Freitag, 29. Mai 2015

(weibliche B-Jugend) TVN beendet mit Sommerrunde mit Sieg

Neheims B-Jugnd beendet Sommerrunde auf Platz 3

(weibliche B-Jugend) Sommerrunde -- JSG Menden-Sauerland vs. TV Neheim 1884 -- 14:20 (7:7)

Im letzten Spiel der Sommerrunde konnte sich die weibliche B-Jugend des TV Neheim bei der Reserve der JSG Menden-Sauerland mit 20:14 durchsetzen.
Nach einem schwachen Beginn und einem 0:4 Rückstand kamen die Neheimer Mädels besser ins Spiel und konnten die Partie ausgeglichen gestalten. Bis zur Halbzeit konnte auch der Ausgleich zum 7:7 erzielt werden.
In der zweiten Hälfte agierten die Neheimerinnen dann deutlich wacher und die Defensive stand besser. Im Angriff konnten nun endlich die zahlreichen Chancen genutzt werden und am Ende konnte ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden.

,,In der zweiten Halbzeit haben wir deutlich besser gespielt. Die Mädels können es ja. Müssen es nur öfter abrufen. Weiter so." zeigte sich Coach Alfons Jung zufrieden.

Damit beendet die weibliche B-Jugend die Sommerrunde mit 2:4 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz.

(männliche A-Jugend) Großer Kampf nicht belohnt

Knappe Niederlage im Derby

(männliche A-Jugend) Sommerrunde -- TV Arnsberg vs. TV Neheim 1884 -- 30:27 (16:12) 

Eine starke kämpferische Leistung zeigte die männliche A-Jugend des TV Neheim am vergangenen Donnerstag im Derby gegen den TV Arnsberg. Nach der schwachen Leistung im Auswärtsspiel gegen den Letmather TV hatte sich die Mannschaft von Dominik Reuther und Manuel Melchert im ewig jungen Nachbarschaftsduell viel vorgenommen. Doch zu Beginn der Partie bekam die Euphorie der Leuchtenstädter einen herben Dämpfer. Nach nur 6 gespielten Minuten lief man bereits einem deutlichen 1:5 Rückstand hinterher. Doch in bester Derbymanier kämpften sich die Neheimer in die Partie und konnten von nun an das Spiel offener gestalten. Besonders in der Deckung konnten, durch eine offensive Abwehr gegen Arnsberg Rückraum. tolle Aktionen gezeigt werden. Lediglich in der Offensive fehlte den Jungs des TVN die Durchschlagskraft. Zuviele Chancen wurden liegen gelassen und so ging man mit einem 12:16 in die Kabine.

Im zweiten Spielabschnitt wiederholte sich die Anfangsphase der ersten Halbzeit auf ein neues. Arnsberg schien wacher zu sein und konnte sich schnell auf 20:13 absetzen. Doch der TVN gab nicht auf und warf alles in die Waagschale. Mit größtem Einsatz in der Abwehr und im Angriff wurde Tor um Tor aufgeholt und beim Stand von 23:21 schien das Spiel zu kippen. Doch den 2-Tore Vorsprung konnten die Gastgeber über 24:22 / 26:24 / 27:25 hindurch bis kurz vor Ende der Partie halten. Immer wieder scheiterten die Leuchtenstädter teilweise freistehend am Schlussmann des TVA bzw am Torpfosten. Am Ende stand eine 27:30 Niederlage auf der Anzeigetafel in der Arnsberger Rundturnhalle.

,,Wir sind mächtig stolz auf die Jungs. Sie haben super gekämpft und sich nicht aufgegeben. Wir wollten eine Reaktion auf die Leistung in Letmathe sehen und die haben wir bekommen. Die Jungs haben wirklich alles probiert und wir konnten viele positive Erkenntnisse ziehen. Einzig die Chancenverwertung hat uns heute ein wenig das Genick gebrochen. Zuviele 100% Gelegenheiten und Siebenmeter haben wir vergeben. Aber wir wollen den Jungs keinen Vorwurf machen sondern sind stolz auf die tolle Leistung! Mit ein wenig Glück wäre heut vielleicht sogar ein Punktgewinn drin gewesen" so das Trainergespann Melchert und Reuther. 

Am kommenden Dienstag steht für die männliche A-Jugend dann das letzte Spiel der Sommerrrunde beim TV Wickede an. Anwurf ist um 19:30Uhr in der Sporthalle an der Gerken Hauptschule. 

Für den TVN:
Henke, Schulte, Schnettler, Figgen, Hieronymus, Kleinschmidt, Hoffknecht, Frohne, Kneer

Mittwoch, 27. Mai 2015

(männliche A-Jugend) Niederlage in Letmathe

Erste Niederlage in der Sommerrunde für den TV Neheim 

(männliche A-Jugend) Sommerrunde -- Letmather TV vs. TV Neheim 1884 -- 35:25 (18:15)

Eine am Ende zu hohe Niederlage musste die männliche A-Jugend des TV Neheim im dritten Spiel der Sommerrunde beim Letmather TV einstecken. Nach zuvor zwei siegreichen Spielen gegen den SSV Meschede und die HSG Schwerte-Westhofen musste man sich in Letmathe mit 35:25 geschlagen geben.
Dabei hatten die Leuchtenstädter zunächst den besseren Start erwischt und konnten mit 3:1 in Führung gehen. In der Folgezeit entwickelte sich ein enges und offenes Spiel bei dem der TVN etwas die Nase vorn hatte. Beim Stand von 11:9 jedoch stellte der LTV auf eine offensive 3:3 Abwehr um und zog den Neheimern so den Zahn. Innerhalb kürzester Zeit stellten die Hausherren auf 11:14 aus Sicht des TVN und drehten das Spiel komplett. Bis zur Halbzeit konnte der Abstand auch nicht verringert werden.
In der zweiten Halbzeit hatten sich die Jungs vom Trainergespann Reuther/Melchert viel vorgenommen und kamen motiviert aus der Kabine. Doch Unkonzentriertheiten in der Abwehr und technische Fehler im Angriff machten die Ambitionen zunichte. Spätestens beim Stand von 23:29 war das Spiel entschieden. Am Ende kam der LTV dann noch durch viele Gegenstöße zu einfachen Toren.

,,Wir haben heute nicht ins Spiel gefunden und kamen mit der offensiven Abwehr der Gäste nicht klar." so das Trainergespann. "18 Gegentore in der ersten Halbzeit sind zudem für unsere sonst so stabile Abwehr viel zu viel. Wir haben wirklich heute Lehrgeld bezahlt und wollen jetzt im Derby am Donnerstag alles besser machen."

Am morgigen Donnerstag trifft die männliche A-Jugend des TV Neheim im Derby auf den TV Arnsberg und will natürlich eine Reaktion auf die schwache Leistung in Letmathe zeigen. Anwurf ist um 17:45Uhr in der Rundturnhalle in Arnsberg.

Für den TVN: 
Henke, Schulte (3), Schnettler (1), Figgen (3), Hieronymus (1), Frohne (8), Hoffknecht (2), Kleinschmidt (1), Kneer (6)

Mittwoch, 13. Mai 2015

(1.Herren) Die Luft war raus

SV Eintr. Dolberg gg TV Neheim 1884 32:15 (17:9)

Mit dem sicheren Klassenerhalt im Kopf und nur neun Feldspielern - einschließlich Trainer Ludger Klinkemeier und "Seb" Schäl, Torhüter Nick Große durfte sein Können auf Außen unter Beweis stellen - gab es im letzten Bezirksligaspiel dieses Jahres noch einmal eine derbe Klatsche für die Leuchtenstädter.

Gegen den Aufstiegsaspiranten aus Dolberg wollte man die Angriffe weitestgehend hinauszögern, um dann den Titelanwärter durch clevere Aktionen und Torabschlüsse nervös zu machen.
Dies gelang auch zu Beginn des Spiels recht achtlich. Über ein 3:4 und 5:7 ließ der TV Neheim - angeführt vom starken Hannes Koch - die Gastgeber nicht wirklich enteilen. Lediglich in der Abwehr zeigten sich deutliche Schwächen.
Mit fortlaufender Spieldauer trumpfte dann die Eintracht aus Dolberg klar auf. Durch zahlreiche Gegenstöße und ein hohes Spieltempo unterstrich die Mannschaft aus dem Lambertidorf ihre Ambitionen. Da nun auch noch auf Neheimer Seite zu viele Einzelaktionen und überhastete Torabschlüsse im Spiel waren, ging man mit einem 9:17 in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit mussten die Leuchtenstädter dem hohen Tempospiel Tribut zahlen. Den schnellen Abpfiff herbeisehnend setzte es folglich eine 32:15-Niederlage, während die Dolberger mit ihren zahlreichen, lauten Fans (wohl auch dem baldigem Schützenfest geschuldet) die Meisterschaft feiern konnten.
Glückwunsch aus Neheim an Dolberg für den Aufstieg der Damen- und Herrenmannschaft!

Für den TVN: S.Scalogna; Klinkemeier, Koch (5), Hackmann (4), Frohne (3), Figgen (2), Große, Bitiqi, Spitthoff (1), Schäl

Montag, 11. Mai 2015

(2.Herren) TVN beweist zum Saisonabschluss noch einmal Heimstärke

TV Neheim mit Kantersieg zum Saisonende 

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- TV Neheim 1884 vs. TV Lössel II -- 22:13 (10:6)

Wurfgewaltige Unterstützung -- A-Jugendspieler Johannes "Hanni" Kneer
Ihren achten Sieg
im elften Heimspiel konnte die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim am vergangenen Samstag beim letzten Spiel der Saison gegen den TV Lössel II einfahren. In einer wieder einmal gut besuchten Sporthalle am Berliner Platz startete das letzte Ligaspiel der Saison jedoch zunächst mit einem Schockmoment. Rückraumspieler Andreas Gersch zog sich im ersten Angriff der Partie eine schwere Verletzung zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Diagnose: Achillessehnenriss. An dieser Stelle bereits gute Besserung an Andi!
Durch die schwere Verletzung des Teamkameraden deutlich verunsichert gelang es der Neheimer Sieben in der ersten Halbzeit keinerlei spielerische Linie im Angriff zu entwickeln. Nur in der Deckung leistete die Mannschaft von Spielertrainer Sven Schulte gute Arbeit und konnte sich nach einem Anfangs noch ausgeglichenen Spiel bis zur Halbzeit auf  10:6 absetzen.

Auch im zweiten Spielabschnitt blieb das Angriffsspiel der Leuchtenstädter recht schwach und man kam oft nur durch Einzelaktionen oder Siebenmeter zu Torerfolgen. Jedoch ließ die Neheimer Deckung, wie bereits in der ersten Halbzeit nur wenige Chancen der Gäste zu und dem TVN gelang es immer mehr sich abzusetzen.
Mit drei Treffern erfolgreich -- Routinier David Schoeps

Am Ende stand ein deutlicher und in der Höhe auch durchaus verdienter 22:13 Erfolg auf der Anzeigetafel, der gleichzeitig auch den fünften Platz auf der Abschlusstabelle für die Männer der zweiten Mannschaft bedeutet.


Grund zu feiern -- Neheims Zweite

,,Wir wollten unseren treuen Zuschauern noch einmal einen Sieg zum Abschluss schenken. Das ist uns durchaus gelungen. Wenn auch im Angriff heute vieles nicht gepasst hat, haben wir doch in der Defensive gut gearbeitet und zusammen gekämpft. Trotz der vielen schweren Verletzungen im Laufe der Saison haben wir immer als Team super funktioniert und sind daher auch mit dem fünften Tabellenplatz mehr als zufrieden. An dieser Stelle natürlich nochmal gute Besserung an Andi! Wir hoffen das du schnell wieder auf die Beine kommst" so Sven Schulte zum Spiel.

Die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim bedankt sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Fans, Freunden und Familien die uns die ganze Saison herausragend unterstützt haben und das tolle Jahr erst ermöglicht haben! In der nächsten Woche erscheint noch einmal ein ausführlicher Jahresrückblick auf die gute Saison.

Für den TVN.
Weck, Baukmann, Jasinsky (1), Hammerschmidt (6/4), Blum (1), S.Schulte, Schoeps (3), M.Schulte, Gersch, Pfrommer (1), Zvercikov (5), Dymek (2), Kneer (3)

Freitag, 8. Mai 2015

(2. Herren) Schulte-Sieben will schönen Saisonabschluss feiern

(2. Herren) - 1. Kreisklasse - TV Neheim 1884 vs. TV Lössel II
Anwurf: Samstag, 9. Mai, 18.30 Uhr, Sporthalle Berliner Platz

Unsere zweite Herrenmannschaft beendet am morgigen Samstag, 9. Mai, die Saison in der 1. Kreisklasse. Am 22. und letzten Spieltag empfängt die Sieben von Spielertrainer Sven Schulte den Vierten TV Lössel II. "Wir wollen am Samstag mit unseren Fans einen schönen Saisonabschluss feiern und alles dafür tun, die Punkte in Neheim zu halten", verspricht Sven Schulte dem Gast aus Letmathe einen heißen Tanz.

Einer für alle und Alle für einen! Bei der zweiten Herrenmannschaft
des TV Neheim wird der Teamgeist groß geschrieben. Foto: Horst Reuther
Wie in der vergangenen Spielen gegen Platte Heide und in Letmathe auch, sieht Schulte sein Team gegen Lössel erneut in der Außenseiter-Rolle. "In dieser Rolle fühlen wir uns sehr wohl", so der Handball-Veteran. Verzichten muss der TVN morgen auf die Langzeitverletzten. Zudem fallen mit Breno Veluza (Schulter), Manuel Melchert und Patrick Schröer (Grippe) drei wichtige Stützen aus.

Zurück erwartet werden mit Robert Blum und Achim Dymek auf der anderen Seite zwei Spieler, die die Möglichkeiten des TVN vergrößern. "Wir können die Saison noch als Fünfter abschließen. Das ist natürlich ein zusätzlicher Anreiz alles aus sich raus zu holen, um das Spiel zu gewinnen", so Schulte, der auch verspricht: "Wir werden die Gäste aus Lössel nicht unterschätzen, schließlich haben sie unseren letzten Gegner Letmathe hoch geschlagen und rangieren auf dem 4. Platz."

Die Zweite möchte vor allem ihre ausgezeichnete Heimbilanz mit einem weiteren Sieg aufwerten. Aus bisher zehn Heimspielen gingen die Leuchtenstädter in sieben Spiel als Sieger vom Feld. Ein Spiel endete Unentschieden, zwei gingen verloren.

Im Anschluss an das Spiel, feiert die zweite Mannschaft gemeinsam mit Freunden und Fans ihren Saisonabschluss in und an der Halle. Dazu sind alle herzlich eingeladen. Es wird Würstchen vom Grill, Salate und reichlich Bier und andere Kaltgetränke geben.

Montag, 4. Mai 2015

(2.Herren) Spanferkel liegt TV Neheim schwer im Magen

Deutliche Niederlage beim Tabellenzweiten

(2. Herren) 1. Kreisklasse -- Letmather TV III vs. TV Neheim 1884 -- 29:16 (13:7) 

Am vorletzten Spieltag der Saison musste sich die 2. Herrenmannschaft des TV Neheim beim Tabellenzweiten Letmather TV deutlich mit 16:29 geschlagen geben. Nachdem am 1. Mai ein Großteil der Mannschaft am alljährlichen Spanferkelgrillen bei Torwart Holger Weck teilgenommen hatte, fuhr man bereits mit einem unguten Gefühl in der Magengegend zum Auswärtsspiel in den Iserlohner Westen. Ob das mulmige Gefühl der Anspannung vor dem schwierigen Spiel oder dem übermäßigen Konsum von alkoholischen Kaltgetränken am Vortag zuzuschreiben ist, sei dahingestellt. Neben den Nachwehen des 1. Mais musste der TV Neheim zudem kurzfristig auf Kreisläufer Manuel Melchert verzichten, der sich beim Warmmachen verletzte.

Zu Beginn der Partie kam der TVN trotzdem gar nicht mal schlecht ins Spiel und die Hausherren konnten sich nicht deutlich absetzen. Aus einem 2:4-Rückstand konnte sogar bis Mitte der 1. Halbzeit ein 6:6-Unentschieden herausgespielt werden. Dann jedoch häuften sich die technischen Fehler im Angriff der Leuchtenstädter und man scheiterte zudem oft freistehend am gut aufgelegten Letmather Torwart. So konnte sich der LTV bereits vorentscheidend auf 6:11 absetzen.

Nach einem 7:13-Rückstand zur Halbzeit wollte man sich in der zweiten Halbzeit auf gar keinen Fall abschlachten lassen und setzte noch einmal alles daran, sich möglichst gut aus der Affäre zu ziehen. Und dies gelang den Männern von Spielertrainer Schulte auch recht ordentlich. Auch wenn man am Ergebnis nicht mehr viel ändern konnte, präsentierte sich der TVN deutlich geschlossener als im ersten Spielabschnitt. Am Ende stand eine leider in der Höhe gerechtfertigte 16:29-Niederlage auf der Anzeigetafel.

"Am Anfang ging unsere Rechnung auf und wir haben gut mitgehalten. Dann jedoch mussten wir dem Vortag Tribut zollen. Wir sind aber nicht auseinander gefallen und haben bis zum Schluss gekämpft. Mehr war im heutigen Zustand leider nicht drin." so Sven Schulte nach dem Spiel.

Einen guten Einstand im Seniorenbereich lieferte der A-Jugendspieler Fabian Henke ab, der zum ersten Mal das Trikot der zweiten Mannschaft tragen durfte.

Am kommenden Samstag findet nun das letzte Saisonspiel der "Zwoten" gegen den TV Lössel II statt. Anwurf ist um 18.30 Uhr in unserer Sporthalle am Berliner Platz. An dieser Stelle möchte die Mannschaft schon einmal alle Fans und Freunde zum Spiel und anschließendem Saisonausklang einladen. Ein ausführlicher Vorbericht folgt wie gewohnt in Kürze.

Für den TVN: 
Holger Weck, Stephan Baukmann; Lukas Jasinsky (1), Bastian Hammerschmidt (4/2), Mike Schulte, Patrick Schröer (3), David Schoeps, Andreas Gersch, Alex Zvercikov (2), Jakob Pfrommer (3), Hanni Kneer (2), Sven Schulte (1), Fabian Henke.

Freitag, 1. Mai 2015

(1.Herren) Pole-Position im Abstiegskampf

Bezirksliga: TV Neheim 1884 gg HSG Unna e.V.
Samstag, 02.05.15, 18:30 Uhr, SpH Berliner Platz

Es will einfach nicht klappen: Seit dem Sieg gegen den Lüner SV wartet der TV Neheim weiter auf den einen entscheidenen Punkt gegen den Abstieg. Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Wickede und Beckum wollen die Leuchtenstädter im dritten Anlauf endlich die Klasse sichern.

Zu Gast ist am Samstag der Tabellenletzte aus Unna, bei dem die Neheimern im Hinspiel eine empfindliche 37:30-Niederlage hinnehmen mussten. Die "Möwen" wollen an diesen Sieg anknüpfen und ihre allerletzte Chance auf die Relegation wahren, während die Hausherren sich an die ersten 45 Minuten des vergangenen Wochenendes erinnnern sollten. Hatte man da gegen den TV Beckum noch mit sechs Toren geführt und das Spiel fortan aus der Hand gegeben, soll am Wochenende die Einstellung und Konzentration endlich stimmen. Das Training unter der Woche verlief beim Gastgeber eher gemischt - Youngster Johannes Mause verletzte sich und fällt somit neben Matthias Hemeke (privat verhindert) und wahrscheinlich Moritz Pater (Schulterverletzung) für das Duell aus.
Nach dem Spiel (letztes Heimspiel der Saison) wollen sich die "ersten Herren" dann mit freien Getränken und Grillen bei ihren treuen Fans bedanken. Hierzu sind alle herzlich eingeladen!

Die Restprogramme im Abstiegskampf:

TV Neheim 1884 (Platz 9):
HSG Unna (H)
Eintracht Dolberg (A)

TuS Jahn Dellwig (Platz 10):
VfL Brambauer (H)
Hammer SC 2008 (A)

TuS Eintracht Overberge (Platz 11):
RSV Altenbögge-Bönen (H)
HSG Unna e.V. (A) 

TV Ennigerloh (Platz 12 - Relegation):
Lüner SV (H)
TV Wickede (H)

HSG Unna e.V. (Platz 13 - Abstieg):
TV Neheim (A)
TuS Eintracht Overberge (H)