Donnerstag, 10. November 2016

(Damen) Auswärtsspiel bei der SG Iserlohn-Sümmern

Neheims Damen treffen auf schwierigen Gegner


(Damen) Bezirksliga -- SG Iserlohn-Sümmern vs. TV Neheim 1884 -- Sonntag, 13.11.16, 13:00Uhr, Sporthalle Iserlohn-Nussberg


Am kommenden Sonntag
treffen die Damen des TV Neheim auf die neuformierte SG Iserlohn-Sümmern. Durch den Zusammenschluss des VfK Iserlohn und der DJK TuSpa Sümmern vor Beginn der Saison starten die Gastgeberinnen erstmals mit neuem Namen in der Bezirksliga. Vielleicht ist ja die Namensänderung ein gutes Omen für die Leuchtenstädterinnen, denn gegen die DJK Sümmern sah man meist nicht besonders gut aus. In bisher sechs Bezirksligabegegnungen gab es vier Niederlagen für das Team des TVN, dem nur zwei Siege gegenüberstehen. Dies hängt insbesondere damit zusammen, dass die Damen der SG I-S eine sehr erfahrene Mannschaft haben, bei denen das junge Team aus Neheim häufig Lehrgeld zahlen musste. Dies soll in dieser Saison anders sein.
,,Wir sind als Team sicherlich gewachsen und sind mittlerweile in der Lage Spiele cleverer und konzentrierter zu spielen. Das wird am Sonntag auf jeden Fall ein Faktor werden. Wir müssen die einfachen Fehler minimieren und versuchen, dass Iserlohn-Sümmern nicht Fahrt aufnimmt." ist sich Bastian Hammerschmidt sicher.
Gefährlichste Akteurin auf Seiten der SG ist sicherlich Rückraumspielerin Germaine Mross, die mit bisher 36 Torerfolgen (gleichauf mit Neheims Meike Helnerus) zu den Top Ten der Torschützenliste gehört. ,,Wir müssen sicherlich sehen, dass wir ihnen die Gefahr aus dem Rückraum ein bisschen nehmen, dann haben wir eine echte Chance etwas zählbares mitzunehmen." so Trainer Hammerschmidt. Nach einem starken Start gegen den HV Sundern, setzte es zudem für die SG Iserlohn-Sümmern vier Niederlagen in Folge, ehe gegen den TV Wanne der zweite Saisonsieg gelang. Mit einem Sieg könnte sich der TVN also in der Tabelle weiter vorschieben und das Mittelfeld erreichen. ,,Das wäre ganz wichtig, weil wir zum ersten Mal etwas Abstand zum Tabellenkeller aufbauen könnten. Aber wir wissen, dass es sicherlich eine ganz schwere Aufgabe in Sümmern wird."
Verzichten muss der TVN dabei definitiv auf Delia Giacosa (krank) und Gorana Kis (beruflich verhindert). Weiter fraglich ist der Einsatz von Michelle Müller, die ebenfalls momentan krank ausfällt. Anwurf ist am Sonntag um 13:00Uhr in der Nussberghalle in Iserlohn.