Donnerstag, 9. November 2017

(männliche C-Jugend) Zurück in der Erfolgsspur

Sieg im kleinen Derby gegen Wickede

 

(männliche C-Jugend) TV Neheim vs. TV Wickede -- 27:20 (16:6)


Nach der enttäuschenden Niederlage beim HSV Hemer 2 im letzten Spiel konnte die mC des TVN sich in Derby gegen den TV Wickede rehabilitieren und zeigte über weite Strecken eine souveräne Leistung. Zu Beginn spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe und bis zu 5:4 in der 9. Minute hielt der Gast gut mit. Aber nach kleineren Korrekturen in der Abwehr fingen die jungen Neheimer immer mehr Bälle des Gegners ab und konnten die Gegenstöße auch erfolgreich verwandeln. Insbesondere die Abwehr stellte den Gast immer wieder vor Schwierigkeiten klare Chancen zu generieren. Über ein 8:4 konnte Vorsprung kontinuierlich auf den Halbzeitstand 16:6 ausbauen. Auch nach der Pause ließen die Blau-Weißen nicht nach und erzielten weiter Tor um Tor, ließen aber in der Abwehr etwas die Zügel schleifen. Nach 39 Minuten erhöhte Eric Einspanier mit einem verwandelten 7-Meter-Strafwurf mit dem 25:12 die Führung auf 13 Tore. Das Spiel war praktisch entschieden. "Mit der Phase zwischen der 9. und 40. Minute bin mehr als zufrieden. Trotz fehlendem Training in den Herbstferien konnten wir ein tolles Tempo gehen und das Spiel frühzeitig entscheiden. Doch in Erwartung eines hohen Heimerfolges kam plötzlich ein merklicher Bruch in unser Spiel.", so Trainer Sven Schulte mit Blick auf die Schlußphase. In den letzten 10 Minuten ging dann kaum noch etwas bei den Leuchtenstädtern. Vorne spielte Neheim plötzlich sehr behäbig und ohne notwendige Bewegung. So wurden leichtfertig viele Bälle verschenkt und der Gegner zu Kontern eingeladen. Außerdem wurde die Leistung auch in der Abwehr sehr fahrig. Und so witterte Wickede noch einmal Morgenluft und verkürzte mit einer 6er Serie auf 26:20. Jedoch kam das Aufbäumen zu spät. Trainer Sven Schulte sammelte seine Sieben noch mal um sich und schwur sie auf letzten Minuten. Mit Erfolg, die Abwehr wurde wieder aufmerksamer und ließ kaum noch Chancen zu. Spätestens beim 27:20 durch Dimitrios Leonidis war der Erfolg im Kasten. "Wir haben in den letzten 10 Minuten gesehen, dass die Jungs förmlich auf dem Zahnfleisch gingen, 2 Wochen Trainingspause konnten deutlich gesehen werden. Aber endlich hatten wir mal wieder fast den kompletten Kader zur Verfügung. Mit der dünnen Personaldecke der letzten Spiele hätten wir das Spiel noch aus der Hand gegeben. Wie schnell das passieren kann haben wir ja in Hemer gesehen. Aber insgesamt bin ich mit der Leistung sehr zufrieden. Aus einer sicheren Abwehr mit Tempo nach vorne, so stelle ich mir unser ideales Spiel vor. Verbessern können wir noch unseren Positionsangriff, hier müssen wir noch erheblich beweglicher agieren. Aber wir sind bereits auf einem guten Weg." zeigte sich Trainer Sven Schulte zufrieden mit dem zweiten Heimerfolg. In der kommenden Woche trifft Neheim auf den Tabellensechsten aus Sundern. Beide Mannschaften haben bereits 4 Niederlagen auf dem Konto und kennen sich in und auswendig. Entscheidend ist die Tagesform. Der TVN hofft den Schwung aus dem Derbysieg in das nächste Derby mit hinüber zu nehmen.

TVN: Rünker (1.Hz.), Isaak (2.Hz.), Eickel (1), Leonidis (3), Cloer (2), Balint, Eikel, Schlünder (1), Moeschke (13), Ludwig, Einspanier (6), Schumacher (1).