Dienstag, 1. November 2016

(1.Herren) Auswärtsschlappe in Olpe

TV Olpe gg. TV Neheim 1884 38:29(17:14)

Ein 5-Tore-Lauf kurz nach Beginn der zweiten Spielhälfte reichte den Hausherren, um den Neheimern alle Illusionen auf einen Auswärtserfolg zu nehmen. Zuvor hielten die Gäste aus dem Norden des Sauerlandes gut mit und waren vor allem in den ersten Minuten auf Augenhöhe mit dem "Star-Ensemble" des Aufsteigers. Erst als dieser beim 8:8 in der 15ten Minute zum Team-Time-Out griff, schien das Spiel zu kippen. Neheim zahlte im Angriff immer mehr seinen vergebenen Chancen Tribut, während man in der Abwehr Kreisläufer Nicolas Stahl kaum in den Griff bekam. Mit fortlaufender Spieldauer konnte sich der Favorit immer weiter absetzen, sodass in der 44ten Spielminute ein 27:19 über die Anzeigentafel flimmerte. Selbst als zu diesem Zeitpunkt der TV Olpe eine rote Karte erhielt, konnten die Gäste nicht mehr gefährlich werden, auch weil keine fünf Minuten später Moritz Pater ebenfalls disqualifiziert wurde. Fragwürdig: Beim Zweikampf in der Deckung bekam dieser den Ellenbogen des Kreisläufers an die Stirn und musste daraufhin mit einem Cut über dem Auge ins Krankenhaus - eine Zeitstrafe sah allerdings nur er selbst.
"Der Gegner war heute eine Nummer zu groß, das muss man einfach zu geben. Ärgerlich ist nur, dass wir die Fehler nicht nutzen konnten, die Olpe heute durch seine teils arrogante und überhebliche Spielweise gemacht hat", so der allgemeine O-Ton aus der Gästekabine.
Am folgendem Wochenende empfangen die TVN-Herren zuhause die SG Attendorn Ennest.

Für den TVN: Nick Grosse, Stephan Baukmann; Moritz Pater(8/5), Sören Frohne (6/2), Hannes Koch(5), Aldo Caruso(4), Steffen Hackmann(2), Felix Pater(2), Thorben Frohne(1), Tom Figgen(1), Kai Ilskens, Max Spitthoff, Lukas Jasinsky