Donnerstag, 2. Februar 2017

(männliche D-Jugend) Gute Leistung trotz Niederlage

(männliche D-Jugend) TV Neheim 1884 vs.  JSG Menden  -- 11:16 (5:7)


Am vergangenen Wochenende war mit den Mendener Wölfen der Tabellendritte zu Gast. Krankheitsbedingt mussten die Leuchtenstädter  leider auf beide etatmäßigen Torhüter verzichten, so dass Tom Pieper das Tor hütete, was dieser gut meisterte. Ähnlich wie zuletzt im Duell gegen den Tabellenführer aus Warstein, konnten  die Neheimer dem hohen Niveau anpassen und spielerisch durchaus mithalten. Vor allem durch konsequentes Abwehrverhalten konnte das das Spiel ausgeglichen gestaltet werden. Bis zum 4:4 ging es ständig hin und her. Zum Ende der ersten Halbzeit setzte sich Menden dann erstmals auf 5:7 ab. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischte der Gegner den besseren Start und erzielte die beiden ersten Tore nach Wiederanpfiff. Das war dann auch bereits die Vorentscheidung. ,,Wir sind zwischenzeitlich nochmal auf 3 Tore rangekommen, mehr war dann allerdings leider nicht mehr möglich. Durch die sehr offensive Abwehr der Gäste, passierten uns vermehrt technische Fehler. Die Konzentration ließ nach. Zudem konnten wir die Chancen, die sich uns boten, nicht konsequent nutzen." so resümierte das Trainergespann die Partie.  Somit ging das Spiel am Ende mit 11:16 verloren. „Schade, dass es am Ende nicht gereicht hat, es wäre heute mehr drin gewesen“, so das Trainergespann Amelunxen/Pieper weiter. „Trotzdem können wir mit der Entwicklung des Teams im Gegensatz zur Hinrunde, als die ersten drei Teams für uns noch unerreichbar waren, sehr zufrieden sein“. 

Für den TVN: Tom Pieper; Fidon Neziraj (2), Jannik Schlünder (4), Kai Moor (1), Marc Kmetec (1), Robin Tipaikin (3), Hagen Schulte, Dominik Winterfeld, Laurent Veliqi