Freitag, 31. Oktober 2014

(1. Herren) Nur Remis gegen das Schlusslicht

(1. Herren) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. TuS Eintracht Overberge 24:24 (12:13)

Die ersten Herrenmannschaft des TV Neheim 1884 kam im Heimspiel gegen das Liga-Schlusslicht TuS Eintracht Overberge nicht über ein 24:24-Unentschieden hinaus. Die Klinkemeier-Sieben fand zwar zunächst gut ins Spiel, konnte sich aber nicht absetzen, sodass die Gäste Mitte der ersten Hälfte, auch aufgrund eines desaströsen Abwehrverhaltens, kurzzeitig sogar mit 8:6 in Führung gehen konnten. Neheim drehte das Ergebnis zwar zu seinen Gunsten, doch nach drei Toren in Folge gingen die Gäste mit einer 13:12-Führung in die Halbzeit. In der Kabine wurde Trainer Ludger Klinkemeier entsprechend laut.

Nach dem Wechsel änderte sich jedoch wenig am Spiel der Hausherren. Die Angriffe wurden viel zu schnell abgeschlossen und dabei häufig unnötig verworfen. Das Schlusslicht aus Overberge hatte kurz vor Schluss sogar noch die Chance den Siegtreffer zu erzielen. Doch der Wurf landete am Alluminium, sodass Neheim einen glücklichen Punkt in der Sporthalle Berliner Platz behalten konnte.


TVN: Simon Scalogna, Nick Grosse; Felix Pater (2), Moritz Pater (1), Hannes Koch (10), Steffen Hackmann (3), Matthias Hemeke (4), Marco Scalogna (1), Aldo Caruso, Egzon Bitiqi, Dirk Müller, Max Spitthoff, Karl Rösler (1), Sören Frohne (2).

(1.Herren) Landesligist Hohenlimburg gastiert im Pokal

Neheims Herren erwarten die HSG Hohenlimburg

(1.Herren) Kreispokal -- 2.Runde -- TV Neheim 1884 vs. HSG Hohenlimburg


Eine schwierige Partie erwartet die 1.Herrenmannschaft des TV Neheim beim kommenden Kreispokalspiel gegen den Tabellenführer der Landesliga HSG Hohenlimburg. Personell immer noch geschwächt geht der TVN als krasser Außenseiter in die Partie. Vor allem weitere Verletzungen sollen möglichst vermieden werden, da in den kommenden Wochen wichtige Spiele in der Bezirksliga anstehen. Doch kampflos abschenken will die Klinkemeier-Sieben die Partie auf keinen Fall.
Anwurf ist am Samstagabend um 18:30Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.


(Damen) David gegen Goliath am Berliner Platz

Damen empfangen Menden-Lendringsen

(Damen) Kreispokal -- 2.Runde -- TV Neheim 1884 vs. HSG Menden-Lendringsen

Ein ungleiches Duell erwartet die Zuschauer am kommenden Sonntag in der Sporthalle am Berliner Platz beim Kreispokalspiel unserer Damenmannschaft gegen die HSG Menden-Lendringsen. Gegen den zweitplatzierten der Oberliga haben die Leuchtenstädterinnen dabei nur minimale Außenseiterchancen. In der vergangenen Saison, bei der die Neheimer Damen erstmals seit Jahrzehnten bis ins Halbfinale des Kreispokals vorstoßen konnten, war auch gegen die HSG Menden-Lendringsen Schluss. Mit einer deutlichen Niederlage mussten die Mädels des TVN damals den Kreispokal als viertbeste Mannschaft abschließen. Im Viertelfinale hatte man den Verbandsligisten TV Schwitten II geschlagen und damit eine faustdicke Überraschung erzielt.

,,Natürlich sind wir mehr als der krasse Außenseiter. Alles andere zu behaupten wäre ja Unsinn. Doch auch das Spiel muss erstmal gespielt werden. Es ist auch möglich, dass Menden seine zweite Damenmannschaft nach Neheim schickt. Auch wenn die immer noch zwei Klassen über uns spielen. Wenn wir die Gäste solange es geht ärgern können dann haben wir schon viel erreicht." so das Trainergespann Martin und Bastian Hammerschmidt

Anwurf ist am kommenden Sonntag um 16Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz. Die Damenmannschaft und die Betreuer freuen sich darauf, dass die Halle wieder 100% hinter ihnen stehen wird.

Mittwoch, 29. Oktober 2014

(gemischte E-Jugend) Keine Punkte in Iserlohn

Gemischte E-Jugend unterliegt der SG Iserlohn-Sümmern

(gemischte E-Jugend) TV Neheim 1884 vs. SG Iserlohn-Sümmern -- 11:16 (6:6)

Beim Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SG Iserlohn-Sümmern II musste sich die gemischte E-Jugend des TV Neheim mit 11:15 geschlagen geben. Die junge Mannschaft des TVN, die ersatzweise von Tanja Meges und David Schoeps gecoacht wurde, konnte leider nur bis zur Halbzeitpause dem guten Spiel der Gastgeber trotzen und hatte im zweiten Spielabschnitt viel Pech beim Torabschluss. Zudem verhinderte der gut aufgelegte Torhüter der SG Iserlohn-Sümmern zahlreiche Torchancen.
Das nächste Spiel hat unsere gemischte E-Jugend am 08.11. auswärts beim Tabellenführer HSG Hohenlimburg

(männliche A-Jugend) Siegesserie hält auch gegen Meschede an

Neheims A-Jugend mit fünftem Sieg in Folge 

(männliche A-Jugend) TV Neheim 1884 vs. SSV Meschede -- 21:15 (11:10)

Den fünften Sieg im fünftem Spiel feierte die männliche A-Jugend des TV Neheim. Auch gegen den SSV Meschede gab sich die Mannschaft von Trainer Sven Herrmann keine Blöße und siegte mit 21:16. Durch gleich mehrere Ausfälle personell arg gebeutelt, begannen die Neheimer zunächst nicht ganz so sicher. Ausgelassene Großchancen und einige technische Fehler hielten die Gäste aus Meschede in der ersten Hälfte im Spiel. Zur Halbzeitpause stand es daher nur 11:10 für den TVN. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Leuchtenstädter dann ihr gewohntes Spiel aufziehen. Aus einer starken Defensive heraus wurden die Gäste aus Meschede nahezu überrant und viele Tore konnten durch Tempogegenstöße erzielt werden. Am Ende stand dann ein in der zweiten Halbzeit relativ ungefährdeter 21:15 Sieg zu Buche.

,,Wir haben uns sehr gut geschlagen. Auch wenn heute wieder viele wichtige Spieler fehlten. Die Jungs haben klasse gekämpft und eine gute Leistung gezeigt. Auch die Atmosphäre in der Halle war toll. Das hat uns in der kritischen Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit echt geholfen" so Trainer Hermann.

Am kommenden Wochenende geht es dann für die Jungs der männlichen A-Jugend zum Derby gegen den TV Arnsberg. Anwurf ist am Sonntag um 13:00Uhr in der Rundturnhalle in Arnsberg. Die männliche A-Jugend hofft dabei auf reichtlich Unterstützung! 

Dienstag, 28. Oktober 2014

(Damen) Keine Punkte in Halden-Herbeck

Damen unterliegen gegen TuRa Halden-Herbeck II

(Damen) Bezirksliga -- SG TuRa Halden-Herbeck II vs. TV Neheim 1884 -- 28:25 (10:11)

Gegen die zuvor in der Saison sieglos gebliebende TuRa Halden-Herbeck gab es am vergangenen Wochenende eine Niederlage für die Damenmannschaft des TV Neheim. Durch die kurzfristigen Ausfälle von Jennifer Becker und Friederike Kneer ohne gelernte Spielmacherin im Kader reiste die Mannschaft des TVN in die Hagener Vorstadt.
Zu Beginn kamen die Neheimerinnen gut in die Partie und konnten mit 2:1 in Fühung gehen. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich die Damen der SG TuRa als Gegner auf Augenhöhe auszeichneten. Jedoch lag der TVN bis zur Pause immer mit einem oder zwei Toren in Führung.
In der Halbzeitpause nahmen sich die Spielerinnen des TV Neheim dann vor, noch besser in der Abwehr zu stehen und aus einer guten Deckung heraus den Sieg einzufahren. Doch Halden-Herbeck drehte im zweiten Spielabschnitt spielerisch immer mehr auf und konnte nahezu in jedem Angriff eine Spielerin frei zum Schuss bringen. Von einer zwischenzeitlichen 13:11 Führung für den TVN zogen die Haldenerinnen auf 13:14 davon. Die Leuchtenstädterinnen liefen von da an konstant einem zwei Tore Rückstand hinterher und auch eine Umstellung in der Abwehr konnte daran bis zum Ende nichts mehr ändern. Kurz vor Schluss wurde dann noch offensiv gedeckte, doch die Mannschaft der SG TuRa konnte nicht mehr eingeholt werden.

,,Wir haben in der zweiten Halbzeit in der Deckung nicht gut genug gestanden und die Gegner zu Toren eingeladen." so Bastian Hammerschmidt nach dem Spiel. ,,Das können wir viel besser. Jedoch Respekt an die Heimmannschaft die eine tolle Leistung gezeigt hat und definitiv nicht auf den letzten Tabellenplatz gehört. Hätten sie diesen Kader bereits die ganze Saison über gehabt wären sie da sicherlich nicht. Wir müssen jetzt nach vorne schauen und uns auf die nächsten Spiele noch besser vorbereiten."

Am kommenden Sonntag treten die Damen des TVN in der 2. Runde des Kreispokals zuhause gegen den Oberligisten HSG Menden-Lendringsen an. Anwurf ist um 16:00Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.

Für den TVN:
Eisenbarth, Millentrup, Scholand, Handtke, Mause, Moeschke, Reuther, Müller, Krause, Lutz, Hilmerich, Landsknecht, Kaiser, Krautwurst

Donnerstag, 23. Oktober 2014

(männl. A) Von Verletzungsflüchen & Wundertüten

TV Neheim gg SSV Meschede

Fällt weiterhin aus: Tom Figgen
Am Sonntag steht auch für die männliche A-Jugend der Handballabteilung das erste Spiel nach der Herbstpause an.
Um 16:00 empfangen die Leuchtenstädter in der heimischen SpH am Berliner Platz die Wundertüte aus Meschede. Hat man selber schon 4 Siege aus den ersten 4 Spielen eingefahren, so hat der Gast noch kein einziges Saisonspiel (!) bestritten. Aber auch ohne die Unwissenheit über den Gegner geht der Tabellenzweite nicht unbedingt als Favorit in das Duell: Ähnlich, wie in der ersten Herrenmannschaft, sind auch die Mannen um Trainer Sven Hermann vom Verletzungspech gebeutelt.
Neben Tom Figgen(Aufbautraining) laboriert auch Johannes Mause weiterhin an seiner Fußverletzung, der Einsatz von Mike Schulte ist fraglich

(Damen) Auswärts beim Schlusslicht

Neheims Damenmannschaft spielt in Halden-Herbeck

(Damen) Bezirksliga -- SG Tura Halden-Herbeck II vs. TV Neheim 1884

Eine unangenehme Aufgabe erwartet die Damenmannschaft des TV Neheim am kommenden Wochenende beim Auswärtsspiel in Halden-Herbeck. Denn obwohl die Reserve der SG Tura mit nur 1:9 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz der Bezirksliga rangiert, ist die Mannschaft aus der Hagener Vorstadt alles andere als ein Lieblingsgegner für die Leuchtenstädterinnen. In der vergangenen Saiso
n setzte man sich nur mit Mühe und Not mit 15:14 in Halden und 21:19 beim Rückspiel in Neheim durch. Auch die momentane Tabellensituation der Gastgeber aus Halden-Herbeck darf für den TVN kein Ruhekissen sein.

,,Wir dürfen Halden-Herbeck auf gar keinen Fall unterschätzen. Sie sind körperlich sehr stark und insbesondere bei Heimspielen können sie meist auf die ein oder andere erfahrene Spielerin zurückgreifen. Sie werden sicher versuchen uns den Schneid abzukaufen. Darauf müssen wir vorbereitet sein. Auch die frühe Anwurfzeit ist sicher nicht so ideal. Aber da müssen wir durch. Wenn wir unsere Fähigkeiten ausspielen können, sind wir auf jeden Fall in der Lage zu punkten." so Bastian Hammerschmidt.

Mit einem Sieg beim Tabellenletzten könnte sich der TVN weiter im oberen Tabellendrittel festsetzen.
Anwurf ist am Sonntag um 11:30Uhr in der Sporthalle Hagen-Helfe.

Dienstag, 21. Oktober 2014

(Damen) Derbysieg gegen Sundern

Starke zweite Halbzeit sichert Sieg im Derby

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. HV Sundern -- 26:24 (12:13)

Einen wichtigen Sieg konnten die Damen beim Heimspiel im HSK Derby gegen den HV Sundern feiern. Doch gegen die Kontrahenten aus dem Röhrtal mussten die Neheimerinnen alles in die Waagschale werfen.
Zu Beginn der Partie kam der TVN zunächst besser ins Spiel und konnte mit 2:0 in Führung gehen. Doch die knappe Führung hielt nur kurz. Durch gleich vier Tore in Folge ko
nnte Sundern auf 2:4 wegziehen. Es entwickelte sich nun ein unglaublich spannendes Spiel. Beide Abwehrreihen schenkten sich dabei sehr wenig. Michelle Müller hielt dabei den TVN mit starken Schüssen aus dem Rückraum in der Partie. Insgesamt dreimal konnten sich die Gäste mit 2 Toren absetzen und erst kurz vor der Pause gelang der Treffer zum 12:12 Ausgleich. Jedoch konnte der HVS in letzter Sekunde noch auf 12:13 erhöhen.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich der TVN dann stark verbessert. Aus einer guten Defensive heraus konnte man zahlreiche Ballgewinne und damit verbundene Tempogegenstöße erspielen. Anna Mause konnte so gleich dreimal in Folge Tore erzielen und brachte den TVN erstmals seit der 1. Spielminute wieder mit 15:14 in Führung. Die Deckung der Leuchtenstädterinnen spielte jetzt immer konzentrierter und Torfrau Jutta Eisenbarth zeigte tolle Paraden, so dass Sundern meist nur noch durch Siebenmeter zu Torerfolgen kam.
Beim Stand von 24:22 kurz vor Ende der Partie wurde es noch einmal kurz hektisch in der Sporthalle Große Wiese. Doch die Damen des TVN konnten die Partie am Ende hochverdient mit 26:24 für sich entscheiden.

,,Derbysiege sind immer schön. Und vor so einer Kulisse zu spielen macht es umso schöner! Danke an alle die uns heute unterstützt haben. Das war echt grandios. Wir haben genau das umgesetzt was wir uns beim Training vorgenommen hatten. Die Defensive stand sehr gut und wir haben wenig zugelassen. Besonders die Gegenstöße haben wir heute toll ausgespielt. Wir sind einfach nur stolz auf unsere Mannschaft" so das Trainergespann nach dem Spiel. 

Nächsten Sonntag geht es für die Damen des TV Neheim zu Schlusslicht SG Tura Halden-Herbeck II. Eine Partie die man alles andere als leicht nehmen darf. Bei einem Sieg könnte man sich weiter im oberen Tabellendrittel festsetzen. Anwurf ist am Sonntag um 11:30Uhr in der Sporthalle Hagen-Helfe.

Für den TVN: 
Millentrup, Eisenbarth, Becker (1), Hilmerich (3), Handtke, Mause (6/2), Müller (7), Kneer (1), Landsknecht, Lutz (2), Krause, Krautwurst (3), Scholand, Kaiser (3)

Montag, 20. Oktober 2014

(1. Herren) Unnötige Niederlage in Altenbögge

(1. Herren) - Bezirksliga - RSV Altenbögge vs. TV Neheim 1884 - 27:26 (14:14)

Die erste Herrenmannschaft des TV Neheim musste beim Gastspiel in Altenbögge die dritte Niederlage in Folge einstecken. Trotz einer ansprechenden Leistung unterlag die Klinkemeier-Sieben unglücklich mit 26:27. Damit zogen die bis dato punktgleichen Gastgeber am TVN vorbei und belegen jetzt Platz 4, während die Leuchtenstädter ins Tabellenmittelfeld zurückfielen.

Der TV Neheim erwischte einen ausgzeichneten Start und führte schnell mit drei Toren Vorsprung. Beim Stand von 9:6 ging jedoch ein Bruch durch das Spiel, sodass die Hausherren zum 10:10 ausgleichen konnten, um anschließend sogar mit 13:10 in Führung zu gehen. Bis zur Halbzeit kamen die Gäste zwar wieder heran und führten kurz vor der Pausen-Sirene sogar mit 14:13, doch kurz vor dem Pausentee glichen die Hausherren zum 14:14 aus.

Nach dem Wechsel schien sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel zu entwickeln, ehe ein kurzer Zwischenspurt der Hausherren auf 20:16 fast für die Vorentscheidung sorgte. Zwar zeigte die Klinkemeier-Sieben auch in dieser Phase Comeback-Qualitäten und kam auf 20:21 aus Neheimer Sicht heran, doch erneute Unachtsamkeiten in der Defensive und Schwächen im Torabschluss ließen Altenbögge wieder auf vier Tore davonziehen. Als der TVN zum 25:25 ausgleichen konnte, schien das Spiel zugunsten der Gäste zu kippen, doch ein vergebener Siebenmeter kurz vor Schluss verhinderten den Punktgewinn.

Beim TV Neheim wussten vor allem Torwart Simon Scalogna, der mit schier unmöglichen Paraden die Altenbögger Angreifer zur Verzweiflung brachte, und der A-Jugendliche Sören Frohne zu überzeugen. Für die Klinkemeier-Sieben gilt es nun am kommenden Samstag, 25. Oktober, um 18.30 Uhr im Heimspiel gegen den TuS Eintracht Overberge in die Erfolgsspur zurückzukehren.

TVN: Simon Scalogna, Nick Grosse; Dennis Martins (3), Felix Pater (7), Moritz Pater (7), Hannes Koch (3), Steffen Hackmann (2), Marco Scalogna, Aldo Caruso (2), Dirk Müller, Max Spitthoff, Karl Rösler, Sören Frohne (3).

(männliche C-Jugend) Niederlage gegen Ruhrtal

Zu viele Ballverluste kosten Punkte gegen Ruhrtal

(männliche C-Jugend) TV Neheim 1884 vs. SG Ruhrtal -- 17:20 (9:10)

Im kleinen Derby gegen die SG Ruhrtal kam die männliche C-Jugend des TV Neheim nicht über eine 17:20 Niederlage hinaus. Von Beginn an schienen die Jungs vom Trainergespann Lutter/Kneer nicht richtig auf der Platte zu sein. Viele kleine Unkonzentriertheiten und Fehlpässe schlichen sich immer mehr in das Spiel der Neheimer ein und brachten die Gäste aus Oeventrop daher auch verdient in Führung. Gegen Ende des ersten Spielabschnitt sah man dann auch endlich gute Ansätze im Neheimer Spiel und der Rückstand konnte bis auf ein Tor verkürzt werden. Im zweiten Spielabschnitt begannen die Jungs des TVN jedoch so wie sie zu Spielbeginn gestartet waren. Wieder reihten sich Fehlpässe aneinander und die SG Ruhrtal wurde immer wieder zu einfachen Toren eingeladen. Besonders in der Defensive taten sich teils gewaltige Lücken auf, die die Gäste zu nutzen wussten. 
Erst Mitte der zweiten Halbzeit fanden die blau-weißen wieder und konnten das Spiel noch einmal spannend machen. Doch die Ruhrtaler spielten am Ende ihre Führung sicher nach Hause und konnten so zwei Punkte mit nach Hause nehmen. 

,,Die Jungs haben heute ganz sicher nicht ihre beste Leistung gezeigt." so das Trainergespann nach dem Spiel. Wir haben uns zu Anfang von den Ruhrtalern zu sehr einschüchtern lassen und waren besonders in der Defensive viel zu statisch. Wir haben also noch viel zu tun." 

Nächste Woche müssen die Jungs der männlichen C-Jugend dann zu Spitzenreiter JSG Menden-Sauerland, wo sie als klarer Außenseiter in die Partie gehen werden.

(2.Herren) Schwache zweite Halbzeit kostet TVN den Sieg

Neheims zweite Herren verpasst Anschluss an obere Tabellenränge 

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- HSG Schwerte-Westhofen III vs. TV Neheim 1884 -- 31:24 (11:13)

Eine durchaus vermeidbare Niederlage mussten die Männer der 2.Herrenmannschaft des TV Neheim am vergangenen Wochenende beim Auswärtsspiel gegen die HSG Menden-Lendringsen III hinnehmen. Neben dem immer noch verletzten Joshua Tölle, musste der TVN bei der Partie in Menden zudem auf Abwehrspezialist Robert Blum verzichten. Doch trotz der Ausfälle waren die Männer aus der Leuchtenstadt zu Beginn die bessere Mannschaft und konnten mit 4:2 in Führung gehen. Im Lauf des ersten Spielabschnitts entwickelte sich dann eine ausgeglichene Partie, in der jedoch der TVN die bessere Mannschaft war. In der Deckung stand man solide und in der Offensive wurde gut gearbeitet und gezogen, so dass zahlreiche Siebenmeter für den TVN die Folge waren. In der zweiten Hälfte der Partie verloren die Männer von Spielertrainer Sven Schulte jedoch zusehends den roten Faden im Spiel. Viele Fehlwürfe und unkonzentrierte Fehlpässe waren die Folge, so dass die Hausherren aus Menden den zwei Tore Rückstand in eine deutliche Führung ummünzen konnten. In der Offensive klappte nun kaum noch etwas. Gegen den defensiv stehenden Abwehrverband der HSG fand der TV Neheim nun kein Mittel mehr. Auch der in der ersten Halbzeit noch sehr starke Zug auf die Lücken wurde nun immer weniger. Am Ende versuchte der TVN durch eine offensive Deckung noch einmal das Ruder herzum zu reißen, doch die routinierten Akteure der HSG ließen dies nicht mehr zu.

,,Die Niederlage ist deutlich zu hoch ausgefallen. Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt und hatten alle Optionen das Spiel zu gewinnen. Das wir es dann so aus der Hand geben ist sehr schade." so Sven Schulte.

Doppelt bitter für den TVN: Kreisläufer Manuel Melchert zog sich bei einer Abwehraktion in der zweiten Halbzeit eine schwere Prellung des Knies zu und wird mindestens für eine Woche beim Training ausfallen. An dieser Stelle gute Besserung an Manuel!

Für den TVN:
Weck, Schroer, Bintig, Klinkemeier, Schulte, Gersch, Schoeps, Jasinsky, Zvercikov, Hammerschmidt, Hellmann

Ergebnisse vom Wochenende

Hallo Handballfreunde!

Zum Start in die Woche findet ihr hier die Ergebnisse der Neheimer Mannschaften vom Wochenende noch einmal im Überblick:

(Damen)
TV Neheim 1884 vs. HV Sundern -- 26:14 (12:13)

(1.Herren)
RSV Altenbögge-Bönen vs. TV Neheim 1884 -- 27:16 (14:14)

(2.Herren)
HSG Menden-Lendringsen III vs. TV Neheim 1884 -- 31:24 (11:13)

(3.Herren)
TSV Bigge-Olsberg II vs. TV Neheim 1884 -- 19:26 (9:13)

(männliche C-Jugend)
TV Neheim 1884 vs. SG Ruhrtal -- 17:20 (9:10)

Die ausführlichen Spielberichte zu den Partien unserer Mannschaften findet ihr wie gewohnt in Kürze hier bei uns!

Donnerstag, 16. Oktober 2014

(2.Herren) Wichtiges Auswärtsspiel in Menden

Zweite Herrenmannschaft kann Anschluss nach oben schaffen

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- HSG Menden-Lendringsen III vs. TV Neheim 1884

Nach zuletzt zwei deutlichen Siegen in Folge ist die Reserve des TVN endlich in der Saison angekommen. und konnte sich vom Tabellenende wieder ins Mittelfeld der 1.Kreisklasse vorkämpfen. Gegen die dritte Mannschaft der HSG Menden-Lendringsen steht nun eine richtungsweisende Partie auf dem Plan. Während der TVN momentan mit 4:4 Punkten auf Rang 6 der Tabelle steht belegt die HSG punktgleich den 8 Platz. Doch in Menden wartet mit der HSG sicherlich kein einfacher Gegner auf die Schulte-Sieben. Gerade in Heimspielen, alle vier Punkte der laufenden Saison wurden zuhause eingefahren, kann die HSG ihre Stärke ausspielen. So müssen die Männer aus der Leuchtenstadt schon eine sehr gute Leistung zeigen um die Punkte mit nach Neheim zu nehmen.

,,Menden ist unheimlich heimstark. Man weiß nie genau wer alles aufläuft und wir gehen auch davon aus, dass Menden harzen wird. Trotzdem müssen wir einfach zu unserem Spiel finden und besonders in der Defensive eine gute Leistung abliefern. Dann haben wir durchaus eine Chance." so Spielertrainer Sven Schulte.

Sven Schulte selbst, kann nach seiner Verletzung aus dem Spiel gegen Sümmern in Menden wahrscheinlich wieder in den Farben des TVN auflaufen. Joshua Tölle, der sich eine schwere Knieprellung in der Partie gegen den TV Halingen zuzog wird jedoch fehlen.

Anwurf ist um 15:00Uhr in der Sporthalle am Walram-Gymnasium in Menden.

(Damen) Vorfreude auf das HSK Derby - TV Neheim empfängt HV Sundern

Damen des TVN empfangen Sundern

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. HV Sundern

Am kommenden Samstag empfangen die Damen des TV Neheim im ersten HSK Derby der Saison den Tabellennachbarn HV Sundern.
Beide Mannschaften rangieren mit momentan 4:4 Punkten auf dem siebten bzw. achten Tabellenplatz. Daher hat das Spiel über seine Bedeutung als Derby auch noch eine besondere Wirkung. Denn der Sieger kann Anschluss an das obere Tabellendrittel halten, während der Verlierer eher in die unteren Tabellenregionen rutschen kann. Der HV Sundern, der letztes Jahr noch in der Landesliga startete, wird dabei kein leichter Gegner für den TVN. Trainer Bastian Hammerschmidt:

,,Wir müssen zu 100% hochkonzentriert in die Partie gehen. Die Mädels vom HV Sundern sind unglaublich schnell und stark bei Gegenstößen. Daher müssen wir unsere Fehler im Offensivspiel minimieren und in der Deckung gut stehen. Vorallem unsere Rückzugsbewegung muss gut sein. Wir hoffen natürlich, dass die heimische Kulisse uns zusätzlich einen Schub gibt, auch wenn wir nicht in unserer Halle am Berliner Platz spielen können." 

Dabei lief die Vorbereitung auf das HSK-Derby nicht ganz optimal. Aufgrund der Ferien mussten die Trainer des TVN auf zahlreiche Spielerinnen beim Training verzichten. Trotzdem können Martin und Bastian Hammerschmidt personell aus den Vollen schöpfen und sind sich sicher, dass ihre Mädels alles geben werden um die Punkte in der Leuchtenstadt zu behalten.

Anwurf ist am Samstag um 18:30Uhr in der Sporthalle Große Wiese in Hüsten, da die Sporthalle Berliner Platz aufgrund der andauernden Herbstferien noch geschlossen ist. Die Damenmannschaft des TVN freut sich dabei über jede Unterstützung.

Dienstag, 14. Oktober 2014

Auch Neheim II und III melden sich zurück

Zweite Mannschaft in Menden-Lendringsen / Dritte Mannschaft in Bigge-Olsberg

Auch die zweite und dritte Herrenmannschaft des TV Neheim startet am kommenden Wochenende nach der Herbstpause wieder in die Saison. Wie auch schon zu unserer 1.Herren- und unserer Damenmannschaft wollen wir einen kleinen Überblick über den Saisonstart geben.

Mit gleich drei Pflichtspielniederlagen in Folge erreichte unsere zweite Herrenmannschaft einen alles andere als guten Start. Im Pokal verpasste man nur knapp die Sensation gegen die HVE Villigst-Ergste und in der Liga musste man sich sowohl der HSG Schwerte-Westhofen II, als auch der DJK TuSpa Sümmern geschlagen geben.
Doch die beiden darauf folgenden Partien konnten die Männer aus der Leuchtenstadt jeweils deutlich für sich entscheiden und stehen damit wieder im Mittelfeld der Tabelle auf Rang 6. Am kommenden Wochenende geht es gegen die punktgleiche HSG Menden-Lendringsen darum, Anschluss an das obere Tabellendrittel zu halten.

,,Unser Saisonstart war alles andere als perfekt." So Spielertrainer Sven Schulte. ,,Aber wir haben uns gefangen und sind auf einem guten Weg." 

Ein ausführlicher Vorbericht zur Partie unserer Zweiten gegen die HSG Menden-Lendringsen III folgt in Kürze.

Auch unsere dritte Herrenmannschaft absolviert am kommenden Wochenende ihr nächstes Saisonspiel. Aufgrund der kleinen Liga allerdings, wird es erst die dritte Partie der Saison überhaupt sein. Im ersten Spiel setzten sich die Mannen von Spielertrainer Markus Rohe deutlich mit 27:14 gegen den VfS Warstein III durch, unterlagen dann jedoch mit 23:16 der Reserve der SG Ruhrtal.
Momentan rangiert die dritte Mannschaft des TVN auf Rang 4 der Tabelle und tritt am Samstag bei dem Tabellenletzten TSV Bigge-Olsberg II an.

Auch hier folgt ein ausführlicherer Vorbericht in Kürze.

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Bezirksligisten melden sich nach Herbspause zurück

Damen mit HSK Derby / 1.Herren in Altenbögge

Da ein handballfreies Wochenende vor der Tür steht, wollen wir die Gelegenheit nutzen einen Ausblick auf die kommenden Spiele zu geben.
Nach der zweiwöchigen Herbspause geht es für die Bezirksligamannschaften des TV Neheim mit zwei Knallerspielen weiter. Am 18.10. treffen die Damen des TVN dabei im HSK-Derby auf den HV Sundern. Die 1.Herrenmannschaft des TVN trifft am 19.10. im Auswärtsspiel auf den RSV Altenbögge-Bönen.

Damen freuen sich aufs Derby

Nach einem guten Start in die Saison mit 4:2 Punkten und durchweg guten Leistungen in den ersten drei Spielen ließen die Mädels des TVN beim Aufsteiger VfS 59 Warstein Punkte liegen. Nach einer zweiwöchigen Pause und dem Derby gegen den HV Sundern vor der Tür ist die Vorfreude beim TVN daher sehr groß. Die Sunderaner stehen momentan punktgleich mit dem TV Neheim auf Platz 7 der Tabelle.
Aufgrund der noch andauernden Herbstferien findet das Heimspiel der Damen jedoch nicht in der angestammten Sporthalle am Berliner Platz, sondern in der Sporthalle Große Wiese statt. Anwurf ist am Samstag, den 18.10. um 18:30Uhr

1. Mannschaft vor Duell auf Augenhöhe

Auch die 1.Herrenmannschaft des TV Neheim legte einen durchwachsenen Start zu Beginn der Bezirksligasaison fest. Nach zwei tollen Siegen zum Auftakt musste man sich in den letzten beiden Spielen der SG Massen, sowie dem Hammer SC geschlagen geben. Gegen den punktgleich auf Tabellenplatz 6 liegenden RSV Altenbögge-Bönen soll der TVN nun wieder in die Erfolgsspur finden. Dabei erwartet die Leuchtenstädter in Altenbögge ein schwiergies Spiel. Anwurf ist am Sonntag, den 19.10. um 19:00Uhr in der Sporthalle am Schulzentrum in Bönen.

Donnerstag, 2. Oktober 2014

(2.Herren) Zweiter Sieg in Folge

Neheims zweite Herrenmannschaft siegt auch gegen Halingen

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- TV Neheim 1884 vs. TV Westfalia Halingen -- 28:15 (18:5)

Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen die HSG Hohenlimburg III konnte die zweite Herrenmannschaft des TVN auch am Dienstag gegen den TV Westfalia Halingen III punkten. Von Beginn an zeigten die Schützlinge von Sven Schulte, dass sie die Punkte unbedingt in Neheim behalten wollten. Durch eine konzentrierte Leistung in der Abwehr, kam der TVN immer wieder zu einfachen Torerfolgen und konnte sich mit 14:2 absetzen. Auch im Angriff passte in der ersten Halbzeit fast alles bei den Leuchtenstädern und der Rückraum konnte immer wieder gekonnt die Kreisläufer in Szene setzen. So stand es verdient zur Pause 18:5 für die Hausherren.
Im zweiten Spielabschnitt wollte man an die gute Leistung der ersten dreißig Minuten anknüpfen und so weiter spielen, wie man vor der Pause aufgehört hatte. Dies gelang jedoch nur in den ersten Minuten. Viele Ballverluste und Fehlpässe zeichneten nun das Spiel des TVN aus. Und nach nur 7 Minuten in der zweiten Halbzeit nahm Trainer Sven Schulte eine Auszeit um seine Mannen wieder zurück in die Spur zu bringen.
Im Verlauf des zweiten Spielabschnitts konnte man dann merken, dass bei der bestehenden Führung die Luft ein wenig raus war. So brachte der TVN die Partie mit 28:15 sicher nach Hause.

,,Wir mussten und wir haben heute wichtige Punkte geholt" so Trainer Sven Schulte. ,,Besonders in der ersten Halbzeit haben wir stark gespielt und nur wenige falsch gemacht. Darauf können wir aufbauen. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft" 

Unschön für den TVN:  Mittelmann Joshua Tölle zog sich in der zweiten Halbzeit eine Prellung am Knie zu und muss nun mindestens eine Woche pausieren.
Mit dem Sieg gegen Halingen geht der TVN mit einem Erfolgserlebnis in die Herbstpause und hat am 18.10. gegen die HSG Menden-Lendringsen II die Chance Anschluss ans obere Tabellendrittel herzustellen.

Für den TVN: 
Weck, Baukmann, Jasinsky (2), Tölle (2), Hammerschmidt (5), Blum (2), Frohne (2), Schoeps (1), Hellmann, Melchert, Gersch (5), Schroer (5), Zvercikov (2), Klinkemeier (2), Bintig


Mittwoch, 1. Oktober 2014

(männliche A-Jugend) Kantersieg gegen Eslohe

A-Jugend siegt hochverdient gegen den BC Eslohe

(männliche A-Jugend) -- TV Neheim 1884 vs. BC Eslohe -- 34:17 (14:9)

Ersatzgeschwächt durch gleich mehrere kranke und durch Schulveranstaltungen verhinderte Spieler musste die männliche A-Jugend des TV Neheim am vergangenen Samstag gegen den BC Eslohe antreten. Nach zuvor drei Siegen in Folge gingen die Männer von Trainer Sven Herrmann als Favorit in die Partie. Jedoch zeigte der TVN zu Beginn einen schwachen Start und verhalf den Gästen aus Eslohe dazu, das Spiel ausgeglichen zu gestalten. In der Offensive leisteten sich die Leuchtenstädter zuviele unnötige Ballverluste und in der Defensive wurde nicht entschlossen genug agiert. 
Jedoch konnte trotz der  eher bescheidenen Leistung eine 14:9 Halbzeitführung erzielt werden.

Im zweiten Spielabschnitt zeigten sich die Jungs der männlichen A-Jugend dann von ihrer deutlich besseren Seite. Aus einer soiden Defensive heraus kam man immer wieder zu einfachen Treffern. Ab der 45. Minute wurden dann sogar Sören Frohne und Johannes Kneer in Manndeckung genommen, was dem Neheimer Spiel jedoch keinen Abbruch tat. Im Gegenteil. So nutzten die anderen Akteure auf dem Feld die freigewordenen Räume und erspielten eine noch höhere Führung. Besonders in den letzten 10 Minuten der Partie spielte sich dann auch noch die konditionellen Vorteile der Herrmann-Sieben aus.

„Ich bin mit dem Spiel meiner Mannschaft soweit zufrieden. Wir müssen allerdings weiter im Abwehrbereich und an unserer Konzentration im Umschaltspiel arbeiten. Wir geben da noch zu leichtfertig die erkämpften Bälle wieder her. Ebenso muss unser Verhalten bei Abprallern besser werden.“ so Trainer Herrmann nach dem Spiel.

Getrübt wurde die gute Stimmung am Berliner Platz jedoch von der schweren Verletzung von Johannes Mause. Kurz vor Ende der Partie zog er sich einen mehrfachen Bänderriss sowie einen Knochenbruch im Sprunggelenk zu und wird voraussichtlich 6 bis 8 Wochen ausfallen. Auch an dieser Stelle wünschen wir eine gute Besserung an Johannes und eine schnelle Genesung!

 Für den TVN:
Kader: Grosse N.; Frohne S., Frohne T. , Kneer J., Mause J., Schulte M., Henke F., Harbecke H., Kleinschmidt F.