Mittwoch, 30. Oktober 2013

Damenmannschaft empfängt im Kreispokal Verbandsligisten aus Schwitten

Neheims Damen empfangen Schwitten II 



In der zweiten Runde des Kreispokals trifft die Damenmannschaft des TV Neheim auf die Verbandsligamannschaft TV Schwitten II. Obwohl die Neheimerinnen als krasser Außenseiter in die Partie gehen wollen sie es den Gästen aus Schwitten so schwer wie möglich machen in die nächste Runde der diesjährigen Pokalserie zu ziehen. Nach zwei erfolgreichen Spielen in Folge, möchte die Mannschaft des Trainergespanns Hammerschmidt natürlich auch im Pokalspiel eine gute Leistung abliefern.
,,Als klarer Außenseiter haben wir nichts zu verlieren und können befreit aufspielen." so Bastian Hammerschmidt. ,,mal sehen ob wir Schwitten zumindestens ein bisschen ärgern können."

Verzichten muss der TVN definitiv auf Anna Mause die am Sonntag zu einem mehrmonatigen Auslandsaufenthalt nach Südafrika aufbricht. Nach gesundheitsbedingter Pause steht Rückraumspielerin Anja Hötger dafür vor ihrer möglichen Rückkehr in den Kader der Neheimerinnen.

Sonntag, 20. Oktober 2013

(männl. A) Kantersieg mit 43 Toren!

TV Neheim gg HVE Villigst-Ergste II 43:21(18:7)

Die Niederlage gegen die Erstauswahl der Handballvereinigung  hatte man noch im Kopf 
und nun rückte die Zweitvertretung der Schwerter Vorstädter an, um in Neheim 2 Punkte zu holen.
Doch die 2 Wochen Training nach der Klatsche gegen HVE 1
sollten sich bezahlt machen: Nach einigen Minuten stand es 4:0 für Neheim und 
die Gäste rannten sich ein ums andere Mal in der guten Neheimer 
Abwehr fest. Entgegen des Gastes versuchten die Neheimer das Spiel schnell
zu machen und schlossen teilweise zu früh ab, sodass ein Haufen Chancen ungenutzt blieben.

Lukas räumte in der Abwehr ab und hatte früh eine doppelte Zeitstrafe. Auch Sören meldete sich zu Anfang der zweiten Halbzeit verletzt ab und konnte nicht mehr eingesetzt werden, wobei nun die Zeit von Hanni Kneer begann. Er stieg aus dem Rückraum in die Luft und feuerte aus 10-12 Metern immer wieder auf das Gehäuse und erzielte so Tor um Tor. Konzentriert beendete man das Spiel und  Simon erzielte kurz vor Schluss noch das 40igste Tor. 
Mit dem Abpfiff traf HVE noch mit einem Siebenmeter zum 43:21 und Neheim verabschiedete sich mit einem Sieg in die Herbstpause.

Nick ,
Hanni 12, Jojo 6, Lukas 2x2Minuten, Mike 2, Phillip 1, Simon 4
Sören 6, Tobias 8, Tom 4

(männliche B-Jugend) TV Neheim 1884 vs. HSG Schwerte-Westhofen -- 21:25 (9:11)


Heimspielniederlage für männliche B-Jugend

Am 5. Spieltag der laufenden Saison gab es für die männliche B-Jugend des TV Neheim die erste Heimniederlage. Ohne wichtige Spieler wie Lennart Scholand, Meriton Bitiqi, Felix Kleinschmidt, David Schnettler usw. gab es den ersten Dämpfer. Dennoch spielte der TV Neheim guten Handball. Die Abwehr stand gut und im Angriff fand man immer wieder gute Kombinationen um zum Torerfolg zu kommen. So konnte sich der Nachwuchs aus Neheim mit 7:4 absetzen. Doch nach der 3 Tore Führung spielte man zu unkonzentriert und verlor die Führung zur Halbzeit an die Gäste aus Schwerte mit 9:11.
In Halbzeit Zwei begann man wieder besser und konnte auf 11:11 herankommen. Doch unkonzentrierte Aktionen im Aufbauspiel und Absprachefehler in der Abwehr ließen die Gäste aus Schwerte nicht ungenutzt und zogen auf 17:13 davon. Doch der TVN gab sich nicht geschlagen und spielte wieder deutlich stärker in der Abwehr. Vorne fand man immer wieder den Abschluss über den Kreis und so kam man 8 Minuten vor Schluss auf 18:19 ran. Doch in der Folge gingen der Männlichen B-Jugend ein wenig die Luft aus und so stand es nach Abpfiff 21:25.

Trainergespann Scalogna/Caruso trotz Niederlage zufrieden
,,Obwohl wir keinen wirklichen Rückraumspieler hatten haben das unsere Jungs super gelöst. Tolle Kreisanspiele und hin und wieder starke Einzelaktion. Daran hat man gesehen das in der Mannschaft großes Potential steckt. Ebenfall muss man Torhüter Niklas Jürgens loben er war in dem Spiel wirklich ein starker Rückhalt. Jetzt gehts erstmal in die Pause und danach wollen wir mal hoffen das alle Verletzten wieder an Bord sind das wir wieder Angreifen können."

Für den TVN: Niklas Jürgens, Enrico Caruso, Fabio Falcone (1), Markus Rickmann, Fabian Henke, Thorben Frohne (10), Henning Weber (5), Carmo Hieronymus (4), Jakob Eickel, Max Richter (1)

(1.Herren) Kreisliga -- HTV Sundwig-Westig II vs. TV Neheim 1884 -- 26:29 (12:11)

Neheims 1.Herren mit Auswärtssieg

In Neheim wusste man schon vor der Partie, dass es in Sundwig wohl zu einem der schwersten Spiele der Saison kommen könnte. So merkte der TVN von Anfang an, dass der HTV den Tabellenführer zum stolpern bringen wollte. Bis zum 6:6 war die Partie sehr ausgeglichen. Sundwig spielte sehr robust und mit einigen versteckten Fouls, doch die Gäste auf Neheim ließen sich davon nicht beirren und zogen durch das gute Tempospiel erstmals auf 10:7 davon. Doch Sundwig nutzte danach zusehends die vergebenen Chancen der Neheimer und so ging man mit einer 12:11 Führung für den HTV in die Halbzeit.
In der Halbzeitansprache fand Trainer Ludger Klinkemeyer dann die richtigen Worte und der TV spielte, aus einer guten Abwehr heraus, mit viel Tempo nach vorne. So drehten die Neheimer die Partie und es stand nach 40 Spielminuten 17:12 für Neheim. In der Folge wurde das Spiel immer hitziger. Moritz Pater bekam seine dritte 2-Minuten Strafe und durfte duschen gehen, auch auf Seiten des HTV durften zwei Spieler vorzeitig unter die Dusche.
10 Minuten vor Schluss schaffte es der Gastgeber nochmal auf ein Tor zu verkürzen. Doch die Klinkemeyer Sieben blieb ruhig und spielte konzentriert weiter, so dass man sich zum Abpfiff auf 29:26 absetzen konnte und das schwere Auswärtsspiel gewann.
So geht der TV Neheim mit 12:0 Punkte als ungeschlagener Tabellenführer in die Herbstpause.
Das nächste Spiel des TVN findet am 16.11.2013 in der Sporthalle Berliner Platz statt wie gewohnt um 18:30 Uhr statt.

Für den TVN: Simon Scalogna, Sven Herrmann, Nick Grosse, Matthias Hemeke, Achim Hemeke, Aldo Caruso, Hannes Koch, Steffen Hackmann, Karl Rösler, Moritz Pater, Joshua Tölle und Marco Scalogna.

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. TV Schwitten III -- 18:15 (9:8)

Neheims Damen erkämpfen sich wichtige Punkte

In einem kampfbetonten Spiel setzten sich die Damen des TV Neheim gegen den TV Schwitten mit 18:15 durch. Von Beginn an kamen die Spielerinnen des TVN gut in die Partie. Aus einer sehr kompakten Deckung heraus wurden nur wenige Torchancen der Gäste zugelassen. Auf der anderen Seite jedoch blieben viele Chancen ungenutzt. So das es zur Halbzeit 9:8 stand. Im zweiten Durchgang blieb das Spiel durchgehend spannend. Aus einer guten Deckungsarbeit heraus erkämpften sich die Damen aus der Leuchtenstadt Tor um Tor während Torfrau Jutta Eisenbarth das Neheimer Tor färmlich zunagelte und gleich mehrere Gegenstöße und 100% Chancen der Gäste vereitelte. Erst in der 58. Minute konnte der letztelich spielentscheidende 3 Tore Vorsprung zum 18:15 herausgespielt werden. Bemerkenswert ist, dass die Sporthalle am Berliner Platz trotz des parallel laufenden Fußball-Stadtderbys zwischen Neheim und Hüsten mit ca 150 Zuschauern sehr gut gefüllt war. Daher der Dank an alle die die Damenmannschaft des TVN so toll unterstützt haben.

,,Das Spiel war sicher kein Handball Leckerbissen aber ich denke, dass die Zuschauer ein spannendes und kampfbetontes Spiel gesehen haben. Die Mädels haben zudem einen tollen Einsatz gezeigt und sind dafür auch belohnt worden. Klasse war, dass wirklich alle 14 Spielerinnen im Kader durchweg gute Leistungen gezeigt haben und der Sieg nur durch eine wirklich geschlossene Mannschaftsleistung erreicht wurde." so das Trainergespann Hammerschmidt nach dem Spiel.

Anna Mause verabschiedet

Vor dem Spiel wurde Rückraumspielerin Anna Mause zudem verabschiedet. Sie verlässt den TV Neheim für mindestens 3 Monate für ein Auslandsaufenthalt in Südafrika. Die Mannschaft, die Trainer und das Betreuerteam wünschen Anna alles Gute!

Ferienpause bis zum 3.11.

Bis zum 03.11. haben die Handballdamen nun Pause und treffen dann in der Sporthalle am Berliner Platz in der 2. Runde des Kreispokals auf den Verbandsligisten TV Schwitten II. Anwurf ist um 14:30Uhr.

Für den TVN:
Jutta Eisenbarth, Stefanie Millentrup, Anna Mause 6 (2), Dunja Landsknecht, Friederike Kneer, Jennifer Becker 2, Katrin Scholand, Michelle Müller 3 (1), Sarah Handtke, Sophie Krause, Susanne Müller, Stefanie Krautwurst, Lena Reuther 8, Linda Kaiser

Samstag, 19. Oktober 2013

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. TV Schwitten III

Neheims Damen vor schwieriger Aufgabe gegen Schwitten

Die Damenmannschaft des TV Neheim trifft am heutigen Samstagabend auf die dritte Mannschaft des TV Schwitten. Die Schwittenerinnen stehen momentan punktgleich mit 4:4 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. Mit einem Sieg hätten die Neheimer Damen die Möglichkeit sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Allerdings plagen das Trainergespann Hammerschmidt Verletzungsprobleme und Krankheiten. So fallen sowohl Rechtsaußen Annika Lutz als auch Rückraumspielerin Anja Hötger für die wichtige Partie aus. Friederike Kneer und Michelle Müller sind zudem angeschlagen.

Anna Lena Mause mit Abschiedsspiel für 2013
Anna Mause im Spiel gegen Schwerte-Westhofen

Für Rückraumspielerin Anna Mause ist die Partie am heutigen Abend zudem das letzte Spiel für den TV Neheim im Jahr 2013. Sie zieht es für wenigstens drei Monate nach Südafrika. Das Trainerteam und die Mannschaft wünschen ihr dafür alles Gute und hoffen natürlich, sie bald wieder in den Reihen der blau-weißen begrüßen zu dürfen.


Mit der Halle im Rücken zum Erfolg

Im schwierigen Spiel gegen den TV Schwitten hoffen natürlich alle Akteure des TVN auf die Atmosphäre in der Sporthalle am Berliner Platz.
,,Schon beim letzten Heimspiel gegen Sümmern hat die Halle unsere Spielerinnen wirklich beflügelt. Wenn wir weiterhin so eine Stimmung im Rücken haben können wir noch viele tolle Heimspiele erleben." so Trainer Bastian Hammerschmidt.

Anwurf ist heute Abend um 18:30Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz

Montag, 14. Oktober 2013

(männliche D-Jugend) TV Neheim 1884 vs. HVE Villigst-Ergste II -- 22:16 (9:6)

Verdienter Sieg gegen HVE  Villigst–Ergste 

 TV Neheim 1884 vs. HVE Villigst-Ergste II  -- 22-16  (9-6)
Mit 22 geworfenen Toren war das Trainergespann Kneer / Lutter sichtlich zufrieden. Aber an der Abwehr gibt es noch sehr viel an der Feinabstimmung  im Training zu erarbeiten. Über 4:2 und 8:4 konnten wir zum Pausentee verdient mit 9:6 in Führung gehen. Die Anweisungen in der Halbzeit waren klar . In der Abwehr besser aufpassen und den Ball schnell und sicher nach Vorne bringen. Dieses gelang nur bedingt. Plötzlich stand es 12 : 12 und 14:14. Schön war, dass sich die Mannschaft wieder daran erinnert hat was sie kann und sich wieder auf 19:15 in Front schob. Dank gekonntem Tempospiel konnten wir das Spiel noch deutlich mit 22:16 gewinnen. Eines haben die Jungs wieder gezeigt: Kampf und der Wille zu gewinnen. Gut gemacht !!!

TVN: Diar Rama, Simon Heller , Lutter Dominik(1) Dustin Herman(9),Kim Bräutigam(5), Leo Cöppicus-Röttger(3), Oliver Koop, Jakob Keller (1), Timo Hieronymus (2),  Yannick Schumacher, Tim Pereira (1), Nimoel  Leo, Justus Nöggerath

(Damen) -- Bezirksliga -- HSG Herdecke-Ende vs. TV Neheim 1884 -- 19:27 (10:15)

Damen mit wichtigem Sieg in Herdecke

Die Damenmannschaft des TV Neheim konnte im vierten Saisonspiel einen hochverdienten 19:27 Erfolg bei der HSG Herdecke-Ende verbuchen. In einem von Anfang an sehr kampfbetonten Spiel fanden die Neheimerinnen zunächst den bessern Zugang in die Partie. Durch eine konzentriert stehende Abwehr und eine gut aufgelegte Torfrau Stefanie Millentrup konnte eine 1:5 Führung herausgespielt werden. Unsicherheiten ließe
n die Gastgeberinnen noch einmal auf 5:7 herankommen. Doch nach einer Auszeit stand die Defensive der TVN Auswahl wieder deutlich besser während man vorne zu leichten Torerfolgen kommen konnte. Der zweite Spielabschnitt ähnelte dem ersten. Während die Gastgeberinnen oft unkonzentriert spielten oder an Neheims Torfrau scheiterten, verwerteten die Sauerländerinnen ihre Gelegenheiten meistens treffsicher und entschlossen. So ist der Endstand von 19:27 vollkommen verdient.
,,Das Spiel in Herdecke war unheimlich wichtig." so Trainer Hammerschmidt. ,,Nach den guten Leistungen in den letzten beiden Spielen mussten endlich wieder Punkte her." Nächste Woche treffen die Damen des TV auf die punktgleiche dritte Mannschaft des TV Schwitten und wollen direkt wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt nachlegen.

Für den TVN:
Stefanie Millentrup, Gorana Kis, Lena Reuther, Sarah Handtke, Anna Mause, Jennifer Becker, Susanne Müller, Michelle Müller, Sophie Krause, Dunja Landsknecht, Annika Lutz, Linda Kaiser, Steffi Krautwurst, Friederike Kneer

(E-Jugend) TV Wickede vs. TV Neheim 1884 -- 18:9 (7:5)

Niederlage in Wickede 

Die E-Jugend des TV Neheim startete furios in die Begegnung und führte früh mit 3:0 Toren. Bis 5:2 konnte der Vorsprung gehalten werden, doch Mitte der ersten Hälfte riss bei den Neheimern komplett der Faden. 
Fünf Gegentore in Folge bescherten einen 5:7 Pausenrückstand. Nach zwei schnellen Gegentoren in der 2. Hälfte war die Partie schon fast gelaufen. 
Immer wieder konnten sich die Wickeder den Ball erkämpfen und konnten einfache Gegenstoßtore erzielen. 
"Die erste Hälfte war schon sehr gut.", so Trainer Sven Schulte. "Wenn wir jetzt noch weiter so konzentriert weiterspielen und ein bisschen mehr Acht in der Abwehr geben, dann wird der erste Saisonsieg nur noch eine Frage der Zeit sein." 


TVN: Jonathan Balint, Hendric Cloer (2), Silas Eickel (3), Cankut Mertoglu (2), Falk Möschke (2), Tom Pieper, Linda Runte, Marit Sandkuhl, Hagen Schulte. 

(2.Herren) - 1.Kreisklase -- HV Sundern II vs. TV Neheim 1884 -- 23:15 (12:8)

Am Ende zu hoch ausgefallene Niederlage gegen Sundern. 


Lange hielt Neheims Reserve das Spiel gegen den favorisierten Gastgeber aus Sundern offen, musste aber am Ende eine hohe Auswärtsniederlage hinnehmen. 
Zu harmlos im Angriff agierten die Neheimer über lange Zeit im Spiel und scheiterten immer wieder am gut aufgelegte Sunderaner Torhüter Hengesbach. Das Spiel über den Kreis klappte gegen den defensiv eingestellten Gegner zu wenig. 
Doch aufgegeben hat sich der TVN nie und konnte den Rückstand immer wieder auf 3 Tore verkürzen. Nach dem 14:17-Anschlusstreffer 10 Minuten vor Schluss war aber die Luft raus und Neheim musste mit einer 15:23-Niederlage die Heimreise antreten. 
Positiv herauszustellen ist die Leistung von A-Jugendspieler Lukas Jasinsky, der in der 2. Hälfte drei schöne Tore von der Rechtsaussen-Position erzielen konnte. 
TVN: Baukmann, Weck, Reuther, Jasinsky (3), Tölle (2), Hammerschmidt (3/3), Blum (1), Schulte (5/1), Schoeps (1), Hellmann, Melchert, Zvercikov.

Freitag, 11. Oktober 2013

(1.Herren) Vorbericht -- TV Neheim 1884 vs. TV Westfalia Halingen II


Neheim will Siegesserie fortsetzen

Als ungeschlagener Tabellenführer gehen die Neheimer in das Spiel gehen den Bezirksligaabsteiger aus Halingen. Die Halinger haben im letzten Spiel ihre ersten beide Punkte gelassen, haben aber sonst 3 souveräne Siege eingefahren.
Außer auf Bitiqi kann der TVN wieder aus den Vollen schöpfen und hoffen so auf viele Zuschauer um in dem Spiel gegen Halingen den nächsten Sieg einzufahren.
Anpfiff ist wie gewohnt um 18:30Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz!

Donnerstag, 10. Oktober 2013

(Damen) Vorbericht -- HSG Herdecke-Ende vs. TV Neheim 1884

Neheims Damen vor schwierigem Auswärtsspiel

Nach der guten Leistung am letzten Samstag gegen den Tabellenführer aus Sümmern wollen die Damen des TVN nun im Auswärtsspiel gegen die HSG Herdecke-Ende wieder punkten. ,,Wir müssen unbedingt den Schwung aus den letzten beiden guten Spielen mitnehmen und in Herdecke wichtige Punkte einfahren." so Trainer Bastian Hammerschmidt. Wie schon in den letzten Partien wollen die Neheimerinnen aus einer guten Abwehr heraus zu leichten Torerfolgen kommen.
Verzichten muss der TVN auf Anja Hötger (Studium). Auch Lena Reuther, die sich bei der Partie gegen die DJK TuSpa Sümmern verletzte, ist noch fraglich.

Anwurf ist am Sonntag um 13:45Uhr in der Sporthalle Herdecke-Bleichstein.

(2.Herren) Vorbericht -- HV Sundern vs. TV Neheim 1884

Zweite Herrenmannschaft vor schwierigem Spiel in Sundern

Am Samstagabend tritt die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim beim HV Sundern an. Immer noch ohne Punktgewinn aber mit verbesserter Leistung im letzten Spiel gegen den TSV Bigge-Olsberg gehen die Männer der 2. als klarer Außenseiter in das Spiel. Sundern rangiert im Moment mit 4:2 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz
Anwurf ist um 19:30Uhr in der Sporthalle Schulzentrum in Sundern.

Mittwoch, 9. Oktober 2013

(männliche D-Jugend) TV Wickede vs. TV Neheim 1884 -- 17:17 (11:9)

D-Jugend holt Unentschieden bei Handballkrimi in Wickede

In einem echten Handballkimi erreichte die männliche D-Jugend beim Auwärtsspiel in Wickede ein 17:17. Zu Beginn des Spiels kamen die Gäste aus Neheim relativ gut ins Spiel, mussten aber schon früh einen 2 Tore Rückstand hinterherlaufen. Dieser konnte jedoch schnell wieder aufgeholt werden. Durch viele leichte Fehler und Fehlpässe konnten sich die Hausherren jedoch wieder absetzen und einen Halbzeitstand von 11:9 herausspielen. In der zweiten Spielhälfte agierten nun die Neheimer deutlich besser in der Defensive und ließen bis auf einige durch Unkonzentriertheiten geschuldete Fehler wenig zu.
Auch konnten gute spielerische Ansätze gesehen werden. Besonders zu erwähnen sind die beiden starken Torhüter die viele Torwürfe sicher entschärften.


Dienstag, 8. Oktober 2013

(männl. A) Das nächste schlechte Heimspiel

TV Neheim gg HVE Villigst-Ergste I 21:35(13:19)

Weit unter ihren Möglichkeiten spielte die männliche A-Jugend und konnte zu keinem Zeitpunkt dem Gegner Paroli bieten. Eine hohe Fehlpassquote und Fangfehler luden HVE immer wieder zu Kontern ein, die Abwehr war gedanklich und körperlich viel zu langsam: 35 Gegentore sprechen für sich.
Vor allem in der zweiten Halbzeit konnte man im Positionsangriff gegen eine starke 5:1-Deckung der Gäste nicht auftrumpfen, sodass im gesamten Spiel einem hart erkämpften Tor zwei leichte des Gegners folgten.
Konnte man doch mal kurzzeitig den Rückstand verkürzen, stellte man sich durch Unkonzentriertheiten selber ein Bein.
Nach zwei wirklich schlechten Heimspielen und einen Sieg in Bösperde steht man aktuell auf dem achten Platz der Kreisliga und muss Abwehr, Einstellung und Ballschule überdenken.

Montag, 7. Oktober 2013

(1.Herren) TV Arnsberg II vs. TV Neheim 1884 -- 22:29 (7:14)


1.Herren mit Derbysieg in Arnsberg!!

In der Rundturnhalle in Arnsberg fand am Samstag das zweite Derby der Saison für den TV Neheim statt. Mit dem Derbysieg aus der Vorwoche gegen Ruhrtal im Rücken wollte man auch gegen Arnsberg nichts anbrennen lassen. Nach einem guten Start lag der TVN schnell mit 4:1 vorne. Eine gute Abwehr und ein starker Sven Herrmann im Kasten der Leuchtenstädter machten es den Arnsbergern schwer Tore zu erzielen. Und so spielten die Neheime konzentriert weiter und konnten bis zur Halbzeit auf 14:7 davonziehen. In der zweiten Halbzeit versuchte Arnsberg mit doppelter Manndeckung gegen Moritz Pater und Achim Hemeke, Neheim aus dem Konzept zu bringen. Aber die Klinkemeyer Sieben ließ sich nicht beirren und spielte weiter tollen Handball. So hieß es nach 50 Minuten 25:14 aus Sicht des TVN. Zum Schluss kamen die Arnsberger noch einmal aufgrund wenig genutzter Chancen im Angriff heran. So hieß es nach Abpfiff 29:22 für Neheim und der 4. Sieg im 4. Spiel war Perfekt. Bis zum nächsten Samstag steht man also weiterhin als Tabellenführer an der Spitze der Kreisliga.
Die Mannschaft bedankt sich bei den Fans die mit nach Arnsberg gereist waren um die Truppe beim Derby zu unterstützen.

Für den TVN spielten: Sven Herrmann, Simon Scalogna, Nick Grosse, Aldo Caruso, Hannes Koch, Paul Capristo, Christopher Brill, Moritz Pater, Achim Hemeke, Karl Rösler, Steffen Hackmann und Marco Scalogna.

(männl. B-Jugend) TV Neheim 1884 vs. JSG Bösperde-Halingen II -- 29:22 (12:8)

Neheims B-Jugend siegt gegen Bösperde-Halingen

Im dritten Saisonspiel traf die männliche B-Jugend des TV Neheim auf die JSG Bösperde-Halingen. Mit dem Derbysieg gegen Arnsberg im Rücken wollte man gegen die Spielgemeinschaft nichts anbrennen lassen und spielte die ersten 10 Minuten starken Handball. Eine konzentrierte Deckungsarbeit und schnelles Spiel nach vorne ließen die Gäste alt aussehen und so stand es schnell 9:0. Doch in den nächsten Minuten ließ die Konzentration nach und viele Fehlwürfe brachten die Gäste aus Bösperde-Halingen wieder ins Spiel. So hieß es zur Halbzeit 12:8 für den TVN in der Sporthalle Berliner Platz.
In der zweiten Halbzeit nahm man sich vor wieder konzentriert wie zu Anfang der ersten Hälfte zu spielen. Eine erneut gute Deckungsarbeit und ein gutes Tempospiel nach vorne ließ dem Nachwuchs aus Neheim auf 29:16 wegziehen. Doch mehrere Unkonzentriertheiten gegen Schluss ließen die Gäste nochmal ran kommen. So stand es nach Abpfiff 29:22 in Neheim.
Das Trainergespann Scalogna/Caruso meinte zu dem Spiel: ,,Man hat gesehen wenn wir konzentriert in der Deckung stehen wird es verdammt schwer gegen uns ein Tor zu erzielen. Das Tempospiel nach vorne und auch das Positionspiel im Angriff wird immer besser, wir müssen nur so langsam mal diese 5-10 Minuten Unkonzentriertheiten im Spiel abschalten und konsequent unser Ding weiterspielen. Aber für den Anfang kann man sehr zufrieden sein."
Für den TVN spielten: Niklas Jürgens, Henry Harbecke, Fabio Falcone, Fabian Henke, Thorben Frohne (7), Carmo Hieronymus (2), Lennart Scholand (11), Jakob Eickel (4), Meriton Bitiq (5), Enrico Caruso, Felix Kleinschmidt, Markus Rickmann.

Sonntag, 6. Oktober 2013

(2.Herren) TV Neheim 1884 vs. TSV Bigge-Olsberg -- 16:19 (7:7)

Neheims Zweite verpasst ersten Punktgewinn knapp

Die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim muss weiter auf ihren ersten Saisonerfolg warten. Beim Heimspiel gegen den TSV Bigge-Olsberg kamen die Spieler von Trainer Sven Schulte nicht über eine 16:19 Niederlage hinaus. In einem zeitweise ruppigen Spiel zeigten die Neheimer zu Beginn eine sehr solide Leistung. Besonders beide Abwehrreihen spielten sehr stark und ließen wenig Chancen zu. So stand es zur Halbzeit 7:7. Im zweiten Spielabschnitt blieb es bei einem Kopf an Kopf Rennen. Olsberg legte vor und Neheim zog nach. Erst kurz vor Ende der Partie konnten die Gäste aus Olsberg in Überzahl das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden.

Für den TVN:
Holger Weck, Stephan Baukmann, Christopher Becker, Dominik Reuther, Andreas Gersch, Sven Schulte, Joshua Tölle, David Schoeps, Bastian Hammerschmidt, Alex Zvercikov, Manuel Melchert

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. DJK TuSpa Sümmern -- 29:30 (13:14)

Neheims Damen unterliegen knapp

In einem spannenden und hart umkämpften Spiel mussten sich die Handballdamen des TV Neheim dem Tabellenführer und Favoriten aus Sümmern mit 29:30 geschlagen geben.
Zu Anfang der Partie kamen die Gastgeberinnen zunächst besser in die Partie und konnten mit gutem und schnellem Handball immer wieder zu leichten Toren kommen. So stand es nach 15 Minuten 7:3 für den TVN. Doch wie auch im letzten Spiel gegen die HSG Schwerte-Westhofen unterliefen danach im Angriff zu viele leichtfertige Fehler, die den Gästen aus Sümmern viele einfache Torchancen ermöglichten. Auch in der Abwehr schwächelten die Neheimerinnen nun und Sümmern konnte zur Halbzeit eine 13:14 Führung herausspielen.
In Halbzeit Zwei zunächst das gleiche Bild. Neheim mit zu vielen einfachen Fehlern und Sümmern mit der Erfahrung einer seit Jahren etablierten Bezirksligamannschaft. Und beim Rückstand von zetweilig fünf Toren glaubten nur noch wenige Zuschauer in der gut besuchten Sporthalle am Berliner Platz an eine Wende im Spiel. Doch die Spielerinnen vom Trainergespann Hammerschmidt sammelten noch einmal alle Kräfte und legten eine fulminante Aufholjagd hin. Tor um Tor wurde der Rückstand verkürzt und in der letzten Spielminute stand es 29:29 bei Überzahl Neheim. Doch während ein Siebenmeter für den TVN nicht gegeben wurde, wurde auf der anderen Seite eine sehr fragwürdige Siebenmeter + 2 Minuten Entscheidung gegen Mittelspielerin Jennifer Becker getroffen, die die Gäste aus Sümmern mit 29:30 in Führung brachten. Danach gelang es den Damen aus Neheim nicht mehr in den letzten 30 Sekunden in der Gleichzahl zum Torerfolg zu kommen.

,,Die Mädels haben super gekämpft und eine klasse Leistung gezeigt" so Trainer Bastian Hammerschmidt. ,,Bedanken möchten wir uns auf jeden Fall bei den vielen Zuschauern in der Sporthalle am Berliner Platz. Die Halle war ein richtiger Hexenkessel."

Überschattet wurde die gute Leistung der TVN Damen von einer Verletzung von Linksaußen Lena Reuther. Diese war umgeknickt und hat nun den Verdacht eines Bänderrisses.

Nächste Woche treten die Damen gegen die HSG Herdecke-Ende an, die punktgleich auf Rang 9 der Bezirksliga rangieren.

Für den TVN: Jutta Eisenbart, Steffi Millentrup, Lena Reuther, Katrin Scholand, Sarah Handtke, Anna Mause, Anja Hötger, Jennifer Becker, Friederike Kneer, Michelle Müller, Annika Lutz, Sophie Krause, Stefanie Krautwurst, Linda Kaiser

Freitag, 4. Oktober 2013

(Damen) Bezirksliga - Vorbericht -- TV Neheim 1884 vs. DJK TuSpa Sümmern

Damen empfangen Tabellenführer aus Sümmern

In ihrem ersten Bezirksligaheimspiel seit 11 Jahren empfangen die Damen des TV Neheim den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Sümmern. Nach der Niederlage in der letzten Woche blicken die Neheimerinnen zuversichtlich auf die Partie am Samstagabend. Dennoch sind die Damen des TV der klare Außenseiter. Die Mannschaft der DJK besitzt bereits über langjährige Bezirksligaerfahrung und ist in der laufenden Saison noch ohne Niederlage. Trotzdem wollen die Sauerländerinnen, beim ersten Bezirksligaheimspiel seit der Auflösung der Damenmannschaft 2002, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren.
,,Wir hoffen auf unseren Heimvorteil. Bei der Atmosphäre in der Halle am Berliner Platz kann man über sich hinauswachsen. Es ist natürlich schade das das Spiel der 1. Herrenmannschaft quasi parallel läuft. Wir hoffen aber, dass viele Zuschauer nach Abpfiff in Arnsberg noch den Weg zum Berliner Platz finden und unsere Damen lautstark zu unterstützen." so Trainer Bastian Hammerschmidt.

Verzichten müssen die Leuchtenstädterinnen auf Dunja Landsknecht. 

(2.Herren) 1.Kreisklasse - Vorbericht -- TV Neheim 1884 vs. TSV Bigge-Olsberg

Neheims 2. will beim Heimspiel gegen Olsberg endlich punkten

Die ersten Punkte will die 2.Herrenmannschaft des TVN am Samstag im Heimspiel gegen den TSV Bigge-Olsberg einfahren. Nach bisher 3 Niederlagen in Folge stehen die Männer von Spielertrainer Sven Schulte auf dem letzten Tabellenplatz. Ein Sieg gegen den Favoriten aus Olsberg würde die Aussichten deutlich positiver machen.

Anwurf ist um 16:45Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz!

(1.Herren) Kreisliga - Vorbericht -- TV Arnsberg II vs. TV Neheim 1884

Neheims 1.Herren vor 2.Derby in 14 Tagen

Mit 6:0 Punkten reisen die Handball-Herren des TV Neheim zum Rivalen nach Arnsberg. Nach dem Derbysieg gegen die SG Ruhrtal wollen die Klinkemeyer Jungs auch den Derbysieg in der Rundturnhalle gegen den TV Arnsberg II. Doch in Neheim weiß man, dass das kein Selbstläufer wird In der letzten Saison musste man sich in beiden Spiele gegen den Lokalrivalen geschlagen geben. Das soll sich am Samstag wieder ändern. Deswegen hoffe die Herren auf Unterstützung in Arnsberg um den Aktuell 7. Platzierten zu schlagen und weiter ungeschlagen in der Saison zu bleiben.
Anpfiff ist um 17:30 in der Rundturnhalle in Arnsberg!

Dienstag, 1. Oktober 2013

(männl. A )Die Moral stimmt, der Kampfgeist erwacht...

Noch immer nicht in Bestbesetzung wurde das 
Spiel gegen die JSG Bösperde-Halingen 2 in Menden begonnen.
Ein junger Schiedsrichter im dritten Spiel sollte das Spiel
leiten und tat dies auch gut, jedoch muss er noch an der Vorteilsgewährung feilen.

Zu Beginn des Spieles traten die Neheimer Youngster stark auf und zeigten spielstarken Handball
(5:1), ehe man sich in der Folgezeit eine lange Verschnaufpause leistete, in der Bösperde Morgenluft schnupperte und nicht nur Tor um Tor aufholte, sondern auch in Führung ging (9:10).
Nach einer Auszeit erinnerte man sich an die eigenen Stärken: Lukas, der nach einem Torwurf verletzungsbedingt pausieren musste,  führte zusammen mit Sören die Neheimer Sieben zu einem 15:14 Halbzeit-Erfolg.

Nach der Pause startete Christian zusammen mit Hanni und Sören ein Offensiv-Feuerwerk, während man durch eine offensive Abwehr den Gegner zu Fehlpässen zwang. Schnell lag man mit 3 bzw 5 Toren in Front. Jetzt konnte sich auch Jonas kurze Pausen genehmigen,
was er auch 3x tat und folglich die letzten 5 Minuten auf der Tribüne verbrachte.

Ein ganz starker Auftritt von Hanni, der aus dem Rückraum einen Wurfhagel losließ, während Christian  mit klasse Gegenstössen und immer wieder erfolgreichen Treffern von 
Außen sich aus seinem Tief befreite . Mike kämpfte sich in das Spiel und erzwang Lücken für seine Mitspieler.
Mit Sören bekam Bösperde unseren Haupttorschützen kaum in den Griff und er erzielte ein Drittel aller Tore.

Kurz vor Ende konnte Olek auch noch ein Tor verbuchen und die ersten Punkte waren eingefahren. Nick spielte eine starke Partie und hielt fast die hälfte aller Torwürfe und auch 2 Siebenmeter.

Gespielt haben:
Nick, Mike, Christian, Olek, Hanni, Sören, Jonas, Lukas,