Montag, 31. August 2015

(2. Herren) TVN-Reserve verliert Harzschlacht deutlich

(2. Herren) - Kreispokal, 1. Runde - HVE Villigst-Ergste II vs. TV Neheim 1884 - 27:14 (14:8)

Für unsere zweite Herrenmannschaft ist das Kapitel Kreispokal nach nur einem Spiel wieder beendet. Gegen den Kreisligisten HVE Villigst-Ergste II setzte es eine deutliche 14:27-Niederlage.

Nach einem guten Start konnten die Gäste aus Neheim die Partie zunächst offen gestalten. Bis zum 5:7 Mitte der ersten Hälfte war die Schulte-Sieben noch auf Tuchfühlung. Doch mit fortschreitender Spieldauer machten sich die Schwierigkeiten mit dem extrem vollgeharzten Spielgerät bemerkbar. So häuften sich die technischen Fehler und vor allem katastrophale Abschlüsse, bei denen der Ball harzbedingt überallhin gingen, nur nicht auf das Tor der Hausherren. Der HVE nutzte dies gnadenlos aus und zog bis zur Halbzeit auf 8:14 aus Neheimer Sicht davon.

Auf seine 5 Tore folgte die Disqualifikation wegen
der dritten Zeitstrafe: Hanni Kneer (N. 15). Foto: Horst Reuther
In der zweiten Halbzeit ging der "Zwoten" dann im ersten "Testspiel" der Saison auch etwas die Luft aus und die Männer um Spielertrainer Sven Schulte hatten der jungen Kreisliga-Reserve des HVE läuferisch nichts mehr entgegen zu setzen. Zudem handelte sich Hanni Kneer mit seiner dritten Zeitstrafe früh eine Disqualifikation ein.

"Insgesamt bin ich mit der Vorstellung nicht unzufrieden. Die Abstimmung in der Abwehr funktioniert schon wieder. Im Angriffsspiel haben wir sicher noch Optimierungspotenzial", resümierte Sven Schulte nach dem Spiel.

In den kommenden Wochen gilt es, die A-Jugendlichen, die nach der Abmeldung der Mannschaft, in den Kader der ersten und zweiten Mannschaft aufgerückt sind, zu integrieren und an das Spiel im Seniorenbereich zu gewöhnen. Richtig ernst wird es am kommenden Samstag, 5. September, um 14 Uhr, wenn die Schulte-Sieben in der 1. Kreisklasse zum Saisonauftakt beim Letmather TV III gastiert.

TVN II: Holger Weck, Lukas Jasinsky (2/1), Bastian Hammerschmidt, Robert Blum (3), Sven Schulte, David Schoeps, Mike Schulte, Manuel Melchert, Patrick Schröer (2), Alex Zvercikov (1), Hanni Kneer (5), Jakob Pfrommer (1).

(Damen) Pokalaus gegen Arnsberg

(Damen) Kreispokal 1.Runde -- TV Neheim 1884 vs. TV Arnsberg -- 16:18 (9:8)


Eine Niederlage im ersten Pflichtspiel der Saison mussten die Damen des TV Neheim im Derby gegen den Lokalrivalen TV Arnsberg hinnehmen. Zu Beginn kamen die Leuchtenstädterinnen dabei besser in die Partie und konnten mit 2:0 in Führung gehen. Doch gegen die routiniert aufspielenden Gäste aus Arnsberg tat man sich im weiteren Verlauf des Spiels sehr schwer. Nach gleich mehrfachen Rückstand stand zur Halbzeit eine knappe 9:8 Führung auf der Anzeigetafel in der Sporthalle am Berliner Platz. In der Halbzeit hatte man sich vorgenommen, mit noch mehr Tempo zu spielen und setzte dies auch erst gut um. Über 11:8 und 14:11 konnte man eine kleine Führung herausspielen. Doch gelang es nicht, sich auf mehr als drei Tore abzusetzen. Gleich mehrfach hielt die gut aufgelegte Arnsberger Torfrau ihre Mannschaft im Spiel und so kamen die Gäste wieder heran. Beim Stand von 14:16 aus Sicht des TVN nam Trainer Bastian Hammerschmidt noch einmal eine Auszeit. Und die zeigte Wirkung. Die Neheimer spielten nun wieder aggressiver und schneller nach vorne und kamen so in den letzten Minuten noch einmal ran. Am Ende stand jedoch ein unglückliches 16:18 zu Buche.

,,Natürlich hätten wir gerne gewonnen und wären gerne in die nächste Runde eingezogen. Aber die Arnsbergerinnen haben ihre große Routine optimal ausgespielt. Wir hatten durchaus die Möglichkeiten das Spiel zu gewinnen aber haben die Chancen heute nicht genutzt. Jetzt gilt es aber schnell wieder den Blick auf Sonntag zu richten. Mit der Reserve von Halden-Herbeck wartet ein sehr unangenehm zu spielender Gegner auf uns." so Bastian Hammerschmidt nach der Partie. ,,Ich kann den Mädels keinen Vorwurf machen. Sie haben super gekämpft. Aber am Ende hat es heute nicht ganz gereicht." 

Dank gilt an dieser Stelle natürlich wieder einmal dem tollen Neheimer Publikum, welches die Mannschaft 60 Minuten lang toll unterstützt hat!

Für den TVN:
Millentrup, Kis, Handtke, Mause (3), Scholand (1), Becker (1), Kneer, S.Müller, M.Müller (6/2), Krause (5), Moeschke, Mansfeld, Eickel

(männliche C-Jugend) Niederlage im Auftaktspiel

(männliche C-Jugend) VfS 59 Warstein vs. TV Neheim 1884 -- 34:24 (15:9)

Die männliche C-Jugend des TV Neheim musste sich bei ihrem ersten Saisonspiel dem VfS 59 Warstein klar mit 24:34 geschlagen geben. Bis zum 8:6 hielten die Neheimer gut mit und konnten ihre Stärken ausspielen. Doch dann verlor man komplett den Faden und musste zur Halbzeit einen 9:15 Rückstand hinnehmen. In der Pause wurde die Mannschaft noch einmal durch eine knackige Halbzeitansprache ihrer Trainer aufgeweckt. Und diese zeigte Wirkung! Die jungen Leuchtenstädter holten Tor um Tor auf und plötlich stand es nur noch 15:16 aus Sicht des TVN. Doch diverse eigene Fehler und die ein oder andere strittige Entscheidung der Schiedsrichter bescherten dem Team eine sehr komische Schlussviertelstunde. Am Ende musste man sich deutlich mit 24:34 geschlagen geben.

Für den TVN:
Rama, Heller, Bem (4), Leo (4), Lutter (1), Cöppicus-Röttger (6), Herrmann (4), Hieronymus (2), Bräutigam, Pereira, Keller

Freitag, 28. August 2015

(2. Herren) Schulte-Sieben als Außenseiter nach Schwerte

(2. Herren) 1. Runde Kreispokal - HVE Villigst-Ergste II vs. TV Neheim 1884 II (Sonntag, 30. August, 18 Uhr, Sporthalle Gänsewinkel)

Die erste Herrenmannschaft verzichtet in dieser Saison auf die Teilnahme am Kreispokal. Daher hält im Herrenbereich nur unsere Zweite die Fahne des TV Neheim hoch. Dabei geht es in der ersten Runde für die Schützlinge von Spielertrainer Sven Schulte zum Kreisligisten HVE Villigst-Ergste II. "Für uns gilt es das Pokalspiel zu nutzen, um uns für die Saison einzuspielen", sagt Sven Schulte vor der Partie beim Vorjahres-Zwölften der Kreisliga.

Torwart Stephan Baukmann fehlt der TVN-Reserve
in Schwerte. Foto: Horst Reuther
 
Das Gesicht der zweiten Mannschaft hat sich zwar nicht grundlegend geändert, aber die mit Doppelspielrecht ausgestatteten A-Jugendlichen sollen im Laufe der Saison integriert werden. Zudem weiß Schulte, dass im ersten Pflichtspiel der Saison noch nicht wieder alles funktionieren kann: "Die Automatismen müssen nach der Sommerpause erst mal wieder greifen"

Als Mannschaft aus der 1. Kreisklasse geht die Schulte-Sieben in Schwerte sicher als Außenseiter ins Spiel. Neben den Langzeitverletzten Joshua Tölle, Tobias Hellmann und Andreas Gersch fehlt auch Torwart Stephan Baukmann.

Mittwoch, 26. August 2015

(Damen) Derby und Saisoneröffnung am Sonntag

(Damen) Kreispokal 1.Runde -- TV Neheim 1884 vs. TV Arnsberg

Wenn am kommenden Sonntag um 13:30Uhr der Anwurf in der heimischen Sporthalle am Berliner Platz ertönt, beginnt nicht nur der Saisonauftakt für unsere Seniorenmannschaften, sondern für unsere Damen auch das Derby gegen den Lokalrivalen aus Arnsberg.
Nominell treten die Leuchtenstädterinnen dabei gegen die Oberligamannschaft des TVA an, da diese jedoch parallel ein Ligaspiel bestreitet, muss es die Mannschaft von Bastian Hammerschmidt mit der Arnsberger Reserve aufnehmen. Doch auch die gilt es nicht zu unterschätzen.

"Die 2. des TVA bringt unheimlich viel Erfahrung und Qualität mit. Es wird sicher ein schwieriges Spiel für uns. Wir müssen auf unsere Stärken bauen und auf die Unterstützung der Halle setzen. Nach der langen Vorbereitung freuen wir uns dabei umso mehr darauf, dass es endlich wieder losgeht. Wir haben uns in der Vorbereitung gut entwickelt und sind jetzt bereit für die Spielzeit." so Hammerschmidt

Verzichten muss der TVN dabei auf Linksaußen Lena Reuther und Rechtsaußen Dunja Landsknecht (beide privat verhindert). Auch Neuzugang Johanna Schmalt ist noch fraglich (krank).

Die Handballabteilung des TV Neheim freut sich darauf mit euch die neue Spielzeit zu eröffnen. Seid dabei und unterstützt die Mädels beim Derby gegen den TV Arnsberg. Anwurf ist um 13:30Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.




Montag, 24. August 2015

Sommerfest der Handballer voller Erfolg!

Handballer feierten Sommerfest am Berliner Platz

Am vergangenen Sonntag fand in und um die Sporthalle Berliner Platz das große Sommerfest der Handballabteilung des TV Neheim statt. Bei bestem Wetter startete um 11:00Uhr die Veranstaltung mit einer Ansprache von Abteilungsleiter Sven Schulte. Im Anschluss sorgten die Kinderspiele, insbesondere bei den jungen Handballern, für viel Spaß und Freude. Ab 13 Uhr konnten unsere Nachwuchs-Handballer zeigen, was sie in den vergangenen Jahren gelernt haben und in Einlagespielen gegen ihre Eltern und Trainer antreten. 
Auch ch die große Tombola der Handballabteilung mit vielen tollen Gewinnen war ein super Erfolg. Innerhalb kürzester Zeit waren alle 600 Lose vergriffen. 
Ab der Mittagszeit waren zusätzlich zwei Grills im Auße
nbereich angefeuert worden, die für das leibliche Wohl der Gäste sorgten. Auch viele tolle Salat- und Kuchenspenden luden zur Stärkung ein.

Nach Abschluss des Sommerfestes zeigte sich Abteilungsleiter Sven Schulte mehr als zufrieden. ,,Es ist klasse zu sehen, wieviele Gäste wir hier heute begrüßen konnten. Es war wirklich wieder einmal ein Fest für die ganze Familie mit einer super Stimmung. Mein besonderer Dank gilt dabei natürlich allen Helfern, Trainern und Vorstandsmitgliedern und den vielen Eltern, die mit ihren Spenden und ihrem persönlichen Einsatz so ein Fest überhaupt erst ermöglichen."

Donnerstag, 13. August 2015

Auf ein Neues!

Herren wollen den Klassenerhalt schon früh klar machen

Es ist sehr warm an der Sportanlage "Große Wiese". Das muss auch die Mannschaft von Ludger Klinkemeier gerade am eigenem Leib erfahren, während sie von Co-Trainer Sebastian Schäl immer wieder zu einer neuen Runde um die Laufbahn am Stadion angestachelt wird.
Und obwohl ein jedes Trikot schon mit Schweiß getränkt zu seien scheint, muss ein jeder erkennen, dass nach der regelmäßigen Konditionseinheit noch das eigentliche Training zu meistern seien wird, denn: 
"Das eigentliche Augenmerk der Vorbereitung liegt vor allem im Zusammenspiel von Torwart und Abwehr, der Mittelblock muss stabiler werden.", erläutert Klinkemeier, "Außerdem wollen wir unser starkes Tempospiel weiter forcieren. Ich bin da ziemlich guter Dinge, die Jungs sind richtig heiß auf den Ball, lernwillig und mit großen Engagement bei der Sache."
Und tatsächlich wirkt die Trainingsbeteiligung deutlich besser, als noch im letztem Jahr, was jedoch angesichts des kaum veränderten Kaders überrascht.

Lediglich Tobias von Thielmann tritt kürzer und steht nur noch in akuten Notfällen zur Verfügung.
Freuen können sich die Fans über den Verbleib von Steffen Hackmann, der nun doch nicht zum Landesligisten Westfalia Hombruch wechselt, sowie über eine mögliche Rückkehr von Achim Hemeke. Dieser befindet sich nach seinem Kreuzbandriss aktuell im Aufbautraining und liebäugelt mit einem ersten Einsatz in der Rückrunde.
Weiter hält die Mannschaft an der "jugendlichen Linie" fest, sodass Thorben Frohne und Tom Figgen in den Kader stoßen. "Thorben ist eine ganz große Bereicherung für uns und ein geborener Kreisläufer. Tom ist ein schneller Spieler, der auf der Außenposition ein gutes Auge hat. Aber auch Sören Frohne, der bereits in der vergangenen Saison aus der A-Jugend zu uns gestoßen ist, ist für uns Gold wert. Er kann schon sehr gut von der Spielmacher-Position ein Spiel leiten.", so Klinkemeier nach dem ersten Testspiel gegen die SG Ruhrtal.

Dieses wurde gegen den benachbarten Kreisligisten aus Oeventrop mit 29:23 gewonnen.
Positiv hervorzuheben waren dabei die gute Einstellung und Aggressivität in der Abwehr, sowie eine gute Balance im Angriff. An der Absprache am Kreis und langen Risikopässen muss hingegen noch gepfeilt werden. Im August wird man dann noch einmal gegen den Landesligist VfS Warstein spielen, ehe zum Saisonauftakt die SG Massen in die Sporthalle am Berliner Platz kommt.
Sollte bis dahin der eingeschlagene Weg fortgeführt werden, könnte die Zielsetzung der Leuchtenstädter - der frühe Klassenerhalt - erfüllt werden.
Bis dahin gilt es aber noch die ein oder andere Runde um das Stadion "Große Wiese" zu drehen...