Sonntag, 28. Oktober 2012

(Damen) TV Neheim überrollt Bösperde --- TV Neheim 1884 vs. DJK SG Bösperde -- 31:9 (16:2)

Neheimer Damen sichern sich Tabellenspitze -- TV Neheim 1884 vs. DJK SG Bösperde -- 31:9 (16:2)

Mit einem 31:9 Kantersieg sicherte sich die Damenmannschaft des TV Neheim den ersten Tabellenplatz der Kreisliga Iserlohn/Arnsberg. Gegen völlig überforderte Gäste aus Bösperde zeigte besonders die Neheimer Defensive eine starke Leistung und konnte immer wieder Tempogegenstöße einleiten. Lediglich gegen Ende des Spiels ließen die Leuchtenstädterinnen mehr Chancen der Gäste zu und verhinderten so einen noch deutlicheren Ausgang des Spiels. ,,Wir sind zufrieden mit dem Spiel müssen aber nächste Woche gegen Eslohe da weitermachen wo wir heute in der 50. Minute aufgehört haben." so Trainer Bastian Hammerschmidt nach dem Spiel.

Für den TVN: Jutta Eisenbarth, Gorana Kis, Sarah Handtke (2), Katrin Scholand, Anna Mause (12), Jennifer Becker (2), Friederike Kneer, Michelle Müller (11), Katja Mansfeld (4), Heike Liebig, Eleonora Mosca

Montag, 22. Oktober 2012

(Damen) Wichtiger Sieg in Olsberg -- TSV Bigge-Olsberg vs. TV Neheim 1884 -- 19:23 (6:10)

TVN Damen gewinnen kampfbetontes Spiel in Olsberg - - TSV Bigge-Olsberg vs. TV Neheim 1884 -- 19:23 (6:10)

Einen wichtigen Sieg fuhren die Damen des TV Neheim 1884 im Topspiel gegen den Tabellenführer TSV Bigge-Olsberg ein. In einem durch und durch kampfbetonten Spiel gingen die Neheimerinnen sofort mit 1:0 in Führung und sollten diese bis zum Schlusspfiff nicht mehr abgeben. Durch eine starke Abwehrleistung und eine gut aufgelegte Jutta Eisenbarth im Tor des TVN konnte zur Halbzeit eine vier Tore Führung zum 6:10 herausgespielt werden. Auch in der zweiten Hälfte machten die Neheimerinnen da weiter wo sie in Halbzeit Eins aufgehört hatten und ließen den Hausherren aus Olsberg letztendlich keine Chance. ,,Wir haben ein gutes Spiel gezeigt und können mit unserer Leistung zufrieden sein, haben jedoch noch Steigerungspotential." so das Trainergespann Hammerschmidt. Am kommenden Samstag treffen die TVN-Damen um 16:45Uhr in der heimischen Sporthalle am Berliner Platz auf die Zweitvertretung von DJK SG Bösperde und wollen dort ihre Siegesserie fortsetzen.
Für den TVN: Jutta Eisenbarth (23 gehalten), Ann-Sophie Roggel, Anna Mause (12), Dunja Landsknecht, Eleonora Mosca, Friederike Kneer, Heike Liebig (1), Jennifer Becker (1), Katrin Scholand, Michelle Müller (7), Sarah Handtke (1), Katja Mansfeld (1)

Dienstag, 2. Oktober 2012

(männl. C-Jugend) Erfolg in Meschede!

SSV Meschede gg TV Neheim 15:26 (9:13)

Nachdem man in der Sommerrunde nur Unentschieden in Meschede spielte, nahm sich die männliche C-Jugend vor, in der Winterrunde am gleichen Ort alles besser zu machen!


Mit nur 7 Mann reiste man nach Meschede und war sogar gezwungen einen Feldspieler ins Tor zu stellen.Doch unbeeindruckt davon, dass der Gastgeber Meschede auf eine gut bestückte Auswechselbank zurückgreifen konnte, startete die C-Jugend gut ins Spiel. Früh hieß es schon 4:1 aus der Sicht des TV Neheim.
Eine gute Abwehr mit zwei agressiven Vorgezogenen machten es den Meschedern schwer ins Spiel zu kommen.
Vorne wurden mit guten Kombinationen, einer schnellen Mitte oder einer schnellen zweiten Welle die Abwehr der Mescheder schwindlig gespielt, sodass es nach 13 min 10:4 für den TV Neheim stand.
Meschede war gezwungen ein Time-Out zu nehmen.
Danach spielte Neheim ruhiger, sodass schnell aus einer 13:7 Führung mit dem Pfiff zur Halbzeit ein 13:9 auf der Anzeigetafel zu sehen war.
Nach der Halbzeitansprache nahm man sich vor wieder mehr für das Spiel zu tun.
Und das funktionierte wunderbar!
Mit starken Doppelpässen oder guten Einzelaktionen erhöhte man schnell auf 17:9.
Thorben und Jakob bedienten oft den einlaufenden Carmo der mit 9 Toren erfolgreichster Schütze an dem Tag für den TV Neheim war.
Meschede fiel trotz der breiten Bank nicht viel ein und konnte das Neheimer Spiel nicht stoppen. So stand es nach 50 min. 26:15.
Die C-Jugend ging als verdienter Sieger vom Platz und zeigte mit einem starken Jonathan im Tor, dass diese Saison viel möglich sein kann wenn man konzentriert spielt und seine stärken nutzt!

Jonathan Balko, Jakob Eickel (4), Carmo Hieronymus (9), Moritz Finke (5), Thorben Frohne (6), David Schnettler(2), Fabio Falcone.

(männl. A-Jugend) Krampf und Kampf entscheiden das Spiel gegen Sundern

HV Sundern gg TV Neheim 29:31 (20:16)

Zu Beginn des Spieles zeigte Sundern, dass sie die Punkte in 
der Stadt behalten wollen und legten gleich rasant los.  Sofort entstand ein 2-4 Tore Vorsprung, der durch Fehlpässe, desolates Abwehrverhalten und unkonzentrierte Abschlüsse auf Neheimer Seite auch noch unterstützt wurde. 20 Gegentore in der ersten Halbzeit sprechen eine klare Sprache.

Nach einer gehörigen Kabinenpredigt zeigte sich der Teamgeist, sowie die Kampfmoral der A-Jugend und man holte Tor um Tor auf. Trotz zahlreicher Chancen auf den Ausgleich, wurde Neheim immer wieder aus dem Konzept gebracht, sodass Sundern den Vorsprung erneut auf 4 Tore ausbaute

Tatsächlich gab sich Neheim aber nicht auf! Sören und Lukas im Mittelblock kämpften sich ins Spiel und Sundern verzweifelte an der nun gut stehenden Abwehr. Jonas, Joshua, Jojo und Hanni trafen auf den Halb-, sowie von den Aussenpositionen und auch Philip und Simon halfen der Mannschaft, wo sie nur konnten, auch wenn es oft nur eine Verschnaufpause für die Kameraden war. Nick lief zur Höchstform auf und hielt, was kam. In der 58igsten Minuten kam man so zum Ausgleich, ehe keine Minute später Lukas per Siebenmeter die Lampenstädter das erste mal in Führung brachte.
Nach dem entscheidenen 31 zu 29, krönte Nick diese besondere Halbzeit noch mit einem gehaltenen Siebenmeter.

In der 2ten Halbzeit 9 Tore kassiert und 15 Treffer verbucht hieß: S.I.E.G.! (Soeben irgentwie einfach gewonnen!) Jubel auf der einen und hängende Köpfe auf der anderen, der sicher geglaubte Sieg, wurde den Gastgebern gerade eben noch aus den Händen gerissen.
Mahnend bleibt aber ein fader Beigeschmack, dass man so in der Liga nicht immer spielen und auf Siege hoffen darf.

Kader:Nick (40 gehalten), Simon, Johannes K.(3), Johannes M.(4),
Jonas (3), Lukas(3/1), Sören (13/1), Joshua (3), Philip(2)