Dienstag, 24. März 2015

(weibliche D-Jugend) Heimsieg gegen Gevelsberg

TVN siegt erneut

(weibliche D-Jugend) TV Neheim 1884 vs HSG Gevelsberg-Silschede -- 15:11 (11:4)

Im vorletzten Saisonspiel setzte sich die weibliche D-Jugend des TV Neheim mit 15:11 gegen die HSG Gevelsberg-Silschede durch. Dabei musste der TVN auf Shona Holthoff verzichten, die krankheitsbedingt ausfiel. Besonders in Halbzeit 1 zeigten die Mädels des TVN das sie zurecht auf dem zweiten Tabellenplatz der Kreisklasse stehen. Dank vieler Gegenstöße setzte man sich bis zur Pause auf 11:4 ab.
Im zweiten Spielabschnitt verloren die Neheimerinnen den Faden und Unkonzentriertheiten und Zeitstrafen brachten die Gäste wieder ins Spiel. So ging zwar die zweite Halbzeit verloren, das Spiel jedoch entschied man mit 15:11 für sich.

Für den TVN:
Kemper, Mause, Keller, Rünker, S.Kis, T.Kis, Müller

Montag, 23. März 2015

(Damen) Neheim weiter auf Platz 3

Starke zweite Halbzeit sichert Sieg gegen Sümmern

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs DJK TuSpa Sümmern -- 26:21 (10:14)

Mit einer enormen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit sicherte sich die Damenmannschaft des TV Neheim gegen die DJK TuSpa Sümmern wichtige Punkte im Rennen um Platz 3. Zu Beginn der Partie fand die Mannschaft von Martin und Bastian Hammerschmidt zunächst gar nicht ins Spiel. Viele unnötige Ballverluste und technische Fehler, sowie viele vergebene Großchancen prägten den ersten Spielabschnitt. Auch in der Abwehr ließ man dem starken Rückraum der Gäste zuviel Platz und ging dementsprechend mit einem Rückstand von vier Toren in die Kabine. 
Nach einem Wechsel im Tor und einer Umstellung der Defensive auf eine 5:1 Abwehr fand man nun endlich in die Partie und kam durch Tempogegensröße immer wieder zu einfachen Torerfolgen. Bis zum 20:20 blieb die Partie jedoch offen. Erst dann gingen den Gästen zusehends die Kräfte aus und es gelang den Leuchtenstädterinnen sich spielentscheidend abzusetzen.

,,Wir waren in der ersten Halbzeit irgendwie noch gar nicht wirklich auf dem Feld und haben uns das Leben selbst schwer gemacht. Dafür haben die Mädels in der zweiten Halbzeit toll gekämpft und die Vorgaben klasse umgesetzt. Natürlich lief auch im zweiten Spielabschnitt nicht alles rund aber am Ende haben wir die Punkte." so Bastian Hammerschmidt

Für die Damen geht es jetzt in die Osterpause bevor am 19.4. das Derby gegen die SG Ruhrtal ansteht.

Für den TVN:
Millentrup, Kis, Reuther (8), Handtke, Mause (4), Scholand (2), Kneer (2), S.Müller, Becker, M.Müller (7), Hilmerich (1), Landsknecht, Kaiser (1), Krause (1)

(1. Herren) Big Point im Abstiegskampf

(1. Herren) - Bezirksliga - TuS "Jahn" Dellwig vs. TV Neheim 1884 - 31:32 (14:19)

Unsere erste Herrenmannschaft hat am vergangenen Wochenende einen enorm wichtigen Sieg im Abstiegskampf eingefahren. Gegen den TuS "Jahn" Dellwig setzte sich die Sieben von Ludger Klinkemeier mit 32:31 (19:14) durch. Mit einem Spiel weniger liegt der TVN jetzt nur noch einen Punkt hinter dem TuS Eintracht Overberge.

Neheim dominierte die erste Halbzeit in Fröndenberg, nutzte dabei jedoch nicht alle sich bietenden Torchancen und ging somit "nur" mit einer 19:14-Führung in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel wurde es hektisch und die Gastgeber kamen nochmal heran. In der 59. Minute führte der TV Neheim mit einem Tor, docj Dellwig konnte seinen letzten Angriff nicht mehr in ein Tor ummünzen, sodass unterm Strich der 32:31-Erfolg für die Leuchtenstädter stand.

"Nach der Halbzeit kam bei uns das Nervenflattern und Dellwig holte auf. Meine Mannschaft hat aber einen sehr guten Kampfgeist an den Tag gelegt", lobte TVN-Coach Klinkemeier. Neben den Haupttorschützen Felix und Moritz Pater, sowie Hannes Koch, war Torwart Nick Grosse ein wichtiger Faktor für den Sieg. Bitter: Max Spitthoff und Steffen Hackmann schieden verletzt aus. Am kommenden Donnerstag, 26. März, steht bereits das nächste Spiel für die erste Herrenmannschaft an. Dann wird das ausgefallene Spiel gegen den RSV Altenbögge-Bönen nachgeholt.

TVN: Simon Scalogna, Nick Grosse; Moritz Pater (9), Hannes Koch (9), Felix Pater (7), Dennis Martins (2), Steffen Hackmann, Sören Frohne (1), Aldo Caruso (1), Max Spitthoff (3), Marco Scalogna, Egzon Bitiqi.

Sonntag, 22. März 2015

(2. Herren) Starke zweite Halbzeit beschert Auswärtssieg

Neheims Zweite siegt in Sundwig-Westig 

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- HTV Sundwig-Westig III vs. TV Neheim 1884 -- 18:25 (11:11) 

Bei ihrem Auswärtsspiel bei der dritten Mannschaft des HTV Sundwig-Westig konnte die Reserve des TVN einen deutlichen 25:18 Sieg einfahren. Dabei begann das Spiel alles andere als vielversprechend. Ohne etatmäßigen Mittelspieler gelang zunächst in der Offensive nicht sehr viel. Viel zu sehr passten sich die Leuchtenstädter der langsamen Spielweise der Gastgeber an und konnten ihre Stärken nicht ausspielen. So lag man kurz vor Ende der Halbzeit mit 8:10 zurück. Doch dann fanden die blau-weißen endlich ein Mittel gegen den HTV. Mit Tempospiel und Gegenstößen konnte man bis zur Halbzeit auf 11:11 ausgleichen.

Im zweiten Spielabschnitt wollte man genau diese Spielweise auch weiterhin umsetzen und Manuel Melchert und Robert Blum, die den fehlenden Spielertrainer Sven Schulte an der Seitenlinie ersetzten, stellten die Mannschaft gut ein. Doch bis zum 16:16 lief man immer einem Rückstand hinterher. Dann jedoch ließen die Kräfte der Hausherren immer mehr nach und dem TVN gelangen viele einfache Tore. Überragend war zudem die Leistung von Torwart Holger Weck, der mit einer Quote von 57% gehaltenen Bällen das Tor nahezu zunagelte. Am Ende setzte sich die zweite Mannschaft des TV Neheim deutlich und verdient mit 25:18 durch. Ein gelungenes Senioren-Debüt feierte zudem der 17-jährige Mike Schulte, der sonst in unserer A-Jugend zum Einsatz kommt.

Für den TVN: 
Holger Weck, Stephan Baukmann, Dominik Reuther (2), Lukas Jasinsky (1), Jonas Bintig (2), Bastian Hammerschmidt (4), Robert Blum (2), Achim Dymek (2), David Schoeps (2), Mike Schulte, Andreas Gersch (2), Patrick Schröer (2), Alex Zvercikov (1), Hanni Kneer (5)

Freitag, 20. März 2015

(2.Herren) Nur auf dem Papier Favorit

Zweite Herrenmannschaft auswärts in Sundwig-Westig 

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- HTV Sundwig-Westig III vs. TV Neheim 1884 -- Samstag -- 14:00Uhr 

Auf dem Papier geht die Reserve des TV Neheim am kommenden Samstag als Favorit in die Partie. Denn die Hausherren aus Sundwig warten seit über zwei Monaten auf einen Heimsieg und verloren die letzten Partien allesamt deutlich. Doch die Leuchtenstädter sollten gewarnt sein.

,,Wir wissen nicht was uns in Sundwig erwartet. Sie haben einen unglaublich großen Pool an Spielern die sie einsetzen können. Außerdem werden wir uns ein wenig an das Harz gewöhnen müssen. Wenn wir lange genug dranbleiben haben wir wie immer unsere Chance auf einen Punkterfolg." so Spielertrainer Sven Schulte. 

Nach dem unglücklichen Unentschieden gegen den TSV Bigge-Olsberg am vergangenen Wochenende möchte die Mannschaft des TVN endlich wieder doppelt punkten. Verzichten muss das Team dabei jedoch auf Breno Veluza, Jakob Pfrommer und Spielertrainer Sven Schulte. Anwurf ist um 14:00Uhr im Grohe Forum in Hemer.

(männliche A-Jugend) Niederlage im Derby

Personell arg gebeutelter TV Neheim verliert Derby gegen Arnsberg 

(männliche A-Jugend) TV Neheim 1884 vs. TV Arnsberg -- 24:37 (16:20) 

Eine deutliche Niederlage musste die männliche A-Jugend des TV Neheim im Derby gegen den TV Arnsberg hinnehmen. Zum Nachholspiel gegen den Lokalrivalen konnte die männliche A-Jugend des TVN nur ganze neun Spieler aufbieten. Entsprechend holprig verlief die Partie. Konnte man sich zu Beginn des Spiels noch auf Augenhöhe mit den Gästen bewegen ging im Verlauf der Partie zusehends die Puste aus. Zur Halbzeit lag man trotz der dünnen Personaldecke (Torwart Nick Grosse musste 60 Minuten lang am Kreis spielen) mit nur vier Toren hinten und konnte das Spiel einigermaßen offen gestalten. Doch in der zweiten Halbzeit machten zu viele Fehlwürfe den Leuchtenstädtern einen Strich durch die Rechnung. Von 16:20 setzten sich die Gäste auf 16:25 ab und sorgten damit für eine Vorentscheidung.
Positiv hervorzuheben ist auf jeden Fall der Einsatz der einzelnen Spieler die sich nie aufgaben.

Für den TVN: 
Jürgens, Grosse, Mause, Kneer, Hoffknecht, Richter, Alberter, Schulte, Hieronymus

(1. Herren) TVN will im Abstiegskampf punkten

(1. Herren) - Bezirksliga - TuS "Jahn" Dellwig vs. TV Neheim 1884
Anwurf: Sonntag, 22. März, 16 Uhr, Sporthalle der Gesamtschule in Fröndenberg

Am kommenden Sonntag muss die Mannschaft von Ludger Klinkemeier in der Bezirksliga zum Tabellenneunten nach Fröndenberg. Das Spiel gegen den TuS "Jahn" Dellwig wird alles andere als leicht, da die Gastegber extrem heimstark sind. Doch Neheim muss gegen Dellwig punkten, um weiterhin im Rennen um den Klassenerhalt zu bleiben.

Aktuell liegt der TV Neheim nur einen Punkt vor dem Vorletzten TV Ennigerloh und bereits drei Punkte hinter dem Zehnten TuS Eintracht Overberge. Mit einem Sieg in Fröndenberg könnte die Klinkemeier-Sieben den TuS "Jahn" Dellwig mit in den Abstiegskampf ziehen.

"Wir müssen von Anfang an konzentriert spielen und gut in der Deckung stehen", fordert TVN-Coach Klinkemeier. Das Hinspiel gewann Neheim in heimischer Halle mit 32:24.

Donnerstag, 19. März 2015

(Damen) Zuhause gegen Sümmern

Damen vor Heimspiel gegen Sümmern 

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. DJK TuSpa Sümmern -- Sonntag -- 13:00Uhr 

Das vorletzte Heimspiel der laufenden Saison bestreitet die Damenmannschaft des TVN am kommenden Sonntag gegen die DJK TuSpa Sümmern. Doch mit dem Gegner aus dem Iserlohner Norden erwartet der TVN einen starken Gegner. Zwar setzten sich die Leuchtenstädterinnen im Hinspiel deutlich mit 32:25 (16:11) durch, doch war das Spiel knapper als es das deutliche Ergebnis vermuten lässt. Besonders die körperlich starke Defensive und der starke Rückraum der DJK sind nicht zu verachten. Der TV Neheim geht nach sechs Punkten aus den letzten vier Spielen und auf Tabellenplatz 3 stehend als leichter Favorit in die Partie.


,,Wir müssen über Tempo zum Erfolg kommen. Aus einer kompakten Abwehr heraus müssen wir versuchen zu schnellen und einfachen Torerfolgen zu kommen. Dann haben wir alle Möglichkeiten das Spiel zu gewinnen. Besonders den torgefährlichen Rückraum müssen wir in den Griff bekommen. Sümmern ist eine absolute Wundertüte. An guten Tagen sind sie in der Lage jede Mannschaft der Liga zu schlagen. Wir müssen den Kampf annehmen und den Willen mitbringen das Spiel zu gewinnen" so Bastian Hammerschmidt. 

Um die wichtigen Punkte im Kampf um Platz drei einzufahren hofft die Mannschaft des TVN natürlich auf eine gewohnt gute Stimmung in der heimischen Sporthalle am Berliner Platz. Anwurf ist am Sonntag um 13:00Uhr.

Dienstag, 17. März 2015

(Damen) Knappe Niederlage gegen Attendorn-Ennest

Unglücklicher Punktverlust gegen Aufsteiger aus Attendorn

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. SG Attendorn-Ennest -- 28:29 (16:19) 

Gegen den Aufsteiger SG Attendorn-Ennest musste sich die Damenmannschaft des TV Neheim knapp mit 28:29 geschlagen geben. Von Beginn an schien die Mannschaft von Martin und Bastian Hammerschmidt nicht wirklich auf dem Feld zu sein. Besonders in der Defensive lies man viel zu viele einfache Torerfolge zu und im Angriff schlichen sich technische Fehler ein. So erlaubte man dem Gast sich mit zwischenzeitlich vier Toren abzusetzen. Zur Halbzeit stand dann ein 16:19 Rückstand auf der Anzeigetafel in der Sporthalle am Berliner Platz.
In der Halbzeit hatte man sich vorgenommen besonders in der Deckung besser zu stehen um dem starken Angriff der Gäste entgegenzutreten. Doch dies funktionierte erst gar nicht. Binnen kürzester Zeit setzte sich Attendorn auf 16:22 ab. Erst jetzt agierte man so wie man sich das vorgestellt hatte. Binnen kürzester Zeit gelang es durch eine gute Mannschaftsleistung auf 23:23 auszugleichen und das Spiel wieder offen zu gestalten. Doch am Ende vergaben die Leuchtenstädterinnen die Möglichkeit die Aufholjagd mit Punkten zu
belohnen und mussten sich mit 28:29 geschlagen geben.

,,Wir haben eine komplett gebrauchte erste Halbzeit erwischt. Es lief defensiv wie offensiv wenig zusammen. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit haben wir uns teilweise vorführen lassen. Erst dann haben wir uns toll rangekämpft und wirklich großen Einsatz gezeigt. Hätten wir dann etwas geduldiger im Angriff gespielt wäre vlt sogar mehr drin gewesen. Wir müssen jetzt nach vorne schauen und sehen das wir uns gut auf das Spiel gegen Sümmern am kommenden Sonntag vorbereiten." so Bastian Hammerschmidt 

Am kommenden Sonntag trifft die Damenmannschaft des TV Neheim um 13:00Uhr auf die Mannschaft des DJK TuSpa Sümmern und will dort versuchen wieder zu punkten.

Für den TVN:
Millentrup, Eisenbarth, Reuther (10), Handtke (1), Scholand, Becker, Kneer (2), S.Müller, M.Müller (11/5), Hilmerich (3), Landsknecht, Moeschke, Krause (1)

(2.Herren) Glücklicher aber verdienter Punktgewinn

Glücklicher aber verdienter Punktgewinn gegen Bigge-Olsberg

(2.Herren) -- 2.Kreisklasse -- TV Neheim 1884 vs. TSV Bigge-Olsberg -- 21:21 (9:12)  

Beim Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Bigge-Olsberg lief die zweite Mannschaft des TV Neheim schon früh einem Rückstand hinterher. Von Beginn an fand man keinen Zugriff auf das Spiel und erlaubte den Gästen durch viele technische Fehler und
Hielt mit seinen Paraden den TVN im Spiel - Keeper Stephan Baukmann
Unkonzentriertheiten in Führung zu gehen. Einzig Neheims Torwart Stephan Baukmann hielt die Leuchtenstädter mit tollen Paraden im Spiel, so dass der Gegner auf Schlagdistanz blieb. In der Halbzeitansprache fand man klare Worte und hatte sich vorgenommen insbesondere die Fehler im Offensivspiel abzustellen. Dies gelang nun zum Teil recht ordentlich und dem TVN gelang es sich auf 18:18 heranzukämpfen. Es entwickelte sich nun ein offenes Spiel bei dem die Schulte-Sieben beim Stand von 20:19 sogar die Chance zum Sieg verpasste. Am Ende Stand ein leistungsgerechtes 21:21 auf der Anzeigetafel am Berliner Platz. 


,,Die große Zahl an technischen Fehlern und die viel zu frühen Abschlüsse haben heute einen Sieg verhindert. Es war sicher kein hochklassiges aber wieder einmal ein sehr spannendes Spiel mit einem am Ende gerechten Ergebnis. Ein Sonderlob geht sicherlich an Stephan Baukmann der einen Punktgewinn überhaupt erst möglich gemacht hat und Patrick Schröer der mit 8 Toren Toptorschütze der Partie war." so Sven Schulte

Am kommenden Samstag trifft die zweite Mannschaft des TVN auswärts auf den HTV Sundwig-Westig und hofft beim schwierigen Auswärtsspiel punkten zu können. 


Für den TVN: Baukmann, Weck, Bintig (1), Jasinsky(1), Kneer, (1), Schulte (5/3), Schoeps, Veluza, Melchert, Gersch, Hammerschmidt (1/1), Schröer (8), Zvercikov, Pfrommer (4).

(männliche E-Jugend) Heimsieg gegen Lokalrivalen


Heimsieg gegen Lokalrivalen HV Sundern

(männliche E-Jugend) TV Neheim 1884 vs. HV Sundern -- 25:22 (15:10)

Im letzten Spiel der Saison konnte die männliche E-Jugend insgesamt ihren achten Erfolg einfahren. Bei gleichzeitig 6 Niederlagen reichte es am Ende zu einem hervorragenden 4 Tabellenplatz.
Gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht aus Sundern gab Trainer Sven Schulte seinen Spielern aus der zweiten Reihe höhere Spielanteile. Anfangs kamen die kleinen Leuchtenstädter dann auch nicht so richtig ins Spiel und Sundern konnte in Führung gehen. Spätestens bei 6:3-Führungstreffer waren die Verhältnisse aber wieder zurechtgerückt. Diese Führung sollten die Neheimer bis zum Ende nicht mehr abgeben. Bis zum 10:9 hielt der Gast das Spiel auch offen, da die Abwehrarbeit etwas vernachlässigt wurde. Mit einer komfortablen 15:10-Führung konnte die E-Jugend dann standesgemäß in die Pause gehen. Beim 19:12 sah es es so aus, als könnten sich die Neheimer weiter absetzen. Jedoch folgte jetzt die obligatorische schwache Phase und Sundern konnte noch mal bis auf 2 Tore (20:18) heran kommen. Mehr ließ der TVN aber nicht zu. Am Ende konnte sicht die Mannschaft mit einem verdienten 25:22-Heimerfolg von seinem Publikum verabschieden.
 

Für den TVN: Akbulut (3), Balint, Cloer (4), Eickel (6), Einspanier (5/1), Moeschke (6), Pieper (1), Runte, Schulte, Moor, Veliqi, Verhoeven, Yikilmazpehlivan.

Donnerstag, 12. März 2015

(2.Herren) Duell auf Augenhöhe

Schwierige Aufgabe für Neheims Zweite 

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- TV Neheim 1884 vs. TSV Bigge-Olsberg -- Samstag -- 15:00Uhr 

Ein absolutes Duell auf Augenhöhe erwartet die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim am kommenden Samstag bei ihrer Partie gegen den TSV Bige-Olsberg. Die beiden Tabellennachbarn trennen im Moment nur ein Punkt und mit einem Sieg könnte man den TSV überholen und den sechsten Platz der Tabelle einnehmen. Dabei gehen die Gäste aus Olsberg als leichter Favorit in die Partie. Vier ihrer letzten fünf Spiele konnten sie für sich entscheiden, während der TVN seine letzten beiden Spiele verlor.
Profitieren will der TV Neheim besonders durch seine Heimstärke. Nur zwei Spiele mussten die Leuchtenstädter in dieser Saison zuhause verloren geben. Und auch gegen Bigge-Olsberg wird die Mannschaft von Spielertrainer Sven Schulte alles versuchen um die gute Bilanz fortzuführen.

,,Es ist ein absolutes Duell auf Augenhöhe. Wie müssen top konzentriert und fokussiert in die Partie gehen. Dann ist ein Sieg durchaus möglich. Wir wollen die Punkte auf jeden Fall in Neheim behalten." so Schulte 

Verzichten muss der TVN dabei neben den Langzeitverletzten auch auf Robert Blum und Dominik Reuther. Dafür werden Jakob Pfrommer und Patrick Schröer wieder für die blau-weißen auflaufen.

Anwurf ist am kommenden Samstag um 15:00Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.

(Damen) Heimspiel gegen Attendorn-Ennest

Neheims Damen wollen auch gegen Attendorn-Ennest punkten! 

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. SG Attendorn-Ennest -- Samstag -- 16:45Uhr 

Am kommenden Samstag trifft die Damenmannschaft des TV Neheim am 19.Spieltag auf die siebtplatzierte SG Attendorn-Ennest. Nach zuletzt drei Siegen in Folge will die Mannschaft des TVN auch gegen die Gäste aus dem Kreis Olpe punkten.
Im Hinspiel setzte sich der TVN in einem denkbar knappen Spiel mit 25:24 (12:13) durch und hofft auch bei der jetzigen Partie am Ende die Nase vorn zu haben. Die SG Attendorn-Ennest kommt mit zwei Siegen im Rücken zum
Gastspiel nach Neheim und wird alles andere als eine leichte Aufgabe werden.

,,Attendorn hat eine sehr starke Mannschaft und ist besonders im 1vs1 bärenstark. Wir müssen es hinbekommen, dass wir in der Abwehr stabil stehen und möglichst wenig zulassen. In den letzten drei Partien haben wir stark in der Defensive gearbeitet und mit der gleichen Einstellung haben wir auch am Samstag die Möglichkeit zu punkten."  so Bastian Hammerschmidt

Verzichten muss der TVN dabei definitiv auf Linda Kaiser und Anna Lena Mause (beide privat verhindert). Auch der Einsatz von Annika Lutz ist fraglich. Zudem sind momentan gleich mehrere Spielerinnen gesundheitlich angeschlagen. Trotzdem wird die Mannschaft alles daran setzen, die Punkte in Neheim zu behalten und Platz drei weiter abzusichern.
Anwurf ist am Samstag um 16:45Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.

Montag, 9. März 2015

(1. Herren) Klinkemeier-Sieben unterliegt beim Tabellennachbarn

(1. Herren) - Bezirksliga - Eintracht Overberge vs- TV Neheim 1884 -- 32:28 (12:12)

Die erste Herrenmannschaft holte sich am vergangenen Wochenende im neunten Auswärtsspiel der Bezirksliga-Saison ihre achte Niederlage ab. Beim Gastspiel beim TuS Eintracht Overberge hieß es nach 60 Minuten 28:32 aus Neheimer Sicht. Bereits vor dem Spiel war klar, dass es ein enges Spiel werden würde.

Hannes Koch musste mit der ersten Mannschaft des
TV Neheim die achte Auswärtsniederlage der Saison hinnehmen.
Und so war es dann auch. Neheim konnte zwar zunächst in Führung gehen, doch nach 15 Minuten führten die Hausherren mit 7:5. Neheim steckte jedoch zu keiner Zeit auf und so ging es leistungsgerecht mit einem 12:12-Unentschieden in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Hälfte aufgehört hatte und so stand es nach 40 Minuten 21:19 für Overberge. Knackpunkt der Partie war die 40. Spielminute, als Neheims Abwehrrecke Tobias von Thielmann die rote Karte sah und Max Spitthoff mit seiner dritten Zeitstrafe des Spiels ebenfalls auf der Tribüne platznehmen "durfte". So stand Neheim vorübergehend nur noch mit fünf Spielern auf dem Platz. Overberge nutze diese Phase eiskalt aus und setzte sich auf 25:19 ab. Diesen Rückstand konnten die Leuchtenstädter nicht mehr aufholen und so stand es am Ende 32:28 für Overberge.

"Wir haben in der Deckung pomadig gespielt. Mit mehr Cleverness hätten wir die Partie gewinnen können", sagte TVN-Co-Trainer Sebastian Schäl, der Ludger Klinkemeier an der Seitenlinie vertrat.

TVN: Simon Scalogna, Nick Grosse; Dennis Martins (6), Felix Pater (2), Moritz Pater (5), Hannes Koch (3), Steffen Hackmann (3), Tobias von Thielmann, Johannes Mause (2), Marco Scalogna, Sören Frohne (3), Aldo Caruso (2), Max Spitthoff, Karl Rösler (2).

(männliche E-Jugend) E-Jugend besiegt Wickede

Verdienter Sieg in Wickede 

(männliche E-Jugend) TV Wickede vs. TV Neheim 1884 -- 16:31 (7:14) 

Hellwach präsentierte sich die E-Jugend des TV Neheim am Sonntagmorgen in Wickede. Über ein 2:0 konnte man sich schnell auf 5:1 absetzen. Die jungen Leuchtenstädter präsentierten sich wie aus einem Guss. Nach Ballgewinnen schalteten sie schnell um und hatten stets den Blick für den freien Mitspieler, welcher meist unbedrängt einnetzen konnte. So bauten die Neheimer den Vorsprung kontinuierlich aus und gingen über ein 12:4 mit einer 7-Tore Führung (14:7) in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte startete etwas schleppender. Viel zu überhastet wurde der Abschluss gesucht. Spätestens beim 19:9 war das Spiel jedoch entschieden. Wickede kam noch einmal auf 20:13 heran, dann wurde aber auch der letzte Widerstand gebrochen und der TVN setzte sich auf 27:13 ab. Neheim gewann so völlig verdient am Ende mit 31:16 und sichert sich damit den 4. Tabellenplatz, der ihnen in den letzten beiden Spielen nicht mehr entrissen werden kann.
Am Dienstag folgt für die männliche E-Jugend nun das Nachholspiel gegen den VfS 59 Warstein. 

Für den TVN: 
Akbulut, Balint, Cloer (6), Eickel (7), Einspanier (10), Hill, Moeschke (8), Pieper, Runte, Schulte, Verhoeven,

(Damen) Kantersieg in Drolshagen

Neheims Damen setzen Siegesserie fort

(Damen) Bezirksliga -- TuS Drolshagen vs. TV Neheim 1884 -- 14:30 (7:16)

Einen ungefährdeten Auswärtserfolg konnte die Damenmannschaft des TV Neheim bei der akut abstiegsbedrohten Reserve des TuS Drolshagen feiern. Nach einem etwas nervösen Beginn, bei dem auf beiden Seiten technische Fehler und Unsicherheiten einen flüssigen Spielfluss verhinderten, setzten sich die Leuchtenstädterinnen nach einem 3:3 Zwischenstand auf 3:9 ab. Besonders das Zusammenspiel zwischen Torhüterin und Defensiverband funktionierte nun sehr gut. So kassierte man in der gesamten ersten Spielhälfte nur fünf Feldtore. Im Angriff kam besonders der Neheimer Rückraum gegen die sehr passiv agierende Abwehr der Drolshagener immer wieder zum Torerfolg. So ging man mit einer beruhigenden 16:7 Führung in die Halbzeitpause.
Wer nun gedacht hatte, dass die Mannschaft sich auf der deutlichen Führung ausruhen würde, hatte sich getäuscht. Mit einer bärenstarken Mannschaftsleistung setzte man sich auf 7:23 ab und kassierte 15 Minuten lang kein Gegentor. Auch im weiteren Spielverlauf blieben die Neheimerinnen die dominierende Mannschaft, versäumten dabei jedoch noch einen höheren Sieg zu erzielen. Zahlreiche gute Tormöglichkeiten wurden liegen gelassen.
Am Ende Stand ein deutlicher und hochverdienter 30:14 Erfolg zu Buche,  mit dem man sich auf die lange Heimreise zurück ins Hochsauerland machte.

,,Die Mädels haben erneut eine starke Leistung gezeigt. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten haben wir gut in die Partie gefunden und umgesetzt was wir uns vor dem Spiel vorgenommen hatten. Besonders das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torwart funktionierte heute sehr gut und hat uns sehr viele Gegenstöße und einfache Tore ermöglicht. Auch unser Rückraum hat heute eine klasse Partie gezeigt und die Schwächen der Drolshagener Abwehr eiskalt bestraft." so Bastian Hammerschmidt

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel verteidigten die Damen des TVN erfolgreich den dritten Tabellenplatz und wollen nun am kommenden Wochenende gegen die SG Attendorn-Ennest weiter nachlegen. Der Vorbericht zum Spiel folgt wie gewohnt im Lauf der Woche. 

Für den TVN:
Eisenbarth, Millentrup, Reuther (7), Handtke, Mause (5), Scholand (1), Becker (2), Kneer (1), M.Müller (10), Lutz, Hilmerich (3), Landsknecht, Krause (1), Kaiser

Freitag, 6. März 2015

(1. Herren) Schwere Aufgabe beim Tabellennachbarn

(1. Herren) - Bezirksliga - TuS Eintracht Overberge vs. TV Neheim 1884
Anwurf: Sonntag, 8. März, 17.45 Uhr in der Sporthalle Overberge

Nach dem unfreiwilligen spielfreien Wochenende der Vorwoche (Das Schiedsrichtergespann tauchte zum Heimspiel gegen Altenbögge nicht auf) tritt unsere erste Herrenmannschaft an diesem Wochenende beim Tabellennachbarn TuS Eintracht Overberge an. Die Mannschaft aus Bergkamen liegt nach 16 Spieltagen mit 14:18 Punkten auf Rang 10. Einen Platz dahinter befindet sich unsere Erste (13:19 Punkte). So erwartet die Leuchtenstädter ein wichtiges Spiel, das mit Blick auf das Thema Klassenerhalt dringend gewonnen werden sollte.


Die Mannschaft von Ludger Klinkemeier muss sich am Sonntag auf lange Angriffe von Overberge einstellen und die Konzentration dementsprechend in der Abwehr hochhalten. Im Hinspiel war die fehlende Konzentration ein Grund für das 24:24-Unentschieden. "Es wird am Sonntag schwer für uns. Overberge hat eine erfahrene Mannschaft, die das Tempo immer wieder verschleppt. In der Hinrunde sind wir nur hinterhergelaufen", erinnert sich TVN-Coach Klinkemeier, der am Wochenende von Co-Trainer Sebastian Schäl vertreten wird.

Der Einsatz von Felix Pater ist fraglich. Egzon Bitiqi fällt weiterhin aus.

Donnerstag, 5. März 2015

(Damen) Auswärts in Drolshagen

Neheim erwartet Wundertüte im tiefen Sauerland 

(Damen) Bezirksliga -- TuS Drolshagen II vs. TV Neheim 1884 

Wenn am kommenden Samstag der Anwurf in der Sporthalle Wünne in Drolshagen ertönt dann steht eine auf dem Papier klare Favoritenlage zu Buche. Der drittplatzierte TV Neheim gastiert nämlich beim Tabellenletzten TuS Drolshagen II. Nach zwei Siegen und starken Leistungen in Folge haben die Leuchtenstädterinnen den Anschluss an die Spitzengruppe der Liga gefunden und möchten sich weiterhin auf dem dritten Platz festsetzen. Für Drolshagen hingegen geht es um nur ein Ziel. Den Klassenerhalt. Dabei befinden sich momentan 5 Mannschaften in Reichweite der Abstiegsränge.

,,,Drolshagen ist eine absolute Wundertüte. Wenn sie Verstärkung aus der Oberligamannschaft bekommen sind sie ein unheimlich starker Gegner. Vor kurzem wurden so Warstein und Sümmern besiegt. Was nun wirklich keine einfachen Aufgaben sind. Wir müssen deshalb mit der gleichen Einstellung wie in den letzten beiden Spielen agieren und 100% konzentriert sein. Dann haben wir alle Chancen die Punkte mit ins Hochsauerland zu nehmen." 

Anwurf ist am kommenden Samstag um 15:15Uhr in der Sporthalle Wünne in Drolshagen.

Dienstag, 3. März 2015

(E-Jugend) Klare Niederlage gegen Sundwig

(E-Jugend) - Kreisklasse - TV Neheim vs. HTV Sundwig-Westig II - 14:23 (4:12)

Unsere E-Jugend musste am vergangenen Sonntag gegen die zweite Mannschaft des HTV Sundwig-Westig eine 14:23-Niederlage einstecken. Nach gutem Beginn lief bei der E-Jugend des TV Neheim in der ersten Halbzeit nicht viel zusammen. Über eine 3:2-Führung mussten die kleinen Leuchtenstädter mit einem 4:12-Rückstand in die Halbzeitpause gehen. Ballverluste bestrafte der Gast sofort mit schnellen Gegenstößen. Wenn ein Neheimer Spieler mal zum Abschluss kam, dann scheiterte man am guten Gästekeeper.

In der zweiten Hälfte präsentierte sich das Team dann viel besser. Schnelle Ballgewinne sorgten dafür, dass der Rückstand nicht weiter anwuchs. Aber auf weniger als sechs Tore Rückstand kamen die Neheimer nicht mehr heran. Am Ende musste man sich mit 14:23 geschlagen geben.

"Wenn wir in der ersten Halbzeit genauso gespielt hätten, wie in der zweiten Hälfte, dann wäre hier noch mehr drin gewesen. Die Mannschaft hat aber wie immer bis zum Schluss alles gegeben und sich durch den Rückstand nicht entmutigen lassen", war TVN-Trainer Sven Schulte nicht unbedingt unzufrieden mit der gezeigten Leistung. Am kommenden Wochenende geht es in Wickede weiter. Hier will die Mannschaft die unglückliche Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen.

TVN: Verhoeven, Sauermann, Schumacher (2/1), Yüksel, Cloer, Einspanier (3), Moeschke (8), Pieper, Popeck (1), Runte, Funke, Schulte, Veliqi.

(2.Herren) Niederlage in letzter Sekunde

Neheims Zweite muss sich knapp geschlagen geben 

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- TV Neheim 1884 vs. HSG Menden-Lendringsen III -- 26:27 (10:10) 

Einen Punktverlust in buchstäblich letzter Sekunde musste die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim am vergangenen Sonntag bei ihrer Partie gegen die HSG Menden-Lendringsen hinnehmen. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein sehr offenes Spiel, bei dem insbesondere beide Abwehrreihen sehr konzentriert arbeiteten. Einen zwischenzeitlichen 3:6 Rückstand konnte die Mannschaft von Spielertrainer Sven Schulte bis zur Halbzeit ausgleichen. Im zweiten Spielabschnitt wollte man mit mehr Tempo und Zug zum Tor agieren um die stabile und defensive Deckung der Gäste aus Menden
zu knacken. Und dies mit Erfolg. Das Spiel wurde nun insgesamt torreicher und die Zuschauer in der gut besuchten Sporthalle am Berliner Platz bekamen ein spannendes Spiel zu sehen. Die Führung wechselste im Verlauf der zweiten Halbzeit nun mehrmals bis der TVN 5 Minuten vor Ende mit 23:21 in Führung ging. Doch mehrere Ballverluste in Folge brachten die Gäste wieder ins Spiel. Die HSG drehte nun das Spiel und ging mit 23:24 in Führung. Doch die Leuchtenstädter gaben nicht auf und konnten in der letzten Spielminute noch zum 26:26 ausgleichen. Nun überschlugen sich die Ereignisse. Nach einem Foul bekam die HSG einen Freiwurf zugesprochen und die Zeit wurde bei 29:59 Minuten angehalten. Nach Wiederanpfiff gelang es den Gästen noch einmal den Ball zu passen und diesen am Block der Neheimer vorbei ins kurze untere Eck des Gehäuses vom TVN-Schlussmann Holger Weck unterzubringen. Ob dies innerhalb der einen Sekunde rein physikalisch möglich ist sei dahingestellt. Auf jeden Fall gaben die beiden Unparteiischen den Treffer und die zweite Mannschaft des TVN stand nach großem Kampf ohne Punkte da.

,,Wir haben das Spiel sicherlich nicht in der letzten Sekunde verloren. Bei der 23:21 Führung kurz vor Ende müssen wir die Partie sauber nach Hause fahren. Das ist uns heute nicht gelungen. Wir haben in der Saison bisher viele Partien eng gewonnen. Heute hat es nicht so sein sollen. Trotzdem können wir stolz auf unsere Leistung sein. Trotz der vielen Ausfälle haben wir uns toll präsentiert und den Gästen aus Menden alles abverlangt." so Spielertrainer Schulte .

Die Mannschaft des TVN bedankt sich beim Publikum, die mit ihrer tollen Stimmung maßgeblichen Anteil an der guten Leistung der Hausherren hatten. Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die zweite Mannschaft des TVN am 14.03. gegen den TSV Bigge-Olsberg.

Für den TVN: 
Baukmann, Weck, Reuther (4), Jasinsky, Bintig (1), Hammerschmidt (6), Mause (5), Schulte (3), Schoeps (2), Melchert (1), Gersch (1), Zvercikov (1), Kneer

Montag, 2. März 2015

(Damen) Souveräner Sieg gegen Halden-Herbeck

Neheims Damen mit Kantersieg 

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. SG TuRa Halden Herbeck II -- 27:14 (14:6) 

Einen souveränen Kantersieg konnte die Damenmannschaft des TV Neheim bei ihrem Heimspiel gegen die Reserve der SG TuRa Halden Herbeck einfahren. Von Beginn an zeigten die Leuchtenstädterinnen eine konzentrierte und engagierte Vorstellung und legten in einer sehr kompakten Abwehr den Grundstein für den Erfolg. Über 4:0, 7:3 und 11:5 konnte man sich schon früh in der Begegnung deutlich absetzen und mit einer beruhigenden 14:6 Führung in die Pause gehen. In der Pause nahm man sich vor weiter konzentriert zu agieren und sich nicht auf der 8-Tore Führung auszuruhen. Und genau das setzte die Mannschaft von Martin und Bastian Hammerschmidt mustergültig um. Binnen kürzester Zeit stellte man auf 19:6 und brachte damit die frühe Vorentscheidung.

,,Wir haben heute durch die Bank eine bärenstarke Leistung abgeliefert und von Beginn an nichts anbrennen lassen. Alle Spielerinnen haben wirklich toll gespielt und schöne Aktionen gezeigt. Außerdem haben wir mal etwas für unsere Tordifferenz getan." so Bastian Hammerschmidt 

Mit dem Erfolg gegen Halden-Herbeck sichert sich der TVN weiter Platz 3 in der Tabelle. Am kommenden Wochenende geht es für die Neheimerinnen dann zum vorletzten TuS Drolshagen II.

Für den TVN:
Eisenbarth, Millentrup, Handtke (1/1), Reuther (12), Mause (5), Kneer, Becker, Lutz (2), S.Müller (3) Krause (1), Scholand (1), Landsknecht (1), Kaiser (1)