Dienstag, 7. Februar 2017

(Damen) Später Einbruch kostet Chance auf Punkterfolg

Damen unterliegen im Derby


(Damen) Bezirksliga -- TV Arnsberg II vs. TV Neheim 1884 -- 26:19 (11:10)


53 Minuten lang sahen die zahlreichen Zuschauer in der Arnsberger Rundturnhalle am vergangenen Wochenende ein Spiel auf Augenhöhe. Dem mitgereisten Neheimer Anhang bot sich dabei sicherlich kein handballerischer Leckerbissen, aber dafür eine spannende und kämpferische Partie. Dabei fanden die Leuchtenstädterinnen zunächst besser ins Spiel, versäumten jedoch sich direkt zu Spielstart von den Gastgeberinnen abzusetzen. So wogte ds Spiel hin und her und auch zur Halbzeit konnte sich keines der beiden Teams einen deutlichen Vorsprung erspielen. Erst im zweiten Spielabschnitt konnten erstmals die Damen des TVA deutlicher in Führung gehen. Gleich zweimal konnten sie den Neheimerinnen auf drei Tore davonziehen, doch jedes Mal konnte dieser Rückstand wieder egalisiert werden. Dabei konnte auf Neheimer Seite erneut Torhüterin Gorana Kis überzeugen und auch Debütantin Celine Schüler zeigte in ihrem ersten Spiel für den TVN eine gute Leistung, verletzte sich jedoch prompt und wird mindestens die nächsten drei Wochen mit einer Fingerverletzung ausfallen. Ab der 53. Minute lief jedoch für die Mannschaft von Trainer Bastian Hammerschmidt abrupt nicht mehr viel zusammen. In der Offensive verspielte man zu leichtfertig Bälle und in der Rückwärtsbegewung konnte man dem schnellen Arnsberger Spiel nicht mehr viel entgegensetzen. Am Ende musste man von einem 19:19 den Gegner auf 19:26 wegziehen lassen.
,,Uns sind am Ende der Partie die Körner ausgegangen. Wir haben dann versucht zuviel zu erzwingen. Es ist immer noch eine positive Tendenz auch wenn man sich den Vergleich zur Hinrunde anschaut. Dennoch fehlen uns immer noch die Punkte." so Trainer Hammerschmidt.

Für den TVN:
Kis, Millentrup, Becker, Moeschke, Volz (5), Helnerus (3), Jasinsky (1), Müller (7/4), Förster, Scholand, Franz, Schüler (2), Rauch, Landsknecht (1)