Freitag, 31. Januar 2014

(1.Herren) Vorbericht: Schweres Auswärtsspiel in Ruhrtal

(1.Herren) SG Ruhrtal vs. TV Neheim 1884 --Samstag 01.02.14, 19:30Uhr

Zu einem der schwersten Auswärtsspielen der gesamten Saison fahren die Herren des TV Neheim am morgigen Samstag. Die SG Ruhrtal steht im Moment auf Platz 8 und feierte in den letzten Spielen einige Siege. Von daher erwartet der TV Neheim einen heißen Tanz in Oeventrop. In der letzten Saison verlor man das Auswärtsspiel knapp mit 23:22. Dafür will man sich dieses Jahr revanchieren und außerdem die Tabellenführung weiter festigen. Um in Ruhrtal zu bestehen hofft die erste Herrenmannschaft wieder auf zahlreiche Unterstützung. Anpfiff ist um 19:30 in der Ruhrtalhalle.

(1.Herren) Neheims Erste mit Pflichtsieg gegen Letmathe

(1.Herren) TV Neheim 1884 vs. Letmather TV II -- 32:20 (19:8)

Mit viel Tempo und guter Durchschlagskraft zeigte die erste Herrenmannschaft den Gästen aus Letmathe von Beginn an, dass es in Neheim nichts zu holen geben würde. Eine gute Abwehr und starke Torhüterparaden ließen Letmathe teilweise verzweifeln und so konnte man sich bis zur Halbzeit auf 19:8 absetzen. In der zweiten Halbzeit spielte die Klinkemeyer Sieben mit angezogener Handbrems und einige technische Fehler und eine schwache Abwehrarbeit sorgten dafür, dass man die zweite Halbzeit nur mit einem Tor gewinnen konnte. Nichts desto trotz feierte Neheim einen ungefährdeten 32:20 Sieg und baute die Führung sogar aus da Konkurrent Hohenlimburg einen Punkt in Bösperde ließ. Die Trainer und Spieler bedanken sich für die tolle Atmosphäre in der Sporthalle am Berliner Platz und hoffen am Samstag den 01.02.2014 auf Unterstützung im schweren Auswärtsspiel in Ruhrtal.
(Text von Marco Scalogna)

Für den TVN Sven Herrmann, Nick Grosse, Achim Hemeke, Felix Pater, Moritz Pater, Aldo Caruso, Egzon Bitiqi, Hannes Koch, Max Spitthoff, Steffen Hackmann, Paul Capristo, Tobias von Thielmann, Matthias Hemeke, Karl Rösler und Marco Scalogna.

(männl. B-Jugend) TV Neheim siegt in intensivem Spiel

(männl. B-Jugend) JSG Bösperde-Halingen II vs. TV Neheim 1884 -- 32:38 (18:22)

In einem sehr intensiven Spiel feierte die männliche B-Jugend den 4. Saisonsieg und schaffte so einen kleinen Schritt aus dem Tabellenkeller. Mit dem Anpfiff übernahm der TVN sofort die Kontrolle des Spiels und führte schnell mit 5:2. Doch in der Folge verhinderte eine schwache Abwehrarbeit und viele technische Fehler seitens der Neheimer ein deutliches Halbzeitergebnis. So stand es nach den ersten 25 Minuten 22:18 aus Sicht der Leuchtenstädter. Nach der Halbzeitansprache begann der TVN Nachwuchs gut und konnte schnell auf 25:19 davonziehen. Doch von da an blieben die Jungs aus Neheim 10 Minuten lang ohne Tor und ließen die Heimmannschaft wieder auf 25:25 ausgleichen. Nach einem Timeout brachten das Trainergespann Scalogna/Caruso ihre Jungs wieder auf die Siegerstraße. Hohes Tempospiel und eine bessere Kondition sorgten dafür, dass bei den Bösperdern die Luft ausging. Mit 38:32 schlug man Bösperde und feierte seinen 4. Saisonsieg. Am Samstag den 01.02.2014 spielt die B-Jugend zu Hause gegen Brilon und hofft auf reichlich Unterstützung um gegen den direkten Konkurrenten einen Heimsieg einzufahren. Anpfiff ist um 15:15 Uhr in der Sporthalle Berliner Platz. 

Für den TVN: Henry Harbecke, Niklas Jürgens, Jonathan Balko, Enrico Caruso, Fabio Falcone, Thorben Frohne, Carmo Hieronymus, Lennart Scholand, Felix Kleinschmidt, Fabian Henke, Max Richter, Meriton Bitiq.

Montag, 27. Januar 2014

(2. Herren) Siebenmeter verhindern Neheimer Sieg

VfK Iserlohn vs. TV Neheim 1884 24:21 (9:7)

Die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim musste beim Gastspiel beim haushohen Favoriten VfK Iserlohn eine knappe und unter dem Strich unnötige 21:24-Niederlage hinnehmen. Am Ende brachen fünf vergebene Siebenmeter der Schulte-Sieben das Genick.

Neheim musste eine Woche nach dem Sieg gegen Lössel auf Torwart Holger Weck, Spielertrainer Sven Schulte, Christopher Becker, David Schoeps und kurzfristig auch auf Patrick Schröer und Dominik Reuther verzichten. Zu allem Überfluss knickte Alex Zvercikov beim Warmmachen um. Doch er biss zum Wohle der Mannschaft auf die Zähne. Unterstützt von Max Spitthoff und Egzon Bitiqi, die am Samstagabend noch mit der ersten Mannschaft Letmathe besiegt hatten, gingen die Reservisten ins Spiel gegen den Tabellendritten.

In einer von beiden Teams niveauarmen und zahlreichen Fehlern gespickten ersten Hälfte erwischten die Gäste aus der Leuchtenstadt einen nahzu katastrophalen Start. Schon nach wenigen Minuten stand es 1:5 aus Sicht des TVN. Doch wie schon so oft in dieser Saison zeigten die Neheimer Moral und Herz und kamen auf 4:5 heran. Bis zur Halbzeit überboten sich die Teams phasenweise mit Fehlern im Spielaufbau und Fehlwürfen. So ging es mit einem knappen 7:9-Rückstand in die Kabinen. Neheim stand über die gesamten 60 Minuten gesehen aber vor allem um den Mittelblock sehr sicher und ließ insgesamt nur zehn Iserlohner Tore aus dem gebundenen Spiel heraus zu.

Nach dem Seitenwechsel erwischte Neheim einen Sahnestart. Zwei schnelle Tore von Joshua Tölle sorgten für den 9:9-Ausgleich. Anschließend gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel, das zum Ende hin jedoch unnötig ruppig wurde. Negativer Höhepunkt dabei war das Nachschlagen eines Iserlohner Spielers, das jedoch nur mit einer Zwei-Minuten-Strafe bedacht wurde.

Insgesamt bot der TVN vor dem Hintergrund der zahlreichen Ausfälle jedoch eine gute Leistung und hätte einen Punkt verdient gehabt. Dafür hätte jedoch die Siebenmeterquote etwas besser sein müssen. Nur zwei von sieben Strafstöße fanden ihr Ziel. Ein Punktgewinn war in Iserlohn aber ohnehin nicht Pflicht.

TVN: Stephan Baukmann, Joshua Tölle (6/1), Bastian Hammerschmidt, Robert Blum (2), Egzon Bitiqi, Manuel Melchert (1/1), Andreas Gersch (4), Alex Zvercikov (1), Max Spitthoff (3), Achim Dymek (4).

(3.Herren) Neheim III gewinnt das Spitzenspiel der 2.Kreisklasse

TV Neheim 1884 vs. VfL Platte Heide II -- 19:13 (9:6)

Mit einer disziplinierten Leistung hat der TVN den 2 Tabellenplatz zurückerobert und hat jetzt  zwei Punkte Vorsprung vor dem drittplatzierten aus Platte Heide. Das Endergebnis in der gut besuchten Sporthalle am Berliner Platz lautetet nach 60 Minuten 19:13. Vor allem die Anhänger des TVN sorgten in der eigenen Halle für große Stimmen und unterstützten ihre Mannschaft lautstark.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit hervorragender Deckungsarbeit,  sowie die sehr gut aufgelegten Torhüter in den Reihen der Neheimer waren die Basis für diesen Erfolg.


Überraschend war die schwache handballerische Leistung der Gäste, die dies ausschließlich mit einer überharten Spielweise zu kompensieren versuchten. Die Mannschaft des TV lies sich hierdurch allerdings nicht aus der Ruhe bringen und zeigte über 60 Minuten eine höchst konzentrierte Leistung, die am Ende mit dem verdienten Sieg belohnt wurde.

Sehr erfreulich ist zudem die Höhe des Siegs mit sechs Toren. Trotz Niederlage im Hinspiel wurde hierdurch der direkte Vergleich gewonnen. Somit sind die Neheimer zum Ende der Saison auch bei Punktgleichheit sicher vor der Mannschaft aus Platte Heide.

Für die Neheimer ein „3 – Punkte Sieg“ gegen den bisher stärksten Konkurrenten um den 2. Tabellenplatz.

Nach zwei Wochenenden Spielpause hat die 3. Mannschaft am 15.02.14 das nächste Spiel. Um 16.45 Uhr ist dann die Mannschaft VfS Warstein 3 zu Gast am Berliner Platz. Auch hier hoffen wir wieder auf zahlreiche Zuschauer und lautstarke Unterstützung.

(männliche D-Jugend) Knappe Niederlage zuhause gegen Wickede

(männliche D-Jugend) TV Neheim 1884 vs. TV Wickede -- 21:23 (10:10)

Am Sonntagmittag musste die männliche D-Jugend zum Heimspiel in der ungewohnten Sporthalle im Binnerfeld gegen den TV Wickede antreten. Und eigentlich hätte das Spiel keinen Sieger verdient gehabt, denn die Gäste aus Wickede waren nicht zwei Tore besser, sondern die Spieler unserer D-Jugend waren zwei Tore ungeschickter. Nach einer sehr ausgeglichenen und hochklassigen ersten Halbzeit  stand es 10:10. Erst in der zweiten Spielhälfte konnte sich Wickede das erste Mal mit zwei Toren zum 13:15 absetzen. Danach sorgte ein technischer Fehler nach dem Anderen für einen 14:19 Rückstand. Bis zum 19:20 kamen unsere Jungs noch einmal ran, jedoch war der Ausgleich nicht mehr möglich, da wieder ein leichter Fehler im Spielaufbau unterlief und Wickede den letzten und entscheidenen Treffer zum 21:23 markierte.

Samstag, 25. Januar 2014

(männl. A) Chancenauswertung verhinderte einen höheren Kantersieg

TV Neheim gg JSG Bösperde-Halingen II 38:21(19:13)

Am Sonntagmittag wollte sich die A-Jugend mit einem Sieg aus der Winterpause zurückmelden. Und mit der JSG Halingen-Bösperde kam der gerade rechte Gegner.
Das Spiel begann, wie man es sich wünschte, man hatte nie das Gefühl, dass die Neheimer Jungs das Spiel verlieren konnten zumal Nick trotz leichter Kniebeschwerden einen Sahnetag erwischte (Oder lag es an der Entscheidung Simon in der ersten Halbzeit in Torwächterkluft auf die Bank zu setzen?).
Wie dem auch sei, in der ersten Halbzeit wurde ein flottes Spiel auf das Parkett gelegt, dem die Mendener Vorstädter nicht folgen konnten, und nur die magere Torwurfquote verhinderte einen höheren Vorsprung. Schon in der ersten Halbzeit schien das Konzept der Neheimer den Gegner so zu demoralisieren, dass sie sich zu mehreren unsportlichen Aktionen hinreißen ließen und dem guten Schiedsrichter keine andere Möglichkeit ließ, als Hinausstellungen zu verteilen. So ging man mit einer 6 Tore Führung in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit war ein buntes Feuerwerk von Spielzügen, die gelangen und es konnte jeder Spieler Akzente setzen. Das Spiel ging mit 38:21 zu Gunsten des TVN aus und man hofft nun mit einer Leistungssteigerung am nächsten Sonntag gegen die HVE Villigst-Ergste Paroli bieten zu können.

Nick (42 Paraden), Hanni 1, Jojo 6/1, Jonas 2, Lukas 4/2, Michael, Mike, Philip 2, Simon 1, Sören 13/3 Tobias 3/1, Tom 6

Freitag, 24. Januar 2014

(1.Herren) Vorbericht: Rückrundenstart für Erste Herrenmannschaft

(1.Herren) Kreisliga -- TV Neheim 1884 vs. Letmather TV II

 Am Samstagabend startet auch der Tabellenführer der Herren Kreisliga aus Neheim in die Rückrunde. Erster Gegner ist diesmal der Letmather TV II. Im Hinspiel gab es einen souveränen 36;22 Erfolg der Leuchtenstädter in Letmathe. Doch der LTV überraschte mit einigen guten Ergebnissen in letzter Zeit, unter anderen gelang ein Sieg gegen Halingen. Deswegen gilt es für die Klinkemeyer-Sieben wieder 100% und schnell wieder zu gewohnter alter Stärke zurück zu finden. Nicht zur Verfügung steht Simon Scalogna der aufgrund einer Hand OP die nächsten Wochen aussetzen muss. Um einen guten Start in die Rückrunde hinzulegen hofft der TV Neheim auf reichlich Unterstützung! Anpfiff ist um 18:30 in der Sporthalle am Berliner Platz!

(2. Herren) Vorbericht: Neheim in Iserlohn nur Außenseiter

(2. Herren) 1. Kreisklasse -- VfK Iserlohn II vs. TV Neheim II

Gegen den Tabellendritten aus Iserlohn ist die Schulte-Sieben an diesem Wochenende zu ungewohnter Anwurfzeit (Sonntag, 26. Januar, um 13 Uhr in der Iserlohner Sporthalle Almelo) nur Außenseiter. Im Hinspiel setzte es für den Aufsteiger aus der Leuchtenstadt eine 20:29-Niederlage.

Definitiv verzichten muss die zweite Mannschaft in Iserlohn auf David Schoeps und Spielertrainer Sven Schulte. Zudem steht hinter Torwart Holger Weck und Linksaußen Christopher Becker ein Fragezeichen. Auf Aushilfen aus der A-Jugend kann der TVN an diesem Wochenende nicht zurückgreifen, da diese zeitgleich bei der HVE Villigst-Ergste antreten muss.

"Wir fahren zwar als Außenseiter nach Iserlohn. Aber nach der Leistung der vergangenen Woche bin ich davon überzeugt, dass wir nicht chancenlos sein werden", sagt Sven Schulte und fügt an: "Wir haben uns im Laufe der Saison immer besser eingespielt und lassen den Ball erheblich besser laufen, als noch zu Beginn der Saison. Wir gehen auf jeden Fall ohne Druck in das Auswärtsspiel."

Mit Spannung erwartet Spielertrainer Schulte die kommenden Wochen, in denen es gegen die "Großen" der Liga geht.

Mittwoch, 22. Januar 2014

(männliche D-Jugend) Verdienter Sieg in Sundwig-Westig

(männliche D-Jugend) HTV Sundwig-Westig vs. TV Neheim 1884 -- 20:31 (11-17)

Mit zwei verdienten Punkten im Gepäck konnte die männliche D-Jugend ihre Heimreise aus Hemer mehr als beruhigt antreten. Der Gastgeber konnte in eigener Halle nicht ein einziges Mal in Führung gehen. Dieses lag im Gegensatz zum Spiel in Meschede an einer insgesamt sehr konzentrierten  Mannschaftsleistung. Über 4:6 und 8:11 konnten die männliche D-Jugend bis zur Pause auf 11:17 davonziehen. Die Abwehr und die Tempogegenstöße funktionierten dieses Mal ebenfalls recht gut. Von 16:22 über 17: 27 und zum Schluss
20:31 entwickelte sich auch in der zweiten Halbzeit eine klare Feldüberlegenheit der Jungs aus der Leuchtenstadt. Alle Spieler hatten dazu Spielanteile und haben ihre Sache sehr gut gemacht. ,,Das war schon ziemlich gut, so Trainer Gerd Lutter nach dem Spiel. Darauf können wir aufbauen."

Für den TVN: Diar Rama, Simon Heller, Tim Pereira 2, Leo Cöppicus-Röttger 7, Yannick Schumacher , Dominik Lutter 1, Dustin Hermann 13, Timo Hieronymus 2, Paul Bem 2, Jacob keller 2, kim Bräutigam 2,

Dienstag, 21. Januar 2014

(2. Herren) Neheims Reserve nimmt erfolgreich Revanche

(2. Herren) TV Neheim 1884 II vs. TV Lössel II 37:23 (14:10)

Mit einem deutlichen Sieg ist die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim in das Jahr 2014 gestartet. Nachdem der Aufsteiger in der Hinrunde noch mit 16:26 den Kürzeren gezogen hatte, siegte die Schulte-Sieben im Rückspiel vor heimischer Kulisse mit 37:23 (14:10).

Neheim erwischte den besseren Start und zog schnell auf 4:1 davon. Doch durch zwei frühe Zeitstrafen gegen Kreisläufer Bastian Hammerschmidt kam Lössel auf ein Tor heran. Nach einem kurzen Zwischensprint setzten sich die Leuchtenstädter auf 10:5 ab. In die Karten spielte dem TVN dabei auch eine insgesamt vierminütige Zeitstrafe gegen einen Gästeakteur, der nach einem Foulspiel eine Zwei-Minuten-Strafe erhalten hatte und diese mit dem "Scheibenwischer" und dem "Effenberg-Finger" quittierte, was eigentlich eine rote Karte hätte nach sich ziehen müssen. Bis zur Halbzeit konnte Neheim das Spiel kontrollieren und ging mit einer 14:10-Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut der TVN, der den besseren Start erwischte und auf 17:10 davonzog. Neheim kontrollierte jetzt das Spiel nach Belieben und zog Tor um Tor davon. Bei den Hausherren stachen vor allem die Torleute Stephan Baukmann und Holger Weck hervor, die den Gegnern ein ums andere Mal mit glänzenden Paraden die Nerven raubten. Außerdem glänzten Bastian Hammerschmidt mit sechs verwandelten Siebenmetern, Steffen Hackmann mit neun Toren sowie Joshua Tölle und Max Spitthoff mit jeweils sechs Toren.

TVN: Stephan Baukmann, Holger Weck; Dominik Reuther (1), Joshua Tölle (6), Bastian Hammerschmidt (6/6), Robert Blum (1), Steffen Hackmann (9), David Schoeps (2), Patrick Schröer, Manuel Melchert, Andreas Gersch (4), Achim Dymek (1), Alex Zvercikov (1), Max Spitthoff (6).

(Damen) Neheims Damen schlagen die TSG Siegen

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. TSG Siegen -- 23:18 (13:7)

Zum Rückrundenauftakt empfingen die Damen des TV Neheim den Tabellenletzten aus Siegen. Und wie erwartet präsentierten sich die Gäste aus dem Siegerland als unangenehmer Gegner, der die Hausherrinnen nicht so richtig ins Spiel kommen ließ. Bis zum Stand von 5:6 liefen die Damen des TV Neheim dann auch einem Rückstand hinterher. Zu viele unnötige Ballverluste und technische Fehler ließen die Partie fiel offener ausfallen, als es den wieder einmal zahlreich erschienenen Zuschauern in der Sporthalle am Berliner Platz lieb sein konnte. Erst eine zwischenzeitliche Tempoerhöhung seitens der Gastgeber führte zum 13:7 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Mannschaft des TVN besser aufgestellt und konnte durch schnelles Tempospiel einfache Tore erzielen. Jedoch brachten technische Fehler die TSG immer wieder ins Spiel. Zum Schluss stand es dann dennoch verdient 23:18 für den TV Neheim.
,,Das war heute sicher kein schönes Handballspiel. Aber unter dem Strich haben wir zwei extrem wichtige Punkte eingefahren. Die TSG hat gut gekämpft und uns das Leben schwer gemacht. Auch solche Spiele muss man gewinnen." so das Trainergespann nach dem Spiel.
Die Damen des TV Neheim haben nun zwei spielfreie Wochenenden auf ihrem Terminplan bevor es am 9. Februar im Spitzenspiel gegen die HSG Schwerte-Westhofen II geht.

Donnerstag, 16. Januar 2014

(2.Herren) Vorbericht: 2. Mannschaft vor richtungsweisender Partie

(2.Herren) 1.Kreisklasse -- TV Neheim 1884 vs. TV Lössel II

Für die zweite Herrenmannschaft des TV Neheim beginnt das neue Jahr direkt mit einer schwierigen und sowohl richtungsweisenden Partie. Mit einem Sieg gegen den punktgleichen Tabellennachbarn aus Lössel könnten sich die Männer von Spielertrainer Sven Schulte weiter von den unteren Tabellenrängen absetzen. Zudem hat man nach dem verlorenen Hinspiel (26:16) noch eine Rechnung mit den Gästen aus Lössel offen. Jedoch war man in der Hinrunde nur mit einer absoluten Rumpftruppe und gerade einmal 8 Feldspielern zum Auswärtsspiel nach Lössel gereist und ging dort gegen engagierte Gastgeber regelrecht unter.
Beim Heimspiel am Samstag steht dem TVN jedoch fast der komplette Kader zur Verfügung. Definitiv ausfallen wird lediglich Christopher Becker (Studium).
Die Akteure der 2.Herrenmannschaft hoffen natürlich wieder auf eine tolle Heimkulisse in der Sporthalle am Berliner Platz.
Anwurf ist am Samstag um 16:45Uhr.

(Damen) Vorbericht: Bezirksligadamen des TVN vor wichtiger Partie

(Damen) Bezirksliga -- TV Neheim 1884 vs. TSG Siegen

Im ersten Spiel des neuen Jahres steht für die Damenmannschaft des TV Neheim direkt eine wichtige Partie an. Denn gegen den Tabellenletzten aus Siegen können die Mädels aus der Leuchtenstadt den Klassenerhalt schon frühzeitig nahezu perfekt machen. Als Aufsteiger stehen die Neheimerinnen momentan auf einem sehr erfreulichen vierten Tabellenplatz und halten weiter Anschluss an die Spitzenplätze der Tabelle. Mit einem Sieg gegen das noch punktlose Schlusslicht aus Siegen könnte damit die erste große Hürde dieser Saison genommen werden. Auf die leichte Schulter kann das Spiel daher auf keinen Fall genommen werden. Zumal die Siegenerinnen in der Winterpause einige Neuzugänge zu verzeichnen hatten und auch durchgehend bessere Leistungen in den letzten Saisonspielen zeigten.
,,Wir müssen von Beginn an hellwach und konzentriert sein und dürfen die TSG nicht ins Spiel kommen lassen. Wenn wir das spielen was wir können bin ich zuversichtlich das wir die Punkte in Neheim behalten. Wir müssen nur bereit sein alles dafür zu tun." so Trainer Bastian Hammerschmidt.
Verzichten muss der TVN zum ersten Mal in der Saison auf Lena Reuther die bis August in Neuseeland einen Auslandsaufenthalt verbringt. Anwurf ist am Samstag um 18:30Uhr in der Sporthalle am Berliner Platz.

Die Akteure der Damenmannschaft hoffen auf eine gewohnt gute Heimatmosphäre in der Sporthalle am Berliner Platz.

Mittwoch, 15. Januar 2014

95 Jahre Handball in Neheim - Teil 1 -- Anfänge und erste Erfolge

Im ersten Teil der Reihe "95 Jahre Handball in Neheim" wollen wir uns der Gründung der Handballabteilung widmen und den Entwicklungen in den ersten Jahrzehnten ihres Bestehens.
Am 29.Oktober 1917 legte der Berliner Oberturnwart Max Heiser fest, dass das ursprünglich nur für Mädchen entwickelte und aus Dänemark importierte Spiel "Faustball" in Zukunft Handball heißen solle. Dies gilt daher als Geburtsstunde des Handballs. Zwei Jahre später entwickelte der Turnlehrer Carl Schelenz die Regeln in der Hinsicht weiter, dass Körperkontakt nun erlaubt war und machte das Spiel so auch für Jungen und Männer interessant. Die meisten Regeln, die Zahl der Mitspieler und die Feldgröße wurde der Einfachheit halber vom Fußball übernommen.


Im selben Jahr noch beschlossen einige Turnbrüder im damals noch sehr beschaulichen Städtchen Neheim eine eigene Mannschaft zu gründen. Damit wurde der TVN zum ersten Handballverein im Sauerland überhaupt und zu einem der ersten Vereine im gesamten Westfalen. Da den Neheimern schlichtweg die Gegner fehlten um im Sauerländer Raum in einer Liga zu spielen, schloss man sich dem Hellweg-Märkischen Turngau an, in dem 1921 die ersten Meisterschaften ausgetragen wurden.  Kurze Zeit später gab es dann auch genügend Mannschaften im Sauerländer Turngau, so dass eine eigene Liga gegründet werden konnte. Der TV Neheim erreichte hier in den folgenden Jahren mehrfach die Gaumeisterschaft und nahm mehrere Male an den Westfalenmeisterschaften teil. In den 1930er Jahren entwickelte sich dann eine eigene Abteilung und die erste Jugendmannschaft wurde ins Leben gerufen, der 1936 direkt die Kreismeisterschaft gelang.
Nach dem zweiten Weltkrieg fanden sich dann die Handballer des TV Neheim unter der Leitung von Herbert Rühl und Josef Münstermann wieder zusammen und nahmen den Spielbetrieb wieder auf. Jedoch verunglückte Herbert Rühl tödlich und ohne ihre Stütze hatte die Handballabteilung es schwer weiter zu bestehen. Doch mit Fritz Post, Otto Runtemund und Heinz Roggel die mit viel Geschick die Handballer durch die schwierigen Zeiten führten konnte der Fortbestand der Abteilung gesichert werden. Im Jahr 1953 dann übernahm Heinz Weber die Leitung der Handballabteilung und sollte sie in das bisher erfolgreichste Kapitel der 95 jährigen Geschichte führen......

Wie es weitergeht? Erfahrt ihr in Kürze im zweiten Kapitel unserer "95 Jahre Handball in Neheim" Chronik.

Dienstag, 14. Januar 2014

(männliche D-Jugend) D-Jugend unterliegt in Meschede

(männliche D-Jugend) SSV Meschede vs. TV Neheim 1884 -- 25:16 (12-9)

Mit einer verdienten Niederlage im Gepäck verließen  unsere Jungs am frühen Sonntagnachmittag die Dünnefeldhalle in Meschede. In Bestbesetzung hatten sich die Schützlinge von Gerd Lutter und Friederike Kneer beim Tabellenzweiten durchaus etwas ausgerechnet. Und tatsächlich ging der TVN schnell mit 4:1 in Front. Doch wer jetzt erwartete, dass die Jungs aus Neheim weiterhin so konzentriert spielten, sah sich schnell getäuscht. Plötzlich war die Luft raus und  Meschede führte 10:7. Zur Halbzeit stand es dann 12:9.  In der zweiten Halbzeit setzte sich der Negativtrend leider fort . Relativ kampflos überließen die Jungs den Meschedern das Feld. Am Ende stand es 25:16 für die Hausherren.  Es fehlte am heutigen Sonntag leider der Wille und die nötige Motivation um den Gegner zu fordern. Zudem waren mit zehn Ballverlusten zu viele technische Fehler zu verzeichnen.

Für den TVN: Rama Diar, Simon Heller, Dustin Herman  7, Leo Cöppicus-Röttger, Nimoel Leo, Oliver Koop, Paul Bem 2, Timo Hieronymus 2, Kim Bräutigam 2, Jakob Keller 1, Dominik Lutter 2, Tim Pereira

Sonntag, 12. Januar 2014

(1.Herren) Erste Herrenmannschaft unterliegt trotz großem Kampfgeist im Spitzenspiel

 (1.Herren) Kreisliga -- TV Wickede vs. TV Neheim 1884 -- 38:34 (20:18)

Im Spitzenspiel der Herren Kreisliga musste sich der Spitzenreiter aus Neheim dem Verfolger TV Wickede mit 38:34 geschlagen geben. Vor über 70 mitgereisten Neheimer Fans begann der TVN von Beginn an leicht unsicher und ließ viele klare Torchancen liegen. So stand es schnell 4:2 für die Hausherren. Doch die Männer der Klinkemeyer-Sieben steckten nicht auf und kämpften sich wieder heran. Besonders durch schnelles Spiel nach vorne konnten schnelle Tore erzielt werden und beim Stand von 5:6 konnte der TVN die Führung erlangen. Doch mangelnde Absprache in der Defensive der Leuchtenstädter ermöglichte den Gastgebern einfache Tore und bis zur Halbzeit konnte der TV Wickede eine 20:18 Führung herausspielen. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild wie in Hälfte Eins. Während die Spieler des TVN immer wieder am gut aufgelegten Heimtorwart scheiterten, nutzten die Wickeder ihre Chancen und konnten sich auf vier Tore absetzen. Doch von den zahlreichen Neheimer Zuschauern angetrieben kämpfte sich der TVN zurück ins Spiel. Tor um Tor wurde aufgeholt und fünf Minuten vor Ende war das Spiel wieder offen. Doch nun schien die kräftezehrende Aufholjagd ihren Tribut zu fordern. Denn während der TVN am Ende einige Großchancen liegen ließ nutzten die Wickeder weiterhin eiskalt ihre Chancen. So stand es nach 60 Minuten 38:34 für den TV Wickede.
Trotz alledem waren die Fans aus der Leuchtenstadt stolz auf die Leistung ihres Teams und feierten die Spieler der 1. Herrenmannschaft für ihren tollen Einsatz und die kämpferische Leistung.
Nach der Niederlage gegen den Verfolge aus Wickede hat der TV Neheim immer noch drei Punkte Vorsprung auf den TVW und kann am 25.1. gegen den Letmather TV II die Tabellenführung weiter ausbauen. 

Donnerstag, 9. Januar 2014

(1.Herren) Spitzenspiel in der Herren Kreisliga

Vorbericht : TV Wickede vs. TV Neheim 1884 


Neheims Hannes Koch in Aktion
Am kommenden Samstag geht auch die Saison für die erste Herrenmannschaft des TV Neheim wieder los Im letzten Spiel der Rückrunde muss die Klinkemeyer Sieben bei keinem geringeren als zum Lokalrivalen und selbst ernannten Aufstiegsfavouriten TV Wickede. So heißt es am Samstag der Tabellenerste aus Neheim gegen den momentan Fünftplatzierten TV Wickede an. Obwohl der TV Wickede mit momentan  17:7 Punkten  "nur" auf Rang 5 rangiert gilt es sie auf keinen Fall zu unterschätzen. Für die Männer aus der Leuchtenstadt steht dagegen fest dass, man mit einem Sieg auf 9 Punkte davonziehen und ein wichtiges Polster für die Rückrunde schaffen könnte. Um in der Sporthalle an der Gerken-Hauptschule in Wickede zu bestehen, hoffen die Herren auf reichlich Unterstützung aus den eigenen Reihen. Anpfiff ist um 18:45Uhr