Samstag, 22. Dezember 2012

(m-C-Jugend) -- TV Neheim 1884 vs. DJK SG Bösperde

Männliche C-Jugend bleibt Tabellenführer
Nachdem man vor drei Wochen gegen die HVE Villigst-Ergste als Verlierer vom Platz ginge, wollte die männliche C-Jugend gegen das Tabellenschlussschlicht Bösperde in eigener Halle wieder in die Erfolgsspur finden.
Doch nach 8 Minuten stand es schon 5:1 aus der Sicht von Bösperde, Unkonzentriertheit in der Abwehr und 2 verschossene Siebenmeter nutzte Bösperde eiskalt aus. Dazu kam das Jakob Eickel sich am Knie verletzte und das Spiel nicht mehr fortsetzen konnte.
Doch nach einem Timeout und einigen Worten vom Trainergespann Scalogna/ Caruso drehte die Männliche C-Jugend auf. Mit 9:8 ging man das erste mal in diesem Spiel in Führung und sollte von da an diese auch nicht mehr abgeben. Eine konzentrierte Deckungsarbeit und ein sicherer Abschluss war ausschlaggebend dafür, dass man das Spiel drehen konnte.
Zur Halbzeit hieß es in der Sporthalle Berliner Platz 15:12.
Für die zweite Hälfte nahm sich die Mannschaft vor, weiterhin gut in der Deckung zu arbeiten und mit einer schnellen zweiten Welle zu leichten Toren zu kommen. Und dies setzte man auch gnadenlos um. 35 Minuten waren gespielt und es stand 23:14 für Neheim. Bösperdes Trainer war gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Doch auch die Auszeit konnte den Nachwuchs des TV Neheim nicht aufhalten. Durch das erfolgreiche Tempo-Spiel merkte manm dass man gegenüber den Gästen aus Bösperde konditionell im Vorteil war. So hieß es am Ende 35:21 für den TV Neheim.
Damit sicherte sich die C-Jugend nicht nur 2 sichere Punkte sondern auch die Tabellenführung über die Winterpause.
Die Trainer Scalogna und Caruso waren sehr zufrieden mit dem Kampfgeist und der Bärenstarken zweiten Halbzeit der Mannschaft.

Für den TVN:
Merlin Kutz, Jakob Eickel, Carmo Hieronymus (7), Thorben Frohne (13), Moritz Finke (9), Jonathan Balko, Fabio Falcone, Meriton Bitiqi, David Schnettler (6).

Dienstag, 18. Dezember 2012

(gem. D-Jugend) -- TV Neheim 1884 vs. VfK Iserlohn -- 9:24 (4:14)

Neheims D-Jugend chancenlos gegen den Tabellenführer

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer VFK Iserlohn hatte die gem. D-Jugend des TV Neheim leider keine Chance. Die klar körperlich überlegenen Jungs vom Seilersee
waren uns auch spielerisch weit voraus. Über ein 1:4 und 2:10 stand es zum Pausentee 4:14. In der zweiten Halbzeit ging dieses Spiel genau so weiter.
4:19,8:23 bis hin zum 9:28. ,,Wenn wir uns in den Spielen davor so kämpferisch und spielerisch gut dargestellt hätten dann wäre der ein oder andere Zähler mehr auf unserem
Punktekonto. Dieses war eines der besseren Spiele der letzten 6 Wochen.  Weiter so und Kopf hoch!" so das Trainergespann Gerd Lutter und Friederike Kneer nach dem Spiel.

Für den TVN: Anna Kemper, Timo Hieronymus 1 , Kim Bräutigam 1 , Dominik Lutter 2 ,Dustin Herrmann 4 ,Paul Bem , Tim Pereira 1, Leo Cöppicus-Röttger

Montag, 17. Dezember 2012

(2. Herren) TSV Bigge-Olsberg vs. TV Neheim 1884 -- 19:26 (10:15)

Auch Neheims Zweite überwintert an der Tabellenspitze

Die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim gewann am Samstagabend das letzte Spiel im laufenden Kalendarjahr gegen den TSV Bigge-Olsberg verdient mit 19:26. Obwohl mit nur 9 Spielern angereist zeigte die zweite Mannschaft des TVN von Beginn an eine gute Leistung und konnte die Anfang völlig überforderten Hausherren aus Olsberg schnell mit 0:8 auf Distanz bringen. Bis zur Halbzeit konnte eine fünf Tore Führung herausgespielt werden. Im zweiten Spielabschnitt sicherten ein gut aufgelegter Stephan Baukmann im Tor sowie eine gut agierende Abwehr den Punktgewinn in Bigge-Olsberg. Der TV Neheim liegt damit in der Tabelle vor dem Lokalrivalen aus Arnsberg auf dem ersten Platz.

Für den TVN: Stehpan Baukmann, Holger Weck, Breno Veluza, Max Spitthoff, Christopher Becker, Bastian Hammerschmidt, David Schoeps, Sven Schulte, Marco Scalogna

(Damen) TVN Damen überwintern auf Aufstiegsplatz

Die Damen des TV Neheim feiern Weihnachten als Tabellenführer

Die Kreisligahandballerinnen des TV Neheim können nach einem starken Jahr auf eine gute Platzierung blicken. Mit nur einem verlorenen Spiel belegen die Damen des TV den ersten Tabellenplatz, sind aber punktgleich mit dem TV Wickede. Wie schon in der letzten Saison, in der der Aufstieg knapp verpasst wurde, schicken die Trainer Martin und Bastian Hammerschmidt eine sehr junge Mannschaft um Kapitän Michelle Müller auf Punktejagd. Mit nur vier Spielerinnen über dreißig und einem breit aufgestellten Kader liegt der Altersdurchschnitt weiter unter dem der Konkurrenten. Neben starken Neuzugängen zu Beginn der Saison sorgen vorallem die Rückraumspielerinnen Anna Mause und Michelle Müller immer wieder mit tollen Toren für eine Entscheidung,besonders in den engen Spielen. Nach der einzigen bisherigen Saisonniederlage im ersten Spiel sind die Damen des TV jetzt seit neun Spielen ungeschlagen. Allerdings warten im Januar direkt drei schwere Spiele auf die Leuchtenstädterinnen, die bereits eine Vorentscheidung bringen können. Die Mannschaft des TVN möchte sich auf diesem Wege bei allen Freunde, Zuschauern, Fans und Unterstützern bedanken, die die Heimspiele in der Sporthalle am Berliner Platz immer zu einem tollen Erlebnis machen.

Kader des TVN: Jutta Eisenbarth, Gorana Kis, Ann-Sophie Roggel, Sarah Handtke, Katrin Scholand, Anna Mause, Jennifer Becker, Friederike Kneer, Michelle Müller, Dunja Landsknecht, Katja Mansfeld, Paula Eickel, Annika Lutz, Heike Liebig, Eleonora Mosca, Viktoria Neumann, Celine Ranft, Sophie Kraus, Susanne Müller, Stefanie Millentrup

Sonntag, 16. Dezember 2012

(Damen) HVE Villigst-Ergste vs. TV Neheim 1884 -- 12:13 (9:8)

Neheimer Damen mit Zittersieg

In einem unnötig engen Spiel siegten die Tabellenführerinnen des TV Neheim mit 13:12 bei der HVE Villigst-Ergste. Der Tabellenletzte aus Schwerte stellte die Damen des TV schwer auf die Probe, zumal bei den Neheimerinnen wenig zusammenlief. Viele Fehlwürfe und technische Fehler sorgten sogar zu einem Halbzeitrückstand für die Leuchtenstädterinnen. Erst in den letzten 10 Minuten konnten die TV Damen einen Gang hochschalten und gewannen das letzte Saisonspiel des Kalendarjahres mit 13:12. Besonders dank der guten Torhüterinnen Jutta Eisenbarth und Gorana Kis (7 gehaltene Siebenmeter!!!) und einer starken Eleonora Mosca kann der TVN auf dem ersten Tabellenplatz überwintern.

Für den TVN: Jutta Eisenbarth, Gorana Kis, Anna Mause 2, Dunja Landsknecht, Eleonora Mosca 3, Friederike Kneer, Heike Liebig, Katrin Scholand, Michelle Müller 7, Sarah Handtke, Paula Eickel, Sophie Krause 1, Sarah Handtke

Samstag, 15. Dezember 2012

(männl. A) Guter Abschluss des Jahres 2012

TV Neheim gg Letmather TV 21:16(12:6)

Trotz sehr starken Schneefalles am Wochenende, kam der Letmather TV
nach Neheim, um das letzte Spiel 2013 zu bestreiten.
Vielen Dank dafür nach Letmathe.

Sonntag mittag trudelten dann auch die Neheimer Spieler nach und nach ein,
und man stimmte sich auf das Spiel ein. Man wollte an die guten Aspekte des Ruhrtalspiels anknüpfen, um das Hinspiel gegen Letmathe vergessen zu machen. Denn dort hatte man ja desolat verloren.
Das Spiel begann so wie man es sich vorstellt, Neheims Abwehr ließ den Angriff 
der Letmather völlig verzweifeln, sämtliche Spielzüge verpufften wirkungslos, womi
ja auch schon Ruhrtal zu kämpfen hatte. Besonders der Mittelblock mit Lukas und Sören brachte mit Blöcken und gutem Verschieben Ruhe in den Verbund. 
Vorne wurde kombiniert und endlich auch so lange gespielt das die Iserlohner Vorstädter
nur noch hinterherschauen konnten, wenn ein Neheimer plötzlich frei vorm Tor stand.
Somit ging es mit nur 6 Gegentoren in die Halbzeit. Das ist Saisonbestmarke!!!!

In der 2ten Halbzeit begann Neheim da wo es aufgehört hatte und Letmathe ergab sich vorerst
seinem Schicksal. Nach 40 Minuten schien aber Neheim - ob des sichergeglaubten Sieges -  ein bis zwei Gänge runterzuschalten. Vorne wurde verworfen und Letmathe ging mit mehreren Gegenstössen auf die Aufholjagd. Der Vorsprung schmolz, trotz mehrerer Glanzparaden von Nick, der mehrmals im Tor alles aufbieten musste, um frei vor dem Tor auftauchende Letmather die Stirn zu bieten und jene Bälle abzuwehren. Eine in diesem Zeitpunkt genommene Auszeit ordnete das Spiel erneut und die Neheimer Sieben stabilisierte ihr Spiel. Nun wurde das Spiel der Lampenstädter erneut aufgezogen, wobei der Letmather Trainer erneut mitansehen musste, wie seine Mannschaft einfallslos vor dem Neheimer Tor agierte, während die Uhr ablief.

Endstand 21:16 für Neheim, die sich nun in die Weihnachtspause verabschieden, und mit 11:5 
aktuell auf Platz 2 stehen. Mit diesem Ergebniss haben sicherlich nicht die meisten gerechnet.

Vielen herzlichen Dank an alle Eltern, die uns zu Auswärtsspielen begleiten und insbesonders Familie Grosse, die unsere Cafeteria schmeißen und bei allen Spielen dabei sind.

Gespielt haben:
Nick (34 Paraden), Christian (2), Hanni (1), Jojo (4), Jonas (1), Joshua (ungefähr 3km Laufleistung),
Luka (1), Lukas (2), Simon (2 mal den Torwächter mit einem Durchbruch erschreckt), Sören (7/1) und 
Tom (aus der B-Jugend ausgeholfen mit guter Leistung und 2/1)

Donnerstag, 13. Dezember 2012

(2. Herren) Vorbericht: TSV Bigge-Olsberg II vs. TV Neheim 1884

Neheim will Revance für Hinspielniederlage

Am Samstag empfängt die zweite Mannschaft des TSV Bigge-Olsberg die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim 1884. Nach der Hinspielniederlage gegen den TSV blieben die Leuchtenstädter bis zum jetzigen Zeitpunkt ungeschlagen und stehen verdient an der Tabellenspitze. Im Rückspiel hoffen die Männer von Spielertrainer Sven Schulte nun auf eine Revanche und wollen natürlich an der Tabellenspitze überwintern. Verzichten muss Neheims Reserve auf Luttger Klinkemeier und Robert Blum.

(Damen) Vorbericht: SG Holzen-Villigst-Ergste II vs. TV Neheim 1884

 Neheims Damen spielen gegen den Tabellenletzten

Am Sonntag treten die Handballdamen des TV Neheim beim Tabellenletzten aus Schwerte an.
Die Tabellenführerinnen aus Neheim können mit einem nahezu vollständigen Kader antreten und hoffen das Kalendarjahr 2012 mit nur zwei Verlustpunkten abzuschließen. Allerdings warnt das Trainergespann Hammerschmidt davor, dass Spiel schon als gewonnen anzusehen. ,,Wir müssen wie in jedem Spiel alles geben um am Ende das Jahr mit einem möglichst positiven Schlusspunkt zu beenden." Anwurf ist am Sonntag um 13:00Uhr in der Sporthalle Gänsewinkel in Schwerte.

Dienstag, 11. Dezember 2012

(D-Jugend) TV Wickede vs. TV Neheim 1884 -- 16:15 (7:6)

D-Jugend unterliegt Wickede nur knapp

Nach zwei relativ deutlichen Niederlagen im Hinspiel gegen den TV Wickede 12:16 (7:8 ) und den TSV Bigge–Olsberg 8:19 ( 3:10 ) traf die D-Jugend am Wochenende im ersten Spiel der Rückrunde erneut auf den TV Wickede.
Mit Maxi Schlüter und Dustin Herrmann fehlten dem TVN jedoch zwei wichtige Rückraumschützen. Umso erstaunlicher war die Leistung und Kampfbereitschaft der Truppe. Bis zur Halbzeit schenkten sich beide Mannschaften nichts und so stand es leistungsgercht 7:6 für Wickede. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Neheimer zwar zum 13:13 ausgleichen, aber es gelang nicht einmal in Führung zu gehen. Nach dem 16:14  für die Heimmannschaft konnte unsere D-Jugend leider nur noch den Anschlußtreffer zum 16:15 markieren.  Die Mannschaft war sehr traurig, hat aber klasse gespielt und gekämpft und jeder hat 100% gegeben.

Für den TVN: Anna Kemper, Dominik Lutter 4, Kim Bräutigam 3 ,Tim Pereira 3 , Diar Rama , Leo Cöppicus-Röttger 5 ,Timo Hieronymus , Paul Behm.

Montag, 3. Dezember 2012

(männl. A) TV Neheim gg SG Ruhrtal 23:27 (13:13)

 Ein tolles Spiel vor einer tollen Kulisse

Am Samstagnachmittag stieg das Spitzenspiel in der Kreisliga der
männlichen A-Jugend: Der TV Neheim empfing den Tabellenführer aus SG Ruhrtal.
So fanden sich zahlreiche Zuschauer in der Halle ein, um ein spannendes Spiel zu sehen.

Das Spiel begann mit zahlreichen erfogreichen Angriffen auf Seiten der Gäste, während
Neheim sich erst einfinden musste und auch zu nervös begann. Ruhrtal setzte sich folgenderweise
zu Beginn ab und führte mit 4 Toren, ehe die Hausherren anfingen mitzuspielen und
Tor um Tor aufschlossen, um dann in der 23'igsten Minute das erste Mal in Führung zu gehen:
11:10 für die Hausherren. Über das 12:10 kam die Spielgemeinschaft nach einer Auszeit
nochmal auf 13 zu 13 heran. Nun waren die ersten 30 Minuten rum und man begab sich
in die Kabinen.

In der 2ten Hälfe spielte Neheim sich dann endgültig ein und die Gäste mussten zunächst immer wieder einem Neheimer Vorsprung hinterher rennen. Eine gute Verteilung der Tore auf die Mannschaft, stellte Ruhrtal immer wieder vor das Problem, auf wen man sich konzentrieren muss, um den Neheimer Angriff zu stoppen.
Leider konnte Neheim sich nicht absetzen; es gab immer wieder technische Fehler und
Fehlpässe, die Ruhrtal zu Kontern einluden. Erst 10 Minuten vor Schluss konnte Ruhrtal entscheidend mit 2 Toren davon ziehen.
Einige Neheimer Pfostenwürfe und auch unglückliche Schiedsrichterentscheidungengegen die Lampenstädter,
die auch bei dem Neheimer Trainer zu einem kleinen Wutausbruch führten, ließen das Endergebniss noch auf 27:23 anwachsen.
Ruhrtal fuhr die 2 Punkte ein und Neheim rutscht zunächst einmal in der Tabelle auf einen bitteren 4ten Platz.

Ein RIESENGROSSES Dankeschön an alle Zuschauer und Unterstützer der Mannschaft, die uns am Samstag angefeuert und auch immer wieder nach vorne gepeitscht haben. Es war ein tolles Erlebnis für uns alle und wir hoffen das wir viel in der Rückrunde durch weitere tolle Spiele auch was zurückgeben können.

DANKE

Es spielten: Nick, Christian, Jojo, Jonas, Joshua, Luka, Lukas
Philip und Sören.

Sonntag, 2. Dezember 2012

(Damen) TV Neheim 1884 vs. HSG Hohenlimburg II -- 28:18 (10:10)

Leistungssteigerung in Hälfte Zwei sichert Heimsieg

Am neuten Spieltag der Damen Kreisliga trafen die Damen des TV Neheim auf die Reserve der HSG Hohenlimburg. Die Gäste aus Hohenlimburg zeigten von Beginn an, dass die nicht ohne Grund gegen alle Mannschaften des oberen Tabellendrittels nur knapp verloren hatten und setzten die Neheimerinnen mit einer offensiven Abwehr und immer wieder vorangetragenen Tempogegenstößen unter Druck. Die Hausherrinnen wiederum ließen sich von der HSG immer wieder zu leichten Fehlern verleiten, was in einem zeitweiligen 4:8 Rückstand mündete. Erst nach einer Auszeit fanden die TVN Damen besser ins Spiel und konnten bis zur Halbzeit den Ausgleich zum 10:10 erzielen.
In Hälfte Zwei sahen die Zuschauer eine völlig andere Neheimer Mannschaft. Die in der Pause angesprochenen taktischen Veränderungen wurden hervorragend umgesetzt und die offensive Abwehr der Gäste geknackt. Auf allen Positionen zeigte der TVN nun ein tolles Spiel und zog völlig verdient Tor um Tor davon. Mit einem Zwischenspurt von 18:16 auf 24:17 sicherten sie einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga.
,,Wir haben mannschaftlich in der zweiten Hälfte mehr als überzeugt", zeigte sich Trainer Bastian Hammerschmidt sichtlich erleichtert. ,,Alle haben zusammengehalten und einen tollen Kampfgeist bewiesen".

Für den TVN:
Gorana Kis, Ann-Sophie Roggel, Anna Mause 9 (1), Paula Eickel, Jennifer Becker 4, Michelle Müller 4, Eleonora Mosca 5, Heike Liebig, Katrin Scholand 1, Katja Mansfeld, Friederike Kneer 2, Viktoria Neumann 3

(2.Herren) TV Arnsberg vs. TV Neheim 1884 -- 24:26 (14:12)

Neheims Zweite dreht Derby und stürmt an die Tabellenspitze

In einem packenden Derby sicherte sich die zweite Mannschaft des TV Neheim die Tabellenführung in der 2.Kreisklasse und damit eine gute Ausgangsposition für den angestrebten Wiederaufstieg. Zu Beginn sah es allerdings alles andere als nach einem Neheimer Sieg aus. Allein sechs technische Fehler in den ersten fünf Minuten luden die Gastgeber ein ums andere mal zu einfachen Toren ein. Erst beim Stand von 11:3 fanden die Gäste aus der Leuchtenstadt langsam zu ihrem Spiel. Trotz zeitweiliger Unterzahl nach äußerst fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen holten die Neheimer innerhalb von nur 10 Minuten den Rückstand auf und konnten zum 11:11 ausgleichen. Nach dem Halbzeitstand von 14:12 konnten sich die TVN'ler noch einmal steigern und lieferten insbesondere in der Abwehr eine unglaublich leidenschaftliche Partie und konnten in der 53. Minute erstmals in Führung gehen. Bis zum Schlusspfiff blieb das Spiel eng ehe Luttger Klinkemeier in buchstäblich letzter Minute mit einem Siebenmeter zur 26:24 Führung treffen konnte. Die zweite Mannschaft steht damit mit nur 2 Minuspunkten auf dem ersten Platz.

Für den TVN: Holger Weck, Stephan Baukmann, Dominik Reuther, Christopher Becker, Luttger Klinkemeier, Steffen Hackmann, Max Spithoff, Egzon Bitiqi, Alexander Zvercikov, David Schoeps, Andreas Gersch, Bastian Hammerschmidt