusses mit 5 Toren und vielen guten Pässen, spielerisch überzeugen konnte.
König der Pfostentreffer: Jonas, der neben der akustischen Untermalung auch noch 4 Tore geworfen hat; zudem kein Fehlpass.
Derbyverlierer Joshua, der in seinem letzten Spiel mit 3 Toren sich nochmal für die Dritte Mannschaft empfahl.
Die Dampfwalze Lukas, Schrecken der Abwehrreihen und gegnerischen Kreisläufer. Ohne Rücksicht auf eigene und schon gar gegnerische Verluste, agierender Allrounder (meistens aber Kreisläufer), verewigte sich mit 2 Toren und 2 vergebenen 7m, wie er es diese Saison allerdings selten gezeigt hat.
Philip, der flexible Außen, wurde zu selten mitgenommen, ließ dann aber bei seinem Towurf dem Bösperder Keeper keine Chance mehr.
Cheftaktiker Sören zog mehrere Gegenspieler auf sich, sodass heute die Außen mal die Tore werfen mussten; lediglich 5 Treffer verbucht die Statistik.
Heberkönig Tom erzielte 4 Hebertore, alle ausgeguckt.
Spargeltarzan Alex ließ 3 mal den Bösperder Torwächter den Ball aus dem Netz holen, persönlicher Rekord!!

Im Namen der Mannschaft bedanken wir uns für die tolle Saison, die wir erleben durften, wobei sicherlich die Spiele gegen die SG Ruhrtal das Saisonhighlight waren: Für die tollen Eltern, die uns immer zu den Auswärtsfahrten begleitet haben. Ganz besonders natürlich bei Familie Grosse, die unsere Cafeteria versorgt haben und auch geschmissen haben. Bei Jessica, die fast alle Spiele am Kampfgericht verbracht hat. Bei den B-Jugendlichen, die uns häufig aushelfen mussten und immer den vollen Einsatz gezeigt haben, auch wenn die Spielzeit nicht ganz so viel war, wie erhofft.

Ein Dankeschön auch an alle Mannschaften, gegen die wir spielen durften, es war fast immer fair und natürlich auch an die Schiedsrichter, die uns erst das Spielen ermöglichten.


Freitag, 8. März 2013

Vorbericht -- (F-Jugend) TV Neheim 1884 vs. DJK SG Bösperde

Neheims kleine Helden vor Saisonabschluss

Sie spielten sich mit viel Freude und Einsatz in die Herzen vieler Neheimer! Nun stehen sie vor dem Abschluss ihrer ersten Saison.
Nach einem holprigen Saisonbeginn kam unsere F-Jugend erst beim sensationellen 8:8 vor heimischer Kulisse gegen den TV Arnsberg in die Saison. Natürlich wurde viel Lehrgeld gezahl und so manches Spiel deutlich verloren. Aber diese für eine erste Saison nur natürliche Situation meisterten die Kleinen mit einem unglaublichen Einsatz und Willen. Am Ende sprang sogar noch ein auch in der Höhe vollkommen verdienter 14:1 (!!) Derbysieg in Arnsberg heraus. Und Derbysieger wollen natürlich gefeiert werden. Darum bitten wir alle Freunde und Fans der F-Jugend zum letzten Saisonspiel der Kleinen am Sonntag um 11:00Uhr in die Sporthalle Berliner Platz zu kommen um der F-Jugend einen würdigen Saisonabschluss zu bereiten.

Vorbericht -- (2.Herren) VfS Warstein II vs. TV Neheim 1884

Neheims Zweite mit wichtigem Spiel in Warstein

Ein wichtiges Spiel erwartet die zweite Herren des TV Neheim am kommenden Samstag in Warstein. Der Tabellenführer aus der Leuchtenstadt tritt gegen den Viertplatzierten VfS Warstein an und darf sich keine Blöße geben. Denn mit nur einem Vorsprung vor dem Zweitplatzierten TV Arnsberg ist das Rennen um den Aufstiegsplatz noch nicht entschieden. Anwurf ist in der Sporthalle Schwarzer Weg in Warstein um 15:00Uhr. Die Spieler der zweiten Mannschaft würden sich über Unterstützung sehr freuen!

Vorbericht -- (1.Herren) TV Neheim 1884 vs. HVE Villigst-Ergste

Handballfeuerwerk am Berliner Platz

Viel geboten wird den Zuschauern morgen in der Sporthalle am Berliner Platz. Die beiden besten Offensivreihen der Kreisliga treffen um 18:30Uhr aufeinander. Die Männer von Trainer Thomas Faltin treffen auf den Tabellenführer aus Villigst-Ergste und wollen die hohe Hinspielniederlage vergessen machen und wollen außerdem den Schwung aus dem hohem Kantersieg gegen den TV Lössel mitnehmen. Mit einem Sieg könnte der TV Neheim bis auf den dritten Platz vorrücken. Der TVN muss morgen auf Felix Pater, Matthias Hemeke und Julian Hoffmann verzichte. Wieder im Kader sind Paul Capristo und Karl Rösler.

Dienstag, 5. März 2013

(männl A) Ein gutes Spiel dauert manchmal doch nur 30 Minuten!

Hohenlimburg gg Neheim 33:35(19:13)

Sonntagsmorgens um 9:45 startete schon der Handballtag unserer A-Jugend.
Nach einer langen Fahrt kam man schließlich in Hagen an,  um dann vom Hohenlimburger Trainer zu erfahren, dass man anstatt in der Rundturnhalle, in der Wiesenstraße spielen wird.
Dort angekommen, wurde sich schnell umgezogen und warmgemacht.
Pünktlich um 11 Uhr startete das Spiel und Hohenlimburg warf mit dem ersten Angriff
das erste Tor. Doch auch Neheim startete konzentriert und lag schon bald mit 3:1 in Front, ehe sich dann doch der lange Samstagabend  bemerkbar machte. Hohenlimburg startete eine Offensive,
Neheim kam häufig in der Abwehr zu spät und verschenkte vorne die Bälle. 26 technische Fehler
und Fehlpässe wurden verzeichnet. Zwischenzeitlich lag man 8(!)
Tore im Rückstand. Als man vor der Halbzeit nochmal die Chance hatte, auf 4 Tore zu verkürzen, zogen die Hausherren das Tempo nochmal an und gingen mit einer 6-Tore-Führrung in die Pause.
In dieser besann man sich auf die eigenen Stärken;  man wusste, dass man noch 30 Minuten zur Wiedergutmachung hat. 
Folglich wurde der Schalter umgelegt, Antreiber Sören und Nick hielten das Spieltempo
hoch und so schmolz der Vorsprung der Volmestädter. Es wurde ein Handballfeuerwerk abgebrannt.
Durch schöne Auslösehandlungen konnten Überzahlspiele erreicht werden und auch die Ein-Eins
Situationen wurden erfolgreich abgeschlossen. Zehn Minuten vor Schluss lag Neheim wieder in Front.
Die Gäste brachten sich selbst noch mal in höchste Not, als man mit einer 3 Tore Führung,
eine Vier-Minuten Strafe wegen Meckerns erhielt. Das Spiel wurde enger,
zwar lag Neheim noch weiter in Front und musste nun dem schwindelerregenden Tempospiel Tribut zollen, doch auch Hohenlimburg fiel nicht mehr viel ein, um Neheim das Leben schwer zu machen.
Als nach dem 33 zu 34 ein Siebenmeter gehalten wurde und im Gegenzug auch noch.
Luka nach Anspiel von Joshi das 35 zu 33 erzielte, brach Jubel auf der Bank aus. 
Danke an Tom und Mike, die aus der B-Jugend aushalfen und gut mitmischten.

Es spielten: Nick 25 gehaltene Bälle, Christian 5, Hanni 2, Jojo 6, Joshua 2, Luka 6,
Lukas, Simon 1, Sören 10, Mike, Tom 2.

Montag, 4. März 2013

(weibliche C-Jugend) TV Neheim 1884 vs VfK Iserlohn -- 12:28 (7:13)

weibliche C-Jugend chancenlos gegen Iserlohn

Bei ihrem Heimspiel gegen den VfK Iserlohn blieb die weibliche C-Jugend des TVN leider chancenlos. Die Gäste vom Seilersee begannen in der ersten Hälfte sehr gut und konnten schnell einen 7 Tore Rückstand herausspielen. Durch eine kämpferisch gute Einstellung konnten jedoch die Mädchen aus Neheim auf teilweise bis zu vier Tore verkürzen. Zur Halbzeit stand es so 7:13. Im zweiten Spielabschnitt spielten die Iserlohnerinnen mehr und mehr ihre körperliche Überlegenheit aus und ließen so dem TVN keine Chance. Trotzdem haben die Mädels toll gekämpft und sich nie aufgegeben!

(männliche C-Jugend) TV Neheim 1884 vs. HVE Villigst-Ergste II -- 31:21 (18:11)

männliche C-Jugend siegt gegen HVE

Am vorletzten Spieltag der Saison traf die männliche C-Jugend auf Villigst-Ergste 2.
Das Hinspiel in Villigst verlor man durch eine sehr schwache Leistung 25:20. Also musste man in der Sporthalle Berliner Platz Wiedergutmachung betreiben.
Und von Anfang an zeigte der Nachwuchs des TVN, dass es für die Gäste in der heimischen Sporthalle nichts zu holen geben sollte. Schnell zog man auf 5:1 davon.
Schnelles Spiel und eine gut aufgestellte Abwehr brachten die Gäste zur Verzweiflung. So stand es zur Halbzeit hochverdient 18:11 für die Hausherren.
In der zweiten Halbzeit machten die Neheimer da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatten und führten so zwischenzeitlich 27:13.
Am Ende des Tages kam so der TV Neheim zu einem nie gefährdeten 31:21 Sieg.
Da man durch zwei unnötige Niederlagen gegen die direkten Konkurrenten die Meisterschaft verspielt hatte, geht es nun im letzten Spiel am 10.03. in Hohenlimburg um den zweiten Platz.
Die C-Jugend hofft deswegen auf ein wenig Unterstützung durch ihre Fans.

Für den TVN: Merlin Kutz, Thorben Frohne, Moritz Finke, Carmo Hieronymus, David Schnettler, Jakob Eickel, Henning Weber, Meriton Bitiq, Fabio Falcone.

Samstag, 2. März 2013

(Damen) Vorbericht -- DJK SG Bösperde vs. TV Neheim 1884

Damen wollen dranbleiben

Die Damen des TV Neheim müssen am heutigen Samstag gegen den Tabellenneunten aus Bösperde ran. Mit einem Sieg würden die TVN Mädels Anschluss an Tabellenführer Wickede halten. Gleichzeitig schielt man in der Leuchtenstadt auf einen möglichen vermehrten Aufstieg als zweitplatzierter und wird alles daran setzen heute weitere wichtige Punkte einzufahren. "Wir müssen hochkonzentriert spielen und dürfen das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen!" sagte Spielführerin Michelle Müller. Beim Auswärtsspiel in Bösperde muss der TVN auf Kreisläuferin Eleonora Mosca und Rückraum-Mitte Jennifer Becker verzichten die beide beruflich verhindert sind. Zudem zog sich Susanne Müller beim Abschlusstraining eine Muskelverletzung im Oberschenkel zu und wird ebenfalls ausfallen.
Anwurf ist um 17:30Uhr in der Sporthalle der Hauptschule Bösperde

Freitag, 1. März 2013

(männl. A) Derbytime!


SG Ruhrtal gg TV Neheim 33:30 (14:11)

Sonntagnachmittag in Oeventrop: Gastgeber SG Ruhrtal hatte nur noch einen
schweren Brocken aus dem Weg zu räumen, um den Meistertitel in der Kreisliga so gut wie
unter Dach und Fach zu bringen. Und das war der TV Neheim, der eine gute Saison noch mal spannend machen wollte.

Mit dem gut leitenden Arnsberger Schiedsrichter Stratenschulte wurde die Partei zum reinen
Stadtderby. Und was für eins...
Ruhrtal begann die Partie stark und setzte sich zu Beginn leicht ab. Neheim kam zwar immer wieder ran, doch stellte sich durch einige Fehlpässe und unkonzentrierte Abschlüsse selbst ein Bein.
Ruhrtal hatte das etwas glücklichere Händchen und konnte mit einer Drei-Tore-Führung
in die Halbzeit gehn.

Auch in der zweiten Hälfte hatte man nie das Gefühl das Ruhrtal das Spiel sicher nach Hause
fahren könnte, obwohl man selbst beste Chancen ausließ und sich technische Fehler und Fehlpässe leistete.
Neheim stand kurz davor den Bock umzuschmeissen und Ruhrtal den ersten Rückstand bei
zubringen, als genau in dieser Phase die Lampenstädter mal wieder mehrere Bälle vertändelten und
die Humpert-Sieben auf drei Tore davonziehen konnte, welche sie dann auch ins Ziel trugen.

Es war ein, durch die gute Kulisse von ca.80 Zuschauern getragen, gutes Spiel.
Beide Mannschaften spielten fair und schenkten sich nichts.

Der TV Neheim gratuliert der SG Ruhrtal zum verdienten Kreismeister-Titel.

Es spielten
Nick 33 geh. Bälle, Christian, Hanni 1, Jojo 7, Jonas 1, Joshua 3, Luka 6, Lukas
Philip 1, Simon 1, Sören 10