Dienstag, 20. März 2018

(2. Herren) Letmathe zeigt Schoeps-Sieben die Grenzen auf

2. Herren - 1. Kreisklasse - TV Neheim 1884 vs. Letmather TV III 13:22 (6:13)

Eine deutliche 13:22 (6:13)-Niederlage musste unsere 2. Herren-Mannschaft am vergangenen Wochenende einstecken. Die Gäste vom Letmather TV 3 zeigten von Anfang an, warum sie derzeit den 2. Tabellenplatz belegen und um den Aufstieg mitspielen. Unsere Mannschaft zeigte in der gut gefüllten Halle sowohl beim Torabschluss und auch in der Deckung teils eklatante Schwächen. Den Schwung der zuletzt guten Leistungen konnte man nicht mitnehmen. Fehler über Fehler sorgten schon zur Pause für einen schier uneinholbaren Rückstand.

Nach dem Seitenwechsel hätte man sich bei einer besseren Chancenverwertung bis auf ein Tor herankämpfen können. Die Abwehr stand nun besser und Keeper Holger Weck zeigte sich wie zuletzt in einer sehr starken Verfassung. Die Leuchtenstädter fanden aber nur in den letzten 10 Spielminuten wieder zu gewohnter Stärke zurück und konnten somit ein noch größeres Debakel abwenden.

Spielertrainer David Schoeps: „Die Leistung kann ich mir nicht wirklich erklären. Natürlich haben einige wichtige und vor allem erfahrene Kräfte gefehlt, aber gerade in eigener Halle, vor unserem tollen Publikum, müssen wir uns deutlich besser präsentieren. Nach der Osterpause spielen wir noch in Olsberg und zum Abschluss zu Hause gegen Ruhrtal 2. Da erwarte ich eine Reaktion der Mannschaft. Mindestens 3 Punkte auf der Habenseite sollten machbar sein!“

Bei unserer Reserve gab der 17-jährige Kim Bräutigam sein Debüt im Seniorenbereich. Als schneller und sprunggewaltiger Außenspieler zeigte er nach abgelegter Nervosität eine sehr starke Leistung und konnte u.a. mehrere lange Anspiele zum Gegenstoß verhindern. Ihr Comeback gaben indes Sven Schulte (Knie) und Konstantin Pape (Schulter). „Kim wurde mir von Ludger Klinkemeier am Samstagabend empfohlen. Er sollte beim Heimspiel der 1. Herren-Mannschaft eigentlich erstmals im Kader stehen. Sven ist schon längere Zeit wieder im Training, hat nach meiner Anfrage aber erst noch gezögert. Seine Erfahrung ist natürlich ein großer Pluspunkt für unsere recht junge Truppe. Konstantin hatte unter der Woche erst 2x wieder trainiert. Dafür hat er seine Sache recht ordentlich gemacht. Nach Ostern ist er hoffentlich wieder auf dem Niveau von vor der Verletzung“, so David Schoeps.

TVN: Patrick Liebig, Holger Weck; Bastian Hammerschmidt (4/4), Johannes Kneer (4), Kim Bräutigam (3), Andreas Gersch (1), Konstantin Pape (1), Joshua Tölle, Sven Schulte, Frank Sawatzki, Justin Koch, Alex Zvercikov, David Schoeps.